Windows Mobile: Verkaufszahlen verfehlen hohe Ziele

Windows Phone In seinem vor kurzem abgeschlossenen Geschäftsjahr ist der Softwaregigant Microsoft mit seinem Handy-Betriebssystem Windows Mobile hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Schuld daran sind laut Microsoft die Smartphone-Hersteller. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
LÖL es sind immer die Andern ^^
 
"ist der Softwaregigant Microsoft mit deinem Handy-Betriebssystem Windows Mobile hinter den Erwartungen zurückgeblieben." Ich hab doch gar keins! :-p
 
@Raiden-2: Joa, mal wieder ein Lob an die tolle WF-Korrektur *hust*
 
MS will wohl nicht zugeben das sie durch das iPhone Marktanteile verloren haben!
 
WM ist überflüssig :>
Will man ein Business Gerät holt man sich ein BlackBerry.
Will man ein Multimedia Gerät holt man sich das Iphone.
Was macht man mit WM außer Solitär spielen ?
 
@nimex: dein kommentar ist überflüssig. Arbeite mal mit nem WM gerät, da kann weder iPhone noch BlackBerry mithalten. Nachteil BlackBerry: Plattform und Ausrichtung. Nachteil iPhone: Preis, Ausstattung, Plattform. Ein WM Gerät taugt für absolut alles, sowohl für Business als auch Privatanwender wie mich.
 
@m.schindler: Recht haste! (+) , @nimex: Leg Dich wieder hin und träume vom iPhone, anstatt hier solchen Nonsens zu schreiben! (-)
Und, um auf Deine Frage zu antworten: Termine planen, diese und auch Kontakte mit Outlook syncen, mit TomTom, Garmin, iGo, Destinator, Navigon, Route 66, was auch immer ob freier Auswahl navigieren und dies, ohne mit dem Telefon ins www zu müssen, Geocaching, Routen aufzeichnen, E-Mails abrufen und verschicken, auch surfen, wenns sein muss, fotografieren und diese Fotos auch weiterleiten können, mittels Remotecontrolsoftware einen ganzen PC fernsteuern aka pcanywhere, Zeichungen zeichnen, kabellos Musik hören, IR-Fernbedienungen ersetzen, so das Telefon IR kann, Videos ALLER Formate anschauen können, PPT-Präsentationen fernsteuern, et cetera pp., auch banale Sachen wie Stoppuhr, div. Wecker, die taggenau konfiguriert werden können... Außer "3d-Spiele spielen" fällt mir, auch wenn ich weiterdenke, wie z.b. an SW-Entwicklung oder Quelltextbearbeitung mit hilfreichen Editoren,im Moment NICHTS ein, was mit WinMobile 5 od. 6 (natürlich mit zusätzlich zu erwerbenden Anwendungen) NICHT ginge! Grundsätzlich gilt: Je besser die CPU des WM-Gerätes, umso mehr kannste damit machen. Ansonsten mach mal ne Liste, was mit davon dem iPhone möglich ist, da biste wesentlich schneller fertig, als wenn Du das aufzählst, was mit dem von WF sog. "Über-Handy" nicht geht...
 
@rebastard: Termine planen: geht mit dem iPhone, diese und auch Kontakte mit Outlook syncen: geht mit dem iPhone, mit TomTom, Garmin, iGo, Destinator, Navigon, Route 66, was auch immer ob freier Auswahl navigieren: ist zumindest von TomTom bereits angekündigt, niemand hindert die anderen Hersteller daran auch entsprechende Software anzubieten, Geocaching: muss nur jemand eine entsprechende Software anbieten, Routen aufzeichnen: ebenso, E-Mails abrufen und verschicken: geht mit dem iPhone super, auch surfen: DAS ist ja wohl DIE Killerfunktion des iPhones. Surfen auf jedem anderen Handy ist einfach ein Krampf, wenns sein muss, fotografieren und diese Fotos auch weiterleiten können: eht mit dem iPhone, Fotos können per Mail verschickt oder direkt in eine Webgallerie hochgeladen werden, mittels Remotecontrolsoftware einen ganzen PC fernsteuern aka pcanywhere: geht ebenfalls, z.B. mit VNC Lite, Zeichungen zeichnen: gibts Programme dafür, kabellos Musik hören: zugegeben, geht nicht, aber der iPod schlägt von der Bedienung her jeden anderen MP3-Player, IR-Fernbedienungen ersetzen, so das Telefon IR kann: geht mit dem iPhone auch nicht, Videos ALLER Formate anschauen können: geht mit dem iPhone, für exotische Codecs braucht man natürlich Extrasoftware, wie auf jedem anderen Handy auch, PPT-Präsentationen fernsteuern: muss nur jemand eine Software für schreiben, et cetera pp., auch banale Sachen wie Stoppuhr: hat das iPhone, div. Wecker: hat das iPhone, die taggenau konfiguriert werden können: das können sie auf dem iPhone... Außer "3d-Spiele spielen" fällt mir, auch wenn ich weiterdenke, wie z.b. an SW-Entwicklung oder Quelltextbearbeitung mit hilfreichen Editoren: muss nur jemand Software für schreiben. Da meiste was du aufgezählt hast wird auch auf WM erst durch Zusatzsoftware möglich - und die kann man fürs iPhone genau so anbieten. Funktionell geben sich beide Systeme also wenig - beide sind stark erweiterbar. Wo das iPhone bzw. OS X iPhone aber WM um MEILEN voraus ist, ist die geniale Bedienung über Touchscreen - das ist einfach unschlagbar. Schonmal mit dem iPhone gesurft? Da kannst du jedes andere Handy in die Tonne klopfen - komfortabler als mit dem iPhone geht das z.Zt. einfach nicht!
 
@el3ktro: Ich beziehe mich mal auch auf Deinen unteren Kommentar mit. Du hast meinen vollsten Respekt, ich habe bisher keinen erlebt, der pro-iPhone so qualitativ hochwertig argumentierte. Das Problem hast Du selbst erkannt: "Es muss nur einer Programme dafür schreiben" Die Frage ist nur: Wer machts? für eine Plattform, die es bisher nur auf 2 Geräten gibt und sich der Hersteller dieser Geräte aus Sicht von Drittanbietern eher "engstirnig" bis "arrogant & eingebildet" gibt , im Vergleich zu x-tausend WM-Geräten, deren SDK & Referenzdesign frei verfügbar ist, sehe ich da einen relativ schwachen Markt, wo einige Unternehmen abwinken werden. Dass Tomtom eine iPhone-Version angekündigt hat, habe ich auch gehört, das glaube ich aber erst, wenn diese kaufbar ist. Davon abgesehn bin ich gespannt, ob sich diese Geschichte mangels für die Version kompatibler Geräte lohnt. Dass dann jeder iPhone-Besitzer TomTom KAUFT, wage ich zu bezweifeln, schließlich haben ja die meisten schon mit dem "hacken" der Telekomsperre die (theoretische) Grenze zur Illegalität überschritten, und gemäß "ist der Ruf erst ruiniert, lebts sich gänzlich ungeniert" ist dann die Versuchung sicher nicht weit, sich TT illegal zu besorgen. Und ob dann die Versionen fürs iPh. noch aktualisiert werden? Eines ist sicher: das iPh. ist schon kein schlechtes Produkt, erst recht für einen Hersteller, der dies als Ersttelefon herausbringt, dies stehe ich Apple gerne zu. Was mich stört, ist diese aggressive Werbestrategie und die Masse der Leute, die darauf hereinfallen, und nun große Töne spucken, obwohl sie das Gerät nicht ob der techn. Innovationen erwarben, sondern ob "Dazugehören" zu einem Hype, den es gar nicht hätte geben dürfen. Und genau wegen "geil, kauf ich mir" & "ich werde kaufe auf jede Fall" [sic!] - Kommentaren , auch auf dieser Seite, ist mir jegliches Interesse an dieser Innovation vergangen. Ich möchte kein Gerät, was anscheinend der Traum eines jeden LRS-geschädigten ist. Ich möchte etwas, was fern jeglichen Hypes allein durch technische Daten besticht und sich dadurch in den Vordergrund stellt. Beim iPhone hat man eine andere Werbestrategie gewählt und die lehnen viele ab. Hinzu kommt die Provider-Exklusivität, die nochmal VIELE Interessenten gekostet hat. Wenn man das Thema anders angegangen wäre, sehe die Telefonwelt eventuell anders aus.
Des Weiteren stört es mich auch an Winfuture, das nahezu täglich über das iPh. berichtet wird, ich jedoch von mindestens ebenbürtigen WM-Geräten wie ASUS P750, HTC Diamond oder HP ipaq 614c nicht eine Zeile gelesen hab. Aber vielleicht unterstreicht das auch die wirkliche Exclusivität dieser Geräte, im Vergleich zu einem, was auf Biegen und Brechen mit Marktschreiermethoden unter Beschneidung der Käuferrechte vertrieben wird.
Wie Du oben selbst feststelltest, außer einem neuen Bedienkonzept, verpackt in einer neuen Art des Designs gibts beim iPh. nichts, was es nicht vorher schon, teilweise sogar unter WM2003, gab.
Und für Exclusivität fernab jedes Hypes nehm ich gerne ein schlechteres Surf-Vergnügen und "2x tippen statt 1x ziehen" auf dem bei WM - (nicht Smartphone-Geräten) natürlich ebenso schon seit der 2003er Version vorhandenem Touchscreen bei meinem ASUS P750 gern in Kauf. Apropos Surfvergnügen: Was nützt der komfortabelste Mobile-Browser, wenn die Webseiten nicht für Mobile optimiert werden (Was mangels Interesse in der Wirtschaft auch nicht passieren wird)? Dieses Thema kann man auch überbewerten, bis man über Firewalls (gibts für WM :-) ) und Werbeblocker reden muss. Sachen, die auf einem Handy eigentlich überflüssig sein sollten. Übrigens habe ich noch ein Hauptarg. gegen das iPh. vergessen: Der festverschraubte Akku! Ich hatte bisher 6 Handies, plus dem aktuellen, und bei JEDEM von den 6en war nach 1-2 Jahren der erste Akku hinüber. Bei jedem anderen Handy kauft man sich einen neuen & gut. Das iPhone müsste eingeschickt werden und man wäre gezwungen, einen Originalakku zu nehmen. So etwas würde ich mir nie vorschreiben lassen! Ach ja, (+) für Deine beiden Kommentare!
Jruß ReBa
 
@rebastard: Freut mich zu hören und ich kann dieses "Kompliment" nur zurück geben, so macht es wenigstens mal Spaß zu diskutieren :-) Deine Argumente kann ich ganz gut nachvollziehen, ich denke aber das das alles nicht so gravierend ist. Das Interesse an der Softwareentwicklung fürs iPhone scheint sehr groß zu sein. Es gab vom Start weg mehr als 500 Programme im App Store, aktuell sind es mehr als 1100 und man darf nicht vergessen das jedes Programm erstmal "validiert" wird. Aber auch davor gab es ja schon ne Menge Software für "gehackte" iPhones. Interessant finde ich das sogar EA und id (Doom, Quake) Interesse am iPhone zeigen. Der Typ von id meinte sogar das das iPhone leistungsmäßig mit der Dreamcast oder PS2 zu vergleichen ist. Find ich krass. Dafür das es eben gerade erst 2 Geräte gibt finde ich das schon beachtlich. Der App Store ist auf allen Handys bisher die einzige Möglichkeit für Entwickler, ihre Programme direkt an den Endanwender zu bringen. Stell dir vor du schreibst ein nettes kleines Programm und kannst es in einem Online Store anbieten den Millionen Benutzer direkt auf ihrem Telefon installiert haben und mit dem sie dein Programm mit wenigen Klicks direkt herunterladen können! Das Argument mit den gehackten iPhones und den illegalen TomTom-Versionen gilt doch für andere Handys auch - ich könnte mir doch für ein WM-Handy evtl. auch ein illegales TomTom besorgen? In Bezug auf den Hype der ums iPhone gemacht wird kann ich dich teilweise verstehen. Das Apple oder T-Mobile damit aber "aggressiv" werben kann ich nicht ganz verstehen - von Apple gabs Anfang des Jahres ein paar Wochen lang ein paar einzelne TV-Spots, aber sonst machen Apple oder T-Mobile marketingmäßig doch eigentlich sogar recht wenig. Die Medien berichten halt ständig darüber - aber das ist Sache der Medien. Wie gesagt, funktionell ist das iPhone nicht großartig besser oder schlechter als andere Handys - aber die Bedienung ist radikal anders - und darauf kommt es mir persönlich an. Einfache Bedienung ist für mich das A und O. Ich entscheide eigentlich bei JEDEM Produkt, sei es Fernseher, DVD-Player, Waschmaschine oder Computer, nicht nur, aber zum großen Teil anhand der Bedienung (klar, der Rest muss auch stimmen, aber was nützen mir 1000 tolle Funktionen, wenn sie nicht gut zu bedienen sind?) Ich bin beruflich wirklich _ständig_ unterwegs und habe seit Jahren schon ein Handy gesucht mit dem ich wirklich einfach und komfortabel unterwegs Mails bearbeiten und Surfen und Musik hören kann. Ich hatte Nokia, Motorola, Samsung, SonyEricsson und jetzt das iPhone. Das iPhone ist DAS ERSTE Handy auf dem das WIRKLICH GUT funktioniert. Maps zum Beispiel: EIN Klick auf das Maps-Symbol, noch während er die Position ermittelt ein Klick ins Suchfeld, z.B. "Pizza" eingeben und auf "Suchen" drücken und schon hat man alle Pizza-Restaurants in der Umgebung. Ein Klick auf eine Stecknadel, ein weiterer Klick auf die Nummer und schon ruft man an. Auf meinem SonyEricsson hatte ich ebenfalls Google Maps, aber so eine Suche war ungleich umständlicher und komplizierter. Die Funktion an sich ist praktisch identisch, aber man kann mir sagen was man will, auf dem iPhone funktioniert das einfach so viel einfacher, da liegen Welten dazwischen. Oder noch eine andere Kleinigkeit, an die bisher so weit ich weiß KEIN anderer Hersteller gedacht hat: Alle Namen und Adressen im Telefonbuch sind automatisch auch im Wörterbuch vorhanden so das beim Schreiben die Namen und Adressen in den Kontakten erkannt werden wenn man sich mal vertippt. Oder die Kopplung mit iTunes: Ich schließe das iPhone am Laptop an, iTunes startet und macht vollautomatisch ein Backup vom kompletten iPhone. Sollte damit irgendwas sein (Softwareupdate, neues iPhone) einfach anstecken, auf "Wiederherstellen" klicken und alles wird zurückgesichert. Vollautomatisch! Das hat bisher kein anderes Handy das ich hatte! Zum Thema Surfen: Man braucht keine mobilen Webseiten auf dem iPhone. Der Safari auf dem iPhone zeigt Webseiten zu 100% genau so an wie Safari auf dem Desktop (ok, bis auf Flash, aber das ist ja in Entwicklung). Und es funktioniert wirklich gut. Klick auf ein Blockelement und er zoomt heran, ein weiterer Klick und man sieht die ganze Seite. Mit zwei Fingern kann man flexibel zoomen wie man will. Das macht richtig Spaß! Formulare ausfüllen ist auch viel einfacher als z.B. mit Opera Mini: Man hat oben schön groß das Formularfeld, unten die Tastatur. Über der Tastatur hat man zwei Buttons mit denen man direkt ins vorherige oder nächste Formularfeld springen kann, unten rechts hat man einen Button um das Formular direkt abzuschicken. Das ist so cool gelöst! Meine mobilen Surfgewohnheiten haben sich mit dem iPhone radikal verändert - wobei, eigentlich habe ich erst mit dem iPhone überhaupt "mobile Surfgewohnheiten". Auf dem Weg zur Arbeit in der U-Bahn mal schnell die wichtigsten Nachrichtenseiten durchklicken macht riesig Spaß. Wenn ich daheim mal irgendwas nachgucken will, z.B. auf Wikipedia, oder das Kinoprogramm, oder schnell was zu Essen bestellen will, mache ich jetzt nicht mehr meinen Laptop auf sondern nehm dazu schnell das iPhone - funktioniert genau so einfach! Ganz ehrlich, wer macht das mit seinem Nokia, SE oder sonst einem Handy? Das mit dem Akku ist ein Punkt den ich persönlich zwar nicht so schlimm finde, einfach weil ich mit Handyakkus bisher noch nie Probleme hatte bzw. die noch nie ausgetauscht habe, aber ich kann gut verstehen das das manche stört. Grüße und 2 + zurück :-)
 
@nimex: schön zu sehen das hier mal 2 sachlich über das iphone diskutieren .. (+) für beide ... bzgl. akku gilt es nur noch zu sagen das man wohl mit dem 3g den akku selbst tauschen kann und dieser nicht fest verlötet ist (man beachte die 2 schrauben :) )
 
Die Hauptprobleme sind, dass MS die Vorteile von WM nie in irgendwelchen Werbespots hervorgehoben hat, und ferner WM-Geräte nicht die billigsten sind.
Wohingegen diejenigen, die das iPhone kauften, wohl spezielle, technisch und sachlich nicht argumentierbare Gründe dafür hatten... :-)
 
@rebastard: Was ist an "genial einfacher Bedienung" nicht sachlich begründbar? Selbst mein Kollege, eigentlich ausgessprochener Apple-Hasser musste neulich zugeben "ok, also der Browser ist wirklich geil" als ich ihm Safari auf dem iPhone gezeigt habe. Ich frage mich - wenn alle Apple-Fans ständig davon schwärmen wie einfach und gut alles funktioniert, und nun sogar er zugeben muss, das der iPhone-Browser wirklich genial ist, warum fällt dann der Schluss, das das auf alles andere ebenfalls zutrifft, so schwer? Glaubt ihr wirklich wir geben mehr Geld für einen Apple-Rechner aus als für einen vergleichbaren PC einfach nur so aus Spaß und verbreiten dann Lügengeschichten darüber wie einfach doch angeblich alles wäre nur um unsere Mehrkosten irgendwie zu rechtfertigen? Sorry, das ist total dämlich. Apple ist nicht perfekt. Macs sind nicht perfekt. Aber sie sind in fast jeder Hinsicht einfach viel besser und einfacher zu bedienen - und darauf kommt es sehr vielen Leuten halt einfach an, ist das so schwer zu verstehen?
 
@rebastard und el3ktro: mir gefällt eure (im großen und ganzen) sachliche diskussion auf hohem fachlichen niveau. erlebt man nicht oft auf wf :) respekt und (+) von mir dafür.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum