Marktforscher: Maus schon in fünf Jahren überflüssig

Peripherie & Multimedia Geht es nach den Marktforschern der Firma Gartner, hat die gemeine Computer-Maus nicht mehr sonderlich lange zu leben. In den nächsten fünf Jahren wird sie angeblich zunehmend von alternativen Eingabemethoden verdrängt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Marktforscher sind schon viel länger überflüssig und es gibt sie immer noch ^^
 
@OttoNormalUser: Da hat doch mal einer was schlaues dazu gesagt... http://youtube.com/watch?v=ko5CCSomDMY
 
@OttoNormalUser: sehr gute Antwort! @Johnny Cache: geniales Video! - für euch beide ein (+). @Topic: Ich wage es ebenfalls zu bezweifeln, dass die Computer-Maus so bald verschwinden wird...
 
@OttoNormalUser: Hast völlig recht. Warum sollte die Maus auch verschwinden? Nur weil sie seit rund 40 Jahren existiert? Die Maus hat sich bewährt. Und was gut ist, das sollte erhalten bleiben, egal wie alt es ist. Man kann Mäuse schließlich auch aktualisieren. Die Marktforscher hängen mir schon lange zum Hals raus. Wer weiß, von wem die für ihre mitunter absurden Berichte bezahlt werden.
 
@Discovery: Energie aus Braunkohle war auch mal gut...willst du die wirklich erhalten? Ich will damit sagen, dass man nicht ernsthaft an albewährten Dingen festhalten sollte, wenn es gleich- oder hoherwertige Alternative gibt. Warte es doch erstmal ab, da passieren bestimmt noch Dinge, an die wir heut noch nicht mal denken.
 
@tommy1977: In 5 Jahren passiert nichts, an das wir heute nicht denken. Die erwähnten Alternativen sind ja keine allround-Eingabegeräte. In 5 Jahren hängt an jedem Desktop immer noch eine Maus.
 
@kaffeekanne: Da magst du mit Sicherheit Recht haben...ich denke ebenso. Mein Kommentar war eher mittel- bis langfristig gedacht und auf dieses "ewig lebe die Maus" bezogen. Den Zeitraum von 5 Jahren halte ich ebenso für unwahrscheinlich, wie den glatten Schnitt bei den Bedienkonzepten. Der Übergang wird eher fließend sein, so dass wir die Veränderung kaum wahrnehmen und am Ende doch wieder alle glücklich sind.
 
@tommy1977: ich kenne aber momentan nichts genaueres, was auf bewegungen reagiert, als eine maus...
 
@OttoNormalUser: Also ich denke nicht, dass die Maus so schnell abgeschafft werden wird, da die neuen Produkte bestimmt zu teuer sind und außerdem lassen sich Firmen meistens sowieso länger Zeit, da die Funktionalität erst mal richtig getestet werden muss!
Ebenso wollen Firmen nicht ständig Veränderungen, da die Mitarbeiter auch wieder neu eingeschult werden müssen und das ist anstrengend!!!
 
@klein-m: "...Mein Kommentar war eher mittel- bis langfristig gedacht und auf dieses "ewig lebe die Maus" bezogen. Den Zeitraum von 5 Jahren halte ich ebenso für unwahrscheinlich, wie den glatten Schnitt bei den Bedienkonzepten...."...das sollte eigentlich genau auf die momentane Situation bezogen sein.
 
@tommy1977: damit die maus abgelöstzet wird, müsste man aber ein eingabegerätekonzept erschaffen, wo man mit noch weniger aufwand (das heisst das übertragen einer bestimmten bewegung proportional auf die bedienoberfläche) hat, wie bei einer maus... und das konzept kann man nicht toppen... man bewegt die maus um strecke "x", welche dann um den faktor "y" vergrößert auf die oberfläche gelegt wird... den faktor "y" lässt sich per mausgeschwindigkeit definieren... ist doch ein nicht zu toppendes prinzip... meiner meinung nach... was man noch verbessern könnte, wäre eine "instant-mouse-speed-adjustment", wo man per tastenkürzel in echtzeit die mausgeschwuindigkeit ändern könnte... (wenn es das nicht schon gibt)
 
Das ist fast wie die Aussage das PCs oder aber Handys keiner braucht :-)
 
@fireblade310: Zum Überleben , nein ! :)
 
Ich halte davon auch nichts. Die Maus bleibt mit Sicherheit noch 10 weitere Jahre bestehen.
 
@equ1n0xx: Ich geh sogar noch weiter und sag es werden min. 20 Jahre. Denn bis eine alternative, die genauso gut oder besser ist gefunden ist dauert erstmal noch Jahre. Ausserdem wird die am Anfang dann so teuer sein das es noch mal 3-5 Jahre dauert bis mehr als 50% der User sie haben und erst dann ist für mich die maus abgelöst.
 
Sind das die selben Marktforscher die seit Jahren vom papierlosen Büro reden?
 
@Tomato_DeluXe: Wer sonst? Übrigens hab ich gehört daß ePaper in zwei Jahren serienreif ist. Darauf kann man sich sicherlich verlassen, schließlich sagen sie das schon seit über einem Jahrzehnt...
 
@Tomato_DeluXe: Der war gut! Vor ca. 8 Jahren gabs bei uns im Unternehmen auch so ne übermotivierte EDV-Verantwortliche, welche das papierlose Büro einführen wollte und kläglich gescheitert ist.
 
__-FT__- Mikey Mouse: Marktforscher schon in fünf Jahren überflüssig __-FT__-
 
freu mich schon:-P
was solln der scheiss macht doch keinen sinn die maus kann man net ersetzen wenns ums zocken geht vlt sollten sollten die erst mal daran denken!!!!!!!!!!
 
@fcbchamp89: Keine Angst, sämtliche Hardwarehersteller denken garantiert bei jeder neuen Idee zuallererst an Counter-Strike 1.6, schließlich hält das ja unsere Welt zusammen, oder? =)
 
@fcbchamp89: Sei dir da mal nicht so sicher! Die Maus ist auch nicht das Allerheilmittel in Sachen Steuerung. Da gibt es mit Sicherheit Überlegungen, wie herkömmlich Gewohnheiten auf neue Peripherie adaptiert werden kann. Der Wii-Controller macht da meiner Meinung nach einen guten Anfang.
 
@fcbchamp89: ja genau... :O) gerade beim zocken, ist die Maus völlig überflüssig. Denn hier gibt es schon seit Jahren "bessere" Alternativen.
 
@notme: Für den PC fällt mir gerade keine ein. *nachdenk* Du spielst woh Shooter auch mit nem Gamepad? Oder welche Steuergeräte meinst du?
 
@tommy1977: Herkömmliche Gewohnheiten? Langsam aber sicher habe ich wirklich Schwierigkeiten einen Stift unfallfrei zu bedienen... Tastatur und Maus sind bei mir schon seit langem Standard.
 
@Johnny Cache: Ich meinte herkömmliche Gewohnheiten im Bezug auf den PC. So wie deinem Stift wird es über kurz oder lang auch der Maus ergehen und ich bin mir sicher, dass die Tastatur eines Tages auch abgelöst wird. Erste Tests mit holografischen Tastaturen gibt es ja bereits.
 
@tommy1977: Holografischen Tastaturen, lol sag ich da nur, du bist scheinbar nicht dem 10-Fingersystem mächtig. Fehlt das pysische kannst du das 10-Fingersystem vergessen, da kommt dann wieder die alte Adlerkralle zum Einsatz.
 
@JackDan: Das 10-Finger-System beherrsche ich sehr wohl...sollte im Büro eigentlich Pflicht sein. Mir ist schon klar, dass das mit holografischen Tastaturen so nicht funktionieren wird...ich habe lediglich aufgezählt, welche Entwicklungen es bereits gibt und wo der Weg evtl. hinführen könnte. Auch solche staksigen Ansätze wie die holografische Tastatur entwickeln sich weiter und werden verfeinert.
 
@tommy1977: lol, wie willst du denn eine holografische Tastatur verfeinern, holografisch bleibt holografisch, da stimmt der Ansatz nicht.
 
@tommy77: ob ich nun meine finger auf einer holographischen tastatur im streckke "x" bewege oder auf einer reellen, ist doch wohl vollkommen egal... oder wie meinst du das mit der holographischen tastatur?...
 
auweia ich hab jetzt schon keine mehr ist das nicht fortschrittlich :)
 
@Saugbagger: hab meine grad aus dem Fenster geschmissen :D, jetzt drück ich wie blöd auf meinem TFT rum, aber es passiert nichts?? *ROFL*
 
@Drnk3n: Du hättest die Maus gegen den TFT werfen müssen oder beides aus dem Fenster...dann hättest du auf alle Fälle eine Reaktion gehabt.
 
@ tommy1977: Moment, Test ich gleich, muss nur schnell in nächsten Saturn fahren und ne neue Maus kaufen, da über die andere ein LKW drüber gerollt ist :P
Berichte dir dann von dem Ergebnis :)
 
@Drnk3n: Ich bin ja sooo gespannt! *aufgeregt guck*
 
@ tommy1977: oO wieder nichts passiert oder hat das mit der Aufschlaggeschwindigkeit zu tun? :)
 
@Drnk3n: Hm...schwer zu sagen! Die Ballistik einer Computermaus läßt sich generell schwierig darstellen. Es spielen viele Faktoren eine Rolle. Entscheidend sind jedoch 2 Dinge: 1. Der Abspreizwinkel der Maustasten zum Basisgehäuse (Luftwiderstand) und 2. die Kabellänge (nicht zu kurz, damit die Maus auch am TFT ankommt).
 
Ja ich stell mir das echt praktisch vor. Ich hock vorm Rechner, surfe durchs Internet und immer wenn ich was anklicken will dann schnall ich mir einen Stick um die Hand und wedle damit wild vorm Monitor herum. Ja das ist deutlich praktischer und schneller als eine Maus...
 
Im nächsten Leben, werde ich auch Marktforscher!!!!!!
 
@alexkeller: ich auch, da kann man wenigstens sagen was man will... :D
 
so blöd es sich anhört aba wie will man denn z.b. egoshooter zocken ohne maus???
mit sonem gerät wie die wii es als controller benutzt finde ich es ziemlich unpraktisch weil man in sachen genauigkeit un schnelligkeit total krass eingeschränkt ist, selbst wenn man die zeiger empfindlichkeit hochspielt.
 
@fcbchamp89: Wenn alle den gleichen Controller benutzen haben alle gleiche Chancen.Der Realismus würde sich deutlich erhöhen.Schließlich werden normale Waffen auch nicht per Maus gesteuert.Am Ende ist alles ne Gewohnheitssache.Es gibt genug Leute die mit Gamepad besser zielen als 90% der Mausspieler.
 
@ mke85: Dann Folge mal mit dem Gamepad einem Ziel das sich bewegt und ab und an mal ne Richtungsänderung macht, da ist das mit der Maus wesentlich einfacher und schneller. Shooter mit gamepad nein danke! Mehr schlecht als recht! Für die Xbox und PS Fans ok, aber am PC nicht denkbar. "haben alle gleiche Chancen" -> sollen halt alle ne Maus benutzen! Die die was anderes wollen und dadurch nachteile haben müssen damit klar kommen.
 
@Drnk3n:Das das mit der Maus einfacher ist ist mir schon klar.Das müsste dann natürlich klar geregelt sein welche Controller verwendet werden dürfen, oder wie du schon sagst müssen die ohne Maus mit dem Nachteil klar kommen.
 
@mke85: Tolle Idee! Bei solchen Gedanken kommen dann Spiele wie Juiced 2-HIN raus. Das Ding ist für mich der größte Schrott, der je erschienen ist! Ein Autorennspiel, welches nicht mal ein Lenkrad unterstützt. Soll doch jeder nutzen, was er will. Die Spiele-Hersteller sollten alle Standard-Schnittstellen unterstützen und jedem seine Alternative lassen. Ich kann auch nicht verstehen, wie man ein Rennspiel mit Gamepad und Heckansicht spielen kann...aber wer's will...bitteschön.
 
also ich bin für ne touchscreen steuerung für shooter, nur muss man leider jede halbe stunde die fettfinger vom monitor wischen. besonders interessant wirds dann, wenn man beim zocken noch schokolade isst.....
 
@ tommy1977:Ich sagte ja nicht das ich es unbedingt brauche.Ich verstehe nur diese Verbortheit in Sachen Steuerung nicht.Nur weil man mit der Maus schneller ist muss es noch lange nicht die optimale Steuerung eines Shooters darstellen.Ich als Hobbyspieler bin für alles Neue offen^^
 
@mke85: Dann sind wir uns ja grundsätzlich einig. ^^ Momentan ist es aber so, dass die Maus zum ernsthaften Shooter-Spielen nicht wegzudenken ist. Wenn jemand eine gute Alternative "erfindet", bin ich der Erste, der das testet.
 
und schon sitze ich wild gestikulierend vor meinem bildschirm, dieter-thomas-heck like und fuchtel mir einen ab, damit ich mit m pinsel retuschen malen kann? sind die denn behämmert? ich find das schon beim wii spiele spielen total gaga. wii motion plus is ne super erweiterung, die schon hätte von anfang an in der wiimote integriert sein müssen. aber naja... ich fuchtel jedenfalls vor keinem meiner endgeräte rum. nicht nur das es mit der zeit ermüdend ist, man ist auch nicht sonderlich schneller. ergonomisch isses auch nich.
 
@Rikibu: Ich würde solche Gedankengänge mal nicht so pauschal verteufeln. Wenn ein Konzept von Anfang bis Ende gut durchdacht ist, dann bieten sich Möglichkeiten, an die wir heut noch nicht mal denken. Hollywood macht es vor und der Normalo entwickelt die Fantasie, solche Gedanken umzusetzen. Ich denke da nur mal grob an die Möglichkeit, völlig auf Endgeräte zu verzichten und z.B. Spiele in einem holografischen Raum zu spielen oder meine Fotos in selbigem als lebensgroße Galerie zu bewundern. Sicher, das ist alles Fantasterei, stellt aber potenzielle Möglichkeiten dar. Man sollte nicht immer an altbewährtem festhalten, sondern auch den Blick über den Tellerrand wagen.
 
@Rikibu: aber nicht alles was man erfinderisch irgendwie machen kann, ergibt auch sinn oder hat nen vorteil. ich erkenne keinen wirklichen sinn darin, mit nem pointing device im raum rumzufuchteln.. das versperrt mir die sicht auf meine arbeitsfläche, man ist nicht schneller, es ermüdet - musst nur mal mit der wiimote popelig web adressen eingeben. ich hab da schon nach 5 minuten die schnauze gestrichen voll. alternativ, halte mal nen cent stück ne stunde in die luft, während du auf m rücken liegst. ist ungefähr das selbe... das hat nix mit verteufeln von neuen ideen zu tun. aber fuchteln macht es nicht wirklich besser...
 
@Rikibu: "Wenn ein Konzept von Anfang bis Ende gut durchdacht ist, dann bieten sich Möglichkeiten, an die wir heut noch nicht mal denken." Denk noch mal drüber nach, was ich mit diesem Satz sagen wollte.
 
Ich frage mich ernsthaft welche Indizien am Markt darauf hindeuten mögen, dass die Maus in paar Jahren ausgemustert wird...

Rückläufige Verkaufszahlen? Denn hey, es wird von Marktforschern prognostiziert, nicht von Technikern die z. B. wissen dass sie etwas besseres in der Entwicklung haben...

Hachja, wenigstens habens die sieben Gartner wiedermal geschafft für Aufsehen zu sorgen, nach meinen Marktforschungsanalysen steigert dass den Wert des Insituts für eine gewisse Zeit etwas...
 
Gartner schaut wieder in die Glaskugel...
 
nö, ich mag meine maus und wüsste nicht was es da zu verbessern gibt. Wiimode, wenn ich das lese, welcher normale mensch soll denn 8 oder mehr Stunden am Tag seine Hände in der Luft halten.
 
@unbound.gene: dafür gibts dann solche armstützen am sessel.... der monitor is dann ganz dicht vor deiner nase und die arme rechts und links am monitor vorbei, sonst fuchtelt man ja vor der arbeitsfläche rum... ich höre schon die arbeitsschützer schreien... und die vielen erkrankungen wegen überstrapazierung der handgelenke...
 
@unbound.gene: und ich mag meine Freundin, wenn die sieht, das ich dann auf dem Desktop rum multitouche dann haut die den Putzlappen mir um die Ohren
 
@oldbrandy: Dann hat sie den Sinn eines Putzlappens noch nicht erkannt. Lass sie einfach mal auf deinem Monitor rum multitouchen und nach "Putzlappen +Anwendungszweck" googlen. ^^
 
Das kann ich mir nicht vorstellen dazu liebe ich meine Maus zu sehr :) .
 
@overdriverdh21: Der Artikel sollte nicht andeuten, dass deine Beziehung nur noch max. 5 Jahre hält. ^^
 
@tommy1977: Da bin ich aber beruhigt .
 
Ich dachte immer es wären noch 7 Jahre ... :)
 
@SmallAl: wenn ich noch wüsste, dass ich noch 60 jahre leben würde, dann hätte ich an deiner stelle "60" gesagt... jeder wird mal altmosisch... :)
 
Ich bin mir ziemlich sicher, die Tastatur stirbt vor der Maus.
 
ich wäre viel zu faul für touchscreen da is die maus doch viel bequemer ^^
 
... na ja - angesichts der vielen übergewichtigen Jugendlichen wäre es vielleicht gar nicht so schlecht, wenn man sich am Computer etwas bewegen müßte. Und ein Spiel wie Diablo, TQ oder Sacred mit einem entsprechenden Waffenstick zu spielen hätte auch seinen Reiz - vorausgesetzt in 5 Jahren wäre ein 32" Computer-Bildschirm Standard. Dann wäre neben Spieltaktik auch wieder Fitness wichtig, um in zukünftigen Computerwelten überleben zu können ... *grins*
 
Pöh wozu brauch ich eine Maus?
Grafik-Tablets sind doch viel praktischer :D
 
Selten so einen Blödsinn gehört. Multitouch ist am PC lästig, weil man sich den Bildschirm vollkommen verschmiert, man ständig die Hand ausstrecken muss um den Monitor zu berühren und man nicht die Genauigkeit hat, wie mit einer Maus. Berührungssensitive Bedienungskonzepte haben sicherlich ihre Berechtigung und Anwendungsgebiete, doch am PC hat das wahrlich nichts verloren, mag es auch noch so schön futuristisch rüberkommen.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Ich meine auch, daß die Maus für den PC z.Z. noch das Beste ist. Mal sehen, was die Zukunft bringt.
 
was hat denn die maus mit dem nintendo wii und einem smartphones zu tun? da waren doch noch nie die mäuse aktuell... o0...
 
Irgendwann setzen wir uns nen PIN an die Birne, denken was der PC tun soll und siehe da, der Screen tut, wie ihm geheissen. Tastatur und Maus sind dann sicher aus dem Geschäft. Hauptsache man denkt nicht an PRON oder sowas *hehe* Bis dahin daddel ich weiter mit Maus und Tastatur am PC.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles