Gericht: T-Mobile muss iPhone-Werbung stoppen

Recht, Politik & EU Das Landgericht Hamburg hat der T-Mobile verboten, in bisheriger Art und Weise für seine iPhone-Tarife zu werben. Kläger war der VoIP-Anbieter Sipgate, der sich bereits wegen seines Telefonie-Programmes mit dem Mobilfunker streitet. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wieder eine iPhone Nachricht.
 
@boon: Hm, ist das nicht mehr so eine Art T-Mobile Nachricht?
 
@jacksmith0815: es ist eine "nicht windows"-news... für viele scheinbar ein grund, im dreieck zu springen...
 
@boon: Ja, darum heißt die Seite hier ja auch "Winfuture" :-))))
 
@boon: geh sterb..
 
@boon: mach du erstmal harakiri! Ich finde die News wichtig - den das böse pinke T hats verdient, am liebsten alle in hohen Positionen erschiessen :P ich meine mit Wasser begießen :)
 
@boon: wieder so eine juristische Nachricht.
 
@boon: Es geht eher um dir geworbene "Freie" Internet Nutzung aber da lässt sich leicht alles mit Apple verschleiern .
 
Jepp, richtige Entscheidung
 
@dj-corny: auf jeden! man stinkt des immer wenn man sich meterweise kleingedrucktes durchlesen muss bevor man ein angebot überhaupt in betracht ziehn kann.
 
@dj-corny: Solche drecks-Angebote lese ich mir überhaupt nicht mehr durch ... reine Zeitverschwendung + Abzocke.
 
@dj-corny: Stimme zu! Vielleicht lernt die Telekom was drauß und verklagt nicht gleich jeden weil er für das IPhone etwas entwickelt. Aber ganz ehrlich lieber im Ausland mit Prepaidvertrag kaufen und dann breaken, als diesen magentafarbenden Teletupies ein cent dafür zahlen. Die zocken ab wo Sie können da Ihnen das Wasser bis zum Halz steht.
 
Und wer würde dann in Haft gehen?
 
@Blackspeed: Ich würde mal sagen der Chef. Also der Herr Philip Humm.
Können meinethalben aber auch gleich den ganzen Laden einsperren. :-)
 
@Blackspeed: Hab ich mich auch gerade gefragt. Ist doch bestimmt nur ne juristische Person, die haftet.
 
@Blackspeed: Niemand. Geld zu bekommen ist den gerichten lieber als kosten durch einen weiteren Häftling zu verursachen.
Eine Haftstrafe würde, wenn überhaupt, "nur" zur Bewährung ausgesetzt.
 
@Blackspeed: Hoffentlich alle in der Führungsebene! Telekom is eh des letzte...
 
@schleichende demenz: Genau. Alle 250.000 Mitarbeiter müssen in Haft. ^^
 
@ Blackspeed: :D hahahaha, bauen wird doch gleich T-Knast (ihr müst das jetzt in Magentafarben vorstellen mit dem Telekom Klingelton, . .. .. :D)
 
@LastSamuraj: Genau alles nur Magenta (das arme Auge). Dazu kommt jedes mal der T-Bimmelton wenn die Knasttüren aufgehen oder jemand zu besuch kommt. Später wird der T-Knast in die T-Anstalt umbenannt. :)
 
@Blackspeed: und ihr seit alle behintert!!! was können die kleinen (mitarbeiter) dafür? Ihr sagt immer die telekom zockt ab... welcher Anbieter macht das nicht?
 
@Blackspeed:
Nur zu, macht die Telekom zu, dann sitzt ihr ohne Internet da :) Richtig so... zurück in die Steinzeit...
jeder Anbieter zockt ab, überall wird man verarscht, aber wenn es die böse Telekom macht, dann beschwert man sich gerne... Telekom ist teuer, Telekom hat scheiß Service, Telekom zockt ab, Telekom hat scheiß Angebote, Telekom hat keine richtig guten Angebote... blablabla...

Teuer? Wer muss die Wartungen für die Leitungen durchführen? Alles aufbauen etc.? Die Telekom, stimmt, jmd. anders kann es sich nicht leisten! Also ganz ruhig...

Telekom scheiß Service? Na dann probiert mal wo anders anzurufen... dort wird dann auf die Telekom verwiesen, weil die es gar nicht können, oder wollen und zudem man noch einiges für die Hotline bezahlen darf und vllt. gar nicht durch kommt oder lange warten muss! Die Hotline bei der Telekom ist kostenlos und zu jeder Zeit erreichbar und hilft auch, man muss sich nur richtig ausdrücken können und das dann mit dem passenden Ton!

Abzocke? Na dann schaut euch mal andere Firmen an, vergleicht mal wirklich bei Kündigungen, Wechsel etc. dann können wir weiter reden... habe andere Erfahrungen gemacht...

Scheiß Angebote? Naja, wenn das so ist, was ist dann bei anderen Anbietern? Telekom hat so viele Angebote parat, da ist für jeden etwas dabei und das ganz sicher! Bei den anderen bekommt ihr so etwas nicht!

Keine richtig guten Angebote? Hmm.. wie schon oben gesagt, schaut mal bei den anderen Anbietern rein, da findet ihr weniger Angebote, einige sind gleich, aber billiger, eben aus dem Grund, weil die keine Wartungen durchführen müssen, nichts aufbauen und keine Servicetechniker zahlen müssen...

Wäre super wenn die anderen Anbieter auch mal ihre eigenen Leitungen legen müssten etc.! Das wäre ja geil, dann würde ich die Preise gerne sehen... Also hört auf zu meckern... wer sich es nicht leisten kann, dann einfach nicht kaufen, Teuer ist relativ, man muss es im Verhältnis sehen!
 
Wäre wirklich toll, wenn die Werbung mal ein wenig ehrlicher werden würde. Bei so manchen Spots, bekommt man viele Informationen und das sind dann meistens falsche xD
 
jaa weiter so^^
trete T-Mobile in den Hintern :P
 
Das sollten die bei z.B. Base ja dann aber auch machen. Die Base Flatrate hat glaube ich die gleichen Einschränkungen.
 
@Wurzelholz: soweit ich weiss wird in der werbung doch dazugesagt dass man nur zu base, eplus und ins festnetz kostenlos telefonieren kann, oder? wenn ja wär des völlig korrekt. finde sowas auch ausreichend fair weils ja wirklich ausgesprochen wird und nicht in megaspeed über bildschrim fetzt.
 
@Wurzelholz: ich hab mir die aktuelle base-werbung nochmal angesehen. da wird definitiv sowohl per audio als auch mit grossen (!) einblendungen gesagt, dass es für das base-, e-plus- und festnetz gilt...
 
@Wurzelholz:

So wie ich das sehe, geht es um die UMTS Datentarife, oder sehe ich das falsch. Weil T-Mobile begrenzt dort nach 10 GB die Geschwindigkeit auf GPRS-Niveau.

Da ist die BASE UMTS- Flat unbegrenzt, hat aber auch kein HSDPA, also max. 384 kbit/s.
Da wirds schwer auf 10 GB zu kommen. :-P
 
Ist hier in Spanien nicht anders, auf der Homepage wird mit "unbegrenzt" beworben, im Kleingedruckten steht dann das Trafficlimit (Speed wird gedrosselt wenn überschritten), sowie das Verbot, das iPhone als Modem für Laptops zu verwenden. Wenn ich genug Bares hätte würd ich ja auch klagen, aber da hapert's dann... weil ich mir ein iPhone kaufen will und dafür das Geld brauche!
 
wie immer macht T immer nur sch**** da würde ich bei ganzen konzern nie wieder ein vertrag schliessen.
so viel kritik.
die versuchen immer wieder die verbraucher zu verarschen !
dadruch müsste jetzt aber jedem kunde eine kündigung möglich sein!
 
@Homeboy23do: hmm deswärs natürlich... ein iPhone kaufen und jetzt dann sagen "ja ne davon war in der werbung nie die rede", gerät behalten, vertrag kündigen... aber anderseits hast du ja den vertrag unterschrieben und dort stands mit sicherheit drin.
 
@Homeboy23do: naja, ziemlich einseitige sichtweise... tust mir echt leid... wobei... nicht wirklich.
 
@ candamir: (+)
 
Wenn man jetzt noch die anderen Fluppen a la 1&1 & Co. wegen solchen irreführenden Werbungen verklagen könnte.. :)
 
die sollen auch die T- Home Werbung mit dem Sänger aus dieser Casting-Show verbieten die läuft auf RTL & Co. rauf und runter. Bestimmt hat T- Homer keinerlei Rechte von der Casting-Show erhalten- T- Home soll mir & anderen User mal Schadenersatz zahlen, anstatt so einen sch$$$$ zu produzieren, um in der Hoffnung auf Kundenfang zu gehen. Ich durfte mir die gleiche Werbung auf Sat1 und RTL hinter einander ansehen,dann musste ich auf´s Klo um mein essen was ich zu mir genommen hatte wieder auszukotzen!
 
@25cgn1981: sehr interessant, aber wenig produktiv! Ich denke chon, dass sich T-Home da rechte gesichert haben wird, denn ansonste hätte sich die Castingsendung/der Produzent, etc. schon längst ne einweilige Verfügung geolt und das beendet!
 
@25cgn1981: nur dumm das eine "deutsche" Firma mit einer Englischen TV-Show wirbt, haben die, die Technik dort gestellt? So ganz ohne BT?
 
Tjoa, bei anderen Werbespots stehen diese kleinen Einschränkungen ganz unten auf dem Bildschirm. Für 5 Sekunden und in Schriftgröße 4. Da beschwert sich komischerweise keiner.
 
@DennisMoore: Die einschränkungen stehen aber nirgends - und das kleine * reicht! Den man könnte es nachlesen (nicht in der Werbung, aber beim bestellen!) Aber T-Mobile sagt im * nicht: "* sie können eig. mit unserem Kack angebot nichts machen und abziehen tun wir sie dreist! Und wenn sie mehr als google und Outlook nutzen, ballern wir Ihre 2MBit Verbindung auf 28k runter."

Oder?
 
@DeStalkerly
na dann schau mal genauer hin, da steht bei dem * schon was dabei...
 
@X-TREM: Genau das meinte ich. Da steht was, aber wie es deStalkerly soeben demonstriert hat fällt es halt kaum auf. Und wenn man keinen 50-Zöller hat, oder auf 10cm vorm Fernseher hockt, kann man das auch nicht lesen.
 
2 Jahre Ordnungshaft? Wer muss denn dann ins Gefängnis? Das rosa "T" und seine rosa Punkte ? :D
 
Wer so offensichtlich und dreist lügt, gehört sofort verknackt. Ich muss auch sofort Strafe zahlen, wenn ich falsch parke und werde nicht erst verwarnt.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Ich wüsste nicht wo die Telekom da gelogen hätte, in einem Vertrag steht das was Sache ist, das wissen nun alle Geschäftsfähigen Menschen und das ist überall so. Von daher kannst du dich also für deine Lüge nun gern selber einsperren lassen :-)
 
@Der_Heimwerkerkönig: Wenn die Grundaussage im Vertrag und jene in der Werbung sich widersprechen, dann ist das eine Lüge, zum Zwecke des Kundenfangs und fällt in den Bereich unlauterer Wettbewerb. Das Gericht hat das ja offensichtlich ebenso gesehen. Leider ist die Gesetzgebung hier allerdings zu inkonsequent, was die Strafen betrifft.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Wo bitte ist den der Zugriff auf das INet eingeschränkt, weil die Datenrate sinkt, ist deshalb doch noch ein zugriff möglich, also keine Lüge! Das Gericht hat auch nicht diesen Aspekt alleine als strittig erkannt, sondern ganz andere.
 
Leider zockt sipgate seine Kunden über einen Abovertrag ab. Da bin ich selbst reingetappt. Das machen die so raffiniert, dass man das gar nicht mitbekommt. Kurz der Hintergrund hierzu: bei sipgate braucht man ein Guthaben um telefonieren zu können. Ich have vor über einem Jahr 50 Euro hochgeladen. Nach ein paar Monaten war mein Guthaben verbraucht und ich konnte auch nicht mehr telefonieren. Da ich zu einem anderen Anbieter gewechselt bin, dachte ich, dass der Fall damit erledigt sei. Dass weitere Kosten entstehen, darüber hat mich sipgate nie aufgeklärt und auch in den folgenden Monaten nicht informiert. Mehr als 1 Jahr später wollte ich sipgate wieder nutzen und mich neu registrieren. Das ging nicht, weil ich ja anscheinend schon ein Konto habe (ich dachte, die Löschen das irgendwann, wegen Datenschutzgesetz). Also Paswort angefordert und eingeloggt und dann der Schock: mein "Guthaben" beträgt - 54,60 Euro. GUTHABEN von MINUS 54,60 Euro. Informiert hat mich sipgate darüber nie - keine Rechnung, keine Aufforderung zur Zahlung, nichts. Hätte ich mich erst in 10 Jahren gemeldet, hätten die mir wahrscheinlich eine Rechnung über ein paar Hundert Euro vorgelegt. Ist ja wohl voll der Witz, oder? Ich habe denen dann einen Brief geschickt und nachgefragt, wie es zu diesem "negativen Guthaben" kommen konnte und dass ich auf jeden Fall die Geschäftsbeziehung kündigen möchte. Als Antwort bekam ich dann "Ihr Konto wird erst gelöscht, wenn Sie den Betrag bezahlt haben". Unfreundliche Briefe und E-Mails von deren "Syndikus & Rechtsanwalt" folgten. Ich habe dann nachgefragt, wo denn steht, dass man eine monatlichen Grundgebühr zahlen muss, weil ich in den AGB dazu nichts finden konnte und davon ausgegangen bin, dass man das nur nutzen kann, wenn man Guthaben hat und es automatisch nicht mehr funktioniert, wenn man kein Guthaben hat. Von einer Abofalle steht in den AGB nichts drin. Ich habe jetzt den Ärger, werde mich aber an den Rat der Verbraucherzentrale halten und es auf eine Klage ankommen lassen. Also Leute, Vorsicht bei sipgate, die Bande spielt mit fiesen Abo-Tricks, wenn man mal nicht mehr "brav zahlender Kunde" ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles