AMD: Testphase für 45-Nanometer-Produktion startet

Prozessoren Der Chip-Hersteller AMD hat erste Testläufe zur Produktion von Prozessoren im 45-Nanometer-Verfahren gestartet. Erste entsprechende Produkte werde man im vierten Quartal in größeren Stückzahlen liefern können. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
WOW 45 Nanometer, die sind ja fix *ironie*
 
@rollyxp: Für Leute wie dich ist ein Shrink nur eine Formsache, ein ganz leichtes ingenieurtechnisches Problem, das man einfach mal so nebenbei erledigt. Ganz easy.
 
@rollyxp:
WOW Intel bringt am ende des Jahre native Quadcores und integrierte Speichercontroller, die sind ja fix *ironie*
 
Native Quadcores oder integrierter Speichercontroller hin oder her, die Intel CPUs sind deutlich schneller. Und den Speichercontroller in die CPU zu verlagern bringt ja auch nicht nur Vorteile. Dieser Umstand erhöht auch die komplexität der CPU und somit die Warscheinlichkeit von Fehlern. Und diese Sache mit dem ganzzahligen Speicherteiler ist ja auch nicht gerade eine optimale Lösung ...
 
@heidiho: Ja solche Nachteile das Intel das jetzt auch in die CPUs direkt integrieren will. *rolleyes*
 
@k!ll3r: Intel macht Dinge nur wenn sie sinnvoll sind und nicht wenn sie grad mal die Möglichkeit dazu haben. @castelgandolfo: Geht ganz einfach. Lädst das CPU-Layout in das Design-Programm, drückst auf "Shrink" und gibts 45nm an. Nach 10 Sekunden isses fertig :D
 
@all !! wen ich schon wieder lesen "intel is schneller blablabla" da kommt mir mein morgen kaffee hoch. Klar ist Intel zur Zeit schneller ABER WER BRAUCHT DIESES BISSERL MEHR SPEED ?????????? Ich habe selber einen E8500 und hatte vorher einen X5200 beim Arbeiten merkt man NIX, beim Spielen ist das bei der jetzigen Leistung der GPUs auch fast egal... und auf die 2-5 FPS kann man verzichten (ob 120 oder 125 ). Wo Intel halt einen riesen Vorteil hat ist in sachen wärme...
 
@omenshad: Ich brauch das z.B. Gibt halt Leute die nicht nur spielen und auf ein paar FPS pfeifen, sondern auch Leute die etwas vernünftiges mit dem PC anstellen wollen.
 
na dann good luck für amd damit konkurrenzfähig zu werden.. PS, runde frei für die fanboys
 
45 nm ist schon was feines, mein e8400 core2duo kann ich so fast unhörbar, semipasssiv kühlen.
 
Wenn Villa Riva schon feiert, während Villa Bajo noch scheuert ... :-)
 
@swissboy: LOL! Made my Day xD
 
@swissboy: Wenn dir das Anpinkeln so viel Spaß macht, dann tu es bloß nicht einmal gegen den Wind. Denjenigen, die sich hier lustig machen, sei mal ans Herz gelegt: AMD hat die Umstellung in rasantem Tempo geschafft - mal abgesehen vom Zeitpunkt. Was unter anderem in Dresden geleistet worden ist, damit der Shrink so schnell geschafft wurde - das ist enorm. Intel macht das mit viel Kohle, AMD mit Kompetenz. Wie sonst kann ein vergleichsweise kleines Unternehmen solche krassen Sprünge machen? Und dabei ist AMD schon bei erheblich kleineren Strukturen angekommen, und forscht an den nächsten Generationen.
 
@ castelgandolfo:
korrekt !...
was amd schon lange (nativer quad) sein eigen nennt, muss intel erst mal nachmachen...und denn mal schön die AVP (ja, bitte nicht mit tdp verwechseln) vergleichen, und zwar bei gleicher taktrate...und einem ansonsten homogenen system unter homogenen bedingungen...

__
 
@swissboy: Du solltest dich in FANboy umbenennen.
 
@swissboy: Jo, in Sunnyvale gehören nativer Quad, integrierter Speichercontroller und einzeln taktbare Cores schon zum Standard, während man in Santa Clara noch dran forscht.
 
@swissboy: mmh, klassisches Eigentor würde ich sagen, aber toll herausgespielt. :-)
 
@obiwankenobi: Hätte AMD auch zwei DualCores zusammengelötet, hätten sie nicht 1 Jahr lang zusehem müssen, wie Intel den Markt abgrast. Und zu deinem Vergleich müßtest du auch noch schreiben dass die Tests auch bei gleicher Mondphase zu erfolgen haben und auch nur in einem Meisterschaftsjahr des FC Bayern *rolleyes* @TiKu: Traurig das bei soviel Innovation die Leistung auf der Strecke bleibt.
 
Vielleicht verkaufe ich ja dann meinen frisch gekauften 5200 Black Edition. Wird ja sicher was vergleichbares rauskommen. Vielleicht bleibt der dann auch unter 30°C mit nem Luftkühler :D
 
@gonzohuerth: was bringts? wenn er 60° mit luftkühler hat hält ein boxed prozessor (also kein rückläufer) auch bis du dir nen neuen kaufst...(bzw. 10 jahre) außer du erhöst vcore
 
@ castelgandolfo: Also Intel hat das längst schon und auch USB 3.0, wo AMD keine Recht zugreifen kann!
Lesen ist angesagt.
DANKE!
 
@Phoenix0870: deutsch? blauer Pfeil?
 
@Phoenix0870: Idiot ~g~
 
@Phoenix0870: Darum gehts nicht. Wir alle wissen, dass Intel schon in 45 nm produziert. Was ich sagen wollte, ist: AMD hat den Shrink von 65 zu 45 nm in einer irren Geschwindigkeit geschafft, obwohl Intel zehnmal größer ist und dementsprechend mehr Manpower und Geld hat. Dass es das Unternehmen noch gibt, zeugt von den Fähigkeiten seiner Ingenieure. Und Hochmut kommt vor dem Fall, das hat Intel auch schon erleben müssen, als sie mit einem Northwood gegen den Athlon den erheblich Kürzeren gezogen hatten, trotz der Größe. Wie sich die USB 3.0-Sache weiterentwickeln wird, muss man abwarten. Oder bist du ein Orakel?
 
@Phoenix0870: Merkst du eigentlich das du dich lächerlich machst und gleichzeitig nervst..
 
@Phoenix0870: hinter USB steht, wie fast überall bei derartigen Dingen, ein Konsortium von verschiedenen Firmen, Intel hat dort zwar ein gewichtiges Wort mitzureden und viele Features von USB kommen auch von Intel, aber beiweite nicht alles. Sollte Intel sich also weigern sämtliche Spezifikationen den anderen Beteiligten Unternehmen zugänglich zu machen, haben bereits einige Angekündigt (darunter AMD, nvidea, VIA,...) eine eigene USB 3.0 Spezifikation zu veröffentlichen. Das Intel USB wird nur mit Intel Chips funktionieren, das "alternative" mit allen, ausser Intel. Und da selbst auf Intel Systemen sehr oft alternative Chips verbaut werden, ...rate mal wer den Kürzeren ziehen wird.
 
@Phoenix0870: warum sollte das alternative mit allen funktionieren ? Wäre zwar schön, aber wenn AMD wirklich keinen Zugriff auf die Spezifikationen kriegt wie´s zurzeit aussieht ???
 
@m.schmidler: Wie misthaufen schon gesagt hat. Die ausgeschlossenen werden einen eigenen Standard machen, der fei ist, der wird dann auch benutzt werden, damit es größtmögliche kompatibilität gibt, und das von Intel wird sterben. Ist imho auch absolut richtig so, das wir denen mal ihre Grenzen aufzeigen. Das Problem gäbs ja nicht, wenn Intel seine Spezifikation rausrücken würde - an alle!
 
@Phoenix0870:Intel is ein Konsortium Gottloser Geldgeiler A********ER!!! soviel mal dazu (aso und di bist ein vollkoffer ^^) und zu misthaufens beitrag....arbeiten Nividia und Intel ned irgendwie zam? :)
 
@Phoenix0870: USB 3.0 hat bei mir sowieso verloren, bald nutze ich für meine externe Festplatte nur eSATA.
 
@Maniac-X: Gibt aber noch mehr Peripherie die schnelleres USB gebrauchen könnte. z.B. Scanner die hohe Auflösungen scannen sollen.
 
@Intel USB-3.0:
Immer diese blöden Machtspielchen auf Kosten der Anwender. Man sitzt doch an einen Tisch und macht die Spezi fertig, damit wir Anwender nicht wieder die Dummen sind. USB 3.0 wird nur ein weltweiter Standard, wenn alle mitspielen.
 
Ich wollte mir wegen des geringen TDPs eigentlich einen 9350e zulegen sobald es erste Mainboards mit 790FX/SB750 gibt, aber jetzt könnte es sich lohnen noch bis zum Ende des Jahres zu warten.
 
@Maniac-X: Ich hatte das Vergnügen ein Gamer Komplett PC mit einem X4 9750, einer ati 4870 4gig ram und nem netten asus board zusammenzubasteln...dazu ein netter 22"... Eigentlich alles vom Feinsten und hab die 1000 € Schallmauer nicht durchbrochen. Danke AMD das es noch geht!
 
Wie AMD's Grafiksparte ATI zeigt: In der Ruhe liegt die Kraft. Sie kommen langsam aber dann gewaltig. Das aktuelle Nvidia-Chaos aufgrund von ATI's HD48XX-Reihe sollte Intel eine Warnung sein ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.