GENI-Projekt: Arbeiten am neuen Internet laufen an

Internet & Webdienste Die US-Regierung steuert 12 Millionen Dollar zu einem Projekt bei, dass die Internet-Architektur umfassend modernisieren will. Das Geld soll in den Aufbau erster Prototypen des Experimental-Netzwerkes GENI fließen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das derzeitige Internet war auch mal nur für die Forschung gedacht. Doch ohne die Gelder der Industrie, welche die Technik wiederum vermarkten wollen, wird es keine Forschung geben.
 
@Mudder: Sicher stammt das heutige Internet aus Forschungs- und Millitärstrukturen. Aber damals gab es keinen zivilen Vorgänger. Daher ist heutzutage, glaube ich, der extreme Boom, wie er Mitte/Ende der 90er stattgefunden hat, nicht mehr zu erwarten. Daher glaube ich, dass es schwer sein wird, diese neuen Strukturen im zivilen Bereich zu etablieren. Das wird aber wohl auch so gewollt sein, damit für wissenschaftliche Aufgaben immer die maximal mögliche Bandbreite zur Verfügung steht und nicht mit sinnlosem Traffic wie diesem hier vergeudet wird.
 
@tommy1977: In einem Bereich hast du recht, es wird schwer werden "GENI" an den Mann/Frau zu bringen, es sei denn, alles läuft voll automatisch ab, aber wenn das so wie IPv4 zu IPv6 ist, wo man am Anfang noch wählen kann, wird es sicher schwer werden, da viele noch auf dem Internet beharren. :(
Ich freu mich jedenfalls auf GENI, und dass es schon in 5 Jahren soweit sein wird (zumindest der Aufbau).
 
und was steuern die anderen Staaten bei? Ist ja eine Technologie, die den Globus betrifft nicht nur die USA. Am Ende stellt sich die Frage, wem das Internet gehört!
 
@marekxp: WENN das Internet einem Land gehört, dann sowieso den USA. Und ich füge an: Gott sei dank!
 
@marekxp: Die anderen Länder werden dann rümblöcken wenn es erstmal läuft. Dann wird nämlich wieder einmal groß rumgemotzt, dass die USA sich alles unter den Nagel reißen. Wenn ich für ein derartiges Projekt so massiv in Vorleistung trete würde ich meine eigenen Interessen natürlich auch bestmöglich vertreten haben wollen. Wer bezahlt schafft an - ist nun mal so.
 
@angel29.01: Und ich füge an: Gott sei dank! -> Was bist du denn für einer?
 
@ Oluja: Das hört sich auf den ersten Blick schlimm an, aber wäre es dir lieber, China würde das Internet "gehören"? Nicht wirklich, oder?
 
@Apolllon: Nur weil es noch schlimmer sein könnte, heißt noch lange nicht, dass es gut ist.
 
@angel29.01: Gut das du WENN gesagt hast :)... Aber warum wäre das gut? Es gebe bessere besitzer als Die USA. Also zumindest meiner meinung nach.
 
@angel29.01: Gut das du WENN gesagt hast :)... Aber warum wäre das gut? Es gebe bessere besitzer als Die USA. Also zumindest meiner Meinung nach.
 
@marekxp: Seid froh, dass wenigens der Schäuble sich nicht dran beteiligt.
 
Ganz einfach: Zu viele Köche verderben den Brei. Ein Land, oder besser: wenige freie WESTLICHE Länder, sollten Kontrolle über das Internet haben. Glücklicherweise ist das ja gerade quasi so. Das schlimmste wäre, wenn das Internet unter der Aufsicht einer internationalen Organisation gestellt werden würde - z.B. der UN.
 
Ich würde es sinnvoller finden, wenn sich ALLE Länder an den Kosten beteiligen würden, dann aber von den technologisch am weitesten Ländern aufbauen lassen.
Wenn die USA alleine an dem Projekt mitwirkt und es später wirklich mal boomen sollte, wird die USA bei jedem Konflikt einfach den Stecker des Landes aus dem Switch/Server/etc. ziehen, gegen das sie etwas haben. Ist zwar heute auch schon durch die USA BEDINGT möglich, zum Glück wird es aber nicht (selten) praktiziert. Lange Rede, kurzer Sinn: Gemeinsam würde man auf jeden Fall weiter kommen.
 
@Sniper[tb]: Haben die USA jemals den Stecker eines Landes gezogen oder ihren Einfluss dahingehend geltend gemacht?
 
@angel29.01: Wie naiv bist Du denn?
 
@angel29.01: Naja, nicht komplett, aber zumindest einen Blogger: http://www.focus.de/digital/internet/rechtsstreit_aid_69769.html
Habe aber auch schon gehört, dass sie "ausversehen" ein Land aus dem nahen Osten ausgesperrt hatten, finde aber gerade keinen Artikel darüber.
 
@Sniper[tb]: Der Link verleitet mich auf eine Focus-Seite mit Kanzlerwitzen. @ all: Ihr versteht es nicht, oder? Die USA sind perfekt dafür. Ein freies Land, aber gleichzeitig eine Weltmacht, die arrogant ist und sich nicht unter Druck setzen lässt. Schaut euch doch mal die UN an! Die schlimmste internationale Organisation, die es gibt. Sie kriegt nichts auf die Reihe und die Mehrheit der Staaten sind undemokratisch. Stellt euch mal eine intl. Organisation vor, bei der solche Staaten ein wirkliches Mitspracherecht haben. Zuerst würden wahrscheinlich die arabischen Länder eine Filter verlangen, der Kritik am Islam als Verbrechen verbieten solle, falls ihr das für übertrieben haltet, dann schaut euch mal die UN Menschenrechtskommission an, dann würde China kommen und auch Zensur verlangen und jeder andere undemokratische Staat. Sie sind in der Mehrheit. Unsere verweichlichten Volksverräter würden natürlich um des Konsens-Willens nachgeben usw. Nur die USA sind arrogant und selbstbewusst genug, sich dagegen zu stemmen. Und hey, hat es nicht jetzt seit mehr als 15 Jahren funktioniert? Mal ganz zu schweigen davon, dass EU Länder wahrscheinlich die Anonymität ganz abschaffen wollen würden. E-Mail nur noch mit Personalausweis-Anmeldung, freie Meinungsäußerung zensiert usw. Nein, die USA sind schon ganz gut!
 
@angel29.01: War mir fast klar, dass der Link nach ein paar Zeichen mit einem Leerzeichen unterbrochen wird, hier die verkürzte Form: http://tinyurl.com/2aac7d
Und denkst Du, dass bei den Amis nicht jeder Schritt überwacht wird? Die fangen ja auch jede Art von Kommunikation ab wegen ihrer Paranoia^^
 
@Sniper[tb]: Das hat aber doch nichts mit den USA zu tun. Es war ein privater Rechtsstreit und der Provider hat den Account gelöscht. Dem Blogger steht es ja frei, sich einen anderen zu suchen. Die USA stehen immer noch Meinungsfreiheit. Mehr, als z.B. in Deutschland. Natürlich gibt es Länder, die sind freier als die USA. Aber die sind keine Weltmächte und haben auch nicht die Arroganz Druck von anderen Staaten auszuhalten. Ein einfacher Test: Auf welcher Google-Seite wird wohl am wenigsten zensiert? Der deutschen, der chinesischen oder der amerikanischen?
 
Zeile 3: umfassenD
3. Absatz, vorletzte Zeile: auCH
4. Absatz, 4. Zeile: zeitweise
 
@DonBonzo: heul doch...
 
@DonBonzo: ...und weil's so schön ist: "das" und nicht "dass": 1. Absatz/ 2. Zeile, 2. Absatz/4. Zeile
 
@DonBonzo: ich finds gut, dass er den Autor auf solche Fehler hinweist. Ich denke es sollte im Interesse beider Seiten sein, dass der Artikel so fehlerfrei wie möglich ist. Das hat nichts mit heulen zu tun.
 
@EMA: getroffene Hunde bellen...
 
@EMO: Echt mal. Seit doch froh über eine passive Rechtschreibkorrektur!!
 
@ nojoe: Seid... . *SCNR*
 
lol ein neues internet mit totaler überwachung.. freu
 
@camfrogfunraum: War auch mein Gedanke, kommt sicher. Die werden schon die Interessen der Medienindustrie in das Design einfließen lassen...
 
Ich bin mal gespannt wie das Ganze neu "auf die Beine gestellt" wird. Allein wie sie die Struktur aufbauen usw. muss gleich mal nach tiefergehenden Informationen suchen...
 
@Dschuls: Wenn Du eine Info gefunden hast.. magst den Link mal veröffenltichen?
 
http://geni.net/ http://en.wikipedia.org/wiki/Geni.com http://www.internet2.org/ http://de.wikipedia.org/wiki/Internet2
 
Ich finde es jedoch erstaunlich, dass das Internet so sicher ist, obwohl es - im techn. Zeitalter gesehen - schon so alt ist!
 
Bitte warten Sie die nächste IP wird Ihnen zugewiesen sobald eine frei ist usw......
MfG
 
@Carp: Gut möglich, hab gehört, das 85% aller möglichen IP Adressen vergeben sind und bei dem weiteren zuwachs lahmt das i-net bald wie sau.
 
@Carp: schon mal was von ipv6 gehört?
 
@Carp: Ich frag mich ja grad, wie du auf den Gedanken kommst, das GENI brauche mehr IP-Adressen??
 
@Carp: ipv6 wird aber im "alten" Internet nicht verwendet, das wird bestimmt das neue mit sich bringen. @modercol: wenn mehr Rechner ans Netz gehen werden auch mehr ips gebraucht und unser jetztiges würde damit dank ipv4 nicht zurcht kommen. Also, ein neues muss her bzw. das jetzige muss aufgemöbelt werden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles