Vista: Werbefeldzug beginnt - Einsicht & Aufklärung

Windows Vista Microsoft will das Image von Windows Vista durch millionenschwere Investitionen in eine neue Werbekampagne verbessern. Jetzt sind erste Details an die Öffentlichkeit gelangt. Offenbar will Microsoft direkt gegen die in der Öffentlichkeit ab ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Einst dachte jeder, die Erde wäre eine Scheibe" Find ich gut... Aber das wird die berühmten Nasen nicht davon abhalten, weiterhin über Vista herzuziehen... Auch wenn die meisten von denen nicht einmal vor nem Vistarechner gesessen oder damit je gearbeitet haben...
 
@dj-corny: Ich kenn eigentlich kaum jemanden der beruflich/privat nicht schon mit Vista konfrontiert wurde. Alle machen sie nen Downgrade. Das kommt wohl nicht von ungefähr denke ich. Aber der Vergleich ist schon ein wenig übertrieben, wenn auch lustig.
 
@dj-corny: ich denk es sind gerade die, die mal vor einem rechner mit vista drauf gesessen sind und sich gewundert haben wie man so einen schwachsinn verkaufen kann. aber lassen wir das. ich denke es ist schon ein schlimmes zeichen wenn man ein produkt rausbringt und dann riesige kampagnen und werbefeldzüge gegen vorurteile und für das Produkt machen muss. ich hoffe (!!!) das microsoft das kapiert hat.
 
@dj-corny: Gebe dir ja grundsätzlich Recht. Aber: Ich verdiene mit meinem PC meinen Lebensunterhalt und habe zusätzlich die Verantwortung für meine Angestellten. Nach allem was ich über Vista gehört habe... es ist mir schlicht und ergreifend NOCH zu heiß, auf Vista umzusteigen. Und Geld für ein paralleles Netzwerk zu Testzwecken habe ich nicht. Also halte ich NOCH an XP fest, denn damit läuft alles. Aber ähnliches Szenario war auch von DOS 6.22 auf Win95, von Win95 auf Win98, von Win98 auf Win2000 und von dort auf XP. Nur damals gab es nicht so viele Meldungen wie "Programm XY läuft nicht mehr unter Vista"... außer beim Wechsel von DOS zu Win :-) Auch so eine Kampagne stimmt mich jetzt nicht um, vor 2009 werde ich nicht wechseln.
 
@dj-corny: Wenn auf der kleinen Lan mit Leuten, ein Laptop mit Vista dabei ist und nur der Probleme macht (Absturz, Netzwerk nicht gefunden, Spiel geht einfach aus, ...) dann freuen wir uns alle tierisch, dass wir noch XP haben. Sicherlich ist Vista ein Schritt vorwärts, aber ohne Nachteile ist er nicht.
 
@Mr.T und -=[J]=-: Ja, muss so sein... Stimmt... Kann vielleicht aber auch an der - von Anfang an ser negativen Presse seitens grösserer "Verläge" liegen - die die Fehler der Alpha- und Betaversionen direkt mit auf die Final bezogen haben... Was von *offizieller* Seite verbreitet wird, muss ja dann stimmen (siehe dazu: div. WinFuture-News "wegen Vista": oder wie war das? Die haben Atomwaffen. Wirklich!). Aber ich bin ja nur ein armer Irrer. Komisch, dass so wahnsinnig viele Leute in meinem Umfeld keinerlei Probleme mit Vista haben (ja, ich gehör auch dazu)...
 
Bei mir war es gerade andersrum, am Anfang habe ich mich von den Vorurteilen beeinflussen lassen und dachte mir, dass ich mir VISTA besser nicht zulegen werde. Als mein alter PC den Geist aufgab, musste ich mir einen neuen kaufen und dort war VISTA vorinstalliert, mit sehr wenig begeisterung gab ich VISTA ein kleine Chance. Später als ich mich tiefer beschäftigte und dadurch VISTA kennenlernte merkte ich schnell, dass vieles wirklich maßlos übertrieben wurde. Heute habe ich immernoch VISTA obwohl ich damals die Option zum Downgrade hatte. Ich bin mit VISTA voll und ganz zufrieden. Nebenbei habe ich noch Ubuntu und nutze somit die Vorteile zwei verschiedenen OS Varianten und bin sehr glücklich damit. Auch wenn es einige nie für wahr haben wollen, gegenübe XP hat VISTA doch einige Vorteile. Zumindest für mich...mein persönliches Umfeld sieht es zwischenzeitlich genau so und immer mehr steigen auf VISTA um.
 
@-=[J]=-: Na wegen wem müssen sie denn sölche Werbeaktonen starten? Weil sööche VOLLIDIOTEN wie du keine Ahnung von irgendwas haben? Na was sagt denn jetzt noch jeder Flamer? Genau! Vista ist ja sooooo langsam und braucht sooooo viele resourcen. Ich habe es heute zum spaß getestet. Ich habe auf meinem Stand PC XP und am Laptop Vista. Beide relativ frisch installiert und nur mit Kaspersky, ACS3 Design Premium, Filezilla, Visual Studio 08, ff 3 und der Expression Suite. Und was war das Ergebniss? Genau. Gleich schnell beim öffnen aller anwendungen und auch beim booten. Also einfach mal die FRESSE halten...

 
@Tyndal: Nimm doch sagen wir mal 5 pcs oder 10 und installiere auf denen zu TESTZWECKEN in ner VM der du 758 MB ram gibst Vista Business, sollte 1a funktioneren. (du solltest halt vorher mit dem chef reden)

@leopard: Verwendest du die Beta1? Ich geh auch hin und wieder auf ne kleine lan, netzwerk immer gefunden, spiele nie abgestürzt (liegt wohl an DEINEN veralteten treibern, also einfach mal updaten :)) und auch bei mir zu hause (bei meinem vater und bei meiner Mutter ) und in der schule wird das netzwerk auch immer gefunden... Also ich glaub ich mach da was falsch ...
 
@ leopard: Ich hatte auf ner lan auch vista.... keine probleme, der notebook user muss also irgendetwas falsch gemacht haben :)

Ich selber mochte vista früher auch nicht, es ist halt anders als das XP was man seit ca. 5 Jahren oder so gewohnt ist. Anfangs musste ich mich auch umgewöhnen, aber zur not habe ich ja noch Xp auf einer nebenpartition :)

PS: Ich nutze Vista und stehe dazu^^ Denn bei mir läuft es wunderbar.... selbst die Benutzerkotensteuerung nervt mich nicht mehr so sehr....
 
@ leopard:
Hast den ma gefragt was der mit dem Vista angestellt hat , hast du dir das OS mal genau angesehen ob das alles überhaupt richtig drauf ist ? Bestimmt nicht , von daher ist das unsachlich was du meinst.
 
@sesamstrassentier: Und genau das sind die Vorurteile, die MS aus dem Weg räumen möchte. Nichts anderes...
 
@ Gegenspieler: Warum antwortest du denn überhaupt auf so einen Scheiss? Der Kerl ist eh nen Depp.
 
versteh den rummel um vista nicht... Ich glaube, dass die meisten Vista-Hasser sich entweder gar nicht, oder nur sehr kurz mit vista befasst haben und den meisten müll in diskussion wie wf ^^ aufnehmen, oder einfach nur DAUs sind und keine Ahnung von der Bedienung eines Rechners haben! Wie soll ein BS welches auf XP aufsetzt schlechter sein als dieses, wenn es doch bereits von Anfang an auf selben niveau auftritt? Wüsste kein Problem, welches speziell wegen vista auftrat.
 
@ xinos: Vista setzt im Grundgerüst auf Server 2003 auf, nicht auf XP. Peace.
 
@ Ludacris: sehr sehr hohes niveau mit dem du da in die diskussion gehst.
seit dem SP1 hat sich viel getan. mir geht es darum wie ein system verkauft wird.
bei XP war es das selbe spiel. erst mit SP2 benutzbar. Ich finde die benutzbarkeit von Vista um einiges schlechter als bei XP. was ich bei Vista schön finde ist die verbesserte W-lan funktion, netzwerksachen, und ein paar andere kleinigkeiten.
aber für diese kleinigkeiten zahl ich net so viel kohle. geschwindigkeit... naja.
mein vater hat sich nen dell laptop geholt. vista drauf. hab alle programme draufgehauen und das ding war lahm wie sau, XP drauf, alle programme, super !
Sicher gibts einige vorteile von Vista. aber ich sehe eben leute die krampfhaft versuchen ihre mauer um vista zu bauen, es wär so suuuper. an meiner hochschule sind alle PCs auf Vista hochgerüstet und die meissten haben riesige probleme mit der benutzung und wollen XP zurück. Das liegt nicht an der scheiss presse. es liesst von uns keiner die chip. das ist hier nur der direkte vergleich von XP zu Vista und von Vista zu OSX. is schon krass wieviele unterschiedliche meinungen es gibt. deine respektiere ich. wenn du gut damit läufst dann freu ich mich. 1. für dich und 2. für microsoft. aber warum gibts so viele unterschiedliche meinungen ? ich glaub nicht das die presse daran schuld hat. naja, ab september fahr ich mit leo. ausserdem, wenns gleich schnell is wie xp... warum brauchst du dann vista?
 
@ Ludacris : Ja wirklich, bei dem Niveau, das du an den Tag legst, wundert mich gar nichts mehr...
Aber bitte vergleich doch nicht zwei verschiedene Betriebssysteme auf 2 verschiedenen Rechensystemen, weil das sagt dann null und gar nichts aus! Ich persönlich kann nur sagen, dass ich auf meinem Notebook Vista über ein halbes Jahr eingesetzt habe und dann auf XP zurück gegangen bin, weil XP auf dem GLEICHEN System eindeutig schneller ist, vor allem bei Spielen merke ich den Unterschied mehr als deutlich.
Allerdings muss ich sagen, dass mir die Vorteile von Vista schon gefallen haben und es sicher kein schlechtes OS ist. Aber XP ist deutlich ausgereifter und schneller!
 
@Apolllon: Deine Meinung akzeptier ich ohne Probleme und teile sie auch teilweise. Es ist aber auch kein Wunder, dass XP auf nem baugleichen bzw dem selben System schneller agiert. Das liegt zum einen daran, dass XP 7 Jahre hatte, um sich zu entwickeln. Zum anderen ist hierbei aber auch die Tatsache wichtig, dass bei XP die Systemanforderungen nicht zusammen mit den Jahren gestiegen sind. XP wurde in einer Zeit entwickelt, wo 800Mhz Monocore-Rechner aktuell waren und 1,2 - 1,6Ghz Prozessoren noch zur damaligen Elite gehörten. Das XP dann auf unseren (aus damaliger Sicht) absoluten High-End Rechnern ohne Mucken läuft, ist verständlich. Und bei Vista ist es nun ähnlich. Ich denke, dass es in einigen Jahren, wenn QuadCore zum normalen Standard gehört und man Monocore nur noch vereinzelt findet, keine Probleme mit Vista in Sachen Performance geben wird und man eine ähnliche Zufriedenheit haben wird wie momentan mit XP. Das ist halt die technische Enticklung, die viele Leute leider ausser Acht lassen. Weil: entsinnt man sich zurück, wird man feststellen, dass die gleichen Schlechtmachereien damals bei XP aufkamen. Da wurde beim Release ebenso gemtotzt "XP ist ein Speicherfresser" oder "zu viel Schnick-Schnack, den keiner braucht". Und das find ich das eigentliche Schlimme: das viele Nasen einfach meinen irgendwas zu sagen, nur weil sie einige Dinge schlichtweg ausser Acht lassen oder durch ihre Gewohnheiten blind sind. Geteu dem Motto "was der Bauer nich kennt, frisst er nicht".
 
@dj-corny: Ich bin eigentlich ganz deiner Meinung. Der technische Fortschritt ist nicht aufzuhalten, das ist auch gut so. Ich mochte nur den oben genannten Vergleich zwischen Äpfel und Birnen nicht, der weder Hand noch Fuß hat. Vista ist ein gutes System, aber auch hungriger als XP. Aber das kann ich auch zum Teil nachvollziehen. Mein Notebook wurde mit Vista HP ausgeliefert und unterstützt es auch. Allerings spiele ich zwischendurch auch ab und zu mal gerne eine Runde und dabei ist XP einfach besser - auf meinem Notebook. Deshalb habe ich mich persönlich für XP entschieden. In noch besser ausgerüsteten Geräten kommt der Unterschied in der Performance wohl nicht mehr sonderlich zum Tragen. Und so hat Vista trotz einiger nerviger Macken durchaus seine Daseinsberechtigung.
 
@Apolllon: Geb ich dir vollkommen recht. Und ich sage auch ganz klar: wenn jemand seine eigenen Erfahrungen mit Vista gemacht hat und in Folge dessen entscheidet, dass das System (für ihn) nichts ist, ist das auch was ganz anderes. Ich pers. habe auch zwei, drei Dinge, die ich lieber mit XP erledige und daher mein Zweitrechner auch mit jenem ausgestattet ist. Wenn allerdings irgendwelche "Flamerkiddies" aufgrund irgendwelcher *voreingenommenen* Medienberichte und/oder Communities andere Leute als dumm oder minderwertig bezeichnen, weil diese ein gewisses Betriebssystem nutzen (betrifft ja nicht nur Vista: je nach Community ist es Windows an sich, Linux oder auch OSX), dann finde ich das einfach arm und nicht vertretbar. (Btw: schön, auch mal wieder eine vernünftige Disskusion hier mitzubekommen. Leider viel zu selten bei WF in letzter Zeit).
 
@dj-corny & @Apolllon: beide ein + mit 2 Daumen hoch! Scheint doch nicht nur kiddies zu geben...
 
Könnte sich einer der Redakteure erbarmen, und das "wären" durch das korrekte Wort ersetzen. Das ist ja grauenhaft. Im Ernst. Stellt euch vor es gibt Bürgerwären, Abwärraketen etc. Nicht auszudenken. Das ist wie bei einem Unfall. Man will nicht hingucken, muss aber...

"wären" was? Und im nächsten Satz wird es sogar richtig geschrieben.
Und die Erde ist ein Würfel Das wissen alle. Es gibt keine Kreise, nur Quadrate mit ganz vielen Ecken.
 
@schleichende demenz: Dazu muss ich leider zugeben, ich habe noch niemals ein Quadrat mit mehr als vier Ecken gesehen. Wird wohl Zeit für einen Auffrischungskurs in Geometrie bei mir. Wieder was gelernt.
 
@Islander: Siestu. Dahassus. Man lernt nie aus. Wobei es natürlich Vieleck heißen müsste. Aber das klingt doch besoffen. Kannst Dich gerne bei: http://de.wikipedia.org/wiki/Kreiszahl informieren, oder : http://de.wikipedia.org/wiki/Quadratur_des_Kreises und Dein Wissen auffrischen.
 
@schleichende demenz: Wollte ich auch schreiben ... sind noch mehr Knaller drin. Für mein Augenkrebs mach ich WinFut verantwortlich!
 
@schleichende demenz: Danke, wollte auch grad das üble "wären" anmeckern, aber du warst dann doch *etwas* schneller...
 
Es wurde immer noch nicht korrigiert. Grauenhaft! Ich möchte ja gerne die Weisheiten aus Dr. Drostes Sprechstunde anwenden, aber... es ist noch nicht einmal ein Fremdwort oder ein selten gebrauchtes Wort!
 
@schleichende demenz: und? erbarmt sich dann heute vielleicht noch wär, der den text ändert? wehre echt schön ^^
 
ja meingott fehler 98 war war auch müll se dann geil trotzdem haben beide überlebt und vista macht sich wirklich gut seit sp1 naja bei menschen mit etwas mehr horizont als bei einem agrarökonom.
 
@thedarknes: Das Problem mit Vista ist doch, dass es zwar gut ist, aber mit allerlei Schnickschnack daher kommt, die den Otto-Normaluser, der nicht gewohnt ist an seinem System rumzuschrauben, überfordern. Z.B. die Benutzerkontensteuerung, die macht sicher Sinn, ist aber auf den ersten Eindruck einfach nur anstrengend!
Ich hab ne Weile gebraucht, bis ich Vista endlich auf meine Bedürfnisse angepasst hatte und jetzt gefällts mir. Ich kann aber gut verstehen, dass viele einfach nur gestresst sind, wenn sie das erste mal mit Vista arbeiten und deswegen ganz schnell wieder auf das System downgraden, das sie gewöhnt sind und mit dem sie arbeiten konnten. Bei mir war es genauso, ich hab mich auch erst im zweiten Versuch an Vista gewöhnt.
 
@ MoeD: genau das ist es.... die Menschen sind zu sehr an xp gewöhnt und Vista ist bei manchen / vielen sachen anders aufgebaut und anders zu bedienen.... menschen die vista zum ersten mal nutzen schrecken davor zurück und nach vielleicht 4 Tagen wird dann ein Downgrade auf xp gemacht, da sie damit zurechkommen.

Das zu den normalen benutzern, aber die großkunden und firmen kann ich verstehn, dass sie nicht auf vista umsteigen. bei manchen ist es zu teuer, bei anderen leisten die pc´s es einfach nicht, und bei wieder anderen wäre es ein zu großer aufwand.
 
Wer Fakten über Windows Vista haben will, wird doch wohl nicht so blöd sein und sich auf die Microsoft Website bewegen... Ist doch wohl klar, dass die da keine objektiven Fakten veröffentlichen sondern nur alles schön reden werden...
 
@noneofthem: Das genau gleiche trifft aber auch, auf die Aussagen der VISTA-Gegner zu!
 
So ist es, die selbsternannten Gegner argumentieren in aller Regel auch nicht sachlich und stellen Behauptungen in den Raum von denen Sie aus reiner Unvernunft nicht abrücken wollen.
 
@~LN~:Ist aber bei den Vista Fanboys doch nicht anders. Und ja, ich kenne Vista und nutze es selber derzeit als Haupt BS, es ist sehr gut, aber vermisse doch ein wenig mein XP. :-)
 
Geil! Der Kindergeburtstag geht wieder los...
Ich find die Kampagne gut. Und ich find Vista gut und wer XP gut findet, findet XP gut und wer 98 gut... usw. Ist doch eigentlich ganz einfach.
Und das Mickisoft was verkaufen will ist doch auch klar.
 
@Anno 1974: Meine Meinung... Ich bin eh der Meinung, dass zum Release von Seven alle Welt auf Vista schwören wird und Seven das Satanswerk sein wird... wie immer halt. Kintergeburtstag.. Richtig gesagt
 
@Anno dj-corny: joh, wie immer halt :-)
 
Ich nutze Vista jetzt seit etwa einem Jahr. Es läuft bei mir super und ich sehe keinen Grund, einen downgrade zu machen. Mehrere Bekannte von mir verwenden es ebenfalls und sind damit zufrieden. Auch im Netzwerk habe ich keine Probleme. Verwende einen Laptop ebenfalls mit Vista und nen Windows Homeserver. Läuft alles einwandfrei. Das möchte ich hier nur mal eben festhalten. Wenn man die anderen Posts so liest mit: "Wir danken Gott, dass wir kein Vista haben" dann frag ich mich manchmal was bei mir "falsch" gelaufen ist :-)
 
@General_Skynet: Nix ist falsch gelaufen. Nur kann Vista einigen einfach nicht das Wasser reichen... :)
 
@General_Skynet: Hst du noch alle deine daten? .Der homeserver ist ja gerade nicht ohne risiko!
http://www.heise.de/newsticker/Windows-Home-Server-verliert-vermutlich-noch-bis-Juni-Daten__/meldung/104904
 
@Geisterfahrer: Gibt doch mittlerweile nen Fix zu.
 
ich benutze zwar xp aber hab nichts gegen vista...
ich saß mal vor nem vistarechner und der hat dateien so sau lahm kopiert, das is der grund für mich nicht zu wechseln, naja und weil ich nur eine 1core-cpu hab ^^
 
@LuitziFa: Hmm ichwürde auf SP1 updaten :)
 
Wenn es gut wäre, dann gäbs keine Verneiner od. Befürworter und keine Werbetour!
 
@haxy: Wenn man dem nach geht ist aber alles schlecht, weil es für alles befürworter und gegner gibt...
 
@haxy: Je grösser und mehr Erfolg etwas hat, desto mehr Befürworter, Gegner und Neider hat das Produkt.
 
Die erste mega teure Vista Werbekampagne hat schon beim Release nix gebracht, als würde die neue zum Imagepolieren es jetzt besser machen... lol!
 
@Narf!: Es kommt darauf an ob MS das OS dieses mal besser erklärt , der WOW Effekt mit Flip 3D brachte doch nur die Leute auf den Plan die sogleich behaupteteten Vista würde mehr Strom verbrauchen was sich aber als falsch herrausgestellt hatte. Auf der anderen Seite denke ich wird jede bessere Erklärung und jeder Gegenbeweis von Behauptungen die hartnäckigen Gegner trotzdem nicht überzeugen , auch die wollen ja nicht ihr Gesicht verlieren wenn Sie zugeben das sie falsch lagen :)
 
Einst dachte man die Welt sei eine Scheibe, jetzt weiß man:
Sie ist rund...und knackig wie ein Apfel...äh Apple
 
@EMA: Neeeiiinnn wir werden alle sterben, die Erde verfault...
 
@EMA: den Apfel ääh Apple wirft man aus dem Fenster.. ich mein aus dem Windows :D
 
@EMA: ok jungs (& mädels) jetzt heißt es bloß nicht in den sauren apple beißen!
 
Ich finde auf der Seite wird nur wieder ständig wiederholt, was Vista kann. Das weiss aber doch schon jeder, oder? Und schwammige Formulierungen wie "Speed: Windows Vista with SP1 performed comparably to Windows XP SP2." helfen auch nicht viel weiter. Übrigens Hallo MS, XP ist mittlerweile schon bei SP3 angelangt :-)
 
@Shiranai: "Modernes OS" gegen 7 Jahre altes OS und die sind gleich schnell...wahnsinns Leistung...bei mir läuft nur noch reiser und ext...und das ist im Vergleich zu NTFS ein Segen! Ne ne bleib _mir_ wech damit :) Jedem halt das seine...
 
Ich habe ein gut laufendes XP - never change a winning horse! Ich sehe bis heute nichts an Vista, was mich umsteigen ließe und das hat NICHTS mit Einsicht & Aufklärung zu tun, sondern mit Geldbeutel & Notwendigkeit. Das ist nichts anderes als mich zu etwas Überreden, was überhaupt nicht nötig ist. Reine Verkaufskampagne! Wer will, der hats und wers bis jetzt nicht hat, den bekommt man kaum dazu. Vielleicht würde es ehrlicher laufen unter: Penetranz & Luxus
 
@Hellbend: Du hättest in der Urzeit dann auch kein Feuer gemacht, wo es entdeckt wurde wie es funktioniert. Du wartest lieber auf ein Gewitter mit Blitzeinschlag in einem Baum, dass hat ja immer funktioniert... :) Peace.
 
@DARK-THREAT: ... dein Vergleich hinkt an so vielen Ecken, dass eine Schnecke dagegen wie ein Rennauto wirkt ...
 
Erstmal vorweg, die folgende Erfahrung bezieht sich komplett meinen Privatengebrach Zuhause. :) Irgendwann Mitte 2007 hab ich mir eine SB von Vista gekauft (ja, richtig gelesen: 80 Euro für Home Premium empfand ich als fair). Natürlich lief weiterhin xp auf einer anderen Partition, "Update" kam da nicht in Frage. Zunächst wurde alle Software (die ich im Alltag benutze) auf Vista installiert. Nach einem sehr ernüchternem Ergebnis (alle Software bis auf Micrografx Draw funktionierten einwandfrei) fing ich im August 2007 an, WinXp nurnoch zum Spielen zu benutzen. Es lief auch weiterhin ganz in Ordnung, bis ich mit SP1 mich komplett von WinXp trennte. Ich Vermisse nichts mehr und noch besser, Hardware die Anfangs keine Treiber hatten, funktionieren jetzt auch (Treiber wurden nachgereicht). Für mich ist der Umstieg nach langer Umgewöhnung und einigen Frustmomenten am Ende gut verlaufen. :)
 
Ich bleibe trotzdem bei XP, auch mit Vista-Werbung. Ich saß mal vor Vista und finde es schrecklich.
 
@schildie: "Ich saß mal" klingt ja auch nicht gerade nach einer langen Zeitspanne. Man sollte sich schon etwas länger damit beschäftigen. Letztenendes bleibt es natürlich dir überlassen, was du lieber nutzen willst. Ich denke allerdings, dass allzuviele nur den ersten Eindruck davon abhängig machen, ob es gefällt oder nicht. Ich würde allem mindestens immer eine zweite Chance geben und das auch über einen längeren Zeitraum. ich kann dir nämlich sagen, ich habe vorher auch so gedacht, bis Vista mich nach einer gewissen Einarbeitungszeit, dann doch überzeugen konnte.
 
@schildie: Ich sass vor Vista und XP war weg :O
 
@schildie: Ich bleibe auch bei XP, zumindest vorerst. Habe vor kurzem mal Vista 64 installiert, nur Treiberproblme! Für eine Bekannte, die einen neuen PC brauchte, hatte ich allerdings Treiberprobleme mit Diditalaudio unter XP. Also Vista 64 DVD rein und gestartet. Ich konnte es nicht glauben, die Installtion lief durch ohne eine Treiber-Cd anzufordern. Meine Bekannte ist sehr zufrieden mit Vista! Fazit: Es lebe das Vorurteil...
 
@schildie: "Ich saß mal vorm Vista und hab nichts begriffen" , so wirdn Schuh draus.
 
@schildie: dann hast du keine Ahnung von nix
 
von KL-F am 22.07.08 um 18:25 Uhr
@schildie: "Ich saß mal" klingt ja auch nicht gerade nach einer langen Zeitspanne." Bei Zigaretten braucht man auch eine lange Zeitspanne bis sie einem "schmecken". Das dumme ist, das es mit dem "abgewöhnen" ähnlich aussieht...ich jedenfalls bin schneller mit Gnome klargekommen als mit Vista...und deshalb habe ich auch kein Vista...:) aber jedem das seine...
 
@nation: du bist schneller mit Gnome zurecht gekommen als mit vista? echt? ich bin immernoch ganz schön am schwitzen um mein Ubuntu so einzurichten das ich mich wohl fühle :) aber es wird so langsam :D muss ich nur noch meine crative karte zum laufen bringen -_-
 
@ magguz: naja man muss sich viel aus dem kopf hauen...mal wieder logisch denken und nicht windowsianisch *G* aber manche sachen sind schon noch ein Krampf..mein dual screen lief auch nicht out of the box...aber nun mit 2 x XScreen huihui...und gelernt hab ich auch wieder viel :) linux lässt einen nunmal direkt an die Hardware ran...das ist einer der Vorteile, aber das werden ein paar Leute nie kapieren...:)
 
naja logisch ist was anderes :D aber man frischt sein englisch auf... viel ist nur aus dem englischen zu ziehen... wobei ich glaub ich werde bei Linux für immer nur das nötigste einrichten können... :) gruß
 
@schildie: Leider wirst du hier nur angemacht wenn du deine ehrliche Meinung sagst. Ich finde es gut, wenn du einfach nur sagst du willst es nicht. Bleibe bei deiner ehrlichen Meinung und lass dich von den MS-fanboys nicht beeinflussen.
 
gibt es noch mehr Bilder irgendwo von der Kampagne zu sehen?
 
interessiert mich...überhaupt nicht. Ich lese mir doch nicht erst die "100 reasons" durch. Ich teste es halt lieber direkt. Wenn ich sofort ohne Probleme zurecht komme und selbst merke, dass es logischer aufgebaut ist als der Vorgänger und besser gemacht ist, nutze ich es: Ich habe Vista ohne SP1 getestet (direkt nach Erscheinen) und wieder runtergeschmissen. Ich habe auf Arbeit nun Vista mit SP1 drauf und arbeite damit. Nicht besser und nicht schlechter als mit XP.
Dieses Geschwafel von wegen produktiver. Nimmt das irgendjemand ab oder interessiert das einen IT Entscheider?
Was mir aufgefallen ist und mich tierisch anko...t ist die Tatsache, dass die Größe und Auslastung der Netzlaufwerke unter Vista nicht mehr dargestellt werden.
 
@zivilist: Dann klick mal im Explorer auf Computer und stell die Ansicht auf Kacheln. Und siehe da, unter jedem Netzlaufwerk steht Größe und Auslastung... Sogar noch mit Grafik für Analphabeten... :)
 
@zivilist: Das kommt davon wenn man meint das klassische Design würde mehr bringen.
 
@knarzi: mag sein. Ich kann es leider hier daheim nicht testen da ich hier kein Vista habe. Warum zum Henker mal ist bei der Details-Ansicht dies nicht wo Größe steht? Auch wenn man in den Eigenschaften der Netzplatte geht steht nix geschrieben. Das kann doch nicht sein. Also habe ich dann riesige Kacheln als Symbole für Laufwerke und Ordner die ich dann wieder irgendwo kleiner einstellen muss?
@~LN~ wie klassisches design? Es ist mit aktiviertem AERO!
 
@zivilist: Was zum Henker machst du da? In der Detailansicht wird es angezeigt und auch in den Eiegenschaften... haste vielleicht die Spalte Gesamtgröße und Freier Speicherplatz ausgeblendet? Wenn du eins markierst wird aber unten in der Infoleiste noch mal alles angezeigt, auch das Dateisystem...
 
Microsoft muss die Werbung machen weil es überwiegend nur persönliche oder ganz oberflächliche Meinungen und Presse zu Vista in der Öffentlichkeit gibt. Es gibt nur sehr wenig fundierte Artikel zu dem Stück Software z.b. http://blogs.technet.com/dmelanchthon/ oder http://www.vistablog.at/ . Bei den Kritikern ist es überwiegend ja auch so das Sie das NegativImage zu Vista regelrecht pflegen indem Sie sich garnicht sachlich damit auseinandersetzen wollen. Microsoft ist aber auch selbst Schuld an der Misere , man hätte das neue System von Anfang an besser erklären müssen gerade weil viele User einfach nicht verstehen warum das so sein muss und wofür man dies benötigt und welchen Vorteil man durch jenes genau bekommt.
 
@~LN~: Meistens greifen sie ja immer nur einmal dick in die Scheiße... bei XP war es die Sicherheit und bei Vista das Marketing und noch paar andere Sachen.
 
@~LN~: verklickt daher gelöscht
 
@~LN~: Nein, man hat es prima erklärt und man sollte auch mal zur Kenntnis nehmen, dass der größte Teil es nicht will und nicht möchte und eventuell sogar wechselt. Die Menschen sind es doch leid bevormundet zu werden, ausserden kungelt Micosoft zu sehr mit der Film- und Musikindustrie, da werden gerne mal Mediasperren verbaut. Fehler werden zudem erst dann zugegeben, wenn sie von der Öffentlichkeit entdeckt werden. Ansonsten hält man es wie immer bei Microsoft. Arrogant und überheblich... aber Der Fall ist ganz tief, wie man sieht. vista ist ein Flop, niemand will es. Gibt auch schöne Autos, ist aber Ansichtssache, andere finden andere Autos schön. Das dass nie bei dir ankommt, wissen wir ja schon länger.
 
@sesamstrassentier: Merkwürdig ist dann nur, dass z. B. in meinem Bekanntenkreis auch einige Leute gesagt haben, dass sie Vista nicht wollen, und zwar, weil sie "gehört haben, dass das nicht so gut ist". Diejenigen, die es dann selbst mal ausprobiert bzw. installiert haben, sind dabei geblieben. ~LN~ hat mit seiner Aussage vollkommen Recht, denn in den publikumswirksamen Medien wie z. B. PC-Welt oder ComputerBLÖD wurde und wird Vista von Anfang an systematisch schlechtgeredet, was aber auch daran liegt, dass zufälligerweise diese Publikationen schon des Öfteren in der Vergangenheit Streß mit Microsoft hatten, und das u. a. auch auf diese Weise heimzahlen wollen. P.S.: Ich weiß, dass ich eigentlich viel zu sachlich dir gegenüber argumentiert habe, da du eh wieder ne Breitseite abfeuern wirst, aber den Versuch war's mir zumindest wert.
 
Also ich kann mich noch gut erinnern das sie bei XP (war damals 17), nicht so ein riesen Aufzug machen mussten. An was das wohl liegt .... ^^
 
@legalxpuser: Da war Internet auch noch nicht so verbreitet und Lügen hatten einen kleineren Nährboden. Heute meint doch jeder, dass alles im Netz auch wahr ist. Gib mir deinen Namen und ich beweis es dir... :)
 
@legalxpuser: Auch damals gabs viel Theater in der Öffentlichkeit , zu der Zeit hat dich das nur nicht interessiert weil da bestimmt andere Dinger wichtiger waren als Surfen mittn 56k Modem. Heute lacht man über was sich die Welt damals aufgeregt hatte.
 
Was hier eigentlich immer so ein Aufstand zu den unterschiedlichen Betriebssystemen gemacht wird. *kopfkratz* Ich nutze XP für jenes, Vista für welches und ab und an Ubuntu für dieses. Alle haben ihre Vor - und Nachteile. MS ist angepisst, weil die industrielle Verbreitung von VISTA zu wünschen übrig lässt. Ein Industriestandard isses ja, nur halten sich die Firmen mit der Umrüstung zurück, weil es schlicht für die meisten wirtschaftlicher Unsinn ist. Bunt und schön reicht nicht immer aus. Und außerdem verstehe ich bis heute nicht, warum MS nicht mit Vista konsequent auf 64bit umgestellt hat. Hätte sich die Industrie, die sich rund um MS entwickelt hat, mal auf den Arsch setzen und anständige Treiber entwickeln müssen. Und technologisch zeitgemäß wäre es allemal gewesen. Aber so isses ja nu nicht......
 
@keiflin1: Wirtschaftlicher Unsinn ist es definitiv bei der Neuanschaffung nicht , in den Vista Bus. , Enterprise und Ultimate Versionen gibt es viel Software Unterstützung für Firmen wo man sich keine zusätzlichen Programme kaufen muss z.b. bei Programme & Funktionen - Windowsfunktionen Ein und Ausschalten. Den Aufstand machen nur die Leute die nichts davon verstehen.
 
@~LN~: Aha, deswegen ist Vista bei Unternehmen ja auch so dermaßen beliebt, oder? Beinahe jedes Unternehmen rennt Microsoft die Türen ein, weil jeder ein Vista haben will. Oh warte mal, du sagtes ja: "Den Aufstand machen nur die Leute die nichts davon verstehen." Das heist also, das praktisch bei all diesen Unternehmen die Entscheidungsträger unfähige Idioten sind?
 
@keiflin1: Also an den Treibern liegt es definitiv nicht, auch nicht bei der 64 Bit-Version. Im wirtschaftlichen Umfeld sind das andere Dinge. Wir (Krankenhaus) nutzen beispielsweise Software, die erst ab dem nächsten Release (in ca. 3 Monaten) Vista-kompatibel sein wird. Das liegt aber nicht an Microsoft, sondern in diesem Fall an Siemens, die sicherlich früh genug Zugang zu den entsprechenden Ressourcen hatten. Und ähnlich sieht es halt in vielen Branchen aus. Wenn du eine stinknormale Handwerksfirma (oder was weiß ich) betreibst, die die Kiste eh nur für Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, etwas Grafik und Buchhaltung benutzt, kannst du Vista mindestens genausogut wie XP einsetzen, da gibt es überhaupt keine Schmerzen. Die Problematik liegt eher - wie ich eben schon gesagt habe - in spezialisierter Software, bei der die Entwickler "gepennt" haben. Mal abgesehen davon sind Firmen in puncto neue Betriebssysteme eh "etwas" lahmarschig. Wenn du wüßtest, wieviele Unternehmen noch nicht oder gerade mal eben auf XP "aufgerüstet" haben...
 
und täglich grüßt das murmeltier... jeden tag die gleiche Diskussion... wie es nervt...
 
MS ist und bleibt ein komischer Laden, vor ein oder 2 Wochen war doch hier erst zulesen, wie zufrieden die mit den Verkäufen von Vista Lizenzen sind und das alles ach so gut läuft und nun eine millionenschwere Investitionen in eine neue Werbekampagne? Das widerspricht sich doch. Und die Vista Hasser wird man damit nicht überzeugen können, die werden irgendwann heimlich umsteigen, war doch das gleiche bei XP damals.
 
Das ist schon so'n Ladengeschäft für sich.Das Vista wegen argen Problemen ein schlechtes Image hat,kann keiner von den Anwendern was dafür.Ich nutze Vista Ultimate 64bit neben XP-Prof auf der selben Maschine.Auch ich sage gut 1x pro Woche ''scheiß Vista'' das Ding läuft einfach noch nicht rund.Ob da die Werbung was nutzt ^^ Die sollen lieber mal ihr Produkt verbessern !!!
 
@null.dschecker: Na ja, vielleicht gibts auch einfach nur Leute, die weder dafür, noch dagegen sind, die aber letztendlich nur keine Lust haben auf was "neues". Niemand braucht ein neues Auto, wenn das alte noch fährt.
 
Ich habe Anfang 2007, frisch als Vista für Endkunden rauskam, 2 Lizenzen erworben. 1x 32bit Business, 1x 64bit Home Premium. Damals war es ein schwerer Fehler (da hatte es wirklich nur höchstens Beta-Status) und rausgeschmissenes Geld. Die Home Version verkaufte ich nach ca. 2 Wochen gleich wieder weiter. Die Business behielt ich in der Hoffnung das es besser würde. Dazwischen benutzte ich eine WinServer 2003 Installation (ja, original). Mit dem Erscheinen vom SP1 gab ich dan Vista wieder eine Chance, und siehe da, es war bedeutend besser geworden.... Bis jetzt. Ich wurde in den letzten Wochen bereits mehrmals "Opfer" der derzeitigen mieserablen Updatepolitik (qualitätsmäßig). Vor allen mit den Netzwerk u. Router habe ich die meisten Probleme (regelmäßige Ausfälle, zw. wenigen Sekunden über ein paar Minuten bis hin zun völligen Neustart des Systems). Ich habe parallel ein Mandriva Linux installiert, keine Probs dort. Außerdem wurden mir bereits mehrmals hinter den Rücken Updates installiert, obwohl ich "nein, zuerst fragen" eingestellt habe. Mittlerweile habe ich von Vista wieder die Schnauze voll und werde es wieder durch Win2k3 ersetzen. Ich hoffe das es mit Win7 wesentlich besser wird, aber bis dahin. Adieu, vista. Anm: ansich ist Vista nicht schlecht, aber diese Probleme zwingen mich halt zu einen downgrade.
 
@misthaufen: So geht es mir auch.Ich kann wenigstens die C-Platten hin und her stöpseln.Habe mit Absicht Vista komplett seperat installiert (nicht Dualboot).Es ist mir schon zu oft abgeschmiert.Ich bin dann froh über meine XP-Pro Installation wo ich auf einer anderen Festplatte hab.1ne Schraube raus,Gehäuse auf,Restspannung entladen und 2 Kabel umstöpseln,Gehäuse zu.Das dauert 30sec. und dann wieder neu booten :-)
 
"Einst dachte man auch, die Erde sei flach..." das soll nicht heißen, dass man jetzt endlich die Wahrheit über Vista erfährt, sondern dass alle, die die negativen Fakten über Vista glauben als unwissend (also dumm) dargestellt werden sollen.
 
@der_da: meine Meinung. Finde ich auch zu dick aufgetragen.
 
Es muss etwas für das Vista Image getan werden. Viele User verbreiten Unwahrheiten über dieses Betriebssystem. Ich versuch diesbezüglich mein Bestes und gebe User zb Links, wo Fakten zählen zum Beispiel hier: http://tinyurl.com/6dd2rj . Solche Tests zeigen eindeutig den Vorteil von Windows Vista, nämlich die Geschwindigkeit. Vista ist kompatibeler, sicherer und schneller als XP. Peace.
 
@DARK-THREAT: ein gutes Betriebssystem zeichnet jedoch nicht nur die Geschwindigkeit aus. Kompatibler: da lese ich was anderes, sicherer: erfährt man nur von Microsoft und von in Microsoft beauftragte Firmen die die Sicherheit in Studien überprüfen. Es hat Potenzial, keine Frage. Ist aber, meiner Meinung nach, noch nicht ausgereift.
 
@zivilist: Klar ließt du oft was anderes, sieh dich nur mal in diesen News-Kommentaren um. Viel ist nur dahergesagt und dann glauben dies User wie du. Ich habe mich ewig mit Vista auseinandergesetzt, schon vor dem Release (Betas). Ich bin überzeugt. Peace.
 
@DARK-THREAT: könnte man auch anders sehen: man begründet und redet Vista gut und rechtfertigt damit die Tatsache, dass man versäumt oder keine Lust hat sich andere Betriebssysteme anzuschauen. Ist nunmal so, dass wenn immer mehr Betriebssysteme auf dem Markt kommen jedes genauer beleuchtet wird. Es ist nun mal ein zunehmender Konkurrenzkampf festzustellen. OSX ist sehr gut. Linux wird immer besser und Microsoft darf da den Anschluss nicht verlieren. Microsoft hat sich da (meiner Meinung) zuviel Zeit gelassen. Dadurch ist die Erwartung an dem neuem Release erheblich gestiegen. Es konnten sehr viele gesetzte Ziele nicht erreicht werden (u.a. WinFS), was nachträglich den User beeinflusst.
 
Wo gibt es die weitern Bilder der Kampagne zu sehen?
 
(ich finde es merkwürdig, dass A28 nicht mehr da ist. Im re:2 standen die aktuellen Marktwerte der OS's. XP 74%, Vista 16,4% usw und Linux mit 0,80%. Wollte ich nur mal wissen, warum sowas anscheind mit absicht per (-) weggevotet wird, danke) Peace.
 
@DARK-THREAT: wegen deinem "peace" alda ^^
 
Die Zenzurfee geht um. Schön das wegen solchen Fanboy Threads gelöscht werden. Shame On You Winfuture!!!
 
@root_tux_linux: dein satz ergibt keinen sinn "Schön das wegen solchen Fanboy Threads gelöscht werden" wegen was?
 
@root_tux_linux: Ja, daher finde ich das +/- Bewertungssystem nicht gut. Eine eigentlich gute Disskusion kann einfach so verschwinden. Nur weil ein paar User dieses Sätze oder Fakten nicht in Ordnung finden. Peace.
 
@DARK-THREAT: Ja, ja, da kennen manche "Alternativ-OS-User" keine Gnade... =)
 
@root_tux_linux: Weniger Stuss schreiben und/oder weniger rumstänkern, dann bewertet keiner deine Kommentare mit minus. Gegen eine "sinnvolle" Diskussion hat keiner was. Man sollte mal darüber nachdenken, wenn von euch die Threads verschwinden.
 
@Guderian: Das erklärt natürlich das von min. 3 Leuten die Postings gelöscht wurden. Fanboys -.-'
 
Eine halbe Milliarde US$. Ich meine... diese Werbeaktion wird Weltweit laufen aber eine halbe Milliarde... ich wollte nur mal die Zahl etwas hervorheben. Die ist nämlich schon allein ziemlich gewaltig.
 
oh cool, ein negativbeitrag gelöscht wo ich gegen Vista Schoss..wie geil....Zenzierung ! hahh.... Root_Tux_Linux , meiner auch...*lol* Shame On You Winfuture!!!
dann eben nochmal... Werbefeldzug beginnt ? ich lach mich tot, der war doch schon beziehungsweise hat schon lange auf gehört, genauso wie schon gesagt wurde weiter
oben es muss nochmal werbumm gemacht werden daß W7 gut da steht... aber Trozdem steht Vista und Microsoft, auch wenn ich mal MicrosoftUser war, dennoch beschissen da, grad eben weil Microsoft Ihre Stellung als Standartisierer ausnutzt und kommerziiell ab geht.. darum wart ich ganz einfach auf Reactos.org.. liebe Grüße Blacky
 
@blackcrack: du schnarchnase... jedesmal das gleiche... hast du dir irgendwo aufgeschrieben und machst immer nur copy paste? dein blödes reactos wird untergehen... Plagiate sind schon immer qualitativ schlechter als das original!
 
@blackcrack: Ich kann ehrlich gesagt für ReactOS nur hofen, dass du da nicht mitcodest. Wenn dein Code eine vergleichbare Qualität aufweist wie dein normales Geschreibsel, kann man dann wohl hiermit das gesamte Projekt sofort begraben. Schade an sich, die Idee fand ich immer zumindest interessant...
 
@blackcrack: O.k. das wären dann 4 Postings die gelöscht wurden. ^^
 
Ich find Vista super! Hab immer Arbeit deswegen, muss viel zu viele downgrades durchführen :P
 
Ich finde eine solche Campagne steht MS zu. Die meisten Weißheiten contra Vista, die heute im Volksmund kursieren gehören schlicht und ergreifend der Vergangenheit an. Ich habe Vista seit der Betaphase im 2 Monats-Rhythmus installiert und immer wieder getestet ... seit SP1 bin ich nun begeisterter Vista-User und vermisse atm XP in keinster Weise.
 
ist winfuture jetzt eine plattform auf der man seine meinung und erfahrung über eine os preis geben darf , oder nur eine magazin für freaks die sowieso alles gut finden was ms vorgibt und produziert.?
es ist traurig wenn beiträge gelöscht werden nur weil einer von manchen hochumjubeltes bs nichts abgewinnen kann.
 
@OSlin: Siehe 35 Re:5
 
@ Guderian : du hast wahrscheinlich Siehe 29 Re:5 gemeint. es gibt hier nicht viele die wirklich rumstänkern, meistens sind es die, die auf linuxtaliban oder apple anspielen oder derartiges weil sie kurzsichtig sind. der rest gibt seine erfahrungen bekannt und die gehen mit windows oft einen seltsamen weg. daher sollte eine beitrag nur gelöscht werden wenn beleidigt oder voll daneben gepostet wurde.
 
@OSlin: Du hast da was missverstanden. Hier wird nix zensiert oder so, zumindest nicht vom WF-Team. Beiträge werden durch das Kommentarsystem automatisch entfernt, wenn sie (von den anderen Lesern) 5 Mal mit (-) bewertet wurden.
 
Fakt ist, Microsoft versucht mit allen Mitteln sein Vista zu verbreiten. Und wenn man es trotzdem nicht möchte, ist man ein ganz böser Vista-Hasser, oder jemand der ja gar keine Ahnung hat. Je mehr ich darüber nachdenke, desto weniger will ich es, desto weniger brauche ich es.
 
@PCLinuxOS: Deinen Kommentar sehe ich jetzt mal als relative sinnfrei an. Es zwingt dich doch keiner, Windows zu nutzen. Oder geht es dir darum, einfach nur zur provozieren?
 
@PCLinuxOS: nein es kommt immer auf das wie drauf an :) wenn man hier sitzt und sagt "ich hab MAL vorm vistarechner gesessen als es RAUS GEKOMMEN IST, und da lief es nicht gut" kann man einfach nicht erwarten, ernst genommen zu werden von denen die sich damit beschäftigt haben und vista zu schätzen gelernt haben! ich motz keinen an deswegen... nur bei "tatsachen" die auf vermutungen beruhen wird man halt nicht ernst genommen...
 
@ magguz:
Ich bekomme täglich 2-3 Vistarechner auf den Schreibtisch geknallt zum Aufsetzten oder downgraden, Fakt ist einfach, Vista ist ein Ressourcen fressendes Monster das dazu noch kunterbund mit Features ist das kein Mensch braucht... Treiber gibt es immernoch nicht so viele wie MS immer wieder raus schreit. Viele Softwarehersteller haben immernoch keine 100% Softwareunterstützung oder Support für Vista.
Und gerade die Leute die sich richtig mit Windows befassen müssen (z.B. Admins) meiden Vista, weil einfach diverse Einstellungen fehlen...
In Firmen wird und hat es sich bis jetzt wegen den Resourcen, und Treiber nicht durchgesetzt, und dies wird sich auch nicht ändern.
Für Endanwender die keine Ahnung von Windows haben, und einfach nur ein paar Anwendungen machen (egal ob Spiele oder Ofiice) Perfekt! den Sie können mit Vista nicht verstellen oder Zerstören.
 
@ mizuchi: Ressourcenfressend? Ließ dir mal das hier durch: http://tinyurl.com/6dd2rj ist ein neutraler Vergleich. Treiber gibt es immer mehr, nur für vlt 7 Jahre alte Geräte nicht, aber das liegt an dem Hersteller, nicht an MS. Ich als Admin Advisor nutze und empfehle Vista. Achso, es gibt auch keine 100% Softwareunerstützung bei XP! Peace.
 
japp so isses PCLinuxOS ^^ +
 
uuhh sorry doppelost, da war mal wieder die Mouse schneller *lol*
 
Erstmal möchte ich sagen, dass die Behaptungen von MS nicht von der Hand zu weisen sind. Wer Vista im RTM-Status gesehen hat, nicht zufrieden war und es seitdem nie wieder angeguckt hat, der wird es niemals wollen. Gesehen, nicht für gut befunden, aus dem Kopf gestrichen. Ich denke bei derlei Leuten bringt auch der teuerste Werbefeldzug nix. Und dann möchte ich noch anbringen, dass der Text oben einer der am schlechtesten geschriebenen ist, die ich hier seit langem gelesen habe. 1. wegen "Offenbar will Microsoft sich so indirekt gegen Apples Anti-Vista-Kampagnen wären" und 2. wegen "Statt sich mit dem Versuch, eigene Gegenstücke zu Apples äußerst erfolgreicher Humor-Kampagne zu produzieren, zu blamieren, setzt Microsoft auf eine sachliche Information der Kunden". Diesen Satz kann man wohl kaum verstehen wenn man so im Textlesefluss ist.
 
@DennisMoore: So war es bei XP und ich nutzte es. Die Vista RTM's (November oder Januar) waren bei mir stabil, das fehlende Update (Treiber) kam im April. XP war damals 2001 in roh ein besonderes Erlebnis, mit Vista war es ruhig. Peace.
 
scheint hier keinen Beauftragten für die Rechtschreibung zu geben, oder liest sich die Kommentare sowieso keiner durch?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum