Intelligente Handy-Akkus mit Selbst-Überwachung

Handys & Smartphones Der japanische Mobilfunkkonzern NTT DoCoMo hat ein neues Akku-Paket für Handys vorgestellt, das mögliche Schäden und Fehlfunktionen meldet. Auf diese Weise sollen Explosionen von Lithium-Ionen-Akkus künftig vermieden werden können. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Find ich ne super Idee. Die Frage ist nur ob das System dann auch wirklich effektiv ist und wie viel mehr die Akkus dann kosten..
 
oh mein gott, jetzt is auch schon die batterie in meinem händy schlauer als ich?!?!?
aba find sich selbst überwachende komponenten an sich super. wär geil wenns die im alltäglichen leben öfters gäbe.
 
@schumischumi: Selten so gelacht xD (+)
 
@schumischumi: Noch besser wäre das intelligente und sich selbst überwachende Handy, optimalerweise in der Hand eines willenlosen dümmlichen Besitzers - Sicher eine Traumvorstellung für Schäuble und all die anderen Überwachungsheinis *grins
 
Vermutlich läuft es dann bald so wie bei den Druckern und den Tintenpatronen: wenn die Akku Elektronik behauptet, dass der Akku verbraucht sei, hat der User halt Pech.
 
@der_ingo: möglich. Das ist aber nicht so schlimm wie bei Drucker. Mir ist die Gewissheit lieber das der Akku funktioniert und jedes 1-1,5 Jahr ausgetauscht werden muss (Preis 10-20 EUR) als das Teil mir im wahrsten Sinne "um die Ohren fliegt".
 
@der_ingo: Ja genauso wie bei meinem Rasierer, der sich, nachdem er "denkt" der Akku wäre leer einfach mit nem Piepston verabschieded und weigert weiterzuarbeiten. Dadurch kann man dann den Akku nicht völlig entleeren und das Teil verliert immer mehr an Kapazität (kein Li-Ion).
 
Shiranai , es gibt doch heutzutage fast gar keinen Memoryeffekt mehr. bei NiMh gab es ihn nie. und bei NiCd nur bei alten Akkus... Es schadet mehr, Akkus ständig ganz zu entladen! Aber alle paar Monate einmal ganz entladen ist ok.
 
@Shiranai: es geht nichts über manuelle Rasur. Kein Stress bezüglich Stromkabel, Batterie und eine (wie in deinem Fall) unmöglich gemachte Rasur. Ich stelle mir gerade vor: kurz vor einem Vorstellungsgespräch...
 
@zivilist: naja bin ja auch eher traditoneller rasierer, hat aba auch nachteile. zB im übermüdeten oder verkarterten zustand^^
 
@schumischumi: in diesem Zustand komme ich nicht auf die Idee mich zu rasieren.
 
@zivilist: aber teilweise leider erforderlich
 
Da mir noch nie ein Akuu um die Ohren geflogen ist, finde ich hauptsächlich die Komfort-Funktionen interessant ^^
 
@pool: Ein Komfort-Akku? Was solln der können? Während des Gesprächs das Ohr massieren? ^^
 
@skyscraper: Das steht im Text! -.-
 
Bedeutet das auch, dass sich so ein "Komfort-Akku" voll geladen in der Schublade in wenigen Wochen durch die eigene Überwachung selbst entlädt?
 
Die sollen lieber die Energieabgabe (Volt, Ampere/Stunden) erhöhen damit man mal was von den Dingern hat!

Ist genauso Sinnlos wie ne Zündkerze mit Ionenberechnung damit sie optimal zündet o.O
 
Sind explodierende Akkus inzwischen normal geworden? Man erfindet also etwas tolles und geniales, um Produktionsfehler zu kompensieren, statt die produktion von Akkus qualitativ hochweriger zu machen?
 
@mcbit: Nein!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links