Trend Micro: "AntiVirus-Industrie lügt seit 20 Jahren"

Sicherheit & Antivirus Viele Anwender verlassen sich voll und ganz auf die mit viel Aufwand beworbenen Produkte der Hersteller von Sicherheitssoftware. Gerade AntiVirus-Programme werden oft überschätzt. Dies kritisiert nun auch einer der Anbieter selbst. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wenn ein lügner sagt, alle lügner seien lügner, ist er dann selber ein lügner oder kein lügner?
 
@LoD14: Er wäre definitiv ein Lügner .
 
@LoD14: hat was ..
 
@overdriverdh21: wenn der lügner sagt, er sei ein lügner, dann sagt er die wahrheit und ist kein lügner. in sofern beißt sich die aussage selber in den schwanz. stichwort: paradoxon des epimendes/lügner paradoxon.
 
@LoD14: er ist trotzdem ein Lügner weil er sein Produkt immer noch vertreibt .
 
@overdriverdh21: nein, dann wäre er ein verkäufer.
 
@LoD14: Das zählt aber erst dann ,in diesem fall , wenn sie die Lügner Werbung ändern .
 
@LoD14: Er ist ein Lügner weil Du ihn schon von anfang an als einen solchen betitelt hast und daran ändert auch die eine Aussage nichts. Das war einfach, dass Nächste!
 
@overdriverdh21: nein, dann wäre er ein betrüger und kein lügner. @Zebrahead: du kannst nich sagen ob er lügner ist oder nicht. er beziechnet sich selbst als lügner. also ist die aussage, alle lügner sind lügner eine lüge. somit wären nciht alle lügner lügner. da er aber aufgrund dieser aussage als lügner erkannt wird, weist du jetzt nicht mehr, ob er lügner ist oder die wahrheit spricht.
 
@alle: Sucht euch Arbeit. :)
 
@LoD14: Das seh ich aber anders. Es geht schließlich schon los mit "Wenn ein Lügner sagt, ..." Dadurch ist festgelegt, dass diese Person ein Lügner ist, vorausgesetzt natürlich, der Erzähler lügt nicht. Aber im Allgemeinen wurde die Person ja als Lügner definiert. Ob die daraufhin getätige Aussage wahr oder gelogen ist, dass wurde ja gar nicht gefragt. Insofern: Er ist ein Lügner.
 
@Mino: so sehe ich das auch...
 
@Mino: Dachte ich erst auch (deswegen der edit). Allerdings bezog LoD14 die Aussage "Wenn ein Lügner sagt" darauf, dass der Herr selber in der Branche tätig ist, welche er als verlogen bezeichnet. Demnach muss er selber ein Lügner sein und man kann deswegen seinen Aussagen keinen Glauben schenken.
 
@LoD14: Ganz einfach: Vielleicht lügt er nicht mit seiner aktuellen Aussage aber er hat davor auch gelogen, sofern dieser Satz auf die News bezogen ist, also ist er ein Lügner.
 
@LoD14:
wenn ein lügner sagt...
hast das ganze ja schon mit deim ersten satz beantwortet
er ist ein lügner
 
Wär mir neu das die Menschen glauben das ein AV Programm alle Viren etc. fernhält .
 
@overdriverdh21: Also bei mir laufen avast, AVG, Antivir, Norton, Kaspersky und BE-Secure gleiczeitig, ganz zu schweigen von WIndows Defender, WIndows Firewall, Zone Alarm, Sygate Personal Firewall und meiner Router-Firewall. Jede Woche ein Scan mit Spybot und a-squared, dann noch zwei Scans mit ne Linux Live-CD.
Also ich kann mich über keine Virenprobleme beklagen, erkennen zusammen sehr zuverlässig :)
 
@overdriverdh21: Wie bitte? Von der Sorte kenne ich aber genug! Ich weiß nicht, wie oft ich von stolzen Besitzern vollkommen verhurter Kiste den Satz gehört habe: "Aber wie kann das denn sein, ich hab doch installiert."
 
@thejuj: soweit ich weiß, ist das nicht möglich...die Firewalls und AntiViren-Programme würden sich gegenseitig dermaßen in den Hintern beißen, dass ziemlich schnell nichts mehr geht. Nicht, dass ich das ausprobiert hätte oder so... :P
 
@DF_zwo: wenn du ne passende frage dazu findest, hätte du ne antwort auf etwas.
 
@LoD14: (+) :-) Von der Seite hatte ich es noch garnicht betrachtet, lol. Das lässt mich viele Berichte in ganz anderem Licht sehen.
 
Hat doch noch nie jemand behauptet das ein Antivirenprogramm 100%igen Schutz bietet. ^^
 
@Laribum: Gelbe Pest doch schon .
 
@ overdriverdh21: schwätz doch nicht so einen blödsinn, Norton hat das niemals gesagt, lesen will schon gelernt sein oder ? da steht ganz klar, ich zitiere: die "MEISTEN" genau du liest richtig, nur die meisten, nicht mehr und nicht weniger. Dort steht nirgents zu 100%. Und nochwas, dein Nortonbashing kannst du woanders betreiben, es nervt nähmlich.
 
@Faith: Einspruch! Eine kleine Prise davon paßt in jede News, die irgendwas mit AV- oder PFW-Soft zu tun hat.
 
@Faith: wer nämlich mit "h" schreibt ist....
 
wenn ich selber antivirensoftwarehersteller wäre und ich sehr wirtschaftlich orientiert wäre würde ich eine abteilung unterhalten die selbst viren verbreitet, um sagen wir mal das geschäft vital zu halten.

nur so mal als kleine idee , ein schelm wer sich dabei was böses denkt-
 
@kompjuta_auskenna: Das is so ziemlich mit das Bescheuertste, was hier jemals in den Comments zu finden war. Ein Held, wer denkt du bist nicht ganz bei Trost oder gar dämlich :)
 
@kompjuta_auskenna: ich biete pc-notdienst an. ich hau meinen kunden jedes mal viren drauf, damit sie mich nochmals anrufen und ich nachher sagen kann "ich beseitige 99% aller viren die meine kunden haben". wirtschaftlich gut - aber ziemlich skuriel.
 
@kompjuta_auskenna: jährlich kommen MILLIONEN neuer virenvarianten, denkst du nicht das reicht aus? wieso sollte ein hersteller da noch zusätzlich viren programmieren? zumal wenn das ans licht kommen würde, die firma ein kürzester zeit bankrott gehen würde.
 
@kompjuta_auskenna: Es gibt Gerüchte, dass sas sogar so gemacht wird...
 
was uns das bringt ganz einfach ne runde ehrlichkeit
denn die viren von heute sind die updates vom morgen
 
(+) top^^ ohne viren gäbe es auch weniger sicherheitslücken. könnte mir aber schon vorstellen das es einige abteilungen in entsprechenden software unternehmungen gibt, die den ganzen tag daran arbeiten mit angriffen die software auf sicherheitslücken zu prüfen. und so denken die "hacker" zu hause auch... nur das es denen meistens um anerkennung und spaß geht...
 
ach ja - da ist mal jemand ganz "pseudo-ehrlich" und bietet - in einem atemzug - die kostenpflichtige lösung der zukunft gleich mit an. wenn die ganze industrie gelogen hat, dann haben sie als einer der ersten firmen auf diesem gebiet [ . . . . Trend Micro wurde 1988 in Kalifornien von dem gebürtigen Taiwaner Steve Chang gegründet und hat seinen Hauptsitz in Tokio. . . . . ] angefangen mit dem lügen - und denen soll man jetzt auf einmal glauben schenken und vertrauen??? F U TrendMicro!!!
 
alle sind lügner, die menschheit ist in großer gefahr aus dem internet - doch jetz kommt Trend Micro: ehrlich, innovativ und zielstrebig, was könnte uns besseres widerfahren!
 
Ist doch nix neues. Dass man neben seinem AV-Programm auch Brain 1.0 benutzen muss, sollte jedem klar sein. Laien natürlich ausgenommsen.
 
Huch, oh shocking. Wie erschröcklich.
Als ich vor einigen Monaten im Forum mehrmals diese These vertrat, hatte ich keine andere Möglichkeit als die Forumsleitung zu bitten, mein Account entfernen zu lassen.
 
Frau Chen hat recht. 100%igen Schutz gibt es nicht. Insofern muß man für sich selbst entscheiden, wie weit man seinen Rechner runterbremsen will. Da alle meine Mail-Provider AV-Software einsetzen und mir - so nehme ich an - unbedenkliche Mails zur Verfügung stellen, und ich sowieso keine Anhänge anklicke, deren Absender mir unbekannt ist, ist mir Viren-Schutz völlig egal. Die 20 Internetseiten, die ich regelmässig anklicke, werden schon sicher sein. Und wenn nicht, geht die Welt auch nicht unter.
 
@Alter Sack: Falsch geschrieben. "Frauchen" ist richtig. Weia! :)
 
ach man... dann kan ich ja gar nicht merh behaupten, dass man mit xp und norton antivirus safe ist :((
 
@hjo: Naja...relativ sicher vielleicht...aber auch gaaaanz laaaaangsaaaam! Ich glaube, die Sicherheit rührt eher daher, dass sich die bösen Viren nach Systemen ohne NAV umschauen, um sich schneller verbreiten zu können. ^^
 
AV sind ja auch Werkzeuge, die Viren fernzuhalten und keine Bodyguards, die das von selbst erledigen. Sicherheit im Netz setzt auch einen verantwortungsvollen Umgang mit den Internet vorraus, das sollte doch klar sein?
 
Stimme der Eva voll überein. Wir sehen ja selber im PC Laden ständig den "Trend" der Viren und das Verhalten der Antivirensoftware und immer mal wieder mussten wir nach ein paar Jahren den Hersteller eines Virenscanners für Privatkunden wechseln, weilse sich als immer unzuverlässiger herausgestellt haben.
 
Wer bisher geglaubt hat, er könne den Dienst "Brain 1.0" auf seinem Rechner deaktivieren, nur weil er ein Antivirenprogramm und eine Personal FW installiert hat, der hat es einfach nicht besser verdient. Mit normalem Menschenverstand kommt jeder zu dem Schluß, dass man auch eine gewisse Eigenverantwortung hat, seinen PC sauber zu halten. Jede Alarmanlage kann überwunden werden!
 
@tommy1977: sehe ich genauso! "Brain 1.0!" ist schon lustig!lol
immer schön ok anklicken und nicht lesen! und schon hilft auch keine PFW mehr!
 
Das lustige ist doch das Trend Micro selbst dieses Marketing seit Jahren betreibt , wer weiss was die damit verkaufen wollen wenn einer so eine Aussage macht. Vll. will TrendMicro nur ein paar Lizenzen an die Kritiker verkaufen ? :) Im besten Fall wird er vll. sogar entlassen weil er dem Image des Hausprodukt geschadet hatte.
 
@~LN~: Was soll TrendMicro denn machen? Sagen: "Wir kriegen nicht alle Viren, aber die Meisten? Keine Angst: Andere Hersteller sind auch nicht besser."?
 
Habe gerade die neuste Version des Internet Security Programms von Trend Micro als Testversion am laufen und wenn ich mir so die Funktionen anschaue, dann geht die Entwicklung wirklich dahin, dass die Programme dem User das Mitdenken abnehmen wollen. Das Programm sperrt mit den Standard-Einstellungen recht viele Internetseiten mit der Begründung, dass sie gefährlich seien. Darüberhinaus hat es etliche angebliche Trojaner entfernt, die definitiv keine Trojaner waren. Das hat bisher noch keine andere Sicherheits-Software gemacht. Irgendwann ist es ja auch genug des guten. Ich finde, wer sich im Internet bewegt, sollte sich schon über die Gefahren im Klaren sein. Ich mein, es darf ja auch keiner ein Auto im Straßenverkehr fahren ohne einen Führerschein zu besitzen. Wer auf den Anhang einer email klickt, die er nicht kennt und nicht weiß, woher sie kommt, der sollte lieber die Finger vom Internet lassen und lieber wieder den normalen Postweg benutzen.
 
@special: Ist ja kein Wunder das Trend Micro dich so gut informiert hat über die Trojaner & Co! Besuch Mal erneut die Trend Micro Hersteller Webseite und dann wirst du staunen welchen Platz Trend Micro gegenüber der Konkurrenz geholt hat!
 
Das ist ja eigentlich schon lange bekannt. Aber das Problem liegt nicht nur bei der Antivirusindustrie, sondern auch bei MS, bzw. der Windows Architektur. Dort gibt es zig Möglichkeiten Malware unbemerkt zu laden und sich dann selber vorm Virenscanner zu verstecken. Z.B. laden viele Systemprozesse ohne weitere Prüfung Plugins, wenn sie in der Registry eingetragen sind. Winlogon lädt Authentifizierungsmodule, genauso "lsass". Dumm jetzt, wenn solch ein Modul eigentlich Malware ist. Naturgemäß wird dies vor dem Virenscanner geladen und hat ein paar Sekunden sich selbst zu verstecken. Sowas hab ich jetzt schon öfters auf Computern gefunden und der Virenscanner findet nix. Ist auch ein Ars*h voll Arbeit das wieder wegzukriegen.
 
Sagt mal, merkt ihr überhaupt was los ist?
Da wird ein Link nach ZDNet UK angegeben und wo kommt man raus? Falsch! Bei einem Anbieter der Sprüche klopft und bei einem Formular zur Bestellung des Bildes vom Heiligen Binary.
 
@Hinterwäldler: LOL, der Link ist ja wirklich krass
 

Also lügen sie selber auch. Stellen ja auch solche Software her.
Aber sind werden wohl die einzigen sein die die Warheit sagen. :-)
 
hmm ich hab 0 antivirenprogramme aufm rechner und trotzdem läuft alles...windows xp läuft locker 3 monate ohne reboot bei täglicher mehrstündiger nutzung...und zum thema kann man nur dr. house zitieren "Jeder Mensch lügt!"
 
@unwichtig: kann dir nur zustimmen. bin seit 1994! online über DOS, die verschiedensten WIN versionen, einigen LINUX derivaten und zz über VISTA. Ich benutze kein av-programm, und habe bis jetzt noch kein trojaner oder virus gehabt. (jetzt nicht wieder der kommentar warum ich das weiss, wenn ich kein av nutze. scanne regelmässig von cd) sinnvoller umgang mit dem inet ist der beste schutz.
der schlimmste virus ist ca 1 meter vom pc entfernt. Die hersteller von av software betreiben ein wirtschaftliches unternehmen, dh ohne viren kein gewinn. jeder der 2435647 und 4452310 zusammenzählen kann sollte sich darüber mal gedanken machen!
 
Was ist mit dem ZDnet UK link los?
Hat sich Winfuture hier einen Scherz erlaubt oder waren Hacker am Werk.
http://www.das-herz-jesu-apostolat.de/landing-pages/das-herz-jesu-apostolat.html?gclid=CMbtlcaRx5QCFQEIuwodlG1_fA
 
Um noch mal auf die Unzuverlässigkeit der Programme (seit 20 Jahren!) zurückzukommen: Mein Viren-Scanner, hat bisher viele Viren gefunden. Und falls da welche waren, die er nicht gefunden hat, haben die meinem System keinen merkbaren Schaden zugefügt. Unter Windows ist es eigentlich schon die Regel, dass man früher oder später einen Virus auf der Platte hat, wenn man Verbindung mit dem Internet hat. Natürlich kann man ultravorsichtig surfen, aber dann kann man ja fast gar keine Seite mehr anklicken. Dann kann man nicht im Internet bestellen. Denn, gibt man erst mal seine persönlichen Daten ein, sind sie ruckzuck an Dritte weitergereicht. So nach dem Motto - woher haben die bloß meine E-Mail Adresse?
Ansonsten Linux benutzen...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles