Forscher: Warp-Antriebe sind theoretisch möglich

Forschung & Wissenschaft Überlichtantriebe für Raumschiffe sind nach Ansicht zweier texanischer Physiker theoretisch möglich. Laut ihrem Forschungspapier "Putting the 'Warp' into Warp Drive" würde dabei nicht einmal gegen Einsteins Relativitätstheorie verstoßen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Yippi! Ich wusste es schon immer, Captain Picard zum Dienst bereit :D
 
@REtender: satzzeichen kennst du auch keine? musste deinen satz 4 mal lesen bis ich den sinn entdecken konnte...
 
@assi-cron: Komm Du erst mal mit Groß- und Kleinschreibung klar, dann kannst Du hier auch die Lucke aufmachen.
 
@REtender: Für mich klingt das nicht nach Picard mit seiner Enterprise, sondern nach der "Event Horizon"! (Ich fand den Film klasse! :)
 
@FloW3184: Da sind Albträume vorprogrammiert. Einer der "schlimmsten" Horrorfilme aller Zeiten. :)
Aber genau daran musste ich beim durchlesen auch denken.
 
ohja! klasse film! ich hab mich immer gefragt, warum die so ein erdenmäßig eingerichtetes bad auf dem ding hatten :-)
 
Wir lieben Star Trek!!!
 
@superkroll: Stimmt. Man sieht, dass deren Science Fiction auf guter Science beruht ^^
 
@superkroll: Ja ^^ Star Trek! Hab letztens die alten Spiele ausgekramt gehabt und gespielt ^^ Interessante Games...
 
@flow: A Final Unity war richtig porno. Hat echt Laune gemacht.
 
Warp-Antrieb, Kontinuum, Überlichttriebwerk... Kommt mir als Star Trek-Fan irgendwie bekannt vor :-) edit: Gibt hier wohl mehr Star Trek-Fans als ich dachte :D
 
@Astorek: Klaro, bin auch bekennender Trekkie :)
 
@Astorek: Hier ist noch einer.........
 
@Astorek: holodeck würde mich heftiger flashen... :)
 
@klein-m: fang nicht mit dem holodeck an :D:D da kann man ja seinen phantasien freien lauf lassen :D oh man, wie geil... *träum*
 
@Astorek: ich meld mich auch mal :)
 
@Astorek: Schließe mich an...
 
@Astorek: und noch einer :D
 
@Astorek: ich bevorzuge die Wirtschaftsnachrichten
 
@Astorek: Me too! ^^ @modelcaster: Man sieht´s.
 
@Astorek: melde mich zum Dienst :-)
 
@Astorek: ich bin auch dabei... :->
 
@Astorek: Star Trek ist gut aber Star Wars ist besser :) - die "neue" Trilogie mal ausgenommen, die ist bis auf die Grafik Schrott.
 
@Astorek: Wenn schon Science Fiction, dann doch eher Babylon 5 :p
 
@ xcsvxangelx: wenn schon Movies, dann doch pr0n
 
wenn schon rum'nerd'en, dann auf eiskaltem vulkanier-niveau! \\//
 
selbst mit lichtgeschwindigkeit kommt man noch nicht dort hin, wo es interessant wäre (stichwort anderes leben).
 
@coolbobby: wenn du dich in einem gekrümmten raum bewegst kann die strecke kürzer als in einem glatten raum, somit spielt lichtgeschwindigkeit keine rolle
 
@coolbobby: Sag das nicht. Entfernung von der Erde: "Alpha Centauri" mit Planeten (4 Lichtjahre). "Wega" mit Planeten (25 Lichtjahre). "Sirius" mit Planeten (8 Lichtjahre) usw.
 
@coolbobby: Es geht ja auch darum schneller als das Licht zu sein.
 
@coolbobby: Schneller als das Licht ist aber verdammt schwer!
Ich sehs schon kommen: Yama HRXUFK - 1400ccm mit Warp Vergaser = Lichtgeschwindigkeit :P
 
@coolbobby: Es geht nicht darum sich mit Lichtgeschwindigkeit zu bewegen, was laut einstein ja unendlich energie kostet. Laut dieser Theorie wird vor der raumschiff der raum komprimiert und dahinter gedehnt, so das man quasi dort reingesogen wird. dabei bewegt sich aber nicht das raumschiff sondern der raum selbst "unter" dem raumschiff durch. Die Bewegung des raumes an sich ist theoretisch mit überlichtgeschwindigkeit möglicht, denn dieser hat sich z.b. kurz anch dem urknall schon mal so schnell bewegt.
 
um den jupiter vollständig in elekromagnetische strahlung zu verwandeln bräuchte man ja nur nen anti-jupiter :) viel spass beim suchen trekis
 
@schrittmacher: rofl, wie du recht hast (+)
 
@schrittmacher: Aber nur wenn du dich mit Überlicht im einsteinschen Raum bewegst, was ja wie oben angemerkt physikalisch unmöglich ist.
 
Das hat ja gaar nichts mit Windows zu tun O.o
Komisch...
 
fanboys leben eben in ihrer eigenen welt, alles was ausserhalb liegt, ist eben "komisch" :)
 
@Dongaston: Türlich...Bill Gates ist aus der Zukunft gekommen, weil er dort seinen Mist nicht verkaufen konnte und theoretisch kann man ja durch die Zeit reisen mit Hilfe der Lichtgeschwindigkeit...
 
@Dongaston: klar hat das was mit Windows zu tun: Es werden doch Raumfenster geöffnet :)
 
@DasFragezeichen: zeitreisen in dem sinne, dass man sich an den selben ort "beamt" nur in einer anderen zeit, geht auch mit lichtgeschwindigkeit nicht... so wie mir mein 10.-klasse-physik-wissen sagt, geht das mit der lichtgeschwindigkeit und der zeit so: wenn man sich mit einer hheren geschwindigkeit als die lichtgeschwindigkeit von der erde fortbewegt und dabei ein leistungsfähiges teleskop besitz, wo man selbst bei einer entfernung von lichtjahren haarscharf die oberfläche der erde erkennen kann, dann kommt es einen vor, als ob sich alles auf der erde rückwärts bewegt, obwohl die zeit kontinuierlich auf der erde weiter geht und es zu der zeit auf der erde ganz anders aussieht, da man nur die lichtwellen sieht die vor einem von der erde ausgesandt wurden... und man sie lediglich eingeholt hat... :)
 
@klein-m: Ich kenn das nur so:
Mal angenommen du hast 2 schwarze Löcher. Beide werden ja nach und nach dünner, also wie so ein Trichter. Würde es jetzt passieren, dass sich beide Löcher mit der hinteren, also schmaleren Seite kuppeln, könntest du durch die Zeit reisen, indem du in ein Loch gelangst und genau in der Mitte wartest. 6Monate warten würden ca. 1000 Jahre Zeitreise bedeuten^^
 
@Dongaston: Klar hat das was mit Windows zu tun, welches OS sollte sonst in der Lage sein einen Warpantrieb zu steuern außer Windows? Wird bis dahin dann bestimmt ein Windows "Warp" geben^^
 
@DOCa Cola: Oha, die Ironie in meinem Comment ist dir wohl entgangen :) Ich bin für ein Winfuture mit News aus allen Bereichen von Computertechnik und -forschung. Sonst wärs hier auch arg langweilig, die Windows News sind ja nie so der Hammer :)
@Das Fragezeichen: Kla, Bill sucht immer neue Wege. Oder doch Ballmer? :P
*edit:* @Species: Genau, neben Windows Teamarbeit und Windows Movie Maker gibt es in Windows 77 dann den Windows Warp Hopper.
"Gelangen sie mit Windows an jeden Ort des My Spaces" *G*
 
@DasFragezeichen: das hat aber nix damit zu tun, dass du dein gefährt mit überlichtgeschwindigkeit von ort a nach b fliegst... :)
 
@ Species:
Vielleicht kommt ja eine Neuauflage des alten OS2/Warp ^^
 
@Dongaston: Das hat wohl etwas mit Windows zu tun. Diese Betriebssysteme gibt es auch noch in 100 Lichtjahren. Wer hat meinen Fehler entdeckt?
 
@Discovery: du sprichst in deinem vorletzten satz von einer entfernung... bekomme ich nun ein bienchen ins muttiheft? :)
 
@klein-m: Ja, Lichtjahr ist kein Zeit-, sondern ein Längenmaß. Ein Lichtjahr ist eine Strecke von etwa 9,5 Billionen Kilometer. - Ich lade dich zu Kaffee und Erdbeertorte ein. :)
 
@Discovery: juhu...
 
@klein-m: Wenn du dich mit Lichtgeschwindigkeit von der Erde wegbewegst siehst du keine Erde in der Vergangenheit, weil das Licht wiederum diese Zeit zu deinen Teleskop benötigt. Angenommen du bist 600.000 km von der Erde entfernt dann braucht das Licht 2 Sekunden zu dir. Das Bild der Erde ist somit 2 Sekunden älter wie ihre tatsächliche Zeit.
 
@Tommy1967: Wenn du aber schneller bist als der von der Erde ausgesandte Lichtstrahl, siehst du in die Vergangenheit. Denn der Lichtstrahl der z.B. vor 65mio Jahren von der Erde abgestrahlt wurde, ist heute noch unterwegs, allerdings in 65mio LJ Entfernung, den musst du erst mal einholen. Wenn du genau Lichtgeschwindigkeit fliegst, bleibt die Erde für dich scheinbar stehen.
 
@tommy1967: deswegen schrieb ich ja auch: "wenn man sich mit einer hheren geschwindigkeit als die lichtgeschwindigkeit von der erde fortbewegt"... hatte leider das ö verpeilt...
 
@klein-m: wenn du dich mit mehr als lichtgeschwindigkeit von der erde fortbewegst, und rückwärts mit einem teleskop schaust, siehst du genau GAR NIX! denn da du ja schneller bist als das licht kommt das licht von der erde gar nicht schnell genug durch dein teleskop zu deinem auge ... eben weil du vor diesen lichtinformationen fliehst! so und nun mal etwas anderes: die relativitäts therorie, also dass sich die zeit für einen selbst bei hoher geschwindigkeit verlangsamt wurde bereits mit zwei atomuhren bewiesen! zwei atomuhren, eine blieb wo sie ist, die andere reiste in einem flugzeug und diese uhr zeigte weniger vergangene zeit an als die nicht verreiste uhr. nichts für ungut aber für die relativitätstherorie brauchts doch etwas mehr als 10. klasse physik :)
 
@(R)MacGyver: ich fliehe ja nicht, ihc überhole es ja sozusagen... die lichstrahlen, die du vor meiner abreise ausgestrahlt wurden, lösen sich ja nicht in luft auf..._____nachtrag: ok... habe gerade nochmal nachgedacht... mit der "instant-übertragung" würde nicht gehen... zumindest, wenn ich ein jahr lang mit doppelter lichtgeschwindigkeit durch das all in einer geraden fliegen würde und dann anhalte und dann mit einem teleskop auf die erde schauen würde, dann würde ich die erde sehen, wie sie 1 jahr vor meiner abreise war... das ist eigentlich das was ich meine...
 
das funktioniert wie bei der translation auch bein der rotation. was bedeutet dass auch die zeit langsamer ein raumschiff das um die erde mit lichtgeschw. fliegt gemessen vom unbeschleunigten aussenstehenden. dh: der fliegende wird nicht älter fuer die erdbewohner und die erdbewohner altern im zeitraffer aus dem blickpunkt der raumschifffliegers. mann muss sich also nicht unbedingt von der erde wegbewegen :)
 
wie wär's mit antiteilchen, um die erforderliche energie zu erzeugen? :)
 
@nabilash: hast du immer in der tasche wenn du unterwegs bist?
 
@nabilash: wie ich oben schon erwähnte, wenn die masse jupiters umgewandelt werden soll brauchst du logischerweise noch einen anti-jupiter
 
@nabilash: lies nich zuviel dan brown :)
 
@nabilash: Wie sieht es mit dunkler Materie aus? :P (Ich erwarte keine ernstzunehmende Antwort auf diese Frage^^)
 
@Astorek: naja die ist relativ uniteressant denn sofern e=mc² auch bei dunkler materie gilt haste auch nich mehr sprit für deine enterprise :)
 
@Astorek: Ich habe mal irgendwo gelesen, daß es weitaus mehr dunkle als helle Materie gibt. Etwa 10 Prozent helle Materie und 90 Prozent dunkle Materie. Das ist kein Witz!
 
@Discovery: Glaub nicht, dass das Verhältnis stimmt, schau mal ins Weltall, wie viel Dunkel da ist :D
 
@Discovery: Anhand der Tatsache, dass wir nichts über dunkle Materie wissen und sie immer als Entschuldigung für fehlende sichtbare Kräfte herhalten muss, ist das eine gewagte These. Vielleicht kann dunkle Materie eine stärkere Kraft als Gravitation ausüben und desmal brauch man doch nicht soviel :-)
 
@tinko: Dunkle Materie könnte eine derartige Dichte besitzen, daß sie Licht schluckt und damit unsichtbar bleibt. Vielleicht existieren sogenannte "Dunkelsterne", die aufgrund ihrer starken Gravitation unsichtbar bleiben. Ein interstellares Raumschiff der Zukunft würde so einen Dunkelstern nur durch das hohe Gravitationsfeld wahrnehmen. Beim Bemerken der Gravitation könnte es aber bereits zu spät sein und das Raumschiff würde der dunklen Materie nicht mehr entkommen. Es sei denn, es gibt eines Tages Triebwerke mit ungeahnten Kräften. Selbst dann ist ein Entweichen fraglich. Das Raumschiff könnte bei einem Fluchtversuch durch die starke Gravitation zerrissen werden. - Aber bis dahin wird es Meßgeräte geben, die rechtzeitig vor solchen Gefahren warnen.
 
@nabilash: teilechen und antiteilchen zerstrahlen wenn sie sich berühren zwar zu energie was nach e=mc2 bei einem kg materie so viel energie bedeutet wie in 60.000 zuganhängern kohle vorhanden ist. das problem dabei ist, hier gibt es keine antimaterie, und die erzeugung braucht viel zu viel energie, außerdem kann man die nirgendwo lagern, bei berührng würde ja alles einfach zerstrahlen
 
@ Discovery : solche sterne sollten aber dahinterliegende sterne durch ihre gravitation ablenken und damit solte man eine art linse sehen, gute rechner sollten dass dann schon peilen, bevor man in die fänge der gravitation kommt.
 
@ Discovery: Das Verhältnis von baryonischer (leuchtender, d.h. "normaler") Materie zu nicht-baryonischer (Dunkler Materie) und Dunkler Energie ist wie folgt: 4-5% baryonisch, 20% Dunkle Materie, 75% Dunkle Energie.
Dunkle Materie und baryonische ziehen sich durch Gravitation gegenseitig an, d.h. wo es Materie gibt, gibt es (mittlerweile) wohl auch dunkle. Sie bildete am Anfang "Schwerkraft-Töpfe", in denen sich Galaxien gebildet haben und die sie zusammenhalten (ohne dunkle Materie würden aufgrund der viel zu hohen Rotationsgeschwindigkeit diese auseinanderfliegen). Sie ist also in Galaxien überall um uns herum und durchströmt uns sogar.

@ tinko: Dunkle Materie ist bewiesen: http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,432863,00.html
Für die Dunkle Energie soll der Beweis gerade entdeckt worden sein, was aber noch von anderen Wissenschaftlern bestätigt werden muss: http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,569125,00.html

Und meine Ideen zum Warpantrieb: Heute muss man noch viel mehr Energie investieren, um ein Antiteilchen zu erzeugen, als die Zerstrahlung zurückgibt. Man braucht aber nur eine Methode oder einen Katalysator zu finden, der die Ladung einfach umkehrt. Oder man bekommt die Gravitonen in den Griff. Vielleicht lässt sich auch hier eine Möglichkeit entdecken, diese künstlich zu erzeugen und evtl. daran hindern, unsere "Brane" (also unser Universum) zu verlassen und dabei nur einen Bruchteil ihrer Energie abzugeben. Ja, oder wir entdecken irgendwann den Grund, der verschränkten Photonen zugrundeliegt - vielleicht über einen "Subraum", in dem man überall gleichzeitig ist... Warp 10 also :-)
 
Theoretisch ist so vieles möglich, aber praktisch?
 
theorien über theorien ... wenns soviel energie kostet son riesen teil rumzuschippern warum fangen se dann net ma klein an? :P dann ham se ma ne chance die theorie zu beweisen :)
 
@Golaucariwr: Warum riesen Teil? das wäre nur 10x10x10m groß...
 
@d00mfreak: Ein Borgcubus Mini? xDD
 
@d00mfreak: dann schicken wir erstmal eine erbse nach alpha centauri... :)... nee, geht auch nicht, das wäre dann bestimmt so schädlich, wie damals die kaninchen, die nach austrlien eingeführt wurden... ,-)
 
Und das hier war wohl einer der Wissenschaftler:
http://i8t.de/cdt3b9z9
 
die news sind alt :)....hab ich schon in einer vorlesung gehört. praktisch wird das (für die nexten paar hunderjahre) nicht möglich sein, man müsste den raum stärker krümmen wie die sonne.....
 
@starchildx: es kommt sowieso immer anders als man denkt. wer hätte vor 50 jahren abschätzen können, das die welt heute so aussieht wie sie ist...
 
@DOCa Cola: jules verne konnte! schade, dass es heute keine visionäre mehr gibt, die auch dinge erdenken, die auch mal sehr ähnlich erfunden werden.
 
@DOCa Cola: ließ mal paar gute SF-Romane aus den 70ern. In dem ein oder anderes wirst du extreme parallelen zu unsere heutigen Welt finden (jaja ich weiß, sind nur knapp 40 Jahre)
 
@starchildx: wär hätte vor 150 Jahren noch gedacht, dass es einmal soweit kommen wird, dass ein gewisser Herr Gates ein BS erfindet, für ein Gerät, dass es da noch garnicht gab!
 
@stefan1991: des kann man nicht vergleichen.......das ist nunmal eine energie menge die man auf der ganzen welt nicht aufbringen könnte und jetzt pack die mal in 1000m^3.....
 
@starchildx: Und dann entdeckt irgendein findiger Forscher, wie man mithilfe der Sonne,... die Energie bereitstellen kann! Oder auch Kernfusion!? Der sogenannte Warp-Reaktor!? Das sind jetzt noch unvorstellbare Größen, jedoch möchte ich mich folgendem Leitspruch anschließen: "Nichts ist unmöglich!"
 
@starchildx: Ich denke mal als nächstes kommt der Ionenantrieb. Soviel ich weiß wird daran auch geforscht. Die Partikel der Sonne werden mit Segel zur Beschleunigung genutzt. Siehe Capain Archer Enterprise 1.
 
@starchildx: ich hab deinen kopf gesehen, wie gehts dir ohne dem?
@Tommy1967: wirf ma weniger durcheinandern bitte! ionen-triebwerk hat mit sonnen-antrieb nichts zu tun! die sache mit der sonne soll mit riesigen segeln funktioniern! ionen antriebe schießen einfach einzelne ionen und nutzen den rückstoß, die fangen langsam an aber beschleunigen dafür über jahre um erstaunliche geschwindigkeiten zu erreichen! die archer enterprise hat wohl vom prinzip her die selben antriebe wie die anderen enterprises, also steuerdüsen, sublicht dessen ruckartigkeit von ionen-triebwerken nicht erklärt wird und warp antrieb wie hier im text beschrieben mit einer blase
 
Wie ging der Spruch nochmal? "Theorie heißt: Man weiß alles, aber nichts funktioniert. Praxis heißt: Alles funktioniert und keiner weiß warum"
 
@Astorek: den muss ich mir merken...
 
@Astorek: Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert.
Praxis ist, wenn alles funktioniert aber niemand weiß warum.
Bei mir sind Theorie und Oraxis vereint: Nichts funktioniert und ich weiß auch nicht warum!
 
wir nennen es einfach mal blasenförmiges kontinuum, haben noch nie eins gesehen und keine ahnung wie man es herstellt, aber wir wissen wie viel energie es braucht? auf seite 8 taucht plötzlich eine zahl auf. komisch oder? und von 10^32 facher lichtgeschw schreibt winfuture leider nich - ist doch die viel spannendere zahl
 
@leopard: man kann es nachrechnen.....die formel steht auch drin...les es mal genau durch...
 
Juhu. Die Enterprise kommt doch noch. Mal sehen, ob es am 5.April 2063 wirklich so weit ist :D.
 
@picard47: bedenke dass es hierfür auch noch eines dritten weltkriegs bedarf ^^
 
@ florianwe23: Zweifelst du daran?
 
@picard47: der ist doch schon in vollem Gange, nur keiner merkts.
 
@picard47: Da bin Ich 94 Jahre alt, hoffentlich erleb ich das noch^^
 
@picard47: was isn das fürn wochentag? also mittwoch is schlecht, da guck ich stargate
 
Hier wird das Thema ausführlicher behandelt: http://www.memory-alpha.org/de/wiki/Warpantrieb
 
@Ein_Neugieriger: Gewisse Parallelen zu dem Forschungsergebnissen sind nicht zu leugnen.
 
das erinnert mich an die eine folge von futurama wo der prof auf den roboterplaneten zum sterben gebracht wird und auf dem rückflug erklärt wie es möglich sei mit x-facher lichtgeschwindigkeit zu fliegen. sinngemäß "das raumschiff bewegt sich nicht, wir bewegen das universum um uns herum" :)
 
Tom, volle Warpgeschwindigkeit!
 
Ich bin für Stargate! Die Asgard-Hyperraumantriebe sind wesentlich schneller.... :-)
 
@Sebastian83: so wiehts aus :) bin ich auch für :D
 
@Sebastian83: und ich wäre für stargate-tore (bwz. earthgate-tore) zwischen den großstädten der erde. ein kleiner schritt genügt und du bist in rio ^^
 
Ja, oder einen Ringtransporter in jedem Dorf und bei größeren Städten ein paar mehr. Oder warum denn nicht gleich eine BC-304 wie die Daedalus, die Odyssey oder die Apollo im Orbit. Dann lassen wir uns einfach von A nach B beamen. :-)
 
@Sebastian83: ich will slip-antriebe ala Andromeda XD

aber was red ich .. ich würde soweiso alle Techs zusammen bauen xD
 
Jetzt kommen alle Geeks aus ihrem Keller gekrochen und sind voll in ihrem Element xDD
 
@DasFragezeichen: Stimme dir da vollkommen zu. Wird gegen ende hin immer ärger :-P
 
@Sebastian83: yeah seh ich auch so, und vll. sogar ein supertor... XD - od. wir wandern dann alle nach atlantis aus XD lol
 
Och im Internet reise ich doch schon so schnell :)
 
ok, also fassen wir das mal zusammen: wir brauchen lediglich eine gigantische menge an energie und etwas, dass den raum blasenartig verändert, sodass man nicht das raumschiff selbst, sondern nur den raum außen herum bewegt. wenn nun aber dieses triebwerk innerhalb der raumblase ist, so bewegt es doch das objekt, an dem es angebracht ist, also das raumschiff, sodass es früher oder später gegen eine imaginäre wand im raum stößt und zermatscht wird, natürlich außer acht gelassen was passiert, wenn die eingeplante energiemenge doch größer ausfällt, der akku schwach wird, und unsere sci-fi blase implodiert.
geile theorie, so machen wir das xD
 
@!ce8lue: hirnrissig alles, soll man lieber mausgleiter erfinden, die nicht abrutschen, dvd-laufwerke, die kein lärm machen, herde, wo nichts anbrennt, laminat, das nich abblettert, hartz iv'er die die straße kehren, safttüten, die nicht spritzen, autos, die nicht klappern, sofabezüge, die keine falten werfen...
 
@modelcaster: findest? du willst keinen warp antrieb haben für zuhause? nichmal für dein dsl? XD
 
@modelcaster: "hartz iv'ler, die die straße kehren"... gibt es doch schon... oder wohnst du im unfehlbaren münchen? :D
 
da schreiben mal wieder die experten... ziemlich engstirgniges denken..
 
@!ce8lue: wir?
 
Und ich dachte IBM bringt ein neues OS raus... OS/3 Warp ^^
 
Lebe lang und in Frieden...Cochrane wird den ja 2063 testen.Falls ich 100 werde und mein Verstand ist noch nicht verfressen ist und den 3.Weltkrieg überlebe,bekomme ich das noch mit :-)))
 
Ich wäre da mehr für die "Momentane Teleportation", die auch in naher Zukunft genauso unmöglich ist, wie Warp. Alle Wissenschaftler der Erde sollten ihre geistige Energie auf das derzeitig Geschehen richten, bzw. man sollte die verfügbaren Mittel zur Energiesprung so günstig anbieten, dass ein Kauf sich auch lohnt. Was nutzt ein 3 Liter Auto, dessen Mehrpreis zur Normalversion so hoch ist, dass sich für den Käufer nie bezahlt macht ! - Ja ich weiß, - bin am Thema etwas vorbei gerutscht.
 
@KamuiS: Das typische die sollen mal lieber... du solltest mal lieber mit denken anfangen. Und Teleportation ist schon praktisch existent, anders als in Star-Trek und mir nur ganz wenigen Teilchen aber es funktioniert.
 
@KamuiS: teleportation durch verschränkung von quanten...
 
@KamuiS: die sollen mal lieber genau da weiter machen mit dem was sie gerade tun! in der geschichte wurden immerwieder sämtliche bereiche des lebens revolutioniert, sobald es neue schnellere fortbewegungsmittel gab
 
mh.. gibt es nicht ein partikelbeschleuniger in den usa? was ist wenn man nun nach dem prinzip geht und eine... wie soll man das beschreiben ~.~... eine Art großen ring um das schiff aufbaut was genau dieser partikelbeschleuniger ist. Dadurch kann man die partikel in einer unendlichkeitsschleife beschleunigen und damit dann die benötigte energie erzeugen.
Müsste von der hehe... theorie doch funktionieren.
 
@TeamTaken: Und die erzeugte Energie hebt sich mit der Energie die benötigt wird um die Partikel überhaupt zu beschleunigen auf. = Milchmädchenrechnung.
 
@Species: die benötigte energie entspricht der eines atom reaktors :) nun denk mal weiter. Das schiff wäre zwar extrem groß und in der masse ziemlich heftig dennoch würde es so auch funktionieren und der Partikel Reaktor kann sich danach mit Energie selber versorgen.

So milchmädchenrechnung ist das garnicht :)
 
@TeamTaken: durch teilchenbeschleunigung erzeugt man keine energie. aber kernfusion wär schon eher was.
 
@TeamTaken: soso... für die beschleunigung braucht man energie... und man erzeugt keine energie. ringbeschleuniger brauchen unmengen an energie, für die kühlung und das aufrechterhalten des magnetfeldes.. .sonst machts *wutsch+ und eine partikel bohren dir ein loch in den allerwertesten. hier bietet es sich an ab und zu mal ARD oder ZDF zu schauen... die haben dazu verdammt gut wissenschaftliche dokumentationen (also nix pro7 oder rtl2 rotz).
 
Die Sache mit dem gekrümmten raum ist doch schon uralt, verstehe nicht was das nun irgendwie in neuem Licht darstellt?
 
Naja, nicht verwunderlich. Wenn man sich mal die Geschichte anschaut, dann haben die Sci-Fi Autoren ihre Phantasie spielen lassen und die echte Wissenschaft hat es dann verwirklicht. Nach dem Motto: Ihr denkt euch was aus und wir machen daraus Realität. Kann man z.B. schön am Handy oder dem MRT sehen. Ich sage es immer wieder: Nichts, nichts, nichts ist unmöglich!
 
@angel29.01: Zuviel Toyota Werbung angeschaut? :-)
 
@angel29.01: Das ist so herum aber nicht immer der Fall! Bei Star Trek TNG haben richtige Wissenschaftler mitgearbeitet, um die Serie so realistisch wie möglich zu gestalten (zumindest vom technischen Aspekt her). Ich hab das mal in einer Dokumentation über die Serie gesehen. Welche Sachen (wahrscheinlich) niemals möglich sein werden, erklärt Prof. Harald Lesch in "Science vs. Fiction".
 
Ich finde das mit der Raum-Manipulation ähnelt eher STARGATE als Star-Trek, da dort ja praktisch auch eine Röhre zwischen den beiden Toren besteht.
 
@theonejr83: kenn mich da nich so aus. sind das nich dimensionstore, also tore in andere universen?
 
@theonejr83: Ich meine das sind Tore zwischen einzelnen Planeten in einem Universum und deren Galaxien. Von Toren in andere Universen ist mir nichts bekannt.
 
@theonejr83: ok kann sein, dass ich das mit was anderem verwechselt hab. :-)
 
@theonejr83: nein das hat schon so seine richtigkeit! bei stargate reisen die durch wurmlöcher (welche auch theoretisch wirklich existieren können) und die technik zerlegt alles in moleküle und setzt sie dann auf der anderen seite wieder zusammen (das ist auch notwendig, denn alle wurmlöche mit einem durchmesser größer als eine stecknadel sind sogar theroetisch nach derzeitigem wissensstand unmöglich).
bei startrek bleibt das schiff intakt und der raum wird drumrum geschleift, eben genau wie im artikel
 
Ich glaube nicht das Warp-Antriebe funktionieren, weil Harald Lesch das auf BR-Alpha gesagt hat. So. :P Außerdem sollte man bei Äußerungen von Texanern vorsichtig sein. Deren Informationen sind nicht immer richtig oder vollständig ^^
 
Unsere Nachfahren lachen sich den Arsch über uns ab.Was haben die auch für primitive Electronic gehabt^^
 
@null.dschecker: Glaub mir, unsere Vorfahren waren schon weiter als wir. Die hatten z.B. Weise Frauen, die in Trance ganz andere Reisen gemacht haben. Reisen ins Jenseits und zurück, ganz ohne elektronische Helferlein, was noch ungemein schwieriger ist.
 
@noComment: Da kenne ich auch welche, die benutzen einen grünen Treibstoff, der wächst im Garten...
 
____-> auch ein Trekkie ist. Und den warp antrieb in der Tasche hat. (_____()~~~ muste nur anzünden. :-)
 
Ich warte lieber auf den Fluxkompensator .-))
 
@h2-x_de: da bin ich dabei :) (+)
 
Also ich finds sehr intressant! Hab auch mal was gehört, dass wenn man sich tatsächlich dann mit Lichtgeschwindlichkeit fortbewegt, man nach ca. 10 Jahren duch unsere gesamte Galaxie(!) gereist wäre, und nach 26 Jahren (!!) bereits durchs gesamte Universum!
Auf der Erde wären dann schlappe 10 Mrd. jahre vergangen LOL! Aber für einen selber nur 26!
 
@legalxpuser: naja das ist nicht so ganz richtig, unsere liebe Milchstraße hat einen durchmesser von 100000 Lichtjahren. du bräuchtest also c.a 100000 Jahre um unsere Galaxie zu durchqueren

das bekannte Universum hat etwa 40Mrd. Lichtjahre, also du bräuchtest 40mrd Jahre für deine Reise. Pack schon mal genug Unterwäsche ein für die lange Reise:-D
 
@legalxpuser: Die Zahlen können nicht stimmen, allein zu unserer Nachbarsonne Alpha Centauri braucht man schon 4,3 Jahre mit Lichtgeschwindigkeit. Durch unsere Galaxie braucht man schon 100000 Jahre und durch das Universum ca. 38 Milliarden Jahre.
 
@marekxp & OttoNormalUser :

ne ne ne das seht ihr falsch! Es ist so! Wenn man selber mit Lichtgeschwindlichkeit fliegt, dann vergeht für einen kaum Zeit! Kommt duch die ART (Allgmeine Relativetätstheorie). Jedenfalls hätte man bereits nach 2 jahren eine reale Strecke von ganzen 26 Lichtjahren zurückgelegt! Das meinte jedenfalls mal Prof. Dr. Harald Lesch so!
Da könnt ihr euch es auch nochmal ansehn :
http://www.br-online.de/br-alpha/alpha-centauri/alpha-centauri-ueberlichtgeschwindigkeit-harald-lesch-ID1207829256005.xml

oder auch wahlweise auch auf Rapidshare: http://rapidshare.com/files/88017865/150_Gibt_Es_ueberlichtgeschwindigkeit.rar
 
@legalxpuser: Du brings da einiges durcheinander, ist aber kein leichtes Thema. Wenn du zu einem 4 LJ entfernten System mit Lichtgeschwindigkeit fliegst, vergehen für dich 4 Jahre, das ist Fakt. Weg/Geschwindigkeit, daran ist nix zu rütteln. Welche Zeit für den Rest des Universums vergeht, ist völlig irrelevant. Was du meinst, ist das wenn z.B. ein Zwilling Lichtgeschwindigkeit fliegt und der andere auf der Erde bleibt, für den verbliebenen mehr Zeit vergangen ist. Das hat aber nix mit dem überbrücken von Entfernungen zu tun. In deinen verlinkten Seiten wird auch nix anderes gesagt.
 
@legalxpuser: wie du schon selbst schreibst: ART und dort ist das wort "relativ" enthalten und das ist hier immens wichtig!
 
@OttoNormalUser: Falsch! Denn wenn du mit c losfliegst, kommst du für die Personen auf der Erde betrachtet nach 4 Jahren dort an. Da aber für den c-Reisenden die Zeit extrem verlangsamt (bei c stehenbleibt) ist die Reisezeit also kürzer als 4 Jahre. Mal abgesehen davon ist das Universum genauso groß wie es alt ist. D.h. geht man von 10Mrd Jahren seit dem Urknall aus (so es ihn gegeben hat) ist das Universum auch nur 10Mrd Lichjahre im Durchmesser. Und wenn du wirklich solange fliegst, das um dich herum viele Milliarden Jahre vergehen dann gibt es nichts mehr wohin du reisen bzw. zurückkehren könntest.
 
@tuon: Nein, wenn dem so wäre, warum braucht dann das Licht von der Sonne zur Erde 8min? Warum braucht es bis zum Mond 1sec? Richtig, Weg/Geschwindigkeit ergibt die Zeit. Für den Reisenden vergehen 4Jahre, und auf der Erde mehr. RELATIV lese mal die ART oder ich kann dir auch das Buch "Das Universum in der Nussschale" von Stephen Hawking empfehlen, ist aber beides keine leichte Lektüre. Der Urknall war vor 13,7Mrd Jahren, da sich die Materie aber Kugelförmig ausbreitet, hättest du einen Radius von 13,7Mrd LJ nicht den Durchmesser, das würde aber wiederum voraussetzen, das sich die Materie heute noch mit Lichtgeschwindigkeit ausbreitet, ist also auch völlig missverstanden deinerseits. Du vergisst bei deinen ganzen Ausführungen auch, das das Licht der am weitesten entfernten Sterne die wir sehen das Licht von vor xMrd Jahren ist, wer sagt dir denn das es die betreffenden Stern überhaupt noch gibt? Kann ja sein, das nach 5 Mrd Jahren alles schwarz wird in der Richtung in die du fliegst, weil die Sonnen längst ausgebrannt sind und nicht mehr leuchten.
 
@OttoNormalUser: müsste dann die materie, die sich mit lichtgeschwindigkeit ausbreitet / ausgebreitet hat, nicht eine imense energie besitzen, um auf solch eine geschwindigkeit zu kommen / zu blieben...? wenn man schon für die paar m³ soviel energie benötigt, dann würde mich mal interessieren, wieviel energie benötigt wurde, um die metarie des jupiters auf lichtgeschwindigkeit zu bringen... oh man ist das alles kompliziert... zum glück wollte ich nie astrophysiker oder ähnliches werden... :)
 
@klein-m: Die Frage kann ich dir leider nicht beantworten, nur soviel, die Ausdehnung verlangsamt sich, und ist auch schon laaaange nicht mehr bei Lichtgeschwindigkeit. Wenn man sich aber vorstellt, das sich unsere Erde mit ca. 1600km/h im Kreis dreht und mit 30km/s um die Sonne rast, die ja auch nicht still steht, wird einem ganz schön schwindelig^^
 
@OttoNormalUser:__-"Nein, wenn dem so wäre, warum braucht dann das Licht von der Sonne zur Erde 8min? Warum braucht es bis zum Mond 1sec?"__- Für UNS vergehen 8 Minuten, bzw. 1 Sekunde, nicht für das Licht. D.h. in UNSEREM Zeitrahmen hat das Licht eine Geschwindigkeit von 300000km/sek, nicht für das Licht selber. Mit dem Radius hast du recht, das habe ich temporär mit dem Durchmesser verwechselt. Und natürlich gucken wir in die Vergangenheit je weiter die Sterne von uns entfernt sind. Ich wollte nur sagen, daß die Größe des Universums begrenzt, bzw. aquivalent zur Zeit seit der Entstehung ist.
 
@ottonormaluser: ich stimme eher tuon zu. da gabs mal ein experiment mit zwei atomuhren! die eine flog um die welt und zeigte dann tatsächlich an, dass für sie weniger zeit vergangen ist, als für die nicht verreiste uhr.
 
@all:

jo also es ist auf jeden Fall so wie tuon und ich es sagen. Für das System selber also in dem Photon drin jetzt quasi vergeht die Zeit viel viel langsamer! Warum das so ist? Naja weil bei Lichtgeschwindlichkeit die Geschwindlichkeit soo hoch ist, das quasi selbst die Zeit zusammengedrückt wird! Kann man sich in etwa so vorstellen. Viele werden jetzt wieder denken, son Quatsch zeit kann man nicht zusammendrücken, aber so sind nunmal die physikalischen Gesetze, selbst das geht! Für das Licht was uns seit sagen wir mal 60 mrd. Lichtjahren erreicht sind selber nur ein paar jahre, sagen wir so ca. 30 vergangen, mehr nicht! Bewiesen hat man das, wie (R)MacGyver schon sagte mit dem Atomuhrenexperiement bereits in den 70ern!
 
@all: http://de.wikipedia.org/wiki/Zwillingsparadoxon Es haben alle etwas Recht, aber auch alle etwas Unrecht. Was aber auf keinem Fall stimmt, ist das das Licht von 60Mrd. Jahren entfernten Sternen nur 30Jahre braucht, kann man an dem Bsp. auch gut sehen, 3LJ schrumpfen scheinbar für den Reisenden auf 2,4LJ für die er 4Jahre braucht, während auf der Erde 5 vergehen, der Reisende aber den Eindruck hat es sind dort nur 3,2 vergangen. Das ganze relativiert sich aber auf seiner Rückreise. Insgesamt vergehen auf der Erde 10Jahre für hin und Rückreise, es nutzt dem Reisenden also nichts, das er in der Zeit nur 8Jahre gealtert ist. Berechnet wird seine Zeit schließlich auf der Erde.
 
@marekxp: Also nochmal dieser Faktor, in wie weit die Zeit zusammengedrückt wird, ist doch weitaus erheblicher! Wie gesagt 12 jahren für den reisenden = Durchquerung unser gesamten Galaxie, die ja bekanntlich 100.000 LJ Durchmesser hat! nach 15 jahren dann bereits Erreichung von Andromeda, inzwischen sind auf der Erde 2,7 Mio jahre vergangen. Und nach 26 Jahren Durchquerung des gesamten bekannten Universums, inzwischen sind auf der Erde bereits 10 mrd. jahre vergangen, die Sonne scheint inzwischen schon lange nicht mehr! Der Reisende kann zwar zurückkehren, aber er wird die Erde dann nicht mehr vorfinden ^^ Ich weiß klingt ein wenig mysteriös, aber so hat man es errechnet! Ihr kennt wohl alle nicht Planet der Affen?? Genau da tritt dieses Phänomän ein!
 
@legalxpuser: Wenn du mir jetzt noch eine Quelle im Internet gibst, wo man das nachlesen kann, bin ich gerne bereit das auch zu akzeptieren. Die Zahlen aus meinem Link sprechen nämlich eine andere Sprache und die hat man auch errechnet. Aus 3LJ werden bei 60% Lichtgeschwindigkeit 2,4LJ und man braucht 4Jahre. Wie kann man dann 60Mrd LJ in 30Jahren schaffen? Wenn man von über Lichtgeschwindigkeit spricht, kommt das schon eher hin, aber nicht bei einfacher. Wie gesagt: Beweise! Ich hab nichts dergleichen gefunden.
 
@Species: naja ich spreche ja auch nich von 60% Lichtgeschwindlichkeit, sondern von nahezu 99%! Ich nehme mal an der Faktor nimmt damit exponentiell zu! Hab auch mal gelesen, dass für die Lichtphotonen von der Sonne bis nach uns nicht 8 min vergehn, sondern exakt 0 s! Da die Strecke ja so kurz ist! Für uns als beobachter vergehen aber 8min bis das Licht hier ist, das stimmt schon!
 
Naja früher hieß es man könnte den Ozean nie überqueren und man könnte die Schallmauer nie durchbrechen es hieß ja auch das ein Programm nie mehr als 640kb speicher verbrauchen wird,

interstellare Reisen zu anderen sonnensystemen sind auch nur eine Frage der Zeit des Geldes und der Forschung.
 
komme gerade vom M13 kugelhaufen zurück mann die weiber ad!!!!
 
@cyberandy69: haben die auch 3 t*tten wie bei total recall?... :)
 
naja stehe mehr auf 13 tritßßßwed32e,jrcd2
 
Das ist wie bei Spaceballs mit einer lächerlichen Geschwindigkeit und wahnsinnigen Geschwindigkeit.
 
Hey Q hörst du uns? Und wo zum Teufel bleiben die Vulkanier?
 
Wenn es dazu kommt, kommt Eisenach wieder groß ins Gerede. Dort wird dann nämlich der neue "Warpburg 1.3 Deluxe" hergestellt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles