Microsoft kündigt Grafikplattform DirectX11 offiziell an

Windows Microsoft hat die neue Grafikplattform DirectX11 wie erwartet auf dem derzeit stattfindenden GameFest 2008 offiziell angekündigt. Schon zuvor waren zahlreiche Details zu den Plänen der Redmonder an die Öffentlichkeit gelangt (wir berichteten). mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ähm... Okay es gibt kaum DirectX 10 spielen, aber okay. DirectX 9 gab es ja so lange ^^.
 
@david_r: Warum auch an morgen denken...
 
Die neue Version wird auch nicht morgen erscheinen. Vermutlich erst 2010.
 
dx10...naja soo toll isses net im unterschied zu 9.

gibt zwar paar gute sachen die richtig gut aussehn aba sonst.
dx11...da bin ich ja mal gespannt.

kauft man sich jetzt ne dx10 karte(9800gt o.ä.), gibt viel geld dafür aus und mit der aussage von ms wird schon hinterlegt das diese karten dann wieder "alt" sind?!?!
 
@otacon2002: es dauert doch bestimmt noch 2-3 jahre bis es dann überhaupt mal richitg unterstützt wird. und ich bezweifle mal das dx10 von heute auf morgen "ausstirbt".
 
@otacon2002:
Wenn man sich jetzt ne neue Graka holt ist die sowieso in 1-2 Jahre zu alt für neues. Ok sie kann es noch darstellen aber immer nur in dem Umfang wie sie es konnte am Entwicklungsdatum. Ist aber mit einem neuen Computer bzw. CPU genau das gleiche.
 
@otacon2002: Ich garantiere dir schon jetzt, dass irgendwann DX12, 13, 14 etc. erscheinen werden. Wenn du dir also eine DX11-taugliche Grafikkarte kaufen willst, sollte dir klar sein, dass die irgendwann mal "alt" sein wird. Wenn du danach gehst, brauchst du in Hardware heutzutage keinen müden Cent mehr zu investieren.
 
@DON666: Das ist der Grund warum ich auf einen Mac umgestiegen bin und das Spielen (außer WOW :) ) nur noch auf Konsolen stattfindet. Alle 5-7 Jahre eine neue Konsolengeneration, die dann wirklich auch ein grafisches Update liefert.
 
@cornelis: Da lob ich mir aber den PC, wo grafische Updates im Halbjahrestakt kommen. Und das Beste ist: Wenn man nicht will, muß man das alles nicht mitmachen, sondern nur die Grafikeinstellungen im Spiel anpassen.
 
@cornelis: Rate doch mal, was in den Konsolen für Chips werkeln. Richtig. Chips deren Entwicklung auf den PC zurückzuführen sind. Derzeit basierend auf DX9. Die nächsten Konsolen werden dann wieder von diesen Entwicklungen profitieren.
 
@otacon2002: Witzig, liest sich so als würden hier einige glauben, DirectX wäre eine hübsche Grafiksammlung.
 
@jailbird: Hast recht, eigentlich müsste man so kleinlich sein und D3D schreiben. Verdammte Gewohnheiten immer.
 
Ich weiß das sehr genau. Es war die hardwareseitige Unterstützung von einigen Effekten, die ich meinte und der bei Konsolen wegfallende Grafikkartenkauf. (Wo eine gute Midrangekarte schon nah an den Preis einer ganzen Konsole kommt.)
 
@cornelis: und was machen leute wie ich, bei denen beim zocken auf Konsolen nicht das zockfeeling aufkommt? oder mit leuten die shooter zocken wollen? und da kannst du sagen was du willst... dieses autoaiming nervt... und ihne gehts net... zocken macht nicht gerade wenigen nur auf dem PC spaß! und ich habe nichts gegen fortschritt... ich bin ja nie gezwungen sofort mich anzupassen... :) genauso wenig wie PS2 spiele gezwungen werden auf die PS3 umzusatteln oder? obwohl bei Konsolen schon eher als auf dem PC...
 
@otacon2002: @cornelis Kostet eine NextGen-Konsole etwa 130€ ?
 
@Komandar: das wurde doch von nvidia aufgekauft. Hab noch nicht gehört, dass Microsoft da was für entwickelt.
 
@CruZad3r: Äh... "Raytracing" wurde von Nvidia aufgekauft??? lol :D
 
"Dank besserem Multi-Threading sollen CPUs die Grafikkarten effektiver zusammenarbeiten. " findet den fehler :D
 
Ich hoffe doch, dass die Games Hersetller auch mal die neuere Technik nutzt? Bei DX10 sind es relativ wenig, zur Zeit. Peace.
 
@DARK-THREAT: Wird etwas dauern, aber vielleicht nicht so lange wie bei DX9 -> DX10. DX11 setzt ja auf DX10 auf. Von daher dürfte es wohl einfacher sein. War.
 
Super. Am Besten finde ich die Compute Shader. Wenn MS jetzt noch ne Bibliothek in Managed-Code rausbringt um das unter .NET zu verwenden, dann wär das echt absolute Sahne. Der Rest ... naja.
 
@DennisMoore: Jepp... da stimme ich dir zu. Finde es eh gut, dass MS hier beide Welten wieder versucht zu vereinheitlichen und man sich dann nicht festlegen braucht, welche Hardware man nun verwenden will.
 
@DennisMoore: Sinnvoller wäre eine Bibliothek für natives C/C++. Sonst macht man sich mit .net den Geschwindigkeitsgewinn zumindest zum Teil gleich wieder zunichte.
 
@Kanrzi: Ja, es tut auch dringend Not, per DX11 so viel wie möglich zu vereinheitlichen um nicht noch unattraktiver für Spielehersteller zu werden. Am Besten man packt auch gleich die Physx-Geschichte mit in DX11. Aber da ist man wohl noch nicht so weit. @TiKu: .NET Code läuft fast genauso schnell wie nativer Code und ist dabei weniger anfällig für Buffer Overflows, etc. Aber man könnte ja als Kompromiss eine native C++-Bibliothek machen und dazu einen .NET Wrapper.
 
@TiKu: DX ist generell C++. Eine Managed-API macht aber dennoch Sinn, da sie den Entwicklungsaufwand deutlich herabsetzt. Managed DX9 war auch nicht gerade unperformant, doch die Nutzung weitaus simpler. Zudem gibt es genügend Tests, dass CSharp-Programme in der Regel nur 2 - 15% langsamer sind, und dies ist so langsam vernachlässigbar. Dank MultiCores kann das Just-in-Time-Compiling sowieso ausgelagert werden und die Performance kann weiter gesteigert werden.
 
@DennisMoore: Man kann doch die COM objekte schon jetzt so direkt benutzen. Und es gibt doch auch noch XNA. Am besten ist es aber, wenn man es wirklich nativ benutzt also ID3D10Device* lpDev: usw. usf.
 
@Dr_Tod: COM-Objekte sind aber auch nur Wrapper für die C++ Bibliotheken. Darüberhinaus ist COM, bzw. DCOM unter anderem genau das was MS mit .NET ablösen will. Und ich hoffe auch, dass es bald weg ist.
 
@DennisMoore: Warum nur? Ich liebe es! Ja das klingt jetzt etwas komisch aber die Theorie dahinter ist wirklich eine durchdachte sache, nur muss der anwender eben aufpassen, was er macht. Da ist .NET schon im vorteil vor allem dann bei größeren Sachen, wo leicht die übersicht über AddRef/Release aufrufe/etc verloren gehen kann.
 
@DennisMoore: Ich hoffe COM lebt noch lange weiter. Auch ich liebe es in gewisser Weise. .NET mag ich prinzipiell auch (nutze es teilweise auch), aber daran stört mich ein wenig die geringere Geschwindigkeit und die unklare Linie bei der GUI (soll man nun WPF nehmen oder Windows Forms?) bzw. dass die GUI teilweise nicht das Systemdesign übernimmt.
 
@TiKu: Du willst doch wohl nicht ernsthaft behaupten, dass COM-Aufrufe schneller sind als .NET Aufrufe oO. .NET ist nur beim 1. Aufruf etwas langsam, weil da der Intermediate Code in ausführbaren Code kompiliert wird. Danach rennt es Kreise um COM-Objekte. @Dr_Tod: COM ist einfach veraltet und unsicher. IMHO gibts da überhaupt keine integrierte Sicherheit. Bei .NET schon. Und ein angenehmer Nebeneffekt wenn COM wegfällt wäre, dass ActiveX dann auch nicht mehr geht. Das basiert ja auch auf COM :). Ich hoffe der Nachfolger von Windows 7 wirds über Bord werfen.
 
Meine 8500GT kann ich dann wohl in die Tonne werfen! :*(
 
@Stefan1207: Da eine 8500-er eh kaum Leistung hat, ja. Ich und meine 8800GTS (seit April 2007) gehe auch bald getrente Wege (sobald die neue generation von nvidia drausen ist). Peace.
 
@Stefan1207: ich für meinen teil würde die jetzt schon in die tonne werfen.
 
was hab ich da nur angezettelt...

ich meinte ja nur das dx noch sehr jung ist...dx 9 war super klasse.
dann dx 10(musste ja dann irgendwann kommen) aber der fortschritt von dx9 nach dx 10 wird wahrscheinlich größer sein als der von 10 auf 11
 
Windows XP wird nach dem großen Schritt zu DirectX10 auf dem DirectX11 basiert nicht mehr bedient. ähm , nicht das ich was falsch interpretiere , dx10 gibts auch offiziell von ms für xp ??? oder wie darf mann diesen satz verstehen ???
 
@mobilkom: nein dx10 ist ein zu großer sprung um es auf xp zu portieren... deswegen wirds auch kein dx11 geben. so hab ichs interpretiert.
 
hm.. gar kein directphysics? Naja, DirectX10 bringt schon ordentlich was, nur diese halbportierten directX9-Engines lassen eben noch nicht die leistungsfähigkeit vom 10er erahnen.
 
yeahhh, microsoft benötigt wieder geld.
 
@urbanskater:

DX11 kostet nix und ist abwärtskompatibel!
 
Wer schon mal Infos zu "Compute Shader" haben will, kann hier vorbei sehen: http://tinyurl.com/6avdmo (Ganz unten rechts auf der Seite ist die Beschreibung).
Und wer es dann auch effektiv und vor allem weitaus ausgereifter nutzen will, und vor allem früher als Microsoft es auf den Markt schmeißen wird, sollte Snow Leopard dann auch gleich mal vorbestellen...
 
@cmaus@mac.com: Ja klar, und nen Mac gleich dazu, wa? *freak*. Da kompilier ich mir OpenCL doch lieber für Windows zusammen ^^
 
Open GL/CL oder DirectX11??????? Ich will endlich einen Standart!!
 
@alexkeller: Du willst eine Standart? Stell dich auf ein Bein, da hast du die erste.
 
@TiKu: "grins"
 
DX11, DX12...DX20....es kommt alles.......eine Frage der Zeit....hauptsache es wird besser :)))
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles