Satelliten sind sinnvolle Alternative für Handy-TV

TV & Streaming Mobiles Fernsehen kann doch noch zu einem Boom-Geschäft werden, wenn die technischen Voraussetzungen stimmen. Den entscheidenden Impuls könnten Satellitentechnologien statt der bisher favorisierten Methoden liefern. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Beim Handy-TV wird besonders deutlich, wie sinnfrei es ist, einem festen Programmablauf zu folgen. Da können die Hersteller sich noch so viele nette Ideen ausdenken - am Ende will es niemand. Denn Handy-TV ist die absolute Not-Not-Not-Lösung. Niemand schaut es sich länger als ein paar Minuten an, und dann tut es auch irgendeine Stream-Lösung auf Basis von öffentlichem WiFi in der U-Bahn. Und in den meisten Fällen greifen die Handy-TV-Gucker sicherlich auf runtergeladene Dateien zurück, die sich auf irgendeiner Speicherkarte befinden.
 
absolut sinnfrei. Vlt. bringts ja was wenn man anstatt in der schule zu pennen h-tv zu schauen.... aber sonst... wer braucht sowas. ich hab schon seit über drei jahren keinen fernseher mehr gehabt und vermisse nix.
 
DVB-S für Handy? Wie muss man sich das vorstellen? Muss das Handy dazu immer exakt auf den Satelliten ausgerichtet sein oder was?
 
Purer Blödsinn, das! DVB-T ist auf Handys zu RECHT auf dem Vormarsch, da bekommt nix kostenpflichtiges mehr einen Fuß hinein! Und ich als Kunde würde ein Programm fordern, welches es in Deutschland nie mehr geben wird: intelligentes, weiterbildendes Fernsehen, was eine Meinungsbildung offen lässt. Nicht solcher Scheiß, bei dem der TV-Konsument veblödet, oder die (von wem auch immer verordnete) Meinung, die er als demokratischer Gutmensch zu haben hat, vorgelesen bekommt! Ganz zu schweigen von den Pappnasen und verstandlosen Gören, die heutzutage alle vor die Kamera dürfen.
 
@rebastard: da ist es doch gut, dass in sachsen :) bisher nur öff.-rechtl. sender per dvb-t zu empfangen sind. da ist das niveau höher. es sei denn, bei der übertragung der em-spiele ist der strom alle :) gruß
 
@ testy66: Öffentlich rechtliche Sender und niveau? Naja, guck dir mal Frontal 21 an, dann siehste das die kein deut besser sind als die anderen, irgendwo auf youtube wurden mal nen paar Berichte der öff.-rechtl. Sender zum Theme "Killerspiele" aufgebohrt... zusammengeschnipselte, meinungsverbreitende, schlecht recherchierte Scheiße wurde da berichtet! Und das ist dort bereit gängige Methode.
 
@LuitziFa: das ist ja immerhin doch schon ein bsp. für schlechte sendungen im öff-rechtl-tv. nur leider fällt mir im moment keine einzige gute der privaten ein :) aber zum glück ist geschmack ja jedem sein ding...
 
Mit analogem terrestrischen Fernsehen war mobiles TV schon längst Realität ... doch dank DVB-T nun nicht mehr
 
Wie wärs mit DVB-SH? Handy u. Satellit! Am besten mit Brille wie beim G777 von General Mobile.
http://de.wikipedia.org/wiki/DVB-SH Neues Multimedia-Handy kommt mit Video-Brille
http://www.teltarif.de/arch/2007/kw51/s28260.html
 
"Mit der zunehmenden Verbreitung von Handy-TV-Diensten in ganz Europa wächst der Anspruch von Kunden und Betreibern an die technische Zuverlässigkeit und breitflächige Verfügbarkeit der Angebote genauso wie an ihre inhaltliche Qualität" .. Frau Bentz vergißt da aber eine Kleinigkeit. Der Kunde steht nicht drau wenn er sich für Fernsehen, was er zu Hause kostenlos über Sateliit bekommt, unterwegs blechen soll. Wenn schon Handy-TV, dann bitte auch zu vernünftigen Konditionen.
 
Also ich finde das toll... ich wollte schon immer mal mit einer Satelitenschüssel auf dem Kopf rumlaufen. Das gute daran, wenn es regnet dreh ich das Ding einfach um und werde nicht nass :-)
 
die DVB-T Netzabdeckung ist doch recht gut und bestens geeignet fürs Handy, wozu DVB-H, sicher bei letzterem hält vielleicht der Akku länger aber wer schaut schon lange aus Handy Display, ist doch eh nur eine Notlösung um mal kurz Nachrichten zu schauen oder so
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen