"Mutter Microsoft" ist tot - Miriam Lubow gestorben

Microsoft Der Softwarekonzern Microsoft steckt mitten in einer Phase des Abschieds vom Althergebrachten. Zum einen muss man sich im Zeitalter des Internets neu orientieren, zum anderen haben einige "alte Hasen" das Unternehmen inzwischen verlassen, darunter ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Sie kümmerte sich um all die Dinge, für die "Geeks" bei Microsoft keine Zeit hatten oder die sie einfach vergaßen" (wie essen). Ich finds toll das es solche Leute gibt die über ihre Aufgabe hinaus gehen und einen blick dafür haben wo sie was machen können.
 
aha , schon passiert , sonst hätten einige soviele " - " bekommen , das sie weg wären !! mit sowas scherzt mann nicht !!
auch von mir mein herzlichstes beileid , solch aufopferungsvolle mitarbeiter gibts sehr sehr selten !! ich hoffe doch ms hat sich bei der beerdigung nicht lumpen lassen und ihr ein fürstliches begräbniss spendiert ! das wäre das mindeste , finde ich jedenfalls ! achso , ihr mann hätte die aktien nicht verkaufen sollen !

 
Möge sie in Frieden ruhen.
Kann mich den vorherigen Kommentaren nur anschließen!
 
Muss eine gute Frau gewesen sein. Ich weiß wie schwer das ist über seine Arbeit hinaus zu schauen. Ich bin selber so. Was sie alles durchmachen musste, eine echt tapfere und starke Generation. Und wer sich über krebs lustig macht, ist für mich der unterste mensch der Erdbevölkerung und einfach nur Schmand der Gesellschaft.
 
@elecfuture: puh! da bin ich aber beruhigt das bei dir zB. "leute" die vergewaltigen, folteren, morden, kinder missbrauchen (etc.) erst alle nach diesen ganzen garstig-bösen leuten, "die sich über krebs lustig machen" kommen!!!
 
@elecfuture: @bilbao: übertreib doch einfach nicht deine rolle und gut is...
 
Möge sie in Frieden ruhen.MS 4Ever
 
Ein traurieger moment,alles gute Miriam Lubow.
 
Oh oh, zurück in die Zukunft? Gibts jetzt ein fallback die Zeit der vorgebundenen Krawatten, der Tiefkühlpizza und des täglichen 'über die eigenen Schnürsenkel stolpern' für die geeks? Hoffen wir mal, das MS einen würdigen Ersatz für die Gute findet, möge sie in Frieden ruhen.
 
Ruhe in Frieden 'Mama' ...
 
"Ihr Mann hatte früh entschieden, die Aktien der jungen Firma zu verkaufen."
-> fail
 
Der Gates hät Ihr ja mal die beste Krebskur kaufen können - und ein Medikament an einer der 20 Krebsarten anzupassen kostet auch nur 1 - 2 Mio. &$8364:, und genau das Medikament braucht auch mein Opa, was der Indstrie egal ist da es nicht genug Profit verpsircht!
 
@deStalkerly: Auch die beste Krebskur kann nicht immer helfen, das ist bei Krebs leider so.
 
@swissboy: Ja, bei meimer Chefin ging es auch sehr schnell, gegen Ende. Peace.
 
Du weißt schon wieviel Geld Bill Gates über seine Stiftung in die Krebsforschung steckt?
 
@deStalkerly: Du weißt doch garnicht ob die Frau das überhaupt wollte? Die damalige Generation hat einfach anders gedacht. Die Generation heute denkt an sich. Gates hatte vor längerer zeit, bin mir aber nicht zu 100% sicher, mehr als die hälfte seines vermögens an die Krebsforschung gespendet. Es sollte mehr, in die Krebsforschung investiert werden als in die Weltraumforschung. Brust und Gebärmutterhalskrebs ist ja schon heilbar. Also, es geht voran.
 
@elecfuture: na hauptsache du hast einfach irgend etwas geschrieben! ob du nun 100 oder doch nur höchstens 10% von dem eine ahnung hast über was du geschrieben hast ist nat. nebensächlich, richtig??? informiere dich erst mal vorher bevor du irgend einen müll auf die leute loslässt: B. & M. Gates Stiftung: http://xrl.in/bmd
 
Ein Artikel der sehr unwichtig ist, da wir alle früher oder später sterben müssen. Also, nichts besonderes!
 
@solareffe:
Von Anstand hast du auch noch nix gehört, was? "Sehr unwichtiger Artikel", solche ignorante Typen wie dich machen mich krank! Auch wenn Menschen jeden Tag sterben, kann man doch für eine solche gestorbene Person wenigstens ein bisschen Mitgefühl zeigen oder? Stell dir vor DU hast für eine anfängliche Firma so einen Beitrag geleistet und im Nachhinein schreibt jemand "Das ist mir doch wurscht". Echt traurig.

R.I.P. Lubow
 
@solareffe: Da liegst du aber vollkommen falsch, denn ion der Newsszene (wie auch bei Heise oder Golem) geht es nicht nur um die Technologie alleine, sondern auch um das Ganz herum. Wie eben auch die Leute, die dahinterstehen oder -standen. Und ich finde es schoneine news wert, das MS nicht unbekannt ist - aber deren Anfänge nicht jedem bekannt sind. Und da macht sich eine News über die erste Sekretärin von Microsoft ganz gut (und traurig, wenn es darum geht, dass sie von uns gegangen ist)... Aber andererseits, wenn du es so unwichtig findest, wieso ließt du es erst und kommentierst es dann auch noch? Keine andere Freizeit? MfG Fraser && R.I.P. Miriam Lubow
 
@ SoldierShredder: na, da würde ich mal ein wenig aufpassen. menschen die sich von anderen menschen krank machen lassen - kriegen meistens krebs (ärger, stress, etc.)! daher sollten solche leute, die dafür anfällig sind sich von anderen krank machen zu lassen, lieber nicht in foren/boards/blogs/news groups surfen. das könnte uU. zu äger und streß führen der ihre "wattebäuschchen-welt-bilder" eintrübt - sie sich deswegen dann krankärgern müssen - und deshalb mit einem erhöhtem risiko rechnen müssen die krankheit mit dem großen bösen "K" zu bekommen.
 
@solareffe: (siehe re: o1) (-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte