China: Mit 3-Cent-Musikdownloads gegen Piraterie

Musik- / Videoportale Ein Anbieter von Musik aus den USA hat in China einen sehr billigen Online-Shop gestartet. Der Distributor, der vor allem Independend-Labels vermarktet, will so gegen die weit verbreiteten illegalen Angebote konkurrieren können. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hoffe dass dieses angebot auch interessenten findet...
 
@Ludacris: Ja warum nicht ? Naja die Kommerzielle Musikindustrie könnte von mir aus ausgerottet werden . Open Media ist da viel besser ich bin aktiv für kostenlose Mukke ( ich persönlich mache auch kostenlose Musik ) .
 
@Ludacris: Naja das ist China. Dort werden normal die kopierten Sachen noch kopiert. Abwarten.
 
@kinley: Was ist das denn für eine Antwort? Hauptsache was sinnfreies gesagt! @Ludacris: Das hoffe ich auch! Finde die Idee gut.
 
Deutschland: Hohe Preise plus Strafzuschläge für DRM freie Musik lassen die Herzen der Bosse der Musikkonzerne höher schlagen.
 
warum eröffnet jemand aus den usa einen online-shop in china
 
@hjo: Ferengi Erwerbsregel 67. Genug Profit ist niemals genug
 
@cY: (+) LOL
 
Leute, lasst die P2P-Leitungen glühen... wir brauchen noch viel mehr Raubkopien, damit so ein Modell auch bei uns eingeführt wird. Bisher sind wir scheinbar noch viel zu brav und gesetzestreu... Das chinesische Kopierverhalten sollten wir kopieren ^^ Liegt das an Olympia oder warum mehren sich selbst hier die News über China? :-)
 
@Tyndal: der gleichen meinung bin ich auch, leider glüht meine dsl light leitung doch recht früh^^
 
@ schrittmacher: Ein klares Plus :)
 
@Tyndal: Bitte schlage mal nach der defintion "independent-label" nach.
 
@Schrittmacher: Also meine Leitung glüht erst ab 26MBit. Da ich nicht wie Commander Data 10 Musikstücke gleichzeitig hören kann, bringt es mir nicht viel hier etwas glühen zu lassen :-P
 
Hmm... könnte echt klappen, 3 Dollar für ein 88 Lieder Abo - das würd ich mir auch zulegen.

PS:Independend-Labels = Independent-Labels: ...ein Angebot zu schaffen, dass bei der Musikauswahl... = ein Angebot zu schaffen, das bei der Musikauswahl:
 
Die URL zum Webshop: www.wa3.cn & URL zum Distributor: iodalliance.com - Leider haben sie kaum meine Musikrichtung im Angebot aber vielleicht kommt das noch. Edith sagt folgendes als Hinweis: "We have noticed that you are not using Internet Explore as your browser. In order to maintain an acceptable level of security for the subscription service during this initial phase, our website is currently not supporting Firefox, and other non- IE browsers for now. We will aim to have Firefox support soon…"
 
@RobCole: lol
 
@RobCole: Bei mir steht immer : 'Undefiniert' ist Null oder kein Objekt .
 
Also bei 2&$8364: sagen wir für 100 Songs (aber nur in flac od. wav - Qualität) bin ich dabei. Solange aber selbst CDs nicht mal mehr gute Qualität aufweisen (meist völlig übersteuert) kaufe ich eh keine Musik mehr.
 
@Unbekannter Nr.1: Übrigens das soll 2 Euro heißen. Sonderzeichen werden hier wohl nicht unterstützt. PS: Wo hab ich denn wie was einzustellen bzw. welche Knöpfe zu drücken, damit ich meinen Kommentar bearbeiten kann.? Danke schon mal.
 
@Unbekannter Nr.1: Das Symbol links neben dem Plus ist zum Bearbeiten deiner Kommentare. :-P
 
@Unbekannter Nr.1: Joa genau. Und für 10€ würde ich mir auch nen Ferrari zulegen.
 
@Unbekannter Nr.1: zum editieren musst du winfuture.de in noscript erlauben, ansonsten siehst du den editbutton nicht :p
 
@Unbekannter Nr.1: oder du gehst oben auf "mywinfuture", wählst den entsprechenden artikel aus, suchst den gewünschten beitrag, editierst ihn und drückst dann auf das "go", welches sich unter dem editierten kommentar befindet (du kannst aber nur einen kommentar editieren...
 
Zu solchen Bedingungen würde ich auch Musik kaufen....
 
@Kostya: Bitte schlage mal nach der defintion "independent-label" nach.
 
wobei man in china nicht unbedingt von einem niedrigen preis sprechen kann angesichts eines durchschnittslohns (ausschließlich nur in den metropolen zu erreichen) von ca. 2.807 EURO (ca. 30 000 Chinesische YUAN) pro JAHR. das sind ca. 234 EURO pro monat "im durchschnitt" - das heißt also, genauso wie hier: einige wenige verdienen das mehrfache von 234, die absolut überwiegende mehrzahl der werktätigen menschen dümpeln mit so um die 50 bis 100 EURO pro manat dahin. da reißen dann auch solch vermeintlich "niedrige" preise schon exorbitant riesige löcher ins familieneinkommen (die frage die dann zwangsläufig zum monatsende hin aufkommt heißt: für 88 songs zahlen - oder doch lieber was anständiges zum fressen?) - lasst euch also nicht verarschen!
 
Geht doch legal und günstig. Von einer deutschen Fa. aus Ahaus kann man monatsweise Channel buchen. Da streamen dann z.B. die Top100 Alben kpl. auf die Platte. Und das für 10-20 Euro, je nach Channel.
 
@michnix: Bei napster kriegst du für 10Euro/Monat 3Mio Musikstücke. Dazu nimmst du dir Tunebyte und legst dir legale "semi-analoge" Sicherungskopien an - wenn du die Musik unbedingt besitzen willst, statt sie nur zu leihen.
 
Ich finde 0,99€ für ein Musktsück absolut fair, nur müsst es noch frei verwendbar sein.
 
Ich find's ja nett von WinFuture, dass sie die 20 Yuan in Dollar umgerechnet haben. So kann man sich viel besser vorstellen, wieviel das ist :]
 
@WongKit: Umrechnung Yuan Euro is ca 10:1, außerdem weiß man jawohl wie der dollar zum euro steht, wenigstens so ungefähr
 
Der Preis hört sich mal gut an. Warum ist er immer nur bei uns so überteuert.

Und bevor es jetzt wieder angeht.
Ich nehme mal oben die Zahl das ein Chinese im Monat ungefähr 230 Euro verdient denke mal netto.
Bei uns werden die meisten Arbeiter so im Schnitt 1300 Euro Netto rausbekommen.

das wäre ein Faktor von 5,6

Also wenn in China ein Musikstück 3 cent kostet müsste es bei uns
ungefähr 17 cent kosten.

Warum kostet bei uns dann ein Lied 99 cent bis 1,30 Euro ?

Ist echt ein Wucher bei uns
 
@andi1983: weil in China mit ausländischer Musik so gut wie kein Geld verdiet wird, zumindest nicht durch die Musikindustrie. Wenn hier 90% aller CD Verkäufe nur Raubkopien wären, dann hättest du hier auch solche Preise.
 
Na also dann lasst uns alle Raubkopieren das wir auch mal solche Preise erleben werden.
Schluss mit der Abzocke für ein Album 18 Euro.
Für nen Film 20-25 Euro z.B der neue Rambo Film.

Muss das den sein ? Ich nenne das Abzocke.
Und Ausreden von manchen das man ja dann den Film sein ganzes Leben hat lass ich nicht gelten.
Die meisten Filme wurden durch die Kino Zuschauer abbezahlt.
Dann muss es doch wohl nicht sein das die dann für die DVD nochmal so kräftig abkassieren.

Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.