Microsoft verklagt Maus-Hersteller wegen Scrollrad

Peripherie & Multimedia Microsoft zerrt den taiwanischen Peripheriegerätehersteller Primax wegen angeblicher Patentverletzungen vor Gericht. Man wirft dem Unternehmen vor, bei einigen seiner Computer-Mäuse gegen Patente zu verstoßen, die Microsoft in diesem Bereich besitzt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dann hat Logitech wohl auch Lizenzgelder an MS gezahlt was?
 
@Plasma81: hab ich auch grad gedacht.. hab auch so n seitlichdingens an der Maus
 
@Plasma81: Hab' ich mir auch gedacht. was müssen das für immense Lizenzgebühren sein, die Logitech für jede einzelne "innovative" Maus bezahlen muss.
 
@Plasma81: Von Trust haben auch viele Mäuse dieses Tilt-Wheel.
 
@Plasma81: lol ich gucke hir gerade neben meinen arbeitsplatz und gucke auf meine cherry maus xD und bemerke erst jetzt das die auch so nen scheiß hat xD^^
 
@Plasma81 & die anderen: Ja, und was ist nun die Frage? Mit Sicherheit haben renommierte Hersteller wie z. B. Logitech die Technik lizensieren lassen, was sonst? Also Softwarepatente empfinde ich ja auch als Gängelung und Fortschrittsbremse, aber das "klassische" Patent (auf technische Verfahren/Innovationen bezogen) ist doch in der Form okay.
 
@Plasma81: die Frage ist, wie lange die Patente eigentlich gültig sind. Außerdem gleichen sich die Patente der großen Hersteller (Entwickler) sicher aus, nach dem Motto, du darfst 5 Patente von mir nutzen und ich 5 von dir.
 
@Plasma81: Die Dell-Mäuse hier an den Dell-PCs haben das Teil auch.
 
loool... dann können die ja gleich jeden maushersteller klagen... tztz
 
@röllchen: warum jeden? die anderen zahlen ja anscheinend ihre Lizenzgebühren
 
@röllchen: warum? weisst du welche Mäuse diese Funktion nutzen und wer davon keine lizenzgebühren an microsoft entrichtet?
 
@fleischi: achso... sry... ^^" - aber es gibt trotzdem ein lol von mir :)
 
@fleischi: röllchen hat gar nicht so unrecht. Microsoft hat, glaube ich, die Maus ansich erfunden und patentieren lassen. MS kann also somit jeden verklagen, der überhaupt ein solches Eingabegerät anbietet und keine Lizenzgebühren zahlt. Berichtigt mich bitte, falls ich falsch liege.
 
@tommy1977: Die "Ur-Maus" hat das Stanford Research Institute schon 1950 erfunden. Microsoft hat dieses Eingabegrät aber erst unter das Volk gebracht.
 
@Plasma81: Danke für die Info...wieder was gelernt. :o)
 
@tommy: falsch http://de.wikipedia.org/wiki/Maus_(Computer)
 
@hardcore: Es geht um die eigentliche Erfindung, nicht um die "Neuzeit". http://www.heise.de/tp/r4/artikel/2/2440/1.html
 
@röllchen: Patent wäre ja wohl hoffentlich eh abgelaufen
 
langsam sollte winfuture ihren namen mal in suefuture umbenennen... 50% aller news handeln von verklagen und patentverletzungen... :)
 
@klein-m: Besser währe es noch, der Lesezwang würde abgeschafft. Ist ja n Unding das wir im 3. Jahrtausend immer noch gezwungen werden hier jede News zu lesen. Wie hoch war noch mal die Strafe wenn man beim nicht lesen einer News erwischt wird?
 
@sawsaw: das was du von dir gibts war zwar gar nicht gegenstand meines kommentares, aber wenn du meinst damit kontern zu wollen... mir geht es lediglich darum, dass das newsangebot dann ziemlich eintönig wird, wenn man hier nur von verklagen liest... gibt genug andere interessante themen, als wenn firma xy firma xz verklagt... wenn die klage microsoftgebunden ist, dann ist es würde ich es verstehen, aber z.b. apple?...
 
Zerrt? Wie wäre eine Überschrift ohne Wertung der Redaktion?
 
Aussehen tun die beiden Nager aber gar nicht mal schlecht.
 
@ jevermann
die Wertungen der Redakteure in den Überschriften und Einleitungen sind mir auch schon des Öfteren aufgefallen.
Es ist natürlich jedermanns/fraus Recht seine Meinung zu äußern aber News sollten meiner Meinung nach Neutral geschrieben sein.
Aber eine "gewisse" Antipathie gegenüber Microsoft ist hier häufig zu erkennen. Aber das hat sich über die Jahre so ergeben und ich glaube da ist nicht mehr viel zu machen.
 
@links234: die Nichtnutzung des blauen Pfeils mir auch schon des Öfteren aufgefallen. Es ist natürlich jedermanns/fraus Recht diesen nicht zu nutzen aber der blaue Pfeil sollte meiner Meinung nach zum Antworten genutz werden. Aber eine "gewisse" Antipathie gegenüber dem blauen Pfeil ist hier häufig zu erkennen. Aber das hat sich über die Jahre so ergeben und ich glaube da ist nicht mehr viel zu machen.
 
@bytebude: Solch ein Vergleich ist in diesem Kontext ja wohl kompletter Blödsinn. Irgendwelche stinknormalen Gesten hatten wahrscheinlich die Neandertaler schon drauf, aber die technischen Möglichkeiten zur Bedienung eines modernen elektronischen Gerätes spielen da ja wohl doch in einer etwas anderen Liga... Und jetzt erzähl bloß nicht, das Wissen um die Existenz von PCs etc. steckte bereits in deinen Genen, oder die Bedienung wäre ein natürlicher Reflex.
 
@DON666: Irgendwann wird das Patentieren aber in die Lächerlichkeit gezogen... Optische Mäuse patentieren... klar, Mäuse an sich oder das Scrollrad an sich etc. auch klar aber wenns dann um Patente über zusätzliche Tasten, verschiedene Anschlussverbindungen (PS2 oder USB), die dicke des Kabels oder Seitwärtsdrücken kommt wird das ganze wieder ...
 
Ach ja was hat Microsoft schon alles geklaut.
 
@albertZX: ja was haben sie denn alles so geklaut? Erzähl doch mal, aber bitte nur belegbare Fakten, nicht írgendwelche Dinge, die irgend jemand mal irgendwo behauptet hat.
 
@albertZX: Und selbst wenn, wo ist der Zusammenhang? Denkst du nur weil die eine Firma mal was unrechtes gemacht hat, verliert diese plötzlich den Anspruch auf Rechte? oO Hast du mal jemanden geschlagen, selbst als Kind? Vermutlich schon... heißt das, dass dich plötzlich jeder daherkommende verprügeln darf? Immerhin hast du auch schon mal wen geschlagen..
 
das iss amerika land der klagen.
aber wiso hacken alle auf Microsoft rum wenn euch so ein patent gehören würde, würdet ihr dabei zusehen wenns kopiert wird ???
 
@Sir @ndy: scheinbar... ich versteh dieses negativreden von ms auch nicht
 
Wieso man anstatt eines Rades nicht längst eine Kugel verbaut fürs scrollen in alle Richtungen. Gleichzeitig wäre eine solche Kugel anstelle des Rades bei 3D Anwendungen eine nützliche Sache. Ich hatten den Vorschlag mal vor Jahren an Logitech geschickt.
 
@JTR: Weil ne Kugel sich wahrscheinlich einfach zu Sensibel verhält :)
 
@JTR: Mighty Mouse
 
@JTR: ein kollege von mir hat sich zu seinem mac book pro so ne maus dazugekauft. die is von apple selber, geht über bluetooth und das scrollrad is bei der ne "scrollkugel" in alle richtungen, is aber gewöhnungsbedürftig :)
 
Bei meiner Siemens Maus kann ich das Scroll Rad auch nach links bewegen :-)

 
Wenn es um Sachen Wie Tastatur oder Maus geht ist Microsoft bei mir immer noch 1te Wahl, noch nie ist mir eine MS MAus oder Tastatur kauputt gegangen, habe nur neue weil ich die alten verschenkt habe, da die neues Mäuse von MS einfach nur geil sind!
 
was für ein schwachsinn! nicht MS hat die optische maus entwickelt/erfunden sondern "Steven Kirsh" mit seiner damligen firma "Rodent Associates" (später "Mouse Systems Corporation") - und das bereits im jahre 1982 (Kirsh hält noch heute das patent darauf)! - - - - aber mal ganz abgesehen davon: wer mal sehen - und vllt. verstehen - will auf was man alles für einen - den technischen fortschritt behindernden - schwachsinn patente bekommt (im grunde genommen fast schon für jedes in kunststoff gestanzte loch) der sehe sich mal dieses hier an: . . . http://xrl.in/b9p . . .
 
MS ist so ein Geldgeier!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte