Japanischer Browser Sleipnir soll die Welt erobern

Browser Die japanische Browser-Schmiede Fenrir entwickelt seit einiger Zeit mit "Sleipnir" eine Alternative zu Internet Explorer, Firefox & Co, die nun auch den Rest der Welt erobern soll. Bisher ist das Programm in Japan vor allem wegen seiner Anpassungs- ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Per Knopfdruck die Engine zu wechseln ist doch nichts neues. Macht der FF auch.
 
@matsumoto: aber auch nur per addon und nicht von haus aus.
 
@matsumoto: dank dem addon 'IE Tab'. Aber das Rechtsklick-Menü ist dann das des IEs, vielleicht ist das bei dem Browser hier anders.
 
@DF_zwo: Dadrum geht es doch! Der Browser soll nicht vollgestopft sein und jeder User kann es seinen Wünschen nach anpassen. Dadrauf achtet Firefox halt!
 
@DF_zwo: Dann viel Spass mit Opera :P
 
@ ccMatrix: Oder Safari *g*
 
@ _rabba_u_k_e_: Aber die "Professionellen Anwender", für die Sleipnir gedacht ist, werden das wohl hinkriegen :) …… @DF_zwo: 1. geht es genau darum (an eigene Wünsche anpassbar), ausserdem kann er mit dem IE sicher mithalten (und Opera ist nunmal auch nicht so gut erweiterbar wie FF)…
 
@Brotboy: genau, den benutze ich! :-)
 
@matsumoto: ich benutze mittlerweile auch opera, nachdem ich jahrelang den FX benutzt habe. Ich muss sagen, dass opera einige sehr gute Features hat. Syncen der Bookmarks oder die Mausgesten. Es ist schon soweit, dass ich die mausgesten in windows und anderen browsern versuche...
Aber wirklich "zuhause" fühle ich mich bei opera noch nicht.
 
Dann bleib beim Fx.
 
Sieht ja nicht schlecht aus. Wenn Microsoft die nicht verklagt wegen Ideendiebstahl oder sowas...
 
@LaberLu: Ha, ha, der war gut. Microsoft verklagt andere wegen Ideendiebstahl. :-)
 
Ich frage mich gerade ob der Browser irgendwie mit der deutschen Naziband Sleipnir in Verbindung steht...
 
@jafixx91: daran habe ich auch gedacht als ich den Namen gelesen habe *g* Naja schauen wir mal, denn die Asiaten machen sind ja nicht viel aus "rechts" man bedenke so div. Restaurants etc. dort *g*
 
@jafixx91: Glaube ich weniger. Ich frage mich allerdings eher, wie die Japaner überhaupt auf so ein altes germanisches Wort kommen...Aber der Name hat was. Vermutlich soll das bedeuten, dass der Browser alles kann - so wie Slepnir, das Pferd Odins. Das kann ja auch auf Land, Wasser und in der Luft reiten. :)
 
@jafixx91: oh man, ganz gewiss. die band war sicher der grund für den namen, und sicher nicht die nordische mythologie.
 
@jafixx91:
Hat mit der nordischen Mythologie zu tun (Fenrir auch) => Sleipnir (etwa "der Dahingleitende") ist in der nordischen Mythologie das achtbeinige Ross Odins.... => Der Fenriswolf (auch Fenrir, Fenrisúlfr) ist in der nordischen Mythologie neben Hel und der Midgardschlange das erste Kind des Gottes Loki und der Riesin Angrboda. Vermutlich hängt der Name mit dem altnordischen Wort Fen (Sumpf) zusammen... (Quelle Wiki)
 
@jafixx91: klar! sleipnir ist ja auch so ein böses von nazis erfundenes wort.
ernsthaft, nur weil ein paar dumme glatzen mal wieder wörter aus dem germanentum für ihre zwecke mißbrauchen muss es nicht zwangsläufig rechts sein.
 
Die Japaner gehörten damals zu den Achsenmächten, das nur so zum Thema: "Machen sich nicht viel aus Rechts" :)
 
@KL-F: Möglicherweise war das nicht ganz ernst gemeint, denn Rassismus ist in Japan heute immer noch ein großes Problem.
 
@jafixx91: Naja, egal wie der Hersteller das nun "gemeint" hat (und ich glaube wirklich nicht, dass da sowas dahintersteckt), unsere Kameraden von JN, NPD & Co. und dieses ganze restliche 88er-Gesocks in Deutschland werden diesen Browser allein schon der Namensgebung wegen lieben.
 
@jafixx91: Wissen die denn was ein Browser ist?
 
@Bruiser: Ja, die wissen was ein Browser ist, aber da sie eine Abneigung gegen Anglizismen haben, heisst es bei ihnen sicher "Stöberer" :-)
 
Noch ein proprietärer Browser und dann auch noch aus dem fernen Osten...Ne danke.
 
@KL-F: Was spricht den gegen den fernen Osten? Ein Großteil der Technik die in unserem Haushalt stehen kommt von dort.
 
@KL-F: aber ferner westen (usa), was von da kommt ist alles geil oder was?, man musst du noch viel lernen!!!!!
 
@KL-F: Naja, schlechte Erfahrungen, sprichwort Malware und die kommt nunmal größtenteils daher. Das man da nicht pauschalisieren sollte, ist mir auch klar.
 
@KL-F: Wenn man noch ein Stück weiter Östlich geht ist man auch wieder im Westen ... *und weg*
 
@KL-F: Nö, die meiste Malware kommt doch eher aus dem uns etwas näher gelegenen Osten, nämlich Osteuropa, Russland und so. Den Japanern kann man da wohl nicht soviel negatives in der Hinsicht nachsagen, wenn ich richtig informiert bin.
 
Soll der Support für Webkit bekommen? gibts den auch für Linux?
 
@John-C: ja
 
@John-C: ne Linux-Version hab ich nicht gefunden. Vielleicht bin ich einfach blind. Mit WINE klappt es auf jeden fall nicht, habs grad getestet und ins APPDB geschoben
 
gottseidank noch ein browser, fehlen nur noch weitere 6789748 browser, am besten mit kleinen eigenen standards. da freut sich das webdesigner herz -.-
 
@kompjuta_auskenna: vielleicht sammelt ja einer webbrowser und stellt einen neuen weltrekord auf xD
 
@kompjuta_auskenna: du stammst auch vom hinterm wald oder? was spricht den gegen abwechslung und gegenseitiges anstacheln zu innovation. Solches denken wie du an den tag legst ist der grund dafür das kommunismus nicht funktioniert. wenn alle den volksbrowser haben und keiner meckert, wozu was ändern oder verbessern? Btw. was für standards ? ich kennen nur die vorgaben der w3c und der einzige browser der sich nicht dran hält ist der ie
 
jetzt sagt mir mal was da anpassungsfähiger ist als bei z.B. firefox ..... anpassungsfähige programmme durch plugins, die die user schreiben können, bleiben nunmal immer weiter vorn! man braucht seine freiheit. vergleicht z.B. mal icq qip. ist das pluginsystem von qip nicht auch ein vorteil?
 
@sibbl: NEIN!
 
@Khamelion: ist Windows nich auch "Pluginorientiert"? Sieh mal jedes Programm als Plugin. Würde es dir gefallen, wenn alles von Haus aus drin wäre? Wäre 1. nicht möglich und 2. wären alle auf Microsoft angewiesen, was die für Features für nötig halten und dann auch umsetzen. Nun halte von mir was du willst, aber es ist so
 
@sibbl: Also ich hätte mir jetzt an deiner Stelle nicht die Mühe gemacht, so eine lange Antwort für jemanden zu verfassen, der als Kommentar lediglich ein "NEIN!" herhorbringt. Aber du hast vollkommen recht.
 
@sibbl: Plugins sind für mich unnötige Ressoucenverschwendung und machen das Programm instabil. Opera kann alles von Haus aus und da vermisse ich auch kein Plugin.

 
@Khamelion: Schonmal über das System von Plugins nachgedacht? Opera lädt alle Funktionen schon von Haus aus und belegt dafür Resourcen, egal ob du alle Features brauchst oder nicht. Durch das Pluginsystem wird blos das geladen, was du auch brauchst - jetzt sag mir mal was resourcenschonender ist!
 
@sibbl: Naja, Opera ist einer/der ressourcenschonendste Browser überhaupt, von daher ist das Argument wohl nicht so passend.
 
@sibbl: Ist es dann nicht umso seltsamer, daß es Opera trotzdem schafft kleiner, schneller und resourcenschonender als der FF zu sein :-)
 
Nein, ist es nicht. Denn Firefox verwendet XUL und nimmt soviel Speicher, wie man ihm zur Verfügung stellt. Das lässt sich aber einstellen/ändern. Abgesehen davon habe ich aber trotzdem lieber ein Plug-in System, wo ich viele sinnvolle Erweiterungen nutzen kann, als viele Dinge in ein Programm zusammengeklatscht, ohne die Möglichkeit bestimmte Funktionalitäten zu erhalten, die ich dank Fx Add-ons problemlos über eine Auswahl aus 1000 Erweiterungen erhalte. Und wenn mir danach wäre, könnte ich sogar selbst eins schreiben. ^^
 
@KL-F: 1. Gerade XUL ist als Resourcenschleuder bekannt. Beispiel? Sieh Dir mal den Resourcenhunger von Songbird an, der ebenfalls auf XUL setzt und daher mit großen RAM-Verbrauch zu kämpfen hat. 2. Ob XUL oder nicht, die Benchmarks zeigen auch, daß in den letzten Jahren Firefox regelmäßig gegen Opera verloren hat, was den Resourcenverbrauch angeht. Ich selbst verwende beide Browser und kann das nur bestätigen. 3. Jede Funktion, jeden Button, jeden Menüeintrag, Jede Leiste, jedes Plugin kann man in Opera ändern oder wegklicken. Damit kann man auch das Erscheinungsbild von Opera "schlanker" machen, als jeden anderen Browser. (Z.B. kannst Du den Browser auf nur den Fensterrahemen reduzieren und nur mit Keyboard und Mausgesten navigieren.) 4. Über Plugins, Widgets und UserScripts kann man auch den Opera erweitern. 5. Die größte Stärke des Firefox ist auch seine größte Schwäche: ich hab an die 10 Addons bei meinem Firefox installiert. Plötzlich sieht es mit dem Resourcenverbrauch noch etwas düsterer aus, während beim Opera diese Funktionen bestens integriert sind und diesen nicht belasten. 6. Beim Opera muß man keine Addons schreiben können. Man kann seinen Browser auch so (über ini-Dateien, etc) anpassen, wie's einem beliebt.
 
Du hast gefragt, ob es nicht verwunderlich sei. Und ich habe gesagt: Nein, da Firefox XUL verwendet ist es nicht verwunderlich (denn XUL braucht mehr Speicher). Ich meinte es also genau andersherum, als du es aufgefasst hast. Zum Thema Erweitern: Es ist mir völlig klar, dass man Opera über Ini-Dateien, Widgets und was auch immer napassen kann. Trotzdem ersetzt das nicht. bzw. bietet es nicht ansatzweise das, was man mit programmierten Add-ons hinbekommt. Schonmal geguckt, wie viele Add-ons es für Fx gibt? Diese Funktionalität, die man mit individuellen Erweiterungen erreicht, kann mit Opera nicht erreicht werden.
 
@KL-F: Zu XUL: sorry! Habe Deinen Kommentar tatsächlich falsch verstanden. Zu Erweiterungen: Du unterschätzt da den Opera. Es gibt mehr Erweiterung(smöglichkeit)en als die meisten wissen. Ich les dauernd Kommentare in der Art von "Opera kann das nicht, was dieses Firefox-Addon kann", von Sachen, zu denen es auch Opera-Erweiterungen gibt. Alleine Dank der INIs kann man mit Opera Sachen machen, die mit Firefox auch mit Addons undenkbar sind. Da zieht Opera von der Funktionalität (wenn auch auf teilweise anderen Gebieten) mindestens gleich. Ohne daß ich noch viel Zeit und Mühe investieren muß.
 
ehrlich: das ist der schlimmste browser den ich je benutzte, viele webseiten werden nur halb richtig dargestellt, alles wird total langsam und schon nach 20min setup ging der browser los...

totaler müll
 
lächerlich ... noch 'n engine-aufsatz - als wenn es davon nicht schon genug gäbe ... und zur IE-engine schalten kann ich im FF ja nun auch und das schon ewig - die extension nennt sich "IE Tab"
 
@McNoise: wer lesen kann ist klar im vorteil ... steht ja nun auch schon in 01:re2 ... (-)
 
@michi3006: ein (-) bekommst du auch. Erkläre mir kurz, wie IETab im Control von IE das Menü von Firefox verwenden soll. Kannst du nicht? Dann nächstens bitte nur Kommentare zu Dingen abgegeben, von denen du Ahnung hast.
 
@McNoise: "wie IETab im Control von IE das Menü von Firefox verwenden soll" bitte??? grundsätzlich halte ich all diese IE- oder FF-engine-aufsätze für vertane zeit von codern ... ist doch schwachsinnig. nur weil hier 'n micro-feature mehr oder anders ist investieren die tage, wochen, monate ... solch einen enthusiasmus kann ich nicht verstehen ... die coder und firmen glauben doch nicht im ernst das sie ähnliche popularität erlangen wie die marktführer. selbst opera hats schwer - trotzdem das dinge nach wie vor 'n top-browser ist.
 
Browser Sleipnir soll die Welt erobern. Erzähl das mal Pinky und Brain, die sind da sicher net einverstanden.
 
@forum: Adolf hats ja damals auch versucht.
 
@KL-F: du hast auch nur das eine im kopf ... gibts auch mal ne vernünftige antwort von dir und nicht irgendwelche grütze ...
wenn de nu sinnlos posten willst kannst auch zu computerb*** gehn ... :)
 
Du wirst ja nicht gezwungen meine Kommentare zu lesen. ^^ Tut mir ja leid, dass sie dir nicht gefallen. Ich versuche sie demnächst deinem Geschmack anzupassen. :)
 
@forum: SIt aj echt was los in der IT-Branche, erst will Google Russland erobern, jetzt Sleipnir die Welt, da wirds ganz schön Gezanke geben... :)
Jetzt mal zum Topic: Das Teil ist ja wohl einfach ein schlechterer Internet Explorer, wenn die Weltmarktführer werden wollen, müssen sie erstmal den Chef von Opera umbringen, die Webentwikler dazu bringen Websites nicht an den internet Explorer anzupassenn und so viele malwareverseuchte Firefox-Versionen in umlauf bringen dass keiner mehr sich traut die runterzuladen...
 
jo, jo und dann werden die westlichen nutzerdaten richtig schön im hintergrund an die richtigen stellen gesendet *lol* liebe grüße Blacky
 
Browser heißt Sleipnir und die Entwickler Fenrir :D
Sind wohl heiden :D
 
@Sniper Demon: nun muss nur noch der spruch mit HAIDER kommen ... dann hast alles durch und kannst dich mit KL-F zusammen tun ...
 
@Sniper Demon: Was soll das denn heißen? Ich glaube selbst an die nordischen Götter. Soll das jetzt heißen ich wär National Sozialistisch? ...Und da sagt ihr die Nazis hätten Vorurteile gehabt.

/* Die hälfte des Kommentars nicht ernst nehmen, die ersten 2 Sätze reichen. */
 
moment mal, "soll die welt erobern"?
"Dabei setzt der Hersteller ausdrücklich auf fortgeschrittene Nutzer."
dann passt die überschrift mal wieder nicht
 
Hat bestimmt eine Sicherheitslücke das die Japaner Zugriff auf die Festplatten der Welt bekommen :-)
 
lol, wie soll das Ding denn die Welt erobern, wenn es nur für Windows ist?
Ich wollte es ausprobieren, denn immerhin haben sie eine schön gestaltete Seite, die auf Mac OS X hindeutet...aber nein, nur eine dämliche .exe-Datei...
 
OMFG NAZIBROWSER OLOLO BAN BAN!!!11 JAPANER RAUS AUS DEM INTERNET!111 (edit: OMG DIE SCREENSHOTS HEISSEN SSx.PNG!!1111) (Ich mag diese Antifaschisten ein bisschen, die unter starker Paranoia leiden. Die möcht ich immer so gern knuddeln und liebhaben. :/)
 
@besserwiss0r: Was immer du geschluckt hast, nimm weniger Junge!
 
Auf Beiträge, deren Inhalt du nicht verstehst, solltest du vielleicht lieber nicht antworten.
 
@besserwiss0r: War da Inhalt?! Hab ich wohl übersehen :p
 
@besserwiss0r: jo, schluck erstmal und dann denk nochmal scharf nach, das waren die Chinesen !! *rofl* Die japaner machen was, daß der fortschritt nicht auser schritt kommt.. immerhin *lol*
 
Der Browser und das Biest oder der neue "Durchblätterer" fürs Weltnetz, oder wie 12 Jahre Diktatur die Unschuld von 2000 Jahre Vergangenheit zunichte machen. :-))
 
Aber Schäuble ist doch noch gar nicht so lange Innenminister?
 
@besserwiss0r: Deine Frage macht die Sache nur noch komplizierter, aber wir können gerne in acht Jahren nochmal darüber reden. :)
 
Sollte das Internet dann noch nicht für illegal erklärt worden sein...
 
@besserwiss0r: Kaum, man arbeitet ja bereits an einer Lösung aller möglichen und unmöglichen Probleme, wahrscheinlich unter Zuhilfenahme der Provider, natürlich zu unser aller Sicherheit...
 
ich habe benutzt IE5, 6 und benutze jetzt den 7 bin mit allem zufrieden...Alle Seiten die ich brauche kann ich aufrufen.....und wenn jemand meint der braucht Safari, Firefox, Oper und schieß mich tot....dann soll er es doch installieren.....und dieser Browser aus Japan nutzt mehrere Engines...hat also mehr Lücken und sieht eh irgendwie Überladen aus :))
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles