Österreich: Polizei will Zugriff auf Breitband-Netze

Datenschutz Polizei und Provider in Österreich verhandeln derzeit über eine brancheneinheitliche Lösung zur Überwachung des Internet-Verkehrs. Die Ermittler wollen dabei vollständigen Zugriff auf die Kommunikationswege haben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
OK im Umkehrschluss heisst das wenn man als Österreicher bemerkt das die IP sich nicht mehr ändert obwohl es eine dynamische IP-Adresse sein sollte dann ist es höchste Zeit sich aus dem Staub zu machen :)
 
@DrJaegermeister: wobei des nach den Berichten darüber, wohl gegessen sein dürfte des Thema...
Hm, vielleicht kommt ja bald auch ein Verbot von Briefen
und die Gesetzliche Vorschrift zum Gebrauch von Postkarten....
 
@DrJaegermeister: "BOMBEN_PLAN.pdf.exe" und ähnliches dürfte bei solchen Überwachungsfaschisten erst mal die Tatwerkzeuge stillegen. Wenn die dann auch noch die Chupze haben, rumzujammern, gleich die Überwachungsfaschisten noch ein paar Millionen Euro Schadensersatz zahlen lassen, weil die geistiges Eigentum einfach rotzfrech heimlich ohne Erlaubnis des Urhebers raubkopiert haben. ,-)
 
@DrJaegermeister: nur ist es so das man zb. bei chello immer die selbe ip hat (hab seit jahren die selbe)
 
@ glumada : Dann wirst du bestimmt seit jahren überwacht :) Du hast bei Chello dann ne feste IP, ging ja auch eigentlich drum das wenn sich eine dynamische IP-Adresse nicht mehr ändert das ein schlechtes Zeichen ist. Für den einen oder anderen Home Server Betreiber mit dynamischer IP-Adresse kann so ne Überwachung allerdings auch von Vorteil sein. Endlich mal ne feste IP :)
 
@DrJaegermeister: ne, bei chello hat jeder ne stat. es gibt keine dynamic, ausser man ändert die mac und ruft an dan ändern sie.
 
@DrJaegermeister:
gerade umgekehrt ist es bei chello :)
man hat normalerweise eine dynamische ip! wennst eine statische willst, musst fast schon drum betteln beim support. warum ich das weiß? hab erst vor 3 monaten eine neue netzwerkkarte freischalten lassen.
 
Wann kommt die Wanze im Schuh?
 
@haxy: Gibt es doch schon. Manche Schuhmärkte, haben RFID-Chips in die Sohlen integriert. Wenn die jetzt an den Kassen vergessen diese zu deaktivieren, dann könnten deine Schritte verfolgt werden.
 
Na toll!
 
Blödheit und Überwachungsfaschismus passt offensichtlch hervoragend zusammen.
 
langsam wird es echt zeit sich mit dem thema verschlüsselung vertraut zu machen. bin zwar kein ösi aber hier kommt das bestimmt auch irgendwann.
 
@r0ck3t: Ist denn das bei euch in Deutschland noch gar nicht der Fall? Ich dachte immer bei euch wird bereits seit Jahren stark kontrolliert?!

Nunja, wenn das stimmt was Du sagst, dann bringt auswandern wohl auch nichts mehr. *gg*
 
@ CoronaExtra: nein offiziell ist das bei uns noch nicht Standard... das was du meinst ist die onlinedurchsuchung... die darf glaub ich auch nur in besonders extremen Bedingungen durchgeführt werden... die Definition darüber ist natürlich sehr schwammig!
 
da kann man nur hoffen das piratebay vorwärts kommt mit ihrer globalen verschlüsselung! aber ich seh schon dann wird das verboten seine daten zu verschlüsseln...
 
Das gibt ein dreifaches (-) an Österreich.
 
@f!R: Jetzt ist gleich ganz Österreich schuld? :P
 
@f!R: das kannst du an alle EU mitglieder und west europäische länder geben. Denn auch die Schweiz ist z.B. davon nicht verschohnt.
 
@f!R: Hey ... wir sind neutral! :D
 
@CoronaExtra: Ich nehme mal an das war eine Antwort für mich. Von einem neutralen Österreich höre ich sonst zum ersten mal. Neutral ist die Schweiz schon lange nicht mehr. Nur weil sie kein Mitglied der EU ist, ist sie nicht (mehr) Neutral. Und auch das Thema EU ist noch lange nicht abgearbeitet.
 
@f!R: So kommt man den bösen Leuten schneller auf die Schliche. Ist gut für die friedfertigen Menschen.
 
@f!R: @Kalimann: Nun ja, laut BVG ist Österreich neutral, aber mit der EU hat sich natürlich einiges geändert, hast schon recht. //EDIT: sorry für das doppelte @!
 
Ich bin dafür das wir TOR wieder verstärkt in Betrieb nehmen^^
 
@DaKapo.at: Tja, nur schade, dass der Mist so kreuzlahm ist. Da macht das Saugen ja nicht wirklich Spaß...
 
ohje ohje
was wird das werden
wer kam nochmal damaös aus Östereich :-) ups
 
@Sir @ndy: Hmm, komisch, schon beim Lesen der Überschrift materialisierte sich auch vor meinem geistigen Auge ein Schnauzbart...
 
So einen Überwachungsstaat habe ich mir schon immer gewünscht!
 
Tja, irgendwann kommen wir wieder zurück zu den Anfängen (also a paar Jahrzehnte zurück). Was nützt uns all der technologische Fortschritt, wenn es dann durch solch Aktionen keiner mehr nutzen will??? Wenn ich abgehört werde, dann telefonier ich nicht mehr - wenn meine Daten mitgesniffert werden, dann brauch ich kein Internet mehr usw... Und bald wird keiner mehr internet haben wollen und auch kein Handy und und und.... dann sind wir wieder am Beginn der Evolution [Jetzt natürlich sehr übertrieben gezeichnet...] *g*
 
@ramsey: nicht ganz richtig, 80% der Leute wird trotzdem noch alles wollen, was dazu führt, dass weitere 15% der Leute sich dem Zwang ergeben und mitmachen (ähnlich dem Web 2.0 Kram). Und die anderen 5% dürfen sich in einer Linie an der Wand aufstellen. (Ich meine ein Entzug aus der Überwachung alleine durch 'Enthaltsamkeit' wird wohl eher nicht geduldet werden).
 
traurig traurig traurig
 
Cool! Jetzt muss ich keine Stimmen mehr hören, jetzt kann ich endlich alle belauschen :-)
 
Jetzt drehen die alle am Rad :/
 
na wäre es nicht besser gleich alle leitungen durch eine art behördenkontrollstelle zu leiten

ist doch viel einfacher und die terroristen würden auch aussterben

 
Jetzt mal langsam .... am Anfang steht immer noch eine *richterliche Anordnung*. Also nix von wegen "jeder kann überwacht werden".
 
@straycat: Stimmt nicht. Die österreichische Polizei darf schon seit über 4 Monaten alles ohne den Richter machen. Ist doch toll oder?
Mit hoher Wahrscheinlichkeit überwacht sich der Staat sich selbst :)
 
@straycat: Richtig! Außerdem hat der Staat wohl kaum ein Interesse daran, alle 80 Millionen Bürger Deutschlands zu überwachen. Davon abgesehen sind für so einen Umfang gar nicht die Mittel vorhanden und die werden auch nicht zur Verfügung gestellt. Man konzentriert sich auf Straftäter und begründet Verdächtige, was schon mehr als genug Einsatz und Aufwand mit sich bringt. Man greift nicht in die Kiste und sagt, nun wollen wir mal einfach so diesen oder jenen überwachen. Bleibt schön auf dem Teppich.
 
@Discovery: Ist ja immer wieder schön anzusehen, wenn junge Leute noch an das Gute im Staat glauben, auch wenn es noch so unbegründet ist. Adolf Schäuble wird auch dich irgendwann auf den Boden der Realität zurückholen.
 
@DON666
die jungen werden doch mit system dahin erzogen. siehe überwachungskameras in schulen, auf öffentlichen plätzen usw...

http://de.youtube.com/watch?v=1oeVBjr0fwc
 
@adobe: Zitat aus *diesem* Artikel: Liegt eine richterliche Überwachungsverordnung vor, soll beim Internet-Anbieter der entsprechende Datenstrom anschließend kopiert und gespeichert werden.
 
Ich wäre dafür verschlüsselte beliebige Daten auf CD an beliebige Leute per Post zu schicken. Also an Prediger in Moscheen aber auch an vermeintliche Befürworter dieser Bespitzelungen. Das sollte diesen Staats-Terroristen zu denken geben. Derartige Maßnahmen können kaum erfolge bringen erzeugen aber enorme Kosten.
Menschen wie Herr Schäuble sollten ausgewiesen werden die sind eine Schande für Deutschland.
 
@Jens002: Ich könnte mich totlachen. Den Gefallen tu' ich dir aber nicht.
 
@Discovery: Deinen dämlichen Kommentaren nach könnte man fast der Meinung sein, unser Herr Innenminister triebe sich hier unter einem Pseudonym persönlich herum.
 
@DON666: Dein Kommentar ist noch dämlicher. Indem du meinen Kommentar als dämlich hinstellst, befürwortest du die kranke Bemerkung von "Jens002", daß Schäuble eine Schande für Deutschland ist. Ihr seid vor Frust und Haß so angegriffen, daß euch das vernünftige Denken abhanden gekommen ist. Geh nach Thailand oder in ein ähnliches Land, da wirst du bereits bei Verdacht lebenslänglich in den Bau gesteckt, der nicht einmal die primitivsten hygienischen Voraussetzungen besitzt. Ihr begreift überhaupt nicht, wie frei ihr euch in Deutschland bewegen könnt.
 
@Jens002: Sag das mal zu Mugabe oder einem anderen Präsidenten (Iran, Nordkorea usw.), daß sie eine Schande für ihr Land sind. Du würdest als Bürger eines solchen Landes auf der Stelle erschossen. Ihr seht nur eure Spielwiese und seid nicht in der Lage, die Situation in der Welt zu erfassen. Wenn es in Deutschland so schlimm wäre, wie ihr euch das einbildet, dann würden Ausländer um unser Land einen großen Bogen machen. Wobei mir die Kasperei in der Regierung auch auf den Wecker geht. In Deutschland braucht man sich aber um seine Meinungs- und Bewegungsfreiheit keine Sorgen machen.
 
@Discovery: Erstmal sage ich nicht das Deutschland schlecht ist oder das ich Zustände wie in Korea befürworte. Aber wenn man sich mit der Geschichte Deutschlands beschäftigt (NS-Zeit) erkennt man unweigerlich parallelen. Hitler hat bei einer an sich harmlosen Volkszählung auch mal schnell nach der Religion gefragt oder Polizei und Geheimdienste verknüpft (Gestapo). Es geht weniger darum was der Man will sondern was daraus gemacht werden kann. Unser Grundgesetz ist aus gutem Grund so wie es ist und als deutscher Politiker sollte er sich seiner besonderen Verantwortung bewusst sein. Die DDR war dem Westen 15-20 hinterher aber in einigen Sachen holt der Westen jetzt auf.
 
@Jens002: discovrey hat recht! und dieser ns zeit vergleich OMFG! was hat das mit dem heutigen deutschland zu tun, NIX! es ist nunmal so das deutschland datenschutztechnich WELTWEIT gesehen verdammt gut darsteht! und ich gehöre nicht zu den leuten die überwachungsmaßnahmen befürworten, aber im vergleich zu zig anderen ländern, geht uns hier in dieser sache verdammt gut!
 
die Totale überwachung...meiner meinung schon lange aktiv..
Nur jetzt weill man das es auch mal richtig erlaubt ist...damit man die leute drann bekommen kann.
 
@RomanGV1: Nein, die volle Überwachung in Österreich ist ja schon lange aktiv. Jetzt wollen ja nur die Pressen uns zusätzlich Angst einjagen damit wir auf keinen Fall etwas mit den Terroristen zu tun haben dürften oder einen Anschlag auf Österreich verüben.
 
Nun, mit der Überwachung gibt es auch zufälliger Weise KEINE einzigen Anschläge mehr. Stellts euch vor, ohne dieser total Überwachung gab es auch keine Anschläge auf Österreich. Eigenartig, seit dem diese Onlineüberwachung & Co eingeführt wurde merke ich nur das jetzt Österreich mehr Schulden hat und sich einige davor drücken. Dadurch füll ich mich auch nicht sicherer mit der Überwachung.
 
Österreich ist ja so das harte Pflaster, da ist eine Überwachung dringend nötig.... Terrorismus als Argument anführen, um dann bei den Filesharern zu kassieren - nicht schlecht. LG ein ösi :)
 
tja es geht immer weiter .. 1984 ääh 2084 wir kommen .. ich liebe den grossen bruder! :)
so langsam sollte auch jeder "normal terrorist ääh bürger" aufrüsten.. und wenn benötigt zu verschlüsseln und andere systeme einzusetzen um etwas gegen die datensammelflut zu unternehmen!
wenn "nötig" sollte man mit TOR oder I2P surfen, die email verschlüsseln, zu vertrauenswürdigen IM wechseln wie jabber (mit OTR verschlüsselung) .. und um den datensammlern genug daten zum verarbeiten zu geben ist es vll bald in österreich und brd schon angebracht mit http://www.antiphorm.com/ genug daten zu erzeugen :)
 
@EMA: Die Idee an sich ist gut, aber dann empfehle ich dir lieber RoboSurf, das kommt von einem WinFuturianer. Findest du hier im Forum.
 
mir geht die Überwachung oft auch zu weit, aber was hier viele
offensichtlich überlesen: DIE POLIZEI BRAUCHT EINEN RICHTERLICHEN BESCHLUSS, nur dann darf sie abhören. Und den bekommen sie nicht wegen Nix, auch wenn Schweinereien immer möglich sind.
 
@geryzens: Halten sie sich auch daran?
 
@geryzens: Da hab ich aber etwas ganz anderes gehört. Seit dem Sicherheitspolizeigesetz braucht die Polizei keinen Beschluss mehr. Sobald "Gefahr in Verzug" ist, dürfen sie sofort eingreifen. Sprich wenn z.B. ein Handy verloren gegangen ist - große Gefahr für die Bürger!! _________ http://tinyurl.com/58jgjf _________ "So wurde von einer Polizeistelle eine Handyortung beauftragt. Noch dazu mit falschem Formular. Bei Nachfrage stellte sich heraus: das Handy war gerade gestohlen worden. Der Polizist wollte es auf diese Weise suchen. Offenbar ertragen die Regierungsparteien rechtstaatliche Kontrolle nicht, anders ist die Ausschaltung der Richter nicht erklärbar." _________ Missbrauch? Iwo...
 
@geryzens: Ich lese nur von einer "richterliche Überwachungsverordnung". Wird diese aufgrunf eines personenbezogenen Verdachts für einen Teilnehmer ausgestellt, oder kann ein Richter in seiner Panik anordnen, alle Anschlüsse einer Region abzuhören, wenn irgendetwas vorliegt, z.B. ein Almgatter offen stand, und eine Kuhherde entlaufen ist.
 
frage mcih was alles darunter zählt?? Was meint ihr faken auch??
 
@legalxpuser: Hä? Was will uns diese sinnlose Aneinanderreihung von Buchstaben sagen?
 
Terrorismus nennt sich mittlererweile Überwachungsstaat.
 
@Hellbend: nein ... das volk nennt sich mitlerweile terroristen. ein land besteht nur noch auch politikern, gesetzeshütern und terroristen ... das volk und der gemeine friedliebende bürger scheinen ausgestorben.
 
Spätestens damit ist bewiesen, dass die "Österreicher-Witze" nicht von ungefähr kommen. Für wie blöd halten die Schluchtenschei*er ihre Bürger? Dass ich immer die gleiche IP bekomme, würde ich nach spätestens 3 Tagen mitbekommen! Und da sie hiermit auch noch andeuten, was das bedeutet, ... :-)
 
@rebastard: Und 95 % wissen nicht mal, was eine IP-Adresse ist. Wir Informatiker sind einfach anders... :)
 
Also ab jetzt immer auf die eigene IP achten :-) Wenns zufällig jeden Tag die gleiche ist würde ich mir Gedanken machen
 
die überschrift könnte auch andeuten das die ösi-bullen immer noch mit modem unterwegs sind *lol*
 
@McNoise: You just made my day! (+)
 
@McNoise: vergleiche "Zugang zu" - "Zugriff auf".
 
Endlich eine statische IP-Adresse ohne irgendwas irgendwo anzumelden. Ist doch super!
 
Die Lösung ist doch so einfach. SChaut mal nach China. Wunderschöner staatlicher Proxy für alle... Toll oder?
 
Und was die, wenn man es so macht, wie es die russischen SCAMMER macht, durch 3 verschiedene Proxy sich durchschleust?
Hmm, mal überlegen...
Dann suchen die sonst wo, und haben nichts...
 
Da is uns doch wieder einer vorraus. Nicht nur eine sehr fragliche Gesinnung in Österreich sondern auch noch mehr Polizeistaat als wir. Hmmmm hoffentlich nimmt sich nicht Schäuble ein Beispiel an Österreich.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles