Mini-Laptops finden weltweit reißenden Absatz

Notebook Mit dem Eee PC hat ASUS eine Marktlücke erschlossen, in die nun immer mehr Hersteller drängen. Fast im Wochenrhythmus präsentieren die Hersteller inzwischen ihre neuen Mini-Laptops der Öffentlichkeit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
EEPC ist schrott.... aber der MSI Wind ist interessant =D
 
@kjuiss: Weil du aus Kohlenstoff und nicht aus Silizium bestehst, kannst du kein Schrott sein. Aber Mist ist möglich.
 
@Discovery: Der EEE besteht aber auch mehrheitlich aus Plastik=Kohlenstoff und weniger aus Silizium bzw Metallen allgemein. Somit wäre der EEE auch Mist, nur weil er mehrheitlich aus dem Element besteht? Normalerweise geht man doch nach Funktionalität, oder?
 
@kjuiss: Eben. Und an der hapert es an obigem Kommentar.
 
@all: lol das sollte zur konversation des jahres gewählt werden. (+ für alle ^^)
 
@kjuiss: Habe e selber den Eee PC 900 (vorher hatte ich denn 701) und muss sagen: kein Schrott, sondern sehr guter Zweit- bzw. Drittrechner. Anfangs musste man sich schon etwas an die kleine Tastatur gewöhnen, aber mittlerweile geht es sehr gut. Und 1024x600 können die anderen NetBooks ja auch nicht tippen (außer die noch nicht in Dtl. erschienen NetBooks von HP und Gibabyte - letzteres werde ich mir vielleicht holen)... Fraser
 
Ja den Eee-PC hab ich nun des öfteren auf der Arbeit in Aktion gesehen. Und ich verstehe einfach nicht, wie man sich so ein Krüppelgerät anschaffen kann. Display ist klein, Festplatte ist winzig, er ist lahm, für das selbe Geld oder lass es 50€ mehr sein, bekommt man "richtige" Laptops.
 
@Nick1: Nach Deiner Logik ist mein Handy ein Krüppel, weil das Dispaly kleiner ist als am Büro-PC (24"). Der Eee-PC ist NICHT als Büro-Ersatz gedacht! Leider verstehen viele die dahinter stehende Philosophie nicht. Für den gedachten Anwendungszweck ist die kleine Kiste hervorragend geeignet!
 
@emantsol: Du hast nicht ganz verstanden was Nick1 meinte...er hat gemeint das display ist fuer DIESES NOTEBOOK zu klein...er sagte nicht alle geraete mit kleinem display sind krueppel...so hab ich das herausgelesen...nicht gleich meckern, auch nicht erst lesen und dann mekern, sonder erst lesen und verstehen und dann evtl. meckern...
 
@ Tomtom Tombody: Liest du öfters Dinge, die niergendwo stehen? :) Also auch wenn ich mir Mühe gebem kann ich kaum herauslesen, dass er an dem Gerät noch positive Punkte findet und "nur das Display für das an sich gelungene Gerät zu klein findet". Leider macht er auf mich ebenfalls den Eindruck, dass er die Netbook-Philosophie nicht verstanden hat.
 
@Nick1: die zielgruppe will aber kein "richtiges" laptop.

die zielgruppe erkennt die vorteile eines kleinen mini-notebooks...
Für 100 € mehr kriege ich statt nen pda auch nen notebook. trotzdem werden die genutzt...
 
@Nick1: Ja, das Display ist völlig indiskutabel. Es reicht nicht, um vernünftig im Netz zu surfen. Die meisten Webseiten setzen eine höhere Auflösung vorraus. Die Festplatte ist zwar unangenehm klein, aber man kann damit leben, denn ein 8GB-USB-Stick kostet 20 Euro, eine externe 2,5" Platte mit 300 GB nur 100 Euro.
 
@Nick1: Komisch nur (nach deiner Logik respektive Statistik), dass so viele 'scharf' auf die NetBooks (nicht Notebook) sind. Und, wie ich es oben schon geschrieben habe: die Netbooks sind nicht als Erstrechner gedacht (außer vielleicht für Kinder - da sie doch näher an einen echten Rechner kommen als die nicht unbedingt viel preiswerteren Spielcomputer bei Toys'R'us oder so), sondernn gute Zweit- oder Drittrechner. Der Eee PC 701 ist gedrosselt (aber unter Xandros ist das nicht so schlimm) auf 600 MHz - der 900 ist mit XP auf volle 900 MHz getakte (und ist dennoch dabei kühler als der 701 ungedrosselt und mit XP gestückt). Es ist übrigens ein Trugschluss, ein Intel Atom 1,6 GHz sei besser als ein Intel Celeron 900 ULV. Das haben Test gezeigt, dass das gar nicht so ist. Der einzige Vorteil von ihm liegt in dem Verbrauch von nur 2,5 Watt. Das war es aber auch schon wieder. Allen in allem ist der Eee PC 900 mit XP (Original ASUS nach Installation 1,5 GByte frei mit einer abgespeckten nLite Version (inkl. IE6 und WMP) dann knapp über 3 GByte frei - plus die 7,x GByte auf der MiniPCI) und verschiedenster Software (OO 3, WinAMP, KLM CodecPack, Adobe 9 usw.) habe ich immer noch auf dem 900 (da gerade noch Original ASUS) 1 GByte frei mit dem abgespekten XP auf dem 701 habe ich 1,8 GByte frei (weil der nur 512 MByte hat und ich daher pagefile nicht abgeschaltet habe). Langsam finde ich den Eee PC dagegen nicht wirklich. Alles, was er können soll (WWW, Mailen, Chatten und auch Musik und Videos abspielen - bald noch DVB-T), kann er mit Bravour. Spielen (bisn auf die XP hauseigenen Spiele) tue ich sowieso nicht damit. Es ist also letztlich so, dass die vielen vielen Kunden/Menschen, die sich so ein netBook (auch das 701) gekauft haben und es nicht gleich wieder zurückgebracht haben dir widersprechen würden. Fraser
 
Die Optiker werden sich freuen bei den Minidisplays :D
Diese Dinger sind doch so ein ausgemachter Schwachsinn.....
Ich mein was mach ich mit einer Tastatur die grad amal A5 Format hat???
Nene da kauf ich mir lieber umd das drei oder gar vierfache ein gescheites Kastl mit richtiger Power.....ich mein allein der erste EEEPc war ja schon eine Frechheit.....900MHz!!! und das von Haus aus auf 600 Mhz runtergeregelt!!!
 
@WIN OS X UBUNTU: Hab ich mir auch grad gedacht...außerdem sind TFTs sowieso schlecht für die Augen. Hab schon öfters von Leuten gehört, dass ihre Sehkraft nachließ als sie von CRT auf TFT umgestiegen sind !
 
@allium sativum: Das Gegenteil ist der Fall. CRT ist schlechter für die Augen, da er in 50-100 Hz rumflackert und ein unschärferes Bild als TFT hat und die Strahlung höher ist. Daher bekommt man meist auch Kopfweh, wenn man länger vor nem CRT sitzt, die Augen ermüden.
 
@WIN OS X UBUNTU: Hmm... also ich weiss garnicht, was alle gegen die geringe Leistung des EEE-PCs haben? Ich meine, der hat ja immerhin die drei oder vierfache Leistung eines iPhones, kann problemlos 720p HD-Filme wiedergeben, Oblivion laufen lassen, etc. Das mit den 630MHz standardtakt ist schon etwas komisch, aber mit dem Programm namens 'eeectl' lässt sich das leicht ändern und auf 900MHz hochschrauben. Ich selber spiele oft der Herr der Ringe Online auf meinem EEE. Hat denn die Menschheit vergessen, dass 900MHz vor wenigen Jahren ein Traum für die Meisten gewesen wäre? Hat sie denn auch vergessen, dass man zum Surfen und E-Mails Schreiben gerade mal mit 300MHz auskommen kann? Zur Tastatur: Ich habe absolut keine Probleme mit der Grösse der Tastatur (hatte schon einmal eine viel kleinere Tastatur). Falls die Tastatur grösser wäre, dann würde man den EEE ja nichtmehr in eine Tasche hineinpacken können, und genau DAZU ist der EEE da. Wer etwas zum Arbeiten mitnehmen möchte, dem empfehle ich einen EEE, wer nur zuhause rumsitzen will und dort Arbeiten will, dem empfehle ich keinen EEE. @Shiranai: CRTs sind nicht ganz so schlecht, wie viele meinen... wenigstens habe ich nichts dergleichen in meinen Augen gespürt. :) Ich habe jetzt seit längerer Zeit wieder einen CRT, nachdem ich ein paar Jahre einen TFT hatte und muss sagen, dass ich nichts gegen CRTs habe, sondern sie sogar als besser erachte (klarere Farben, tieferes Schwarz, schnellere Reaktionszeiten). Werde trotzdem bald wieder einen TFT haben, weil mein Vater nicht möchte, dass ich einen CRT verwende.
 
@WIN OS X UBUNTU: ein schöne grosse und teure Maschine, die immer zu Hause bleibt, weil sie einfach zu gross und schwer ist um sie mitzumehmen ! Dafür ruft man seine E-mails von unterwegs mit einem kleinen Handy wie z.B. einem teuren Blackberry ab. Zum guten Glück sind diese Zeiten bei mir vorbei. Zu Hause ein Desktop und als Blackberry Ersatz ein Asus Eee 900 PC, das übrigens sehr solide verarbeitet ist und alles andere als Schrott ist ! Und mit Linux lauf es sehr flott. Bei normalen Office Anwendungen spüre ich punkto Geschwindigkeit kaum einen Unterschied zu meinem Desktop PC mit Intel Core 2 Duo E8200 und ATI Radeon X 1950GT Graphic ! Da ich meine Computers ohnehin nur als Arbeitsgerät benütze, bin ich mit dem Asus EEC 900 absolut zufrieden und kann es nur weiterempfehlen an all diejenigen, welches ein sehr mobiles Gerät benötigen. Es wird ihn Zukunft sicher noch edlere Geräte geben. Diese Netbooks wollen nicht als PC fürs Büro oder für Gamer zu Hause verstanden werden, sondern ganz einfach als 2. PC für Unterwegs für die wichtigsten Büroarbeiten zu erledigen, wie E-Mails zu lesen und zu beantwerten oder gewisse Infos aus dem Internet zu holen.
 
@allium sativum: Dass die Sehleistung durch vermehrtes, dauerhaftes Arbeiten an Monitoren schlechter werden kann, ist je kein Geheimnis. Das hat aber weniger was mit dem Monitortyp zu tun (also TFT od. CRT), sondern damit, dass man mit den Augen permanent einen festen, gleichbleibend entfernt stehenden Punkt fixiert und man einen starren Blick ins "Nirgendwo" bekommt (ähnlich wie Flugzeupiloten, die am Himmel auch anfangen ins Leere zu gucken. Dadaurch können sich Verschlechterungen der Sehleistung ergeben. Abhilfe soll angeblich das regelmäßige Suchen eines anderen Fixpunktes schaffen (mein Augenarzt empfahl mir eine u.U. ansehnliche Arbeitskollegin, der man öfter mal ein Lächeln zukommen lassen soll :-) )
 
Wenn die endlich mal all die angekündigten Produkte auf den Markt bringen würden bei ASUS, trödeln sie noch länger rum, gräbt ihnen die Konkurrenz das Wasser ab..
 
So ein Ding würde ich mir auch nicht zulegen. Man sollte bei technischen Geräten dort aufhören, wo es benutzerunfreundlich wird. Was habe ich von einem Mini-Laptop, wenn die Handhabung kompliziert wird. Man bräuchte für so etwas kleine Kinderhände und eine Lupen-Brille. Was soll das. Diejenigen, die sich das Ding kaufen, werden bald die Nase voll haben. Aber mal wieder was Neues und Kleines, das ist eben cool.
 
@Discovery: und verwendet dafür ein Blackberry, nicht war ?
 
wie hier wieder die leute rumweinen wegen kleinerem display und allem. schon heftig, dass ihr nur eure wohl beschissen kleine welt kennt und nichts anderes. beispeil kunden von mir: hat drei MSI gekauft, weil es ein messebau und -service unternehmen ist. stellt euch mal vor, ihr rennt den ganzen tag auf ner messe mit ner großen laptop tasche und allem rum. na, merkt ihr was? richtig! sie ham die kleinen MSI mit und utzen diese. und was machen sie im büro? jap, schon wieder richtig! sie schliessen anderen monitor und tastatur dort an. aber nein, das is ja zu viel für den otto-normal-flamer und am-eigenen-tellerrand-scheiterer ^^
 
@MaloFFM: Die Unwissenheit der Kids hier ist gar nicht das Problem. Das Problem ist, dass sie sehr intolerant und ignorant sind.
 
@MaloFFM: WORD !
 
Hab mir ein MSI Wind U100 gekauft 1GB Ram rein andere wlan Karte rein und fertig ist der Billig-Mac :)
 
unserer zobiekonsumgesellschafft kann man eh jeden scheiss andrehen. hauptsache neu.
 
@quad4: Ist es nicht eher du, der denkt, alles was neu ist und dessen Sinn *dir* nicht sofort erschliesst, muss Scheiss sein?
 
Also wenn ich mir hier ein paar Meinungen durchlese, könnte man glatt meinen, man sei hier in einen Kindergarten gelandet. Der EEE PC eignet sich hervorragend für Camping, Urlaub, U-Bahn, S-Bahn usw. Alles für zwischendurch, wo ein großes Notebook ungeeignet ist, bzw Desktop Pc. Und gerade, weil er so handlich ist und man fast alles mit arbeiten, spielen etc kann, gerade deswegen ist er so beliebt. Ok, wer glaubt, Crysis oder Need for Speed damit spielen zu können, der täuscht sich. Aber dafür ist er auch nicht konzipiert worden. Ich habe selber einen und ich will ihn als Zweitgerät nicht missen.
 
@Cyberschlumpf: Jo, da kann ich Dir nur zustimmen! Wundert mich nicht, dass die Dinger so gefragt sind! Das was heutzutage als Laptop bezeichnet wird ist eher als Schlepptop zu bezeichnen und verfehtlt eigentlich den ursprünglichen Gedanken eines Mobilen PC's. Hatte mal ein Vaio C1 aber das war halt damals recht teuer... Für nebenbei zu den Preisen, werde ich mir bestimmt auch mal eins holen. Hab mal das Asus gesehen und das war echt schnell! Klar Zocken ist nicht drin (vielleicht mit alten Games), aber schön wärs schon, wenn die dann auch mal eine spieletauglichere Graka in eine "Gaming Edt" bauen könnten...
 
@Cyberschlumpf: "Camping, Urlaub, U-Bahn, S-Bahn usw." Das ist ja schon süchtig, überall nur noch so ein Mini-Ding vor den Augen zu haben. Man sollte sich mit Menschen unterhalten. Aus dem Bahn-Fenster sehen. Im Urlaub und beim Camping die Natur genießen. Etwas Sport treiben. Sich mit seinen Kindern beschäftigen, falls man welche hat. Usw. - Das ist doch nicht mehr gesund, wenn man so an der Technik klebt.
 
@Discovery: Und gerade für Personen, deren Verhalten du in deinen Post geschildert hast, ist so ein Mini-Laptop eine Möglichkeit wieder mobiler, sprich bewegungsfähiger, zu werden (ohne am heimischen Schreibtisch gebunden zu sein). Was spricht zum Beispiel dagegen, in der Sonne zu sitzen, und statt ein Buch zu lesen mit einen Eee PC oder ähnlichen zu surfen?
 
@noComment: Was beim Eee PC gegen das in der Sonne sitzen und lesen spricht? Sonne vs. Bildschirm! :-)
 
@noComment: Das habe ich doch geschrieben, daß man sich, anstatt viel zu surfen, persönlich mit Menschen unterhalten sollte. Mit ihnen Wanderungen durch Wald und Wiese durchführt und vieles mehr. Direkter Kontakt und Bewegung sind besser, als sich virtuell zu begegnen. Wie oft liest man Berichte darüber, daß Kinder und Jugendliche immer unbeweglicher und dicker werden. Woher kommt das wohl? Weil Fernseher, Spielekonsolen und Computer aller Größen im Leben immer mehr den bestimmenden Platz einnehmen. Mir kann keiner sagen, daß man dem nicht ausweichen kann. Ich spreche mich damit nicht gegen die Technik aus. Man kann den Umgang aber auf ein normales Maß reduzieren, so daß noch genug Zeit für die anderen Dinge des Lebens übrig bleibt. Tobt mit euren Kindern umher, das ist allemal besser, als sie ständig vor dem PC oder Fernseher sitzen zu lassen. - Ich schalte für heute meine Maschine ab.
 
Ich kann mir vorstellen wie die Industrie darüber lacht, wie so ein Schrott, so ankommt.
 
@noComment. Viel Sonne ist schädlich, denn wen die die surfen es tun, dann gründlich und nicht nur fünf Minuten,sonst lohnt es sich doch nicht das ding mitzunehmen. Und wenn ich mich erholen will, dann garantiert nicht mit einem Haufen Metall. :)
 
@Laika: Sonnenschirm, gekühlte Getränke und hoffentlich eine Steckdose in der Nähe, und die Überlebenschancen für Mensch und Maschine steigen. :) Mit der Zeit wagt man sich dann vielleicht sogar ohne Ballast wieder ins Freie. Lustig fand ich früher immer die Urlauber, die fast schon einen Kofferträger für ihre Fotoausrüstung gebraucht hätten. Das ist jetzt im Digitalkamerazeitalter doch etwas "leichter" geworden.
 
@ Discovery: Amen.
Appropos Amen. Ist es noch immer so, dass der Kauf eines EEPC einen zweiten für dritte Welt Länder finanziert? Ursprünglich sollte der ja 150 € kosten.
 
@thesaint: Das war NIE so. Der EEEPC ist ein rein kommerzielles Produkt von Asus. Du verwechselst das mit dem OLPC (schau mal hier: http://laptop.org/)
 
diese mini dinger in allen ehren, es mag sicher leute geben die sie brauchen können. aber mehrheitlich ist es einfach nur ein gimmick. ein nettes kleines spielzeug. wie ich hier gelesen habe für camping und so ... hey: wenn ich campen gehe, dann brauch ich keinen computer? seit ihr schon so abhängig von der technik?
 
@RisingSun: es gibt mehr als genug Leute, die in den ferien ein internet cafe suchen um sich auf dem laufenden zu halten. dazu gibt es jene menge leute die viel unterwegs sind und deshalb so ein gerät gut gebrauchen können. Bei uns im geschäft ist es z.b. so. je höher man in der hierarchiestufe steht, desto kleiner der laptop. Natürlich verwenden sie den laptop im büro mit einem bildschirm und einer tastatur und wir reden da nicht von netbook, sondern von 12,1 zoll bildschirm laptop. ich befinde mich in der hierarchiestufe, wo ich mit einem 15'1 zoll laptop vorlieb nehen muss, obwohl ich 50 % meiner arbeitszeit unterwegs bin. mein laptop habe ich nie dabei, zu gross für meine aktenkoffer. bis jetzt habe ich mich mit einem blackberry herumgeschlagen. jetzt leistet mir mein asus eee 900 netbook hervorragende dienste und ich möchte es nicht mehr missen. bei uns in der firma verwenden es mehr und mehr anstelle eines teuren blackberry.
 
nach langem hin und her hab ich mich GEGEN einen mini laptop entschieden als 2. Gerät, weil für 400 Euro ich kein DVD(RW) drin habe, der Bildschirm mir mit knapp 10 Zoll doch etwas zu klein ist. Festplattengröße mit max. 80GB hätte mich weniger gestört. Habe nun ein Lenovo N200 mit DualCore T2410 und 2GB Ram für 469 Euro bestellt, und ein 2GB USB Stick gibts noch obendrauf. Ok, statt 1kg wiegt das Teil 2,8kg. Aber ich muss ja auch nicht stundenlang damit rumspazieren (wie die oben genannten Messearbeiter).
 
*** meine Fresse ... 3 sinnvolle Kommentare der Rest nur K L U G S C H E I ß E R ! Winfuture stellt bitte diese Funktion ab! Die Vier vom Schrottplatz toben sich hier aus .....
 
Die Ludolfs ??? :) Den EEPC gibts übrigens jetzt bei PROMARKT für 249 €
 
Kindergarten ... was soll man aufm campingplatz mit EEE ... Wenn man in der Bahn sitz ausm Fenster gucken ... Könnt ihr nicht ohne Pc.
Ihr dummen kleinen Flammer Kinder sucht euch mal nen gescheiten Beruf dann wisst ihr wozu man sowas eben auch mal in der Bahn oder aufm Camping Platz oder sonst wie ein EEE braucht.
Manche Leute müssen für ihr Geld arbeiten und da muss man auch mal in seiner Freiteit seine Emails abrufen können oder mal schnell nen Angebot schreiben oder ne Fernwartung beim kunden machen. Meinst du ich renn dann erst vom strand nach hause an meinen desktop.
Als student kann man sowas genauso gebrauchen eben weil es klein handlich ist. Zeit ist Geld und genau dann ist die bahnfahrt eben keine verschwendung. Dumme Kinder!
Nur weil ihr nicht arbeiten müsst macht andere leute nicht runter!!!
 
@stay.de: gerade weil ich ihn beruflich brauche, werd ich beim notebook bleiben. meine dateien hätten nichtmal platz auf diesen minidingern. einmal mail abrufen und die festplatte ist voll. was soll ich mit diesem besseren gameboy???
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles