Nun wollen auch Software-Firmen eBay verklagen

Recht, Politik & EU Nachdem sich das Online-Auktionshaus eBay vor Gericht mit den Herstellern von Luxus-Herstellern auseinandersetzen musste, fordert nun die Software-Industrie bessere Maßnahmen gegen Angebote mit illegal kopierten Anwendungen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
rev6 lässt grüßen.
 
bessere Meldemöglichkeiten! Das währe wirklich sehr sehr angebracht! Wobei die möglichkeit ja besteht nur interessiert es bei Ebay niemanden auser es geht an die öffendlichkeit wie das 7000€ N96 da gings dann schnell als es publik wurde...
 
@fabian86: Lol N96 für 7000€ wow... ^^
 
Wurde auch Zeit. Manche glauben ja wirklich, sie könnten alles verkaufen. So dreist muss man erstmal sein.
 
Die spinnen ja mal wieder prächtig rum. Natürlich wäre eine bessere Meldefunktion sinnvoll, aber alles andere ist ja wohl ein schlechter Witz. Besonders wenn man bedenkt was für massive Schwierigkeiten eBay hat überhaupt eine brauchbare GUI auf die Beine zu stellen ist es schon anmaßend noch weitere Dinge zu verlangen mit denen sie eigentlich gar nichts am Hut haben. Auf der anderen Seite muß man sich mit den kommenden Änderungen vielleicht bald keine Sorgen um eBay machen, da sie sich gerade sowas von ins Knie schießen.
 
es ist besser wen eBay schlisst,denn die machen es sich einfach statt die wirklichen Täter zu zur Verantwortung zu ziehen hold man sich bei einer unschuldigen Firma das Geld was für ein feiges vorgehen.
 
@albertZX: omg
 
@bytebude: Sehe ich auch so
 
Genau, jeder normale Mensch kauft doch freiwillig illegale Software bei Ebay. Natüüürlich! Der Dumme geht zum Polen um die Ecke oder ziehts sich ausm Bananenstaat... Wen interessierts...
 
Sauber, fein so, nur zu, immer drauf auf eBay, diese Lügner!
Denn in einem Interwie in einer Rep vom ZDF sagten die noch sie wollen lieber enger mit den Unternehmen etc zusammenarbeiten! HA HA HA HA - als unnötig Zeit und Geld vor Gericht zu verschleudern!
 
"Nachdem sich das Online-Auktionshaus eBay vor Gericht mit den Herstellern von Luxus-Herstellern auseinandersetzen musste.."

O.o
 
@Milchschnitte: Ja, ich habe gerade auch herzlich gelacht... Oh Mann, WinFuture und deutsche Sätze hinbekommen... Dabei haben die doch laut nim in letzter Zeit so eine tolle Korrektur *hust*
 
Sollen sich doch alle gegenseitig verklagen!
Die Raffgier ist unglaublich
 
Finde ich richtig, dass dort gegen Ebay vorgegangen wird. Dort kann man alles verkaufen, nahezu ohne Einschränkung. Dem Auktionshaus geht es meiner Meinung nach nur um die Kohle, wieso also gegen die ganzen Verkäufer vorgehen, die massenhaft Plagiate, Raubkopien oder sonst was einstellen. Das ist doch alles eine Farce. Da ist doch nahezu jedes Designer Kleidungsstück, jedes Parfüm und jede Software ein Plagiat, nur um ein paar Beispiele zu nennen. Der Verkäufer wird dort ausnahmsweise überhaupt nicht geschützt. Ich bin normal immer klar gegen Regulierungen, weil es meistens einfach nur lachhaft ist was dort im Namen des Verbrauchers gemacht wird, aber bei Ebay muss endlich mal etwas passieren.
 
@kinley:

so ein Blödsinn, kaufe fast ausschließlich über Ebay und bisher konnte ich mein Windows/Office... Problemlos aktivieren und gab nie anzeichen für eine Kopie, sicher gibt es schwarze schafe aber die gibt es überall (hab auch schon im Geschäft erlebt das da Kopien über die Ladentheke gingen) und wie soll Ebay das überprüfen? Bei mir wurden auch schon Auktionen beendet (indizierte Titel eingestellt) oder Auktionen gesehen die vorzeitig von Ebay beendet wurden nachdem sie wohl einer gemeldet hat, klappt also relativ gut denke ich und nach solchen Auktionen muss man schon suchen, die meisten Angebote sind meiner Meinung seriös, bei Angeboten aus dem Ausland muss man natürlich vorsichtig sein
 
__-"Sofort kaufen"-Option für Software abgeschafft__- DAS ist jawohl eine Frechheit und Anmaßung sondergleichen. Hätte ich auch kommentarlos abgelehnt.
 
Das Problem ist doch nicht eine (nicht) vorhandene Melde-Möglichkeit. Ich denke mal niemand, der ne Original-Software ersteigert und dann ne Raubkopie bekommt wird das akzeptieren. Da wird wohl jeder sich an Ebay wenden und Strafanzeige erstatten. (Zumindest ICH würde das tun...) Das Problem ist die Haftbarmachung von Ebay für entstandenen Schaden. Solange Ebay entstandenen Schaden nicht VOLLSTÄNDIG ersetzen muss, insbesondere gegenüber Käufern, wird sich bei Ebay nicht viel tun, denn die profitieren ja sogar noch bei einem Betrugsfall...
 
@Yoda_fds: Du erkennst immer sofort ob das Originalware ist oder nicht? Muss sich nicht mal um Software handeln. Es gibt Waren, die sind so gut nachgemacht, dass es selbst kaum die Rechteinhaber nachvollziehen können.
 
ein laden das soviel chinaware und plagiate "zulässt" hauptsache die ebay gebühren stimmen gehört eh verboten.

ebay ist eigentlich eine tolle idee gewesen, eigentlich, aber mittlerweile finde ich amazon bisweilen schon besser.
 
@kompjuta_auskenna:

sind doch auch eher die Ausnahme, kaufe auch nur innerhalb DE/AT ein aber wie soll Ebay die erkennen, soll man Angebote aus dem Ausland jetzt generell verbieten oder was?
 
@kompjuta_auskenna: Ahja dann verrate mal wie ebay anhand von Text und Foto ein Original von einer Kopie unterscheiden soll? Nagut, wenn ich höre das irgendwelche Anwälte anhand der verwendeten Fotos das angeblich sehen können, ob Fälschung oder Original,und daraufhin Abmahnungen verschicken, dann müsste ebay das ja auch können [/sarkasmus]
 
Nein aber wenn 80% der angebotene Ware gegen Urheberrechte verstösst, dann ist Ebay kein legaler Tauschmarkt mehr, sondern der Hehlerplatz Nummer 1 der Internet Mafia. Von daher sollte ma Ebay lieber schon heute als morgen komplett verbieten, ehe sie nichts dagegen tun. Wenn du privat so handeln würdest wie Ebay es tut, du währst schon längst hinter schwedischen Gardinen.
 
Mich würde mal interessieren woher die SIIA weiß, dass so viele illegale Software dort versteigert wird. Haben die etwa über Monate oder Jahre dort Software zur Probe ersteigert?
Einfach eine Behauptung in den Raum werfen kann jeder. Ich hätte darauf auch nicht reagiert, außer die SIIA würde mir stichhaltige Beweise vorlegen, die diese Aussage bestätigt.
 
@Trigger58:

Ich denke ja, denn auch die anderen Markenhersteller machen das mittels Probekäufen. Und Textilien und Gameboy Spiele sind zu 80% illegale Kopien aus Asien bei den Online Versteigerungen.
 
Das man ein Hehler zur Rechenschaft zieht ist nicht mehr als in Ordnung. Ebay ist für mich Bestandteil der Internet Mafia, da sie schliesslich Konzensionen beziehen ab gestohlener Ware. Man kann halt nicht nur die Gewinne wollen, sondern muss auch Verantwortung übernehmen. Dazu gehört die Kontrolle der Versteigerungen. Oder meint ihr warum Ebay so schnelles Geld machen konnte. Vielleicht ist es damit in Zukunft vorbei und es werden grössere Investitionen nötig. Habs selber schon erlebt, wie Hinweise auf offensichtliche Illegalitäten von Ricardo ignoriert wurden. Erst als diverse Nutzer sich empört bei Ricardo (und Ebay ist nicht besser, eher noch schlimmer) gemolden haben wurde der Nutzer gesperrt. Ob Anzeige gegen den entsprechenden Nutzer erhoben wurde, weiss ich nicht.
 
@JTR: Ich weiß ja nicht auf welcher Grundlage deine Informationen basieren, aber 80% Hehlerware ist vollkommen überzogen / unrealistisch. Mit dem Rest deiner Aussagen stimme ich ebenfalls keineswegs überein.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Interessantes bei eBay

Video-Empfehlungen