Bericht: EVGA & XFX nicht mehr länger Nvidia-Partner

Wirtschaft & Firmen Die Hardwarepartner der beiden großen Grafikkartenhersteller AMD/ATI und Nvidia wechseln häufiger mal die Seiten. Während die großen Hersteller Produkte mit den Chips beider Firmen anbieten, legen sich die kleineren Anbieter meist auf einen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich denke man muss sich keine großen Sorgen machen, nur weil EVGA und XFX abspringen. Nvidia kriegt ihren umgemauschelten Schrott auch so weg. PS: @WINFUTRUE: Die Überschrift stellt es dar als wäre es eine Tatsache, im Text allerdings hört es sich eher nach einem Gerücht an :)
 
@Schnubbie: Nein,da steht "Bericht: ...". Ein Bericht muss nicht auf Tatsachen beruhen und ist auch nicht objektiv. Von daher geht die Überschrift in Ordnung.
 
@rotzfresh: ?hä? die neue deutsche rechtschreibung meint: "bericht: mitteilung, darstellung eines sachverhalts"... bei mir ist es auch so, denn wenn ich berichte, dann sind es doch tatsachen und keine fiktionen oder mutmaßungen...
 
Das wäre jetzt wirklich der Hammer, vorallem weil es für Nvidia Käufer keine alternative für XFX / EVGA gibt, sowohl in Leistung als auch Preis/Leistung. :o
 
@Snake566977: Leadtek baut auch sehr gute NV Karten! hatte bisher nur welche die sind klasse! Und glaubt mir da rücken schnell andere Firmen nach... aussderm steht da das diese info aus unbestättigten quellen ist!
 
@Nudelsose: BFG haut die Karten auch schon Overclocked raus.
 
@moremax: durchs schleimscheißen bekommt du auch kein rabbat bei intel, mal ganz weit abgesehen von deinem blödsinn du da laberst
 
Ich kann mir irgendwo nicht vorstellen das die beiden mal eben zu Intel wechseln. Die derzeitigen Chips sind eine Katastrophe was Leistung angeht und nur weil in ein paar Monaten ein etwas schnellerer Chip auf den Markt kommen soll heißt das noch lange nicht das der auch an die Leistung von nvidia oder Ati rankommt. Wenn die wirklich wechseln dann müssen sie schon Ati nehmen um nicht total einzusacken.
 
@Mudder: Achso, haste die Chips von Intel schon begutachten dürfen oder wie?
 
@gonzohuerth: Na ja man kann sich die leistung vorstellen. larambree hat ja 8,16 oder 32 x86 Kerne(den Gerüchte nach), bedenkt man jetzt, dass diiese 32 Kerne das schaffen müssen was bisher z.B. 800 Shader-Einheiten einer HD4870 übernommen haben, sehe ich für eine High-End Graka schwarz. Mit Raytracing zusammen wär sie vermutlich eine super Graka, aber um das heutige Prinzip zu berechnen...
 
Wie jetzt? Die haben Nvidia gekündigt, wollen kein ATI und setzen alles auf Grakas die es bisher nicht einmal gibt und von denen keiner weiss ob die Hardware sich auf dem Markt behaupten kann. Das nenn ich mal mutig, so kann man auch ne Firma in den Sand setzen. Es sei denn der Bericht ist ne Ente oder Intel hat da finanziell ein wenig nachgeholfen...
 
@DrJaegermeister: (Hardware)-Partner kriegen immer die Produkte vorab, um sie zu testen und/oder weiterzuentwickeln. Bestes Beispiel ist da doch Windows Vista.
 
Uiii ... Steht da etwa eine kleine Revolution im Grafikkartenmarkt an? Nachtigall ick hör dir trapsen ^^. Wenn die Hersteller wirklich auf Intels Larrabee wechseln und die Plattform wirklich brauchbar ist, dann könnt ich mir vorstellen auch sowas zu kaufen.
 
@DennisMoore: Wenn die Leistung und vor allem der Stromverbrauch stimmt, bin ich dabei.
 
Dann gute Nacht BFG und XFX!
ATI AMD schreiben tiefrote Zahlen! Die halten sich länger am Markt wenn das so weiter geht
 
@Hakan: LESEN, VERSTEHEN, POSTEN. Danke :)
 
Naja, gerade XFX und EVGA werden ja meist als "Premium Hersteller" gehandelt...so ganz ohne ist das sichr nicht (wenn man davon ausgeht, das dass überhaupt stimmt).
 
Phuu, wenn ich mir mal so anschaue, wie Intel normalerweise versucht in einem "neunen" Markt Fuß zu fassen.... Da bin ich mal gespannt, ob in ein paar Jahren wieder eine Schmiergeldaffären irgendwo raus kommt (Das ist natürlich nur ein Gedankengang und sowas würde niemand von Intel denken wollen :-) Aber es ist natürlich auch möglich, dass Intel einfach das bessere Konzept für EVGA & XFX bereit stellt. Mir ist's auch relativ egal, da Intel nicht zu meinen bevorzugten Hardware Herstellern gehört.
 
scheiss auf EVGA und XFX gibt doch jetzt ZOTAC ^^
 
Larrabee hört sich theoretisch nach einem Nvidia/ATI Killer an aber was ist mit der Praxis? Das letzte mal als ich was von Larrabee gelesen hab hiess es ende 2008 würde man den ersten Prototyp bauen oO
 
@root_tux_linux: Eigentlich hört Larrabee sich nicht nach nem ATI/Nvidia Killer an. Der Grund dafür ist auch ganz einfach: Eh Larrabee erscheint sind ATI/Nvidia auf dem selben Stand, ober bereits einen Schritt weiter. Im moment mag das ja alles wunderschön und toll klingen, aber in 1-2 Jahren? Ich weiß nicht...
 
@Shadi: Larabee = bis 1,7 - 2,5 GHz, 16 - 24 x86 (abgespeckte x86 CPU) Manycore CPU mit je 4 SMT. Das war der Stand von 2006. Da wurde schon gesagt es liege im Teraflop bereich, den schafft ATI und NVIDIA gerade mal 2008. :) Guck dir mal an: http://en.wikipedia.org/wiki/Larrabee_%28GPU%29
 
... sorry - selten so einen Blödsinn gehört - oder glaubt jemand wirklich ernsthaft, dass sich die beiden Firmen ein solches Vorgehen leisten können? Larrabee wird sich erst einmal im Rasterisierungs-Wettkampf mit Nvidia und AMD/ATI beweisen müssen, denn kein Entwickler wird auch nur einen Pifferling auf ein neues Verfahren setzen, dass sich nicht im "normalen" Markt bewährt hat ...
 
@Thaquanwyn: Ja 1.! 2. so wie es aussieht wird Direct3D11 kein Raytracing vorsehen, 3. kann man mit lieferbaren Larrabeekarten wohl nicht vor Ende 2009 rechnen (was macht XFX und EVGA dann so lange?) und 4. fehlen schlichtweg die Anwendungen (außer prof. Render- oder CAD Programme) dafür. Oder kennt schon einer Games mit Raytracing Technik? Grüße
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links