San Francisco: Admin gibt Zugang zum Stadtnetz frei

Sicherheit Aufatmen in der Stadtverwaltung von San Francisco: Die Kontrolle über das Netzwerk ist wieder- hergestellt. Nach neun Tagen nannte ein Administrator nun das Passwort, mit dem er das gesamte Stadtnetz gegen jeglichen Zugriff abriegelte. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wenn er Recht hat mit seinen Vorwürfen kann man nur sagen: "guter Mann". Wenn nicht dann ist er wohl etwas größenwahnsinnig und geltungssüchtig. Wir werden es wohl nie erfahren.
 
@Blaubeersammler: guter mann, passt so oder so nicht...
 
@Blaubeersammler: Sorry, aber wenn einer sich anmasst, ein komplettes Stadtnetzwerk komplett zu sperren und alle um ihn herum unfähig und gegen ihn sind, dann ist schon klar, wo der Hase langläuft: Der Junge hat einen an der Klatsche, und zwar heftig, und wollte sich mal so richtig wichtig und mächtig fühlen.
 
@Aspartam: Das Stadtnetz war nicht gesperrt, es konnte nur nicht von jemand anderem als dem Admin hier administriert werden.
 
@Blaubeersammler: Wenn er alle Administrationszugänge alleine sperren kann wird der Mann zwangsweise recht haben.
 
@all: Beverly Hills Admin 1. Bin schon auf Teil 2 gespannt :-)
 
saubere aktion, wir brauchen mehr solcher leute so lassen sich gewisse lücken nicht mehr vertuschen
 
@Lleww: Womit hast du es dir erarbeitet solche Fragen stellen zu dürfen ?
 
@dj-corny: Ein Admin-mäßiger Gesamtüberblick über das was er warum tut besteht jedenfalls eindeutig nicht.
 
also wenn es echt alles so wie es ist, finde ich es gut das es noch menschen gibt die auf korruption aufmerksam machen... und sich nicht selber bezahlen lassen..
ich find das ne gute aktion.. solang niemand dabei gestorben ist^^
 
@Cracker2k: ++
 
Also mal allen Erstes,

das ist kriminell! Ich weis aus eigener Erfahrung, dass manche Misstände nur so ans Tageslicht kommen. Das war schon früher zu CCC-Zeiten so. Da musste man auch 1 Pfennig abbuchen, bevor die Banken reagiert haben...

Aber die Zeiten haben sich leider geändert. Heute werden solche ehrlichen Angriffe bestraft. Punkt.

Was quatscht denn der Lleww immer zu von Geltungssucht. Ist das eine Diskussion hier oder ein Kindergarten ???

PS "Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, ich selber genug..."
 
"Die Personen, die ihn befragten seien nicht dafür qualifiziert gewesen..." da hat er wohl Recht gehabt. Und was kriminell angeht... die größte Mafia ist sowieso der Staat.
 
Also die Handlung war aus meiner Sicht ehrenvoll, er hat die Zugansschlüssel dem Bürgermeister doch mitgeteilt und auf Missstände in seiner Umgebung aufmerksam gemacht
 
@tito_2000: Nicht die Handlung war ehrenvoll, sondern allerhöchstens die Absicht. Die Handlung war ausgesprochen unehrenvoll und blöde.
 
Blöde Aktion. Der sitzt zurecht im Knast. Man kann nicht einfach das ganze Stadtnehtz einer Großstadt kapern, nur weil einem manche Entscheidung gegen den Strich geht. auch ein Admin ist nur ein Arbeitnehmer und muß sich an Entscheidungen halten. Ich denke der hat einiges in sich reingefressen und ist jetzt leicht übergeschnappt. Das zeigt auch der Satz "Die Personen, die ihn befragten seien nicht dafür qualifiziert gewesen, in den Besitz des Passwortes zu kommen, ließ Childs über seine Anwältin verlautbaren". Das Passwort war bestimmt "Firesale". Hat er aus Die Hard 4.0 ^^
 
@DennisMoore: Ja, an "Stirb langsam 4" und den Firesale musste ich auch denken :-)
 
@DennisMoore: Kann man nicht? Siehst doch das man das kann, ist halt nicht jeder so ein Hosenscheißer.
 
@unbound.gene: Ich meinte natürlich nicht können im Sinne von möglich, sondern im Sinne von richtig.
 
der Typ ist doch blöde ... ich hätts nie mehr verraten ^^
 
@miguel01: Die Amis haben da so ihre netten Methoden... Und falls die nicht reichen gehts halt ab nach Guantanamo, die sind da nicht so zimperlich :)
 
@miguel01: Das war aber nicht Sinne, was der Admin wollte. Er will wohl ein besonders sicheres und funktionstüchtiges Netzwerk haben und sieht dies, durch die angebliche Korruption etc. in Gefahr, weshalb er zu diesen Maßnahmen griff. Das die Verantwortlichen davon nix wissen wollen, war aber auch irgendwie klar. Schade, hat seine Aktion letztendlich doch nix gebracht (außer vor Augen geführt, wie verletztlich das Netzt durch ein einzelnen Mann gefährdet werden kann - was sicherlich niemand freiwillig zugeben würde ^^ )
 
Ich bin grade in San Francisco, hab davon leider nichts mitbekommen. Schande aber auch...
 
Irgendwie hat er zu viele Actionfilme wie "Stirb langsam 4" gesehen.
 
guter mann schlechter mann....was spielt das für eine Rolle...Die Stadt hat Recht...es ist nicht sein Eigentum.......Ist genau das Gleiche wenn man ein Video ausleiht und es nicht mehr hergibt, nach dem Motto "du zerkratzt ja die Disk sowieso..."
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.