Vispa 0.2.8 - System-Tuning-Programm für Vista

Tuning & Überwachung Das bekannte Tool xpy sorgt unter Windows XP dafür, dass Kommunikationsbedürfnis bestimmter Teile des Betriebssystems zu unterbinden. Jetzt hat der Autor mit Vispa ein ähnliches Programm auch für Windows Vista entwickelt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
genau solche Programme sind dafür verantwortlich das Windows (allgemein) nen schlechten ruf hat... irgendwer kennt sich nicht aus, ließt nur systemoptimierer und fummelt damit in empfindlichen bereichen des Systems rum... musste mal gesagt werden -_-
 
@magguz: + for u!
 
@magguz: Deine schriftliche Aussage zeugt von Unkenntnis um es freundlich zu formulieren *g*
 
@ allium sativum: du musst es ja wissen... vor allem nach deiner ausführlichen Erläuterung warum du behauptest... das wiederum zeigt mir das du dich wichtig tun willst :)
 
@magguz: Na, ganz so krass sehe ich das nicht. Wer seine Unzulänglichkeiten bezüglich von Tuningtools auf das BS schiebt, dem ist sowieso nicht zu helfen. Die schieben ihre Fehler auch so auf BS, mit oder ohne Tuningtools. Diese Leute tragen so oder so zum schlechten Ruf bei.
 
mit den tools kann jeder sein system verlangsamen :)
@Helmhold: ich habs für dich verbessert :)
 
@magguz: Für Selbstgespräche ist das hier ein denkbar schlechter Ort.
 
@magguz: das musste mal gesagt werde? ___dieses dume geschwaffel bekommen wir doch in jeder meldung um vispa, xpy, xpantispy etc zu hören. desshalb werde ich auch jetzt gar nicht dagegen argumentieren - lies einfach die alten newsthemen zu dem tool und gut ist...
 
@ Lord eAgle: warum hast du dich jetzt angesprochen gefühlt? wenns jedesmal drunter steht verstehe ich nicht warum du überhaupt noch die kommentare liesst?!
 
@magguz: ich find's einfach immer wieder belustigend wie leute wie du hier immer lautstark bekannt machen müssen, dass sie die weisheit mit grossen löffeln gegessen haben.
 
Tomtom Tombody hat es sehr gut erklärt was die meisten heir meinen! das programm lässt einen tief greifende dinge im system verstellen... und irgend ein anderes programm will es aber haben... folge ist ein langsameres system... Totalausfall halte ich im übrigen auch als übertrieben! mehr hatte ich nicht gesagt! und das du dich da irgendwie angegriffen gefühlt hast tut mir leid...
 
Wo bleiben die Pro´s die von Ihren Erfahrungen berichten, im Sinne von: "Ich hab mir mein System zerschossen damit"?
 
@Lostinhell78: Wo sollen die berichte schon bleiben...damit kann man sein system NICHT zerschiessen...ich kenne niemanden der das geschafft hat...wenn jemand sagt das er jemanden kennt will ich beweise, behaupten nur um zu flamen kann ich viel...in dem tool gibt es keine funktion wie "Zerschiesse das System" wo man einen haken machen kann...wenn man sich das toll mal genau anguckt stellt man fest das alle funktionen unbedenklich sind...aufgrund keiner einzigen funktion des tools waere es moeglich das der rechner nicht mehr startet...eine katastrophe ist IMMER die VERKETTUNG ungluecklicher ereignisse...
 
mit dem letzten satz hast du alles erklärt was alle hier gemeint haben und die anderen es nicht verstanden haben!
 
Meine Meinung: Wer einfach mal blindlings alle Häckchen bei solchen Programmen setzt, ohne überhaupt eine Ahnung zu haben was passiert, der hat danach ein zerschossenes System auch verdient. Solche Tools gehören gewöhnlich in die Kategorie "man muss LESEN, um zu verstehen, was man tut". Wenn man sich damit auskennt, ist es allerdings super... Nur sollte man im Zweifelsfall immer (zB. in Google) nachrecherchieren, was ein Häckchen bei "Auslagerungsdatei beim Herunterfahren löschen" wirklich bedeutet und ob das System dadurch wirklich schneller wird, bevor man mault "Bäh, das Programm hat mein Windows langsamer gemacht..."
 
@Astorek: meine rede... :) gibt aber hier leute die teilen unsere Meinung nicht und sagen wir haben keine Ahnung ^^ naja aber schön das es leute verstehen :)
aber mal nebenbei... warum schaltet man die fehlerberichtsendung ab? damit schiesst man sich doch nur selber ins knie! dadurch können doch fehler beseitigt werden!
 
@ magguz : Na, es gibt auch Leute, die wissen, was sie machen, so wie ich. Den Fehlerbericht habe ich auch abgestellt. Was soll ich damit (auf dem Privatrechner)?
 
@Astorek: stimmt. Aber man kann doch dann alles wieder auf Windows Standard zurückstellen, oder nicht ?
 
@Guderian: auch du kannst damit dein system negativ beeinträchtigen! vlt wirste es auch irgendwann sehen :) und nebenbei was hat die fehlerberichterstattung mit privatrechner zu tun?! es hilf MS häufig auftretende Fehler schneller zu beseitigen...
 
@magguz : Red doch keine Scheisse, Horst. Wenn man Fehlerberichterstattung abstellt, dann beeinträchtigt man sein System doch net negativ. Und außerdem hat Guderian damit sicher gemeint, das er da auf seinem Privatrechner keinen Sinn darin sieht und nicht generell von allen Privatrechnern gesprochen. Also, ich sehe nur einen, der sich aufbläst und das bist DU.
 
@Helmhold: was bistn du für einer... red doch net so nen mist nur weil du net lesen kannst... da steht nichts das man DAMIT sein system beeinträchtigt sondern mit nem tool! und das thema fehlerberichterstattung war nur am rande geführt... EDIT: aber so abwegig ist das nicht, du wirst auf langer sicht dein system beeinträchtigen weil fehler länger brauchen um gefixt zu werden... denkst du immer nurn meter voraus?
 
@ magguz: Übertreibst du nicht ein wenig? Von 10 Leuten stellt einer die Berichterstattung ab, dann bleiben immer noch 9 zum berichten. Das ist doch alles doch ganz toll für dich und für MS, oder? Außerdem habe ich mich oben ausschließlich auf die Berichterstattung bezogen und nicht auf solche Tools. Die nutze ich gar net. Da hatte Helmhold schon ganz recht. Wer kann jetzt nicht lesen?
 
@Astorek: is ja wohl logisch das das system langsammer wird wenn die auslagerungsdatei (bei den meisten 2-3GB) erst geloescht werden muss...wenn du dafuer googeln musst solltest du nicht nur die finger von dem tool sondern besser auch von windows lassen, denn das bestaetigt mir nur das du nicht in der lage bist logisch zu denken..."Auslagerungsdatei beim herunterfahren loeschen" sagt eigendlich alles was man wissen muss...auwaeia...@magguz ..."""gibt aber hier leute die teilen unsere Meinung nicht und sagen wir haben keine Ahnung ^^"""...habt ihr auch nicht...ich habe dieses tool bzw. XP-Antispy schon benutzt als du noch mit einer rassel um den weihnachtsbaum gerannt bist...meine xp installation ist vom 17.3.2001...ich hoffe du verstehst den letzten satz mit dem datum...
 
@Tomtom Tombody: oha bist du cool! du raffst nicht was die meisten die was gegen die tools sagen, sich nicht selber meinen! ich benutze die Tools auch, man kann die dinge aber auch von hand ausführen :) falls du weisst wie es geht... das einzige was ich gesagt habe, es gibt leute die kennen sich mit Rechnern nicht aus! lesen nur tuning programm und machen überall häckchen... das verlangsamt den rechner... mehr habe ich nicht behauptet! Anmerkung: bist du echt schon 40?
 
@ magguz: Mathematik ist nicht deine Stärke, oder?
 
rein mathematisch ist es nicht möglich das er xp antispy genutzt hat als ich mit der rassel gespielt haben soll *augen roll*... aber dir DAS jetzt zu erleutern finde ich nicht nötig... ausserdem hätte ich gerne beweise das er sein system zum letzten mal 2001 aufgesetzt hat... bevor ich das nicht gesehen habe halte ich es für einen forentroll der sich wichtig machen will....
 
@magguz: Irgendwie scheinst du ein wenig neben der Kappe zu sein. Vielleicht geht es so. Du gucken re:10. Dort stehen Zahl 40. Du gucken dann Geburtstag TomTom. Du dann richtig rechnen. Comprendre?
 
@ Helmhold: Vielen Dank für deine Hilfe. Er ist wohl der Meister des absichtlich Falschverstehens und des Dummschätzens.
 
oh er hat ja sein baujahr eingetragen... danach habe ich nicht geguckt :) das tragen sowieso die wenigsten ein :) aber ich steig jetzt aus... hier gibt es mir zu viele leute die alles falsch verstehen wollen und mit sowelchen kann man ja nicht diskutieren :)
 
@ magguz : Schön, dass du es endlich einsiehst. Respekt. Hast dich ja jetzt lange genug zum Horst gemacht, Horst.
 
@Tomtom Tombody: Versucht es nocheinmal. (-) Lese meinen Beitrag nochmal durch, vielleicht verstehst du dann, wie ich es gemeint habe. Nicht gleich mit Beleidigungen um sich werfen, nur weil man Probleme beim Interpretieren hat, ok?
 
Ziemlich alter Screenshot ...
 
@RedBaron: Mal dir einen neuen!
 
...Warum reagieren einige Leute bei einer Feststellung OHNE unterschwellige Beleidigung gleich so aggressiv?
 
@Aso: weils der coole helmhold war... *augen roll*
 
@Astorek: Ganz einfach, weil so eine Frage jedesmal kommt. Und Screenshots sind hier doch wirklich zweitrangig. @magguz: Kopp zu, Hirni!
 
man sollte ms alle daten zukommen lassen, damit windows besser wird und mehr auf den benutzer abgestimmt werden kann
 
@hjo: Bei der nächsten Volkszählung machste von den Formularen jeweils eine Kopie, ordentlich Porto drauf und schickst es per Einschreiben - Rückschein an Microsoft.
 
ja eben... alles an ms. ihr wollt daten? ihr bekommt sie!
 
@hjo: Ich würde ja lachen, wenn es nicht so traurig wär. Wie kann man so einen Mist schreiben?
 
@guderian: wie kann man auf so einem mist nur antworten?
 
@hjo: Leute, kennt sich von euch vielleicht jemand aus? Hab nämlich einen PC ohne Internetanschluss. Kann ich die Fehlerberichte eventuell auf Diskette speichern und diese dann an MS schicken?
 
@noComment: ja ausdrucken und per einschreiben an ms mit rückantwort. du kannst den fehlerbericht innerhalb 14 tagen widerrufen :D
 
@hjo: Weil Deppen als Deppen behandelt werden wollen.
 
alles idioten *augen roll* steigt doch alle auf Linux um... da könnt ihr dann die fehler alleine beseitigen :) oh ne, selbst bei open source wird man gebeten fehler einzuschicken... aber da ist es natürlich in ordnung... wie gesagt idioten...
 
@magguz: Geht's nicht noch dämlicher?
 
ja siehste doch über meinem Kommentar!
 
@ magguz: wieso wird man gebeten bei open source den fehler einzuschicken. den sieht doch jeder, weils open source ist
 
@hjo: genau da hast du das problem erkannt was hier jeder nicht sieht... nicht jeder ist ein IT spezialist :) nicht jeder weiss was mit dem quellcode anzufangen... und das ist auch das missverständis was in diesem kompletten kommentarbereich das Problem ist... alle gehen davon aus das 100% der leute die vorm rechner sitzen auch wissen was sie machen! und das sage ich die ganze zeit schon... mehr als 95% der PC nutzer wissen nicht wirklich was sie da grade dem system "antun"! und vor allem nicht wissen was sie da grade machen! aber trotzdem sind die programme nicht nur für diese 5% zugänglich! sagen wir 50% fummeln mit diesen tools am system rum... folge meistens: irgendwas stimmt nicht mehr, es ist langsam oder irgend welche tools laufen nicht mehr... und was ist deren schlußfolgerung? SCHEISS WINDOWS! mehr habe ich hier nie behauptet! und auf deine frage zu antworten... auf einer seite von einem open source forum wird im FAQ deine frage so beantwortet: "Der so beschleunigte Entwicklungsprozeß führt zu einer schnelleren Fehlerbehebung und damit zu besseren und stabileren Programmen"
 
@magguz: Im Grunde bin ich, wenns um System Tuning Programme geht, ja deiner Meinung. Ob aber generell alle Fehlerberichte, auch die, die auf Virenverseuchten PCs generiert wurden hilfreich sind, oder ob man nicht besser ausfiltern sollte, weiß ich nicht.
 
@no comment: gut ich hoffe über deinem comment klar gestellt was ich dir ganze zeit versucht habe zu sagen :) und zum Thema Berichterstattung: da gebe ich dir recht! aber wenn zb die 5% die sich mit rechnern auskennen, und Fehler finden die noch nicht publik sind und ihre Berichterstattung deaktiviert haben, werden diese Fehler vlt nie beseitigt... also, ich sehe da kein Problem an REINEN Fehlerberichten (natürlich keine Benutzerstatistiken)... genauso wie die meisten es in ordnung finden, gewarnt zu werden, wenn sie grade auf ner phishingseite unterwegs sind (die werden im übrigen auch streckenweise von privaten leuten gemeldet) deswegen verstehe ich nicht dieses ganze sinnlose veräppelung daran...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles