Größere SSDs: Mehr Speicherplatz für EeePC & Co

Speicher Der japanische Hardware-Hersteller Buffalo Technology wird in Kürze größere Speichermedien für den EeePC von Asus auf den Markt bringen. Die Solid State Drives (SSDs) kommen mit Kapazitäten von 32 und 64 Gigabyte. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Coole sache, werd mir die 32gb dann wohl für meinen eeePC 701 holen
 
"Den Angaben zufolge lassen sich die SSDs auch in jedem anderen Rechner mit PCI-E-Slot verwenen." Will net flamen, aber da fehlt ein d, oder?
 
@killphil: korrigiert
 
Wenn ich mir meine Rappelkiste so anschaue könnte ich mir glatt auch so ein teil kaufen :)
 
Keine Angaben zu den Schreib-/Leseraten? Soviel mir bekannt ist sind bei SSD's die Schreibraten nicht gerade berauschend, liegt aber sicher an der verwendeten Flash-Speichertechnik ...
 
@krusty: Die meisten hauen doch eh nur Windows+Programme drauf. Was will man da großartig schreiben? Dass die Schreibraten meist geringer sind, ist bekannt, aber ich würde sie jetzt nicht als langsam bezeichnen. Aber wie gesagt, bei Windows&Co wird ja zu 80% eh nur gelesen
 
Mal ne blöde Frage: Sind PCI-E und Mini PCI-E-Slots kompatibel??? Weil das Ding im Bild ist definitiv zu klein für nen PCi-E 16x und zu groß für nen PCI-E 1x-Slot. Mir ist bewusst dass auch damals bei den AGP PRO-Steckplätzen einige Pins brach lagen wenn eine Standard-AGP Karte verwendet hat (gleiches bei PCI / ISA) aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das Notebooktechnik einfach so in den PC gesteckt werden kann...
(Soviel zum Thema: "Den Angaben zufolge lassen sich die SSDs auch in jedem anderen Rechner mit PCI-E-Slot verwenen.")
 
@DCBlaze: Ja das haust du einfach rein. Die zusätzlichen Pins kann man sogar abkleben (bei Grafikkarten) um so rein theoretisch nur x8 oder x4 zu benutzen. Da gabs mal nen Test auf Tom`s Hardware
 
@CruZad3r: Bist du dir da sicher? Ich habe mich mal auf die Suche begeben, konnte aber nur was zu Mini-PCI finden (englisches Wikipedia -> Mini PCI). Und da steht halt das man, um MiniPCI-Karten in einem PCI Slot betreiben zu können, einen Adapter braucht.
 
@DCBlaze: http://www.tomshardware.com/de/ATI-Nvidia-VGA-PCIe-grafik,testberichte-239787.html __- da siehst du auf der 3. Seite ein Grundriss des PCIe Slots. Falls der Link nicht geht, einfach bei Tests&Kaufberatung nach PCIe suchen. Das 3. oder 4. ist es dann. Man kann auf der Skizze sehen, dass bei dem PCIe 16x Slot, der x1, x4, x8 Slot mit integriert ist. Es ist einfach nur um ein Paar Stellen erweitert.
 
Für die Masse leider immer noch zu teuer, vergleicht man es mit normalen Platten. Wird wohl leider nie was werden, dass eine SSD bei gleicher Kapazität ähnlich wenig kostet wie eine magnetische Festplatte herkömmlicher Bauart.
 
@Der_Heimwerkerkönig: also man soll ja aus prinzip schonmal niemals nie sagen... und ich würde mal drauf wetten, dass die doch noch billiger werden, weil auch die herstellungskosten irgendwann sinken werden, oder nicht?
 
an pci-e ? cool, also jeder rechner der derzeit so n slott hat und ihn nicht verwendet, kann man so ne pladde nutzen, statt ner festplatte, z.B. Linux oder was weis ich drauf zu hauen... geile und verdammt schnelle sache das :)*jubel* und die preise werden auch noch dazu moderat.. mal sehen wann man sich das teil zu nem Festplattenpreis kaufen kann und vielleicht noch billiger, damit könnten ja die Terrabyte-platten gebaut werden..1 Terra 2Terra 20/150 Terrabyte damit währe die grenze wieder ein stück offener zur sauber rennenden künstlichen intelligens mit viiiieeell viieeell wissen *winke* liebe Grüße Blacky
 
Ich besitze den Asus Eee PC 901 mit 12 GB Speicherplatz. Auf der 4-GB Partition ist Windows drauf, die ganzen vorinstallierten Programme habe ich deinstalliert, Freier Speicher auf der Partition sind um die 500 MB. Reicht also noch für einen reibungslosen Ablauf, Die ganzen Zusatzprogramme wie eiin extra Browser, Office (in meinem Fall Lootus Symphony) sind auf der 8-GB-Partition. Da sind jetzt noh 6 GB frei. Also an sich zum Arbeiten eigentlich genug. Wenn ich nun mehr Speicherplatz brauche, kaufe ich mir lieber eine kleine externe Festplatte. Da kann man 60 GB bereits ab 40 Euro haben. Das kann ich auch nur jedem hier empfehlen, statt sich eine solche teure SSD zu kaufen. Wer den Speicher unbedingt integriert haben möchte, greift eben zu einem neueren Modell (1000h kostet weniger als 450 Euro und hat 80-160 GB Speicherplatz, wenn es sich auch um eine HDD handelt). Nur mein Rat.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

ASUS Zenbook im Preisvergleich