Auch Sony, Fujitsu, Tosbiba & NEC bauen Netbooks

Notebook Sony bietet mit der VAIO UX Serie bereits seit Einführung der neuen Geräteklasse einige so genannte Ultra Mobile PCs an. Anders als die neuen Netbooks/Nettops konnten sich die ultrakompakten Handheld-PCs aber vor allem wegen ihrer hohen Preise ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kann nur gut sein für den Kunden, Vielfalt, Konkurrenz, günstigere Preise. Solange nicht an der Qualität gespart wird können die meinetwegen den Markt mit sowas fluten :)
 
Netbook, was für ein beschissener name...
 
@DerSchatten: Wieso? Man kann doch gut mit ihm eigentlich ins Netz? Ich selber habe imho einen Eee PC 701 unsd surfe damit rum (habe nebenbei noch Team MediaPortal als MediaCenter installiert fuer meine Videos (Stream, SD oder HDD)) und bekomme in kmnappn 10 Tagen den Nachfolger davon (Eee PC 900). Wie ich es so im Netz (Youtube und Co) sehen und lesen kommte, sind 1024x600 (besser als meinen geradigen 800x480) nicht schlecht zum Arvbeiten. Und NetBook klingt auch besser zu Notebook als UMPC... MfG Fraser
 
@Fraser: Bitte erkundigen, was 'imho' bedeutet. Und selbst 'imo' bedeutet eigentlich nicht das, was du meintest.
 
Rechtschreibfehler: muss wohl "Toshiba" heißen, oder?
 
Effizient arbeiten kann man weder mit dem Asus 701, noch mit dem 900er. Ich bin mal gespannt wie sich der Wind verhalten wird. Ich werd aber wohl wieder zu 12" bzw. 13" Modellen greifen.
 
abwarten und tee trinken ... das weihnachtsgeschäft wird sicherlich bzgl. netbooks interessant!
 
ich glaub bei netbook ist neben der Größe auch der günstige Preis wichtig, will mir so ein Ding noch für nebenbei besorgen sobald der atom sich bewährt hat. Aber ein günstiger Vaio ist aber doch kontrovers? Oder gibt es jetzt die ersten "Buisness Netbooks"? XD
 
Ach wtf. Ich las die ganze zeit "Laptops" und ich dachte mir: Ja, mir ist aber schon lang bekannt das Sony & Co Laptops bauen...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen