DRM-Kaufmusik: Yahoo will Kunden entschädigen

Wirtschaft & Firmen Erst gestern berichteten wir, dass Yahoo seinen Musik-Dienst Yahoo Music einstellen und zeitgleich die DRM-Lizenzserver abschalten wird. Nun wurde bekannt, dass Yahoo seine Kunden für die entstandenen Probleme entschädigen wird. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nya, ich würd einfach den DRM "Kopierschutz" per TuneBite entfernen und dann vollen Kaufpreis zurücerstatten lassen :D
 
Zumal es auch völlig legal geht: Einfach als CD brennen und wieder rippen. Daher besteht kein Anlass, sich strafbar zu machen.
 
Tunebite ist laut vielen Seiten eine legale Methode
 
@BartS: Tunebite spielt die Songs in 3x Geschwindigkeit ab und nimmt sie dabei auf (=legal). Ist genau das gleiche, als ob du es abspielst und mit dem Windows Recorder wieder aufnimmst, nur 1000mal besser+schneller! :D
 
Analoge aufnahmen sind weiterhin erlaubt, nur Digitale kopien sind verboten. TuneBite installiert ne virtuelle Soundkarte und konvertiert die Musik dadurch __> Legal DRM entfernen gestattet und != Raubkopierer^^
 
Winniepuscha meint deshalb "Raubkopierer", weil "Das Fragezeichen" die Musik sowohl behalten will, als auch sich seinen Kaufpreis zurückerstatten lassen will. Und das kommt einer Raubkopie gleich! Das hat nichts mit der Umwandlung selbst zu tun..
 
@ZappoB: Richtig, danke für deine Erläuterung.
 
@ Winniepuscha: mal lesen dann posten http://tinyurl.com/3btjbl
 
@Winniepuscha: Wie oft hast du eigentlich schon Gesetze übertreten, z.B. durch zu schnelles Autofahren, ohne dafür je zur Verantwortung gezogen worden zu sein? All jene, welche sich über "Raubkopierer" aufregen, sollten lieber in sich gehen und einmal die eigene Moral auf ihre Reinheit überprüfen. Musikstücke haben schon meine Eltern von Platte auf Kassette kopiert und niemand hat sich darüber aufgepudelt. Doch warum macht man dies plötzlich jetzt auf einmal? Weils durch die elektronischen Medien einfacher ist? Seit wann macht aber die Einfachheit, eine Handlung moralisch verwerflicher als sie es früher vielleicht mal war?
 
@Der_Heimwerkerkönig: Bei der, von Winnie kritisierten, Vorgehensweise schaut das aber etwas anders aus... Hat zwar immer noch nichts mit einer "Raubkopie" zu tun, dafür aber mit klassischem Betrug. Wenn man sich den Kaufpreis erstatten lässt, hat man an der Sache keine Nutzungsrechte mehr. In dem Fall entsteht ja auch ein klar definierter Vermögensnachteil, eben der erstattete Kaufpreis.
 
Was ihr alle bei den beschriebenen Methoden vergesst, ist dass dabei Qualität durch die Umwandlung verloren geht. Die Umwandlungsmethoden sind nicht verlustfrei. Aus dem Grund wäre es auch eine Frechheit, das Brennen auf CD mit nachfolgender Umwandlung ins MP3-Format als offizielle Lösung anzubieten, da man damit gleich zwei Schritte hätte, die verlustbehaftet wären.
 
Raubkopie? Also hat der Geistige Eigentümer sein Original nicht mehr und es wird dann von dem Täter kopiert ?
 
Einige sollten sich mal mit dem Unterschied zwischen Raub und Diebstahl befassen -.-
 
@DasFragezeichen: DU wirst auch nie wegen Raubkopie angeklagt. Eher eine Schwarzkopie (Raubkopie ist halt Medienwirksamer)
 
würd sagen, der Shop war ein riesen verlustgeschäft für Yahoo, aber wenigstens schalten sie jetzt doch nicht einfach nur die Server ab.
 
es gibt keine raupkopierer.. lern mal die definition des wortes raubkopie anstatt leute hier so dumm anzumachen winnie
 
@camfrogfunraum: Da "Raubkopie" ein lediglich umgangssprachlicher Begriff ist, wird man schwer eine offizielle Definition finden. Den blauen Pfeil hingegen findet man recht leicht ,-)
 
@camfrogfunraum: "es gibt keine raupkopierer" - jap, genau! Deshalb wird auch nie jemand verurteilt! *kopfschüttel*
 
@ZappoB: das was danach kommt, hast du wohl überlesen?... er sagt nicht, dass es keine urheberrechtsverletzer gibt, sondern keine leute, die das wort "raubkopierer" beschreibt... wozu was kopieren, wenn man es geraubt hat? oder rauben, obwohl man es kopieren kann?... teile mal das wort "raubkopierer" in grund- und bestimmungswort auf und informiere dich mal über bedeutung beider wörter...
 
@klein-m: Wir könnten ja auch mal das Wort "Haarspalter" in Grund- und Bestimmungswort aufteilen...
 
@Schließmuskel: Dafür bekommst du von mir ein (+). Unter anderem nutze ich eigendlich das Wort Raubmordkopie. Das finde ich viel ausdrucksstärker.
 
@Schließmuskel: [das] haar: saubstanz aus horn, die beim menschen vorwiegend am kopf, aber wie bei säugetieren auch am körper, einem faden ähnelnd, wächst + [der] spalter: jemand der ein ganzes zerteilt = "jemand der ein haar spaltet"... im übertragenen sinne: etwas übertrieben genau analysieren, darstellen... [danke an das 'deutsche wörtebuch']
 
@ klein-m: Das ginge mir echt an die "saubstanz", wenn das so im "deutsche Wörtebuch" stehen würde :)
 
@pc_benutzer: da kann ich dich beruhigen, denn es steht so nicht drin, da es meine persönlichen tippfehler waren...
 
Eine seriöse, kundenorientierte Firma, hätte das nicht erst unter dem Druck der Öffentlichkeit angeboten. Aber welcher Großkonzern ist heutzutage schon noch seriös oder kundenorientiert?
 
Definition raupkopie "kopie eines raubes" kann man googlen es handelt sich um eine wortschöpfung der industrie. verklagt wird mn wegen uhrheberechts verletzungen
was ich nur sagen wollte ist das wenn man schon leute hier beleidigt oder dumm anquatscht dann sollte man sich auch korrket ausdrücken und nicht nur auf die kakke hauen..aber das is ja nix neues hier
 
@camfrogfunraum: BLAUER PFEEEIHEIL bitte
 
@camfrogfunraum: Sich korrekt auszudrücken ist keine Kunst, die Du beherrschst.
 
@camfrogfunraum: Hehe, Legasthenie lässt grüßen... Wenn man sich schon über etwas aufregt, dann sollte man es so tun dass andere es auch verstehen.
@twinki: dickes (+)
 
"Die Kunden werden entschädigt, egal wie viel sie für die Musik gezahlt haben" - hehe, klingt wie "jeder Kunde bekommt die gleiche pauschale Abfindung, egal wie viel sie wirklich gezahlt haben"
 
@der_da: Ich bin auch der festen Überzeugung, dass die Kunden eine Pauschalsumme bekommen werden. Wievielen Kunden hat Yahoo wohl Musik verkauft? 1 Mio.? Mehr?
Wenn in meiner Branche eine Rückrufaktion gestartet wird und es nur 40 Kunden betrifft, dann habe ich schei... viel Arbeit um die Ohren und Die wollen von Fall zu Fall entscheiden?
Ne, ist richtig Jungs.
 
tsss tsss wer entfernt denn noch per Tunebite??? Digital rauscracken wäre wohl die bessere Alternaive! is einfach so!
 
@legalxpuser: Der Unterschied ist aber das das eine eine legale möglichkeit und das andere nicht.
Ob man das herausfinden kann sei dahingestellt.
 
Glücklich können sich alle Musikliebhaber schätzen, die noch echte Audio-LPs und echte Audio-CDs (keine Un-CDs) besitzen. Dieser ganze DRM-Schmodder ist doch nichts als neumodischer Betrug am einfältigen Kunden. Kluge Bürger machen einen großen Bogen um dieses ganze betrügerische DRM-Musik-Download-Milieu mit seinen "Online-Shops".:-P
 
@Fusselbär: (+)
 
DRM stirbt, Yahoo hat einen weiteren Schritt zu diesem Ziel getan. Ich freue mich schon auf die Zeit, in der DRM nur noch eine böse Erinnerung aus alten Zeiten ist.
 
@skyscraper: Vista kommt auch nicht so an das DRM verseuchte OS :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter