Displays: Preisverfall lässt Fertiger bald draufzahlen

Monitore & Displays Die Preise für die in Monitoren und Fernsehern verbauten LCD-Panel befinden sich seit einigen Wochen im Sturzflug. Bei bestimmten Modellen für besonders populäre Geräte rechnen die Hersteller nun damit, dass das Preisniveau schon bald die ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
stellt euch eine welt ohne kosten vor!
-> alle sterben T_T
 
Ohhh ne Dose Mitleid für die armen Hersteller !
 
na toll des kann ja noch was werden=)
 
Hääää?! Wenn ich etwas herstelle, dann bestimme ich den Preis. Wieso müssen sich die Hersteller an den VK-Preis richten? Normalerweise richtet sich der Kunde an den Preis vom Hersteller.
 
@Executter: Ich würde dringend zu einem Wirtschafts-Seminar raten oder dem Einkäufer einer Handelsfirma mal über die Schulter zu schauen. Deine Vorstellungen decken sich nicht so ganz mit der Realität. Der Markt bestimmt den Preis, nicht ein einzelner Hersteller, außer er hat ein Monopol auf ein Produkt, was bei Displays bekannterweise nicht der Fall ist.
 
Ist daran auch Vista schuld? Schließlich wurde ja immer beworben das man nun ein breitbild Display benötigt
 
@fireblade310: Ich scheibs auf die geldgeilen hersteller. wäre die nachfrage höher geworden, hätten sie mehr verdient. nun sitzen sie auf ihren displays - selbst schuld! wer verlässt sich schon auf microsoft?
 
@leopard: Die meisten User verlassen sich auf Microsoft. Und noch eine gute Botschaft, damit sind sie auch nicht verlassen. Weltweit bester Support.
 
@fireblade310: Braucht man doch überhaupt nicht. Läuft auch auf nem 4:3 Display ganz wunderbar. Allerdings kann dann schon mal die Sidebar nerven :)
 
@fireblade310: wohl kaum, microsoft hat 22/24" monitore empfohlen, 32/42" panels werden für fernseher verbaut, da hat ausnahmsweise mal nicht microsoft die schuld.
 
Wenn jemand sein Produkt billiger verkauft als ihn die Herstellung kostet braucht er nicht zu jammern. Wer seine Preise soweit senkt daß er draufzahlt ist selber schuld. Das kann man kurzfristig machen wenn man es anderweitig ausgleichen kann, sonst nicht.
 
@Harald.L: Wenn sie nicht draufzahlen finden sie keine Abnehmer, Zwickmühle.
 
@Harald.L: Die Preise macht der Markt und nicht der einzelner Hersteller. Lösung wären nur verbotene Kartellabsprachen oder Produktion aufgeben und Insolvenz.
 
@Harald.L: Ich würde sagen das Problem liegt daran das man immer mehr Kunden erwartet und die Produktionskapazitäten ausbaut obwohl der Markt gesättigt ist oder aber die Geräte gar nicht gewünscht sind solange die Produktions und damit Anschaffungskosten auf einem Niveau wie heute liegen. Das führt zu überfüllten lagern und aufgrund zu wenig nachfrage zu sinkenden Preisen...wenn ich nun aber auf meinen Preis poche und das zeug notfalls im Lager lass, dann verfällt der Preis und der Wert weiter...man müsste im Einzelhandel anfangen das Zeug zu seinem Tatsächlichen Wert zu verkaufen anstatt mit billigen Preisen Kunden anzulocken und damit verluste einzufahren nur um zu zeigen "Hey...mein Zeug verkauft sich besser!"
 
War vor einiger Zeit nicht mal die Rede davon, dass die Panels wieder teuerer werden sollen? Und nun das genaue Gegenteil?
 
solche idioten ms soll schuld sein wo lebt ihr hier denn in utopia vielleicht.
die bevorstehende rezession im edv gewerbe geht ja erst voll los ab 2009 dann verrecken alle kleinen drittparty hersteller vom markt und auch die großen wie asus und co werden massenweise stellen kürzen.
 
@thedarknes: Bitte ab und zu Komma oder Punkt setzen, erhöht die Lesbarkeit ungemein... Des weiteren: hast du auf einen Kommentar geantwortet? Ansonsten versteh ich den Anfang deines Posts nicht so ganz.
 
meine güte ... dass ist einfachstes bwl... das gleiche passiert doch bei der milch...
 
@djculan: Der Milchmarkt läßt sich definitiv nicht mit diesem hier vergleichen. Wäre Bwl tatsächlich so einfach, wüßtest Du das auch ,-)
 
LCD? Im nächsten Jahr ziehe ich mir ein OLED-Display auf den Tisch.
 
@Discovery: Stimmt ja gar nicht!
 
@Discovery: LCD lebt für immer mal abgesehen vom Hintergrund Licht das lässt sich aber ausbauen .
 
@overdriverdh21: Du meinst, daß sich das Licht ausbauen läßt. Was hast du von einem LCD-Display ohne Beleuchtung? Du sitzt dann im Dunkeln und wartest vergeblich auf irgendein Bild. :)
 
Ich hoffe ich bekomme im Sep/Okt einen halbwegs ordentlichen 32 Zoll LCD für 300€. Will mir GoW2 auf jedenfall nicht mit meiner Röhre antun.
 
Also eigentlich hab ich ja gar nicht so richtig Platz für meinen Wunsch-24 Zöller. Aber wenn das Modell von derzeit 422 auf unter 400 fällt, dann muß ich einfach zuschlagen. Die Möglichkeit Fenster aufzumachen ohne den TFT vom Tisch zu schubsen wird doch eh viel zu hoch bewertet ^^
 
@DennisMoore: Also das Platzargument höre ich öfters, kann es aber beim besten Willen nicht nachvollziehen. Was habt Ihr denn nur für Wohnungen? 12qm Dachboden mit 1,40m Deckenhöhe? *rätsel. Die paar lächerlichen Zentimeter können es doch nicht sein, ist wohl eher eine Ausrede für diejenigen, die den Preis nicht bezahlen wollen oder können.
 
@skyscraper: Pfff. Vom Geld her wär selbst ein 1000 oder 1500 Euro Display kein Problem. Ich sehe aber nicht ein soviel dafür auszugeben. Es ist nun einmal so das mein Schreibtisch so steht, dass ich direkt aus zwei Fenstern rausgucken kann und so soll er auch stehen bleiben. Wenn ich jetzt ein 24" Display da hinstelle, kann ich mindestens ein Fenster nicht mehr richtig aufmachen. Der Abstand der beiden Fenster zueinander ist zu schmal. Sieht ungefähr so aus [ ] ..... [ ] Wobei die Punkte der Abstand der Fenster sind.
 
@skyscraper: 2-Raum-Wohnung mit Arbeitsecke im Schlafzimmer, wo der Monitor dezent der Schreibtisch dekorieren und nicht ein Pseudo-Kino vorgaukeln soll? Und jetzt der Unterschied: Meine 2-Raum-Wohnung ist (zum Glück) 64 m² groß, ich wohne allein, habe richtig Platz und werde mir über kurz oder lang auch mal nen neuen TFT in dieser Größenordnung kaufen. Aber wenn ich die normalen Größen von durchschnittlichen 2-Raum-Wohnungen anschaue (40-50 m²), dann wird mir Angst und Bange. Und dort hat man den Platz noch für sich allein. Wenn jetzt noch Frau und Kind dazukommen, nützt auch eine durchschnittliche 3 bis 4-Raum-Wohnung nichts mehr...der Platz/Person schwindet. Und zu guter Letzt soll der Monitor ja nicht unbedingt im Mittelpunkt stehen und einen erschlagen, wenn man ins Zimmer kommt.
 
@skyscraper: Finde in HH mal ne große Wohnung unter 1000 Euro.
 
Vielleicht wohnt Dennis in einer Hundehütte? Allerdings komfortabel eingerichtet. :)
 
@Discovery: Sehr witzig. Der Platz wo der Monitor stehen soll ist fest vorgegeben. Und das reicht nur für max. 20 Zoll (hab ich gemessen)
 
"nach Ende der Sommerferien" Super Zeitansage - welches Bundesland? Vielleicht gehts auch bis zu den Herbstferien gut und zu den Weihnachtsferien, gerade dann, wenn mir Mama und Oma Geld schenken, werden die teurer. Mist.
 
Die Frage ist, welche Displays billiger werden. Alle? Der TN+Film crap und die derzeitigen niedrig auflösenden LCDs sind schon billig genug, ich würde es gerne sehen, dass hochwertige Displays signifikant im Preis sinken, was wohl leider nicht der Fall sein wird, zumal der Preis eines TV-Gerätes nur zur Hälfte vom Display abhängt. Meine TV-Röhre fliegt erst raus, wenn ich ein höherwertiges Gerät um die 1000 Euro bekomme, und davon sind die Anbieter derzeit noch weit entfernt.
 
Mir kommen gleich die Tränen. Hier will man wohl prophylaktisch eine Grundstimmung erzeugen, die baldige Preissteigerungen rechtfertigen soll, um die Gewinnmargen zu erhöhen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles