Google: Internet hat schon mehr als 1 Billion Seiten

Internet & Webdienste Google hat als wichtigster Suchmaschinenanbieter der Welt einen guten Überblick darüber, wie viele einzelne Webseiten das Internet bilden. Jetzt hat das Unternehmen mit Überraschen festgestellt, wie groß das Web heute wirklich ist. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
okay, ziehen wir von dieser billionen mal die ganzen fakeseiten ab wie mr-wong und co... und blubb: sind es schon massig weniger
 
und ohne den Porno Seiten sind es dann nur noch 50 Seiten.
 
@Major König: LOL... you made my day :D ___ Interessant wäre noch der von den Webseiten verbrauchte Platz.
 
@Major König: Wie war das? Um das Internet zu speichern benötigt man 894 DVDs. Oder nur 2 CDs wenn man die Pornoseiten weglässt... :-)
 
@Major König: mir fällt dabei auch ein "würde man im internet die porno seiten verbieten, würde es nur noch eine website geben mit dem titel: gebt uns die pornos wieder!"
 
"Das Ziel bleibe weiterhin, "alle Daten der Welt" zu indizieren, bekräftigte das Unternehmen." ....

big brother is watching you :)
 
@xcsvxangelx: .htaccess is protecting you :)
 
@xcsvxangelx: kombiniert mit ner robots.txt und super ^^
 
Aber ich könnt sagen was ihr wollt. Google hin, Google her. Die liefern bis jetzt noch die besten Suchergebnisse, sowas rührt nicht von irgendwo her!
 
@Momunari-Kun: jepp, geb ich dir recht... und wenn man noch spezielle suchfilter für google nutzt, ist es sogar einigermaßen übersichtlich und man findet flott, was man braucht
 
@Momunari-Kun: außer die Bildersuche, die ist von Live besser :)
 
Suuuper! Und nur ca. 100.000 sind zu was nütze! Der rest ist Abzocke, Porno und Schrott!
 
@Mplonka: Oder Leichen von irgendwelchen Privatheinis.
 
kein Wunder, wenn man bedenkt wie viele mit der Zeit das Internet "kennenlernen" und sich dann denken "jetzt mach ich eine HP wie meine Freunde" und schwupps, neue Seite. Die dann in den meisten Fällen nach ein paar Wochen nur noch rumliegt als Datenmüll sozusagen.^^
 
@StefanB20: man stelle sich mal die datenmengen vor die allein dieser datenmüll beinhaltet, da ist mit windows papierkorb nix mehr!
 
@StefanB20: ich schätze. dass der datenmüll, der durch bescheuerte kommentare in diversen internetforen verursacht wird, höher ist, als die brachliegenden homepages von hinz & kunz... ,-)
 
@StefanB20: MySpace ist das BÖSE!!!!
 
hier ist einer der schuldigen : http://winfuture.de/news,39428.html
 
"Das Ziel bleibe weiterhin, "alle Daten der Welt" zu indizieren, bekräftigte das Unternehmen. "

Das klingt ja richtig beängstigend =)
 
damit sind aber nicht unterschiedliche domains gemeint oder? ip4 bietet ja auch gar nicht so viele. also auch subdomains etc.
 
Toll wen man aber alle porno seiten abzieht sind es bestimmt 40% weniger und uebrig geblibenen seiten intressiert man sich fuer vielleicht 30%.
 
Das ist der Beweis. Das Internet ist ein Virus, welches (vermutlich von Google) ausgesetzt wurde, um alle Menschen weltweit aus ihrem Sozialleben zu reißen und an den PC zu fesseln. Ziemlich raffiniert und seeehr erfolgreich :-)
 
Das Internet hat schon mehr als 1 Billion Seiten. Kein Wunder wenn mehr als die Hälfte Werbung, Phishing, Viren, Trojaner & Co sind.
 
Hoffentlich nutzen die zum Indizieren nicht die Windows Search :-)
 
1 Milliarde Seiten am Tag dazu?? Da kann doch was nicht stimmen! Vielleicht in ner Woche oder Monat aber nicht in 24 Stunden, das halte ich für übertrieben!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.