China will mit "Zensur" gegen Datenklau vorgehen

Internet & Webdienste China ist eine der Hochburgen der Phishing-Kriminalität. Täglich werden von dort Milliarden E-Mails in alle Welt versandt, mit denen Kriminelle versuchen, an persönliche Daten der Empfänger zu gelangen, um daraus Profit zu schlagen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
....wird Zeit, das Computerwissen zum Schulfach gemacht wird.
 
Wie kann es in einem Land ohne Menschenrechte eigentlich das Urheberrecht geben?
 
Die hammse nit mehr alle.. Irgendwann zensieren sie die Zensur...
 
@Antiheld: Das System funktioniert perfekt. Ich glaube wenn die Chinesen morgen Krebs heilen könnten und es dazu eine Meldung auf WinFuture gibt, kämen trotzdem nur Kommentare wie "Die hammse nit mehr alle mit ihrer Zensur..." - Was soll denn schlecht daran sein, dass die Domains offentsichtlicher Phishingseiten gesperrt werden sollen?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen