AMD will Intels Atom bei Netbooks/Nettops angreifen

Notebook AMD nimmt unter seinem neuen Chef Dirk Meyer nun verstärkt Kurs auf den noch von Intel beherrschten neuen Markt der besonders günstigen Notebooks & PCs. Meyer stellte klar, dass man den Markt für die neuen Netbooks sehr ernst nimmt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
im November ... klasse ... wieder viel zu spät -.-
 
"Schon jetzt würden passende Produkte den ausgesuchten Kunden angeboten" ... Hat jemand ne Ahnung welche "passenden Produkte" er meint? Doch wohl hoffentlich nicht die alten Geode-Prozessoren ?!?
 
Dazu sag ich nur Adli pc, mit den ollen Proz. geht rein gar nix. lahme kisten. Ich denke mal abwarten was noch draus wird
 
@Frecherleser2: Falsch, auf den Kisten kann man perfekt Dokumente schreiben. Auf meinem EEE-PC kann ich sogar HD-Filme problemlos ansehen, also nix von 'lahme Ente', bitte!
 
An alle die denken AMD hat keine Chance gegen Intels Atom, dem empfehle ich mal bei Tomshardware vorbei zu gucken. Die haben einen speziellen runtergetakteten Athlon gegen den Atom getestet. Und das AMD Gespann war sparsammer und Leistungsfähiger. Wobei die CPU etwas mehr verbrauchte, punkten konnte AMD durch den besonders sparsamen Chipsatz. Der ist so sparsam das er den Mehrverbrauch der CPU ausgleicht. Da es ein runtergetakteter Athlon war seh ich hier aber einen Vorteil für AMD. So könnte man nämlich die CPU bei Netzbetrieb hochtakten und so hätte man wesentlich mehr Leistung als der Atom. Somit mobil und sparsam aber bei Netzbetrieb volle Power!
 
@Desperados: genau das wollte ich meinem Lieblingsfan DennisMoore bei [o5] auch schreiben....
 
@Desperados: aba werden amd cpus, auch wenn runtergetaktet, nicht um einiges wärmer, was ja bei notebook auch sehr wichtiges arguement is, weil zu wenig platz für grossen lüfter.
 
@Desperados:

Da kann ich dir nur zustimmen!
Ich weiss nicht, was an dem Atom Intel so gut sein soll!?
Gut er verbraucht seine 5 Watt, aber wenn ich mir die Leistung insgesamt angucke, sehe ich da echt kein Fortschritt!
 
@Desperados: Naja dann bräuchte man aber mehr Kühlaufwand, hätte aber immerhin keine in-order CPU mehr sondern was leistungsfähiges...
Mein Vater hat nen MSI Wind (Aldi...) und da merkt man beim Surfen schon dass es lahmt... (ok war im IE...)
 
@Desperados: jupp, den bericht habe ich auch überflogen. bemerkenswert finde ich, dass es eine desktop-cpu ist, welche diesen anforderungen genügt.
 
@Desperados: genau. Da kann der Atom nicht mithalten. Dabei hat der Atom 1,6GHz und der AMD nur 1Ghz.. Der AMD PC wie er bei TomHardeware getestet wurde kann komplett und ohne probleme passiv gekühlt werden. Der CPU wird gardmal hand warm. Einzigster nachteil, es gibt nicht so kleine Boards für AMD, aber ich glaube das is in dem preissegment unwichtig. in diesen sinne, Andi
 
@Schnubbie: o5 ???
 
na viel erfolg^^
 
mal gespannt sein, wenn die neuen CPUs ähnlich gut werden wie zz die Radeon 48x0 dann kann AMD wirklich wieder aufatmen. *daumendrück*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links