Monopol dank Piraterie? Microsoft droht Ärger in China

Recht, Politik & EU China hat seit dem 1. August 2008 sein erstes Anti-Monopol-Gesetz. Damit will man eine zu starke Konzentration der Marktmacht von Unternehmen verhindern, wie es auch mit ähnlichen Regelungen in den USA und Europa erreicht werden soll. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Zitat von Bill Gates in Wikiquotes: "Solange sie sie [die Software] stehlen, wollen wir, dass sie unsere stehlen. Sie werden in gewisser Weise abhängig und dann werden wir herausfinden, wie wir Zahlungen erwirken - irgendwann im kommenden Jahrzehnt." Das war im Jahre 1998 ... Ein Schelm, wer Böses dabei denkt :D (War zwar ursprünglich an chinesische PC-Anwender gerichtet, aber hier passt es gerade so schön...)
 
Hmm. Anscheinend haben sich die Chinesen was von der EU abgeguckt.
 
@DennisMoore: Wenn dann nicht "die Chinesen" sondern die chinesische Regierung. Es hat ja sicher nicht 1/4 der Erdbevölkerung der EU was abgeguckt! Die Vorratsdatenspeicherung haben ja auch nicht die 82 Millionen Deutschen eingeführt und gewollt, sondern die deutsche Regierung.
 
@DennisMoore: Hm dann doch gleich richtig. Die EU von den USA und die Chinesen von der EU. Denn die Chinesen würden ja nie was von den Amerikernern Adaptieren :)
 
@TobiTobsen: Absolut schlechter Kommentar! (-)
 
Edit:Da in China soviele Plagiate hergestellt werden auch an Software soll MS da ruhig ein Monopol haben und so wieder für etwas ausgleich sorgen,ich finde es einfach nicht okay das östliche Länder uns westlichen ausplündern und dann westlichen unternehmen einschränken wollen ja zu der Meinung stehe ich
 
@REtender: Hääää? Was hat das Monopol von MS mit Industriespionage in Europa zu tun ??? Nach dem Motto "Aug um Aug" willst du, dass MS "uns" dort rächt ?? *loool*
 
@REtender: Gehts noch? Es ist genau umgekehrt, der Westen hat die östlichen Länder ausgeplündert. Die westlichen Länder haben und profitieren immernoch von günstigen Produkten, die durch günstige Arbeitskräfte in asiatischen Ländern ermöglicht wurden/werden. Ein grosser Teil unseres Wohlstandes basiert darauf und die Leute dort haben praktisch nichts davon, nur ein paar wenige. Solch unüberlegte, dumme Kommentare kannst du lassen. Ein grosses (-) !
 
@ biaxident: hm ich rede in dem fall speziell von china und beziehe nicht es nicht auf alle östlichen länder wie z.b. indien.Klar geht es einem großteil der bevölkerung in china schlecht aber die software firmen die MS verklagen wollen schätze ich nicht als bettelarm ein Zitat:Außerdem wird der absolute Großteil der in China eingesetzten Microsoft-Software ohnehin ohne den Erwerb von Lizenzen illegal verwendet. Damit schädigen die Firmen aus china die MS verklagen wollen unsere westliche wirtschaft sry falls ich mich oben etwas unklar ausgedrückt habe^^

Edit: und die unternehmen die MS verklagen wollen sind auch bestimmt die die industrie spionage betreiben...und über den westlichen kapitalismus wo ich auch gegen bin geht es in dem thread nicht (jedenfalls für mich) kannst ja im forum mal zu kapitalismus und warum der westen den ost ausgenommen hat und das jetzt alles wieder zurück kommt aufmachen :)
 
@REtender: Ähm... Microsoft-Produkte gegen Plagiate?
Plagiate mit Plagiaten bekämpfen? Recht seltsam und nutzlos, findest du nicht?
 
@REtender: Zum Thema Industriespionage muß man halt auch erwähnen, daß die westlichen Unternehmen selbst schuld sind, wenn ihr kostbares Know-How gratis in den Osten geht, wenn sie vor lauter Gier nach möglichst billigen Arbeitskräften ihre Betriebe in den Osten auslagern und damit den dortigen Arbeitskräften direkten Zugang zu ihrem Know-How gewähren. Beim nächsten Mal bauen dann China & Co das nach, was sie von unseren Unternehmen abgeschaut haben. Manager hierzulande planen heutzutage halt leider nicht mehr langfristig im Interesse ihres Unternehmens, sondern nur mehr so kurzfristig, wie ihr Vertrag mit dem Unternehmen läuft, und somit so lange, wie sie Gewinnprovisionen und Dividenten für sich selbst herausholen können.
 
@REtender: Das ist ein böser Satz "nicht okay das östliche Länder uns westlichen ausplündern". Dir ist schon klar wer >12 am Tag arbeitet und am Ende gerade mal 100$ im Monat verdient damit die "guten" westlichen Länder ihre IPOD's, Computer, Fernseher usw usf kaufen können und diese Gegenstände besser behandeln als die Leute die, dieses Produkt herstellen?
 
Ist ja schon dreist. Erst haufenweise illegale Versionen benutzen und dann den Hersteller noch dafür gerade stehen lassen. Aber MS dürfte die Situation ja bekannt vorkommen. Wäre ja nicht das erste Mal, dass man sie deswegen verklagt werden. Gehört ja schon quasi schon zum Tagesablauf.
 
@special: wird ja zum glück sonst nirgendwo so gehandhabt, oder? halt doch, überall. schau dir mal die ganzen patentfirmen an, die klagen auch erst jahrzehnte später, damit es sich richtig lohnt.
 
@Monte: Natürlich ist das kein Einzefall. Ist aber dennoch dreist - auch wenn es mittlerweile gang und gebe ist.
 
@special: und jetzt erkläre mal warum " d e r C H I N E S E " dreist ist!!! es gibt also 1,6 milliarden " d e r C H I N E S E " - und alle sind sie dreist, jeder einzelne, weil.... wir leben bekanntlich noch immer nach den regeln der "sippenhaft"! das heißt also konkret - wenn eine chinesische firma, die chinesische regierung oder auch nur eine einzige chinesische person eine klage (egal was für welche) gegen (irgendeine) eine westliche firma (oder person)anstrebt - dann ist " d e r C H I N E S E " dreist - sind alle chinesen gleichermaßen dreist U N D evtl. und vllt. sogar noch U N V E R S C H Ä M T obendrein! ist dann so wie bei den türken, kroaten etc. - ist einer mal kriminell - dann sind nat. alle kriminell - ist ja schließlich "der T Ü R K E" und "der K R O A T E" und "der E T C." und weil türken noch zudem fast alle muslime sind - dann ist ja auch klar das "der M O S L E M" radikal ist und zwangsläufig mit der alkaida sympathisiert (mindestens wenn nicht sogar schlimmer) - oder???
 
Wie funktioniert das mit den Monopolbestimmungen eigentlich? Nur weil die Kundschaft alle Windows "Kauft" und benutzt muss MS verklagt werden? Ich mein wenn MS nun auf die Idee kommen würde alle kommerziellen Linux-Distributionen aufkaufen zu wollen um so Linux zu verdrängen wäre das was anderes. Doch nur weil alle Welt mit dem Fenster arbeiten will, finde ich solch eine Anschuldigung nicht korrekt. Statt gegen MS sollten sie lieber mal gegen die Ölindustrie vorgehen. Auch wenns mehrere Firmen gibt, das Benzin kommt doch nur aus einer Raffinerie und unterscheidet sich nur durch ein Farbbeutel mit Farbstoff
 
@Mudder: nein -um das geht es überhaupt nicht - es können sogar zu 100% der potenziellen kunden (freier wille / wahrecht etc.) das produkt einer firma kaufen. das ist nicht das problem. probleme gibt es nur wenn sich eine firma / ein hersteller unlauterer, unfairer und/oder sogar (absolut) krimineller methoden bedient um eine marktbeherrschende stellung zu erreichen, einzunehmen, zu (er)halten oder diese auszubauen. sprich, wenn sich manche firmen durch unzulässigen preisabsprachen, unlauteren preisnachlässen, bestechung, zwangsmassnahmen (zB. durch erpressungen verschidenster art der kleineren (oft wehrlosen) partnerunternehmen - damit sie zB. billiger zuliefern) , gewalt-(androhung) (physischer sowie psychischer natur), unlauterer preisgestalltung (zB. wenn hersteller/firmen exorbitant weit unterhalb des üblichen marktpreisniveaus verkaufen bis eine unliebsame (weil preis stabilisierende) konkurrenz vernichtet ist - (um im anschluß daran die preise beliebig nach oben zu treiben zum alleinigen eigenen vorteil willen - aber zum nachteil des nun absolut von einem anbieter abhängigen kunden etc. etc. etc.,) - wettbewerbsverhindernde, wettbewerbsbe- und einschränkende (verzerrung) oder mutwillige wettbewerbsverdrängung (zB. mit extrem niedrigen preisen oder preisnachlässen (beihilfen) für sympatisierende händler die die vorhande konkurrenz beseitigen). OK - das war nun das ganz grobe - kommen wir zu den feinheiten:[. . . http://de.wikipedia.org/wiki/Kartell . . .] - UND - [. . . http://xrl.in/bnu . . .]
 
@bilbao: Ein Kartell hat mit einem Monopol aber nur mittelbar etwas zu tun, in der Hinsicht, dass es zu einem (Quasi)Monopol führen kann.
 
@Schließmuskel: was ja "der SATZ": [ . . . OK - das war nun das ganz grobe - kommen wir zu den feinheiten:[. . . http://de.wikipedia.org/wiki/Kartell . . .] - UND - [. . . http://xrl.in/bnu . . .] - mit verweis auf entsprechende, auch fachlich weiterführende "LINKS" - zum ausdruck bringen sollte! - - - - - - übrigens: im beitrag geht es um folgendes [...sein erstes Anti-Monopol-Gesetz] - und jetzt lies nochmal @Mudders "eingangsfragen" durch!
 
@Mudder: anhang um missverständnissen vorzubeugen: [ ... http://xrl.in/bog ... ] - (das wichtigste unter punkt 3) "Ursachen für Monopole": - - - - - 1.) Natürliches Monopol: Das Monopol existiert ohne regulierenden Einfluss, z. B. weil ein Anbieter alleine Zugriff auf bestimmte Rohstoffe hat oder alleinig über bedeutende Technologien verfügt (z. B. durch Marktvorsprung). Häufig ergibt sich das natürliche Monopol auch aus Markteintrittsbarrieren, insbesondere wenn eine aufwändige flächendeckende Infrastruktur erforderlich ist, wie bei Eisenbahnnetzen oder der Versorgung mit Strom, Wasser oder Gas. Ein natürliches Monopol im engeren Sinn ist eine Marktform, in der ein Unternehmen mit sinkenden Durchschnittskosten bei steigender Produktionsmenge die Nachfrage befriedigen kann: in diesem Fall produziert ein einzelnes Unternehmen kostengünstiger und kann Konkurrenten vom Markt verdrängen. - - - - - - 2.) Rechtliches Monopol: Das Monopol existiert aufgrund einer gesetzlichen Bestimmung. Diese Form findet man heutzutage beim Staat und bei (auch ehemaligen) Staatsbetrieben (z. B. Briefmonopol): die wenigen Ausnahmen wie das Zündwarenmonopol, Branntweinmonopol oder das Salzregal sind in modernen Wirtschaftsordnungen weitgehend abgeschafft. In der Vergangenheit herrschte in der Feuerversicherung ein Monopol durch die Versicherungspflicht bei den regionalen öffentlich-rechtlichen Versicherern. Auch Monopole aufgrund von Patenten werden zu dieser Kategorie gezählt. - - - - - - 3.) Vertragliches Monopol (auch Kollektivmonopol): Das Monopol existiert, da sich alle Anbieter oder Nachfrager auf gemeinsame Leistungen und Preise festlegen (etwa durch ein Kartell) und so der Wettbewerb ausgeschaltet wird. In den meisten Ländern sind solche Absprachen in der Regel illegal (in Deutschland: Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen).
 
Oha... wer wird als erstes den Mut haben und die chinesische Regierung wegen ihres Regierungs-Monopols verklagen? Keine Ahnung, was ich an Stelle von Microsoft machen würde... den chinesischen Markt nicht mehr beliefern, warten bis das Betriebssystem dreist kopiert wird, und dann die chinesischen Software-Konzerne mit Patentklagen bepflastern. Leider hängen an Microsoft zuviele Arbeitsplätze - sonst würde ich denen echt mal raten, die Service-Verträge mit der chin. Regierung, der EU und sonstigen Strafanstalten zu kündigen und abwarten, wie gut die mit der vorhandenen Konkurrenz klar kommen...
 
lol wie genial.... darf sich die regierung dann auch selber anzeigen? denn sie tun ja auch alles um "ihr" monopol zu schützen
 
qutasch mit soße. und dann natürlich gegen microsoft. is klar ...
 
MS hat sicher keine Schuld. Die haben in China so wenig Software verkauft, da kann ein Monopol nicht entstehen. Erst durch die Kopiererei der Chinesen ist die Software so verbreitet. Deswegen China verklagen.
 
Microsoft hat auf 70 Prozent der laufenden Computer sein Betriebsystem installiert. Ich würde sagen, Microsoft HAT da ganz deutlich ein Monopol. Und die Tatsache, dass Microsoft sein OS von hause aus zwangsvorinstalliert, macht die sache noch interessanter. Das wird wohl nicht ewig so weitergehen, denn dadurch kommen andere erst gar nicht zum Zug und bleiben aussen vor. Monopolisten sind die größte Gefahr für den Normalen Bürger und MÜSSEN ganz stark kontrolliert und sanktioniert werden, wenn andere klar benachteiligt werden. Das sagt einen schon der gesunde Menschenverstand, aber hier gehts ja um Gefühle und alle sind immer sooo pöse zu Microsoft.
 
Die Chinesen kopieren halt alles , auch westliches Klagegebahren . Microsoft die Schuld an der hohen Piraterie in China zu geben ist allerdings schon dreist. Ich denke die Chinesen wissen genau das man ohne den Chinesischen Markt in der Welt nichtmehr agieren kann und jetzt können Sie die Unternehmen nach Lust und Laune schröpfen. Die Kommunisten sind doch schlimmer als die schlimmsten Kapitalisten.
 
@~LN~: Hast du den Artikel überhaupt gelesen, oder willst du nur einen dummen Anti-China Kommentar loswerden? Scheinst auf jeden Fall keine Ahnung zu haben!
 
@~LN~: Was ist schlimmer? Software kopieren oder Menschen für 100$ im Monat >12 Stunden am Tag arbeiten zu lassen nur damit der liebe LN hier im Forum maulen kann das die bösen Chinesen Software kopieren?
 
Amüsant die Chinesen, echt. Wollen Monopole verhindern aber alles und jedes wird kopiert unter den Augen der Behörden. In der Schweiz musste eben eine kleine Firma dicht machen die so ein geniales magnetisches Spielzeug erfunden hatte. Leider hat die Chinesen der weltweite Patentschutz nicht interessiert....folge.....zu teuer in der Produktion, Firma macht dicht und die Chinesen produzieren es munter weiter zu Dumping Löhnen und hundsmiese Arbeitsbedingungen.
 
@Tomato_DeluXe: jap so isses. die solten endlich mal durchgreifen... aber warum wird das nicht längst schon gemacht ? die Frage ist relativ einfach... China besitzt einen grossteil der Rohstoffe auf dieser Welt, wichtige Rohstoffe. Ohne den Export würde nichts mehr gehen. das heisst abhängigkeit, probleme das politisch zu lösen usw. Es sollte aber breiter über solche firmen und deren Produkte aufgeklärt werden. Wozu gibts denn Medien.
 
Piraterie illegal? Seit wann dass denn? Kurzer Rückblick. Mit Piraten und Freibeutern ist seit dem 16. Jhdt. die britische Marine "Herrscher der sieben Weltmeere" geworden und wurde durch den englichen Staat finanziert und gefördert. Staatspiraterie. So kann es auch im Informationszeitalter mit Software passieren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr