ATI: Keine Materialfehler à la Nvidia bei Laptop-GPUs

Grafikkarten AMDs Grafiksparte ATI hat ihre Hardware-Partner wegen der Materialprobleme beim Konkurrenten Nvidia darüber informiert, das bei den eigenen Produkten keine derartigen Schwierigkeiten zu erwarten sind. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
schön....da sag ich nur -> China , fahrrad.....
ist genauso wie wenn einer erzäht dass er krank ist und der andere kommt und meint "tja, ich aber nicht"....
 
@starchildx: Ja ich finds auch leicht wie in der Grundschule. "Näh näh näh, der hat seine Hausaufgaben nicht gemacht - ich hab meine aber." ___ Das ändert allerdings leider nix dran, das ATI bei den Notebook-Grafikkarten noch immer nix wirklich Gutes anzubieten hat.
 
@starchildx: Wieso ? Es geht hier knallhart um Marktanteile, da wird jede Schwäche des Konkurrenten gnadenlos ausgenutzt. Als Kindergarten bezeichne ich da eher Dinge wie Nvdias dumme Äußerungen zu DX10.1. Weil man es selbst nicht hinbekommt DX10.1 zu integrieren, hat man es als nutzlos abgetan ...
 
@starchildx: finde auch die mitteilung an ihre kunden schwachsinnig... hätte es genauso begründet wie du mit deinem beispiel...ob nun amd auch seinen partner eine mitteilung schjickt, dass ihre hauptprozessoren in ordnung sind?...
 
@starchildx:

ich finde das ganz gut was AMD gemacht hat, viele haben ja vielleicht etwas ähnliches bei AMD/ATI vermutet bzw. waren verunsichert
 
Ja nee, is klar WF Gemeinde, ich will nicht sagen, das ich darauf nur gewartet habe, aber diese News ist einfach unterste Kante, was kommt den morgen:" Intel, keine Materialfehler wie NV", oder Sony, der Bäcker von nebenan, Trust etc etc etc, so was bl...., echt!
 
@starchildx:

gelöscht wird hier nichts, nach paar mal minus verschwindet der Beitrag automatisch
 
Ein Serienfehler kann in einer Produktionsreihe immer ohne weiteres passieren: nicht nur bei NVidia... Genügend Beispiele gibt es aus allen Consumerbereichen... ATI sollte den Mund mal nicht zu voll nehmen, kann schneller passieren als man denkt...
 
@dj-corny: Klar kann das immer passieren, aber so eine Situation würde jeder ausnutzen um schnell Eigenwerbung zu betreiben :)
Würde andersrum nicht anders aussehen.
Das bei NVIDIA Fehler passiert sind, ist vielleicht nicht so schlimm, schlimmer finde ich dass der Kunde erst so spät darüber informiert wird.
 
@dj-corny: und wenn ati das passiert wäre, würde hier wieder jeder schimpfen, was ati seit der übernahme von amd doch für eine drecksfirma geworden ist. Gott sei dank hat sich ati mit qualitativen produkte gemausert.
 
@dj-corny: Sie reißen nicht den Mund auf. Sie zeigen nur, den jetzt wohlmöglich verwirrten Käufern dass bei ihnen alles glatt läuft. Hätte ja auch rauskommen können dass ATI karten auch betroffen sind aus irgend einem grund oder zufall. klar werben sie damit auch für sich,
 
@dj-corny: "Sie reißen nicht den Mund auf. Sie zeigen nur, den jetzt wohlmöglich verwirrten Käufern dass bei ihnen alles glatt läuft." BRÜLLLLLLL, wieher, boaahh ist der genial, hehe, lol, ja klar, nicht einemal ein funktionierender Treiber bei ATIeehh, von daher klare Sache das sie den Mund besser nicht aufreisen sollten, nein, bei denen läuft es prima, hehe, nee echt klasse. Nein ich bin kein NV Fanboy, habe eine 4850er und sie läuft, aber gerade eben so....
 
nachdem NV jetzt auch noch kastrierte 8800GT's zum Preis einer 8800GT verkauft, dürfte diese Firma bei vielen mittlerweile unten durch sein. Wenn ich ATI wäre, würde ich jetzt genauso handeln und die Hersteller versuchen auf mein Produkt umzuschwenken.
 
@Plasma81: richtig, wobei die 9er serie teilweise auch bissel beschiss is, noch aufgebohrte 8er serie bzw modelle...
ich würd mal sagen geht langsam bergauf für amd/ati, wird auch zeit :)
 
@Masso: Ja, ganz genau. Die neue HD4xxx Serie ist aj super genial, preislich als auch von der leistung her.
 
@Plasma81: Da ist noch nicht geklärt (wenn Du damit auf die Meldung von CB anspielst), wer dort was umgelabelt hat. Ich tippe da eher auf den Hersteller der Karten und nicht den Hersteller des Grafikchips.
 
@ Runaway-Fan : Lies dir mal das Update auf CB durch! Das ist jetzt sehr wohl klar und offiziell kaufen kann man diese Karten auch in mehreren Shops für NUR 100 €!!
 
Irgendwie komisch das Ganze, da doch beide extern beim selben Hersteller produzieren lassen...
 
@ holom@trix: einbau beim laptop? ja nee... is klar...
 
Nvidia sollte endlich mal klar stellen, wie zu den Schwierigkeiten gekommen ist. Mit dieser Hinhaltetaktik schnürt man nur Unsicherheiten seitens der (potentiellen) Kunden.
 
Die große Sauerei daran ist doch folgendes:

Anstatt einen Rückruf zu starten - da ja wirklich ein Produktionsfehler vorliegt -
wird als "Lösung" einfach ein modifiziertes BIOS angeboten bei dem der GPU-Fan
fast ständig läuft um die Temperatur schneller wieder zu normalisieren. SUPER! Das hilft nicht das eigentliche Problem zu lösen - aber verlegt den Zeitpunkt des GPU-Todes, das hoffen wohl HP, Dell und alle, die diesen Chip verbaut haben, auf einen Zeitpunkt nachdem die Garantie abgelaufen ist!
Das ist doch mal richtig guter Kundenservice! *kotz*
 
@horstk: einen komplettumtausch würde ich als kunde auch vorziehen...
 
Das Zurückhalten von Informationen durch Nvidia lässt viel schlimmeres erwarten, als bisher bekannt. Da kommt mit Sicherheit noch ein Super-GAU !
 
Bäääh ... Diese Einschleimerei kann ich ja gar nicht leiden.
 
Bäääh, diese dummen Kommentare kann ich gar nicht leiden. Warum gab es wohl ne Stellungnahme von ATI? Weil sie jemand dazu aufgefordert hat. Und jetzt wird das hier als Einschleimerei gewertet... Denkt ihr eigentlich irgendetwas, BEVOR ihr hier postet?
 
@Lofote: Bäääh... der Blaue Pfeil ist doof >.
 
@Syla: Bäääh, was schreibst du für einen schei*?
 
@Lofote: Warum sollte jemand ATi fragen ob es bei denen auch nen GPU-Fehler gibt, nur weils bei nVidia einen gibt? Das entbehrt jeder Logik. Du siehst, ich denke bevor ich poste :). Ich halte es darum für eine schleimige Anbiederung.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links