UltraVNC 1.0.4 RC 17 - Fernsteuerung von Windows

Tuning & Überwachung UltraVNC (Ultra Virtual Network Computing) ist ein kostenloses Programm zum Fernsteuern von Windows-Computern über Netzwerk, also auch das Internet. UltraVNC basiert auf dem bekannten WinVNC und ermöglicht es zusätzlich Daten zu übertragen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
30.01.2011: UltraVNC 1.0.4 RC 112 - Fernsteuerung von Windows...Gibt es auch irgendwann mal eine Final?
 
@tommy1977: noja, ich setzte jetzt halt einfach einige RC installationen produktiv ein. mit der alten version ist's ja nicht mehr zum arbeiten...
 
@tommy1977: Nein!
 
@tommy1977: "Die finale Ausgabe von UltraVNC 1.0.4 soll bereits in naher Zukunft veröffentlicht werden. "
 
@ThreeM: Prinzipiell eine gute Antwort, aber leider ist der besagte und von Dir zitierte Satz schon seit der News-Meldung über die Version 1.0.4 RC 3 enthalten. Und diese ist immerhin von September 2007. Somit ist die Frage, ob ein Ende der Testphase und damit eine finale Version ist Sichtweite ist, durchaus berechtigt.
 
@Runaway-Fan: Wenigstens einer, der es erkannt hat!
 
@tommy1977: worte, in diesem fall versionsbezeichnung, sind nur schall und rauch. glaubst du wirklich eine "final" hat keine bugs mehr? natürlich wird sie noch fehler haben. mit der bezeichnung behält man sich gewissermaßen vor, noch nicht alle fehler entdeckt zu haben. scheint mir als würdest du nur finals installieren, prinzipiell ist jedoch jede RC eine final: mit ihr lässt es sicht gut arbeiten (im falle von UVNC). hackt nicht immer auf den bezeichnungen rum, schaut euch den funktionsumfang an :) mfg tru
 
@tommy1977: 1. Verbringe ich seit 1993 viel Zeit mit meinem PC und weiß daher auch, dass selbst eine Final NIE fehlerfrei sein kann. 2. Installiere ich nicht nur Finals, sondern auch den einen oder anderen RC...manchmal sogar eine Beta. Und 3. bezog sich mein Kommentar eher auf die lange Beta/RC-Zeit. Bei welchem Programm gab es denn schon mal einen RC17? Bischen merkwürdig, oder?
 
Gibt es eigentlich einen Unterschied zu RealVNC?
 
@sharky89: Guck mal Lizenztyp.
 
@sharky89: Ich meine eigentlich von den Funktionen her.
 
Teamviewer is besser :)
 
@GokuSS4: Ohne Begründung ist das ein sinnfreier Kommentar.
 
@GokuSS4: Schon alleine aus dem Grund, dass bei Teamviewer der gesamte Datenverkehr über deren Server läuft, kann es schon nicht besser sein!
 
@F.M.: Das halte ich erstmal für ein Gerücht. Die Verbindung wird über deren Server hergestellt, aber dann erfolgt die Kommunikation meines Wissens direkt zwischen Server und Client.
 
@Runaway-Fan: Es ist schon eine tolle Sache, dass es so viele Freeware-Programme gibt. Jedoch bin ich gerade bei solchen Fernsteuerungs-Programmen sehr vorsichtig bei der Programmauswahl. Ich habe es bei Teamviewer anders gehört als Du.
 
ne frage für dumme ... kann also mit dem tool von meinem rechner, den rechner bei meiner bekannten steuern, bzw schauen was dort nicht richtig läuft ... gut ... und gibt es dafür ne deutsche sprachdatei?
 
@w.m.mg: Das ist keine dumme Frage. Wer noch nie mit solchen Programmen zu tun hatte, für den ist das mitunter schwer vorstellbar. Zur Erklärung: Du holst dir mit diesem Tool ein Echtzeitbild des Gegnrechners auf deinen Bildschirm, vorausgesetzt, die Gegenseite hat das Servermodul gestartet. Im Idealfall sollte der Zugriff passwortgeschützt sein. Je nach Version kannst du dann sogar Dateien direkt zwischen beiden Rechnern kopieren. Die Fernsteuerung funktioniert auch mit der Freeware-Version. Du steuerst also den Rechner deines Bekannten, als ob du davor sitzen würdest...je nach Leitung mehr oder weniger flüssig.
 
@ tommy1977: UltraVNC hat keine Freeware-Version. Es ist komplett frei. :)
 
@w.m.mg: Es gibt auch eine Windows interne Funktion die das kann.. nennt sich Remotedesktopverbindung... findet man unter Zubehör. Muss man vorher auf den Clients in den Systemeigentschaften unter der Registerkarte "Remote" aktivieren.
 
@Loqi: noja das ist vom funktionsumfang aber was ganz anderes als vnc. du hast mit remotedesktop nicht die selbe möglichkeit das system fernzusteuern. ...du kannst lediglich eine sessions auf dem zielsystem öffnen.
 
@Lord eAgle: Für den Otto Normal User reicht ne Remotedesktop Verbindung. Wozu jetzt VNC für w.m.mg.'s Zwecke installieren ? Ausser der Session Einschränkung gibts keine weiteren Einschränkungen. Du kannst das Zielsystem genauso warten als würdest du direkt vor dem Rechner sitzen. VNC ist nen gutes Tool.. also nicht falsch verstehen.. aber man braucht es nur noch in speziellen Fällen meiner Meinung nach.
 
@w.m.mg: VNC hat 2 Vorteile: Plattform unabhänig, da es VNC Server für so ziemlich jedes OS gibt, und die Möglichkeit das der User der Support will, nachvollziehen kann was da gerade Passiert. In einer Homogenen Windows Umgebung würde ich IMMER RDP vorziehen. Die weitere Session auf dem Zielsystem ist doch gerade der Vorteil, wo ist denn das ein Nachteil? Ich kann so, ziemlich genau Festlegen was ein User darf und was nicht, oder ihm gleich Admin Rechte einräumen.
 
@BerndDasBrot: Mag sein...danke für den Hinweis. Ich selbst nutze RealVNC, allerdings in der Enterprise Version. Davon gibt es allerdings auch eine Freeware. Kann sein, dass ich da was verwechselt habe. Fakt ist jedoch, dass diese Programme einen riesen Nutzen bringen, da man Bekannten und Freunden so auf schnelle Weise helfen kann, ohne mit kryptischen Telefondurchsagen kämpfen zu müssen. Vielleicht sollte man noch erwähnen, dass man für so eine Aktion noch ein VPN braucht...Hamachi wäre dafür ein gute Lösung.
 
@w.m.mg: hole dir TeamViewer ist echt Super kostet nichts und die Daten sind verschlüsselt.Wird von vielen großen Firmen benutzt und die habe mit Sicherheit andere Daten auf ihren PC,s wie Otto normal Verbraucher.
 
schade nur das VNC (egal welches) von Gdata als böse erkannt wird.
klar kann ich den ordner c:/programme/VNC vom livescan ausschließen, aber spätestens beim nächsten wöchendlichen scann wird VNC wieder in die quarantäne verschoben.
 
@solitsnake: Was willst du mit einem dummen Anbtivirenprogramm, das nichtmal eine Ausnahmeliste beherrscht? Oder kannst du es vielleicht nur nicht richtig bedienen?
 
Hat schon gleich irgendjemand mal eine deutsche Version am Start? Nicht dass ich der der englischen Sprache nicht mächtig wäre, aber kommt besser, wenn ich es bei meiner Mutter installiere! ^^
 
@Prince Porn: Hab heute morgen mal so auf die Schnelle eine eingedeutschte Version erstellt. Am besten die betreffendenden beiden Exe Dateien umbenennen, danach die deutschen reinkopieren. http://tinyurl.com/6j4dhv
 
@bleili Big THX!!
 
mal ne Frage, kann der User der am gesteuerten PC sitzt ,sehen was ich mache ? bei windows remote bleibt ja das Bild blau bis man sich wieder anmeldet

wäre gut weil wenn ich mal wieder meiner Mam weiterhelfen muss sollte sie sehen was ich da tuhe (für die Zukunft)
 
@Finsbert: ja, der user kann sehen was du gerade machst bzw. einstellest.
 
Die wichtigste Neuerung in dieser Version ist die verbesserte Unterstützung für Windows Vista. Die finale Ausgabe von UltraVNC 1.0.4 soll bereits in naher Zukunft veröffentlicht werden Auf die Finale warte ich schon über ein Jahr die wird nie fertig. Bin seither auf TeamViewer umgestiegen ist genau so gut evtl sogar besser .
 
@Samuididi: als ob die RC's schlecht wären. wen juckts obs da final oder RC steht, wenn das programm gut läuft. würdest du deine meinung ändern wenn alle paar monate ne 1.03 final, 1.04final usw. kommen würde?
 
Wenn man mal schnell Freunden und Bekannten über das Internet helfen möchte, ist die Installation eines "VNC-Servers" zu aufwendig, da man meist auch noch deren DSL-Router konfigurieren müßte (Portforwarding) und die aktuelle IP-Adresse erfahren muß. Aber es gibt von UltraVNC auch eine "SC" Version (Single Click). Dann braucht man dem Freund nur eine ca. 200 Kb große Datei senden. Er braucht sie einfach nur zu starten (nichts installieren) und schon kann man dem Freund über das Internet helfen. Anleitung siehe www.unawave.de/fernwartung.html
 
Noch ne Frage zum Portforwarding(kanns grade nicht selber antesten da ServerPc offline ist)
meine Mam geht über eine PPPOE Verbindung online (hatt nur ein DSL Modem Congstar) wie funktioniert das in dem Fall ?
über Windows Remote gings bisher ohne Hardwarekonfiguration (DynDNS ist auf dem Rechner schon installiert)
 
Ohne DSL-Router - also nur mit PPPOE Verbindung - ist kein Portforwarding notwendig.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum