Dell: Neue Mini-Multimedia-PCs mit Notebook-Genen

Desktop-PCs Dell hat mit der "Studio Hybrid"-Reihe sein Produktportfolio um eine Auswahl äußerst kompakter Desktop-PCs erweitert. Die Mini-PCs basieren auf Notebook-Technik von Intel und können je nach Wunsch des Kunden senkrecht oder waagerecht aufgestellt ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schönes Teil, ist für die Arbeit bestimmt nicht schlecht, sieht gut aus und verbraucht keinen Platz :)
 
@diablo*: Verbraucht aber Geld... =/
 
aber weniger strom :)
 
@diablo*: Für die Arbeit (zumindest für die normalen Bürojobs) ist das Dingen ein bißchen oversized oder nicht? Von der Hardwareausstattung mein ich jetzt
 
@diablo*: Mir gefällt der MacMini trotzdem besser, obwohl ich keinen habe. Aber die Bambusausführung wäre vllt. ganz interessant. Nur wenn ich lese "Bambus" und "Plastikgehäuse" kommt bei mir eine Frage auf: Wie sieht es da mit der Abschirmung aus? Die Plexiglasgehäuse bei PCs sind ja auch nur zu Showzwecken. Oder ist das bei der Verbauten Technik nicht mehr relevant?
 
@diablo*: vermutlich ist das innere trotzdem noch ausreichend abgeschirmt. so empfindlich sind pcs ja eigentlich nicht... . ich hab nen mac mini, finde den dell auch recht schnuckelig vom design her. finde ich auf jedenfall mal einen guten schritt von dell etwas ähnliches im programm zu haben
 
@gonzohuerth: Ähm...was ist an einem Celeron 2,0 GHz oversized? Ich würde da eher das Gegenteil behaupten. Bei uns auf Arbeit gibt es keinen Rechner unter AMD X2-4200.
 
wie ich finde eine entwicklung in die richtige richtung,
 
geanu so isses wer den wenigen platz hat soll sich nen barbone holen.
oder gleich ein laptop das hier iss disigner schnickschnak und wenn was dran iss geht nix mit schnell mal nen teil austauschen..
 
dann kauf es dir eben nicht. die eierlegende wollmilchsau gibt es nunmal nicht
 
@Sir @ndy: mach dir besser nochmal und in erster linie gedanken über deine grammatik und rechtschreibung (kannst auch alles klein schreiben :) ) als über solchen "disigner schnickschnak" ... im übrigen ist das teil zum hinstellen und benutzen gedacht und nicht um daran herum zu schrauben. wenn was kaputt ist nimmt man den guten dell service und die gewährleistung in anspruch. achja bevor ich es vergesse: zum zocken ist das gerät nicht gedacht...
 
@candamir: Sehr viel besser hast Du Rechtschreibung und Grammatik aber auch nicht drauf. Ich sag nur: "herum zu schrauben" = "herumzuschrauben" oder "dell service" = "Dellservice" oder "Dell-Service", von den fehlenden Satzzeichen mal ganz abgesehen. @Sir @ndy: candamir hat im Wesentlichen Recht. So ein Gerät kauft man, weil man es für Dinge einsetzt wird, deren Wesen sich im Laufe der Jahre nur unwesentlich ändert und die Hardwareanforderungen somit relativ stabil bleiben. Als Einsatzort sehe ich tatsächlich das Wohnzimmer und zwar als HTPC oder Film-/Bild-/Sound-Archiv.
 
ne TV-Karte wäre schön gewesen...
 
@chrisseven: extern, usb?
 
@ DOCa Cola: dann steht wieder ein gerät mehr herum, intern wäre besser gewesen, dann aber gleich eine DVB-S2 Karte mit CI, dann spart man sich auch noch den Receiver
 
@renegade0107: Bissl egoistisch, oder? Der Hammer wäre gewesen, wenn Dell es geschafft hätte, eine Hybrid-Karte einzubauen, welche alle 3 Empfangsarten unterstützt (DVB-S/C/T). Das wäre mal eine echte Weiterentwicklung gewesen. Ich verstehe sowieso nicht, was daran so schwer ist.
 
@tommy1977: man könnte es ja wie bei den Dreamboxen handhaben, austauschbare Tuner
 
"Der Wiedergabe hochauflösender Videoinhalte dürfte also nichts im Wege stehen. "
mir wärs lieber wenn man endlich mal die neuen audioformate wiedergeben könnte wie truehd oder dts-hd ...
 
@dcom: Mit der integrierten GMA x3100 Grafikkarte wirds auch mit den hochauflösenden Videoinhalten eher hapern. Das Teil iss eher als Surf-Station zu gebrauchen.
 
@wf: blu-ray is erhältlich siehe http://tinyurl.com/6yb9al
dafür kann ich des bambusgehäuse, ausser auf fotos, nirgends sehen.
 
Ich finde das Teil mal richtig schick!
Jedoch den hier erwähnten Einstiegspreis von 469€ kann ich nicht finden....
Wenn ich auf der Dell Seite nachschaue, gehen die Preise bei 599€ los.
 
@fairytale: stimmt aba da machts dell auch nciht besser. auf der startseite mit flashwerbung sinds auch €469 und auf der produktseite €599. hab auch nachgeschaut ob ich irgendwas downgraden kann um den preis zu erhalten aba nix da.
 
@fairytale: Einfach auf "Vorhang auf" klicken und dann im rechten Bereich das Starter-Paket in den Warenkorb legen. Alles andere sind die größeren Konfigurationen.
 
und immernoch kein centrino2 montevina
 
Das Gerät kann sich eigentlich nur an Liebhaber ungewöhnlichen Designs richten. Denn rein technisch verbindet das Teil doch das Schlechteste aus beiden Welten: Schwächere (im Vergleich zum gleichteuren PC) Leistung eines Notebooks und Nichtportabilität eines PCs.
 
jetzt fehlt nur noch das richtige betriebsystem drauf :)
 
cool ein mac mini konzept , das ist wirklich revolutionär.

wenigstens haben die ein eigenes design gemacht, soviel muss man denen zugute rechnen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte