Softwarepiraten bremsen Microsofts Wachstum aus

Wirtschaft & Firmen Microsoft versucht seit Jahren mit verschiedenen Maßnahmen die Piraterierate im asiatischen Raum und vor allem in China zu reduzieren. Erkenntnisse der Marktforscher von IDC machen deutlich, warum das Unternehmen so viel Aufwand betreibt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tja was nun. Nur legal eingesetzte Produkte oder hoher Marktanteil? Man kann nicht alles haben :P
 
ms und alle andere sollten ihre software für 1€ verkaufen. da lohnt sich nichts illegales mehr. original soft günstiger als illegale. das muss das ziel sein!
 
@hjo: Vieleicjt ist dein beispiel einw enig übertrieben. Dennoch sollte man wirklich mal über eine andere Preispolitik nachdenken. Sei es Office, Windows oder ein proffessionelles Bildbearbeitungsprogramm. Die Preise sind für den privaten Menschen defenitiv zu hoch.
 
@Kalimann: Wenn ich mir anschaue, dass Spiele normalerweise mit 40-50Euro zu Buche schlagen, sind die Preise für Windows und Office nicht übertrieben. Überlege, wieviel Arbeit in einem derartigen Programm im Vergleich zu einem Spiel steckt. Die Entwickler müssen auch von was leben...
 
@Kalimann: Ich glaube nicht dass dieses "professionalle Bildbearbeitungsprogramm" auf Privatanwender zielt. Dafür gibts abgespreckte Versionen oder andere Hersteller, z.B. Jasc Software.
 
wie sagte einst billy boy anno 1999/2000 rum - ""Solange sie [die Chinesen] sie [die Software] stehlen, wollen wir, dass sie unsere stehlen. Sie werden in gewisser Weise abhängig und dann werden wir herausfinden, wie wir Zahlungen erwirken" [Zitat]" - die rechnung scheint also nicht ganz aufzugehen......! PECH GEHABT!
 
@bilbao:
eigentlich hat er da aber recht der herr gates :) ... aber vllt will ms ja auch mal drueber nachdenken ne werbefinanzierte version von windows rauszubringen ^^ dann klauts auch keiener mehr ... und waehr doch echt scheisse fuer ms wenn sich die ganzen asiatischen jungs und maedels and linux gewoehnen wuerden oder sich ihren eigenen mist schreiben ^^
 
@Seventies: In China wird bereits ein Großteil der verkauften Komplett-PCs mit vorinstallierten Linux (Red Flag) ausgeliefert und mit Red Flag Linux gibt es auch eine Staatlich geförderte Distri.
 
@Seventies: In China wird bereits ein Großteil der verkauften Komplett-PCs mit vorinstallierten Linux (Red Flag) ausgeliefert und mit Red Flag Linux gibt es auch eine Staatlich geförderte Distri.
 
@misthaufen: Na,worin diese Förderung besteht kann ich mir schon vorstellen. Vorinstallierte Keylogger, Spyware und natürlich ein Proxy mit ner laaaaaaaangen Blacklist ^^. Gibts den Quellcode davon eigentlich auch zum reinschauen??
 
Erinnert sich jemand an den Nachweiss das ein M$ Mitarbeiter selbst eine Raubkopie eines Audioprogrammes nutzte um die Klänge zu bearbeiten? Dies wurde dann damit erklärt dass der Mitarbeiter sich Arbeit mit nach Hause nahm, wo er keine Lizenz für das jeweilige Programm hatt und auf eine Serial verwendete. Die Programmversion und Lizenzeigentümer sollen wohl in den Sound Datein mit eingetagt sein :) Das ist bei XP passiert.
Edit: Habs gefunden:
http://www.pcwelt.de/start/sicherheit/sonstiges/praxis/104830/gotcha_did_microsoft_use_warez_for_windows_xp/index.html
 
@stenosis: Wenn die Softwareunternehmer untereinander Raubkopien nutzten ist das vielleicht nichts schlimmes. So ist das zumindest bei der Musikindustrie.
 
Microsoft sollte lieber damit aufhören. Wenn sich der Markt so weiter entwickelt, dann können die in ein paar Jahren froh sein, wenn die Chinesen überhaupt noch Windows nutzen (wollen). OSX und Linux sind ja beide stark im Kommen...
 
@noneofthem: kann mir kaum vorstellen, dass apple mit dem mac in china erfolgreich ist ...
 
@noneofthem: OSX schon, aber hier steht komischerweise immer das Linux beim Endanwender nicht wirklich ankommt. Marktanteil ist immer so bei 1% rum.
 
Jedes Jahr Milliarden Gewinne machen und trotzdem rumheulen. Manche bekommen halt die Taschen nicht voll genug... Billigere Preise, dann klappt's auch wieder mit dem Einkauf :-)
Gruß Jordan
 
Wenn man daran denkt das Microsoft dank der ganzen Softwarepiraterie wirklich gross geworden ist....Immerhin haben zig Win95/98 Kopien zur Verbreitung beigetragen :) Jetzt beschweren sie sich...
 
unsinn.. dann sollen se mal ein vernünftiges betriebsystem entwickeln. 60 % aller gekauften vista pcs werden nach einem monat auf xp umgestellt..hallo microsoft mal wach werden bitte
 
@camfrogfunraum: Hab ich mir auch zuerst gedacht ... wenn sich Vista nicht verkauft, weil jetzt nicht jeder wechseln will, einfach mal die Raubkopierer angreifen. Deren Erwartung war wohl: 100% Umstieg von XP auf Vista innerhalb von einem Jahr. Blödköpfe!
 
@vbtricks Wie kommst du darauf, das Ein OS zu programmieren mehr Arbeit ist als ein Spiel? Erläre es mal. Was meinste wer die Grafik erstellt, die Levels, die Musik, Sprachausgabe, Ki. event. Physik etc?
 
@frankyboy1967: Ein OS zu entwickeln ist aufwändiger als ein Spiel zu programmieren. Und das betrifft nicht nur die Entwicklung an sich, sondern auch die Wartungskosten. Für welches Spiel gibt es so viele und regelmäßige Updates, wie für Windows? Allerdings sollte man bei dieser Rechnung auch beachten, dass Windows sehr viel öfter verkauft wird als irgendein PC-Spiel und damit auch bei gleichem Preis mehr Einnahmen bringen würde!
 
@frankyboy1967: Soll ich mir jetzt gleich an den Kopf fassen oder wie kommst du darauf das ein Spiel aufwändiger sei als ein OS?????? schon mal darüber nachgedacht was ein OS alles können muss/sollte und das ein OS IMMER eine Platform ist worauf alles andere aufbaut usw usw.... ???
 
Vista ist doch inzwischen komplett gecrackt oder?? naa dann is ja kein Wunder, da werden is sich die meisten lieber schnell ziehn, anstatt drauf umzusteigen!
 
@legalxpuser: Find ich nicht. Sicher ist es komplett gecrackt, jeder kann eine Ultimate haben. Mein erstes XP war auch gecrackt, weil ich damals nur für den PC Geld hatte. Mittlerweile hab ich 3 legale Lizenzen - trotz Eigenbau-PCs, nicht Zwangsweise!
 
Ich persönlich finde das die Preise für Windows & Office sich in großen und ganzen in einen mittleren Maß halten. Daher ist dies auch für jeden Deutschen hier aber locker erleisbar. Für die jenigen, die was sich das leider aus finanziellen Gründen nicht leisten können sollten bei Ihren alten System bleiben. Denn alles was neu ist muss nicht gleich gut sein! Was ich aber nicht verstehe, in China bekommt man z.B. Windows Vista Home Premium inkl. 5 Jahre Support so um die 26 Euro. Das zahlt sich dann nicht Mal mehr aus hier illegale Raubkopien einzusetzen und diese dann zu verbreiten...
 
@Adobe: Die chinesische Regierung will in den nächsten Jahren sämtliche Windows PCs mit der Hauseigenen Distri "Red Flag Linux" , MS-Office mit StarOffice, et cetera, ersetzen. Auf den meisten Komplett-PCs ist es bereits vorinstalliert. Micosoft bleibt also gar nichts anderes übrig als einen ihre Produkte nachzuschmeissen, wenn sie über kurz oder lang nicht komplett in der Versenkung verschwinden wollen. Das gleiche Spiel in Indien, eigentlich fast komplett Asien (inkl. Russland).
 
Das Problem besteht ja nicht darin, dass privat irgendjemand eine illegale Version von Windows benutzt, sondern darin, dass gerade in dem asiatischen Raum ganze Firmen illegale Versionen einsetzen und dann entgehen natürlich Einnahmen. Wenn dann noch Geschäfte mit illegaler Software gemacht werden, ist das natürlich besonders hart für die Softwarehersteller und ich denke, dass ist es auch, was sie stört. An dem kleinen Mann, der privat sein Windows ohne gültige Lizens betreibt, ist ist so ein Software-Riese wie Microsoft doch weniger interessiert. Das wirkliche Geld machen die doch mit den Firmen.
 
@special: Da bin ich mit dir absulut der gleichen Meinung. Das die Chinesen illegale Software einsetzen das ist schon lange bekannt. Was hier aber einige nicht wissen, das die Chinesen nicht nur illegale Software verwenden, sondern auch diese an andere weiter verkaufen und damit das Geld des Käufers aus die Tasche ziehen. Nicht zu vergessen, sie machen ja auch dem jeweiligen Hersteller einen großen Schaden. Würde ich der Hersteller sein dann würde ich jedes Unternehmen was eine/mehrere illegale Software von meinen Unternehmen unerlaubt benutzen oder verkaufen aber so verklagen das sie dann Ihr Unternehmen schließen können. PS: Auf dein Kommentar hast du ein + bekommen!!!!
 
@Adobe: Wie es aber leider zur Zeit ausschaut, bekommt Microsoft das mit den illegalen Versionen nicht mehr in den Griff. Gerade in China ist es schwer, wirklich einen Schuldigen zu finden, den man anklagen kann. Jeder kleine Händler verkauft ja seine illgealen Versionen an jeder Ecke. Wo will man da anfangen. Vor allem wenn der Staat selbst dies zulässt. Spätestens nachdem Microsoft öffentlich damit geworben haben, dass Vista mit dem SP1 nicht mehr so leicht zu cracken sei und trotzdem noch neue gecrackte Versionen auf dem Markt gelandet sind, sollten man evtl. mal über ein neues Geschäftsmodell und eine neue Strategie nachdenken. Meine Idee ist ja die, dass die Software an sich nicht mehr so viel kosten darf, sondern man stattdessen für den Support und Updates bezahlt (ähnlich wie bei akuellen Security-Programmen etc.). An Microsofts Stelle würde ich das Betriebssystem abspecken und stattdessen Online-Dienste für legale User anbieten. Es muss einfach attraktiver werden, eine legale Lizens zu besitzen. Wenn man durch eine illgeale Version die gleichen Vorteile hat wie durch eine gekaufte, wieso sollte man dann Geld ausgeben?
 
@special: So wie du es sagst, warum für etwas bezahlen, wenn man es doch völlig kostenlos haben kann. Microsoft könnte ja her gehen und Ihre Strategie gegen die illegalen Softwarekopien Mal ändern. Ist doch klar, sobald ein neues Update gibt dann wird ja gleich dies wieder mit einen Crack geknackt. Da bin ich aber froh das Adobe schon gegen die Softwarepiraterie neue Ideen gebracht haben um dies zu verhinden und zwar vollständig! Wie Winfuture.de damals es berichtet hat will Adobe 2012 jede Anwendung wie z.B. Adobe Photoshop nicht mehr über den Rechner des Anwenders laufen lassen sondern über das Internet per Flasch. Erster Vorteil für Adobe, damit kann die illegale Softwarepiratiere verhindert werden. Und der Vorteil für den Kunden ist das er dann nicht mehr so viel Rechenpower benötigt da dies dann auf die Last der Adobe Server fällt. Das heißt, der Anwender kann einen 200 Mhz CPU mit 64 MB Ram haben und damit kann er mit den neuesten Adobe Photoshop seine Bilder und Fotos professinoal bearbeiten. So, nun stellt sich die Frage wie man dies mit der illegalen Softwarepiraterie verhindern will. Im Prinzip ganz einfach. Der Anwender bekommt dann von Adobe einen Benutzernamen mit einen Kennwort. Damit kann sich nur der Anwender mit dieser IP Adresse sich bei den Adobe Server anmelden und so dies völlig für sich nutzen. Damit ist dann auch das illegale Software verbreiten vorbei da der Anwender nur noch Benutzername und Kennwort von Adobe bekommt.
Dies ist zwar bei einen Betriebsystem nicht möglich aber man könnte sich ja Mal neue Ideen wie Adobe sich einfallen lassen wie man Softwarepiraterie verhindern kann!
 
JA ja M$ ist durch Raubkopien groß geworden und nun stört man sich an dem Anhängsel der Vergangenheit, sollen sie nur mal aufpassen, dass sie nicht noch drüber stolpern.
 
Pinguine bremsen Microsofts Wachstum aus 1!elf
 
@Fusselbär: Neueste Forschungsergebnisse belegen: Pinguine sind zu klein und ungeschickt um an Fenster ranzukommen :P
 
Wie weit will Microsoft eigentlich noch wachsen ? Alleine das Vermögen das Bill Gates damit gemacht hat ist ja ein wenig hoch nicht wahr :-)

Ich mein wenn "Mann" schon etliche Jumbo Jets braucht um sein Vermögen zu transportieren dann können ja die Raubkopierer nicht so ein schlimmer Faktor sein
 
@andi1983: es ist doch egal wieviel er verdient. gestohlen ist gestohlen, das ist immer unfair dem ehrlichen Kunden gegenüber. Von demher gehört es bestraft wie jede andere Straftat auch! Nur weil jemand erfolgreicher als andere ist, heißt das noch lange nicht, dass man deswegen seine Software nicht bezahlen muss! :)
 
@Ev!L: Du musst verstehen, das es einfach Dummköpfe gibt, die das einfach nicht verstehen wollen oder können welchen Schaden sie hier bei Microsoft anrichten nur weil es für Ihn anscheinend nicht "erleisbar" wäre!
 
Würde mich echt mal interessieren was sich MS dazu einfallen lässt. Hoffentlich keine Hardware-Dongel *freak*
 
ALso was manche hier schreiben finde ich schon erschreckend. MS steckt nun mal unmengen an Geld in die Entwicklung eines System. Ja Mitarbeiter kosten Geld, viel Geld! Das muss bezahlt werden. Egal ob trotzdem Gewinne eingestrichen werden. Ich kann auch nicht sagen ich STEHLE mir ein Auto weil mir der neue BMW im Kauf zu teuer ist! Hallo? In welcher welt leben hier einige von euch?! Traurig... wenn ich eben Vista für zu teuer halte, dann kauf ich es mir nicht (aber ich weiß, ihr stehlt es euch um DANN darüber zu bashen! Tolle Kiddis. Dann geht zu Linux oder OSX... aber da kommt ihr wieder mit anderen ausreden, ich weiß)
 
@mala fide: ... sicherlich nicht in einer Welt, in der es nur Weiß oder Schwarz gibt! Das Leben ist viel komplizierter, als du scheinbar glaubst - und das Beispiel mit dem Auto ist so abgelutscht, dass selbst du wissen solltest, dass es nicht paßt ...
 
@Thaquanwyn: ich weiß dass das Leben nicht nur schwarz und weiß ist, aber ich weiß auch, dass Personal bezahlt werden will. Ich als Programmierer will später nicht hören das meine Software so oft kopiert wurde (von Firmen) und illegal verwendet wird. Gesetz ist Gesetz, egal ob nun Auto oder Software. Wenn Du Dich nicht daran halten willst, ok. Aber was bitte sind z.B. 80 Euro für eine legale Vollversion eines Betriebssystem?! Wenn andere Herstelle das günstiger anbieten ist doch gut, dann steig um. Verstehe die Probleme nicht...
 
@mala fide: Da gib ich dir absulut Recht! Erstens Mal, hast du ein + auf dein Kommentar bekommen. Zweitens, du musst verstehen das hier wohl einige nicht verstehen welchen Schaden sie hier anrichten nur weil die Software zu "teuer" wäre. Einige Leute hier tuen aber so als würde z.B. Microsoft Windows Vista Ultimate 7 Millionen Euro kosten und müssen es sich daher über das Internet stehlen. Wie auch immer, mach weiter so mit deinen guten und ehrlichen Kommentaren!!!!
 
... tja - dazu sage ich nur Folgendes:"Die Geister, die man rief, wird man nicht mehr los!" Anders ausgedrückt - wer durch illegale Kopien groß geworden ist, und diese wissentlich geduldet hat, braucht sich jetzt nicht zu wunderen, dass er diese Manipulationen nicht mehr in den Griff bekommt. Und in Anbetracht dieser Tatsache und einer möglichen Gewinnsteigerung von 47% halte ich Microsofts Klagen für pure Heuchelei ...
 
Und Microsoft selbst hat ja mal gesagt das sie es besser finden das in China Windows Kopien eingesetzt werden als das die Chinesen z.B Linux nutzen.

Also nicht erst was sagen und dann im nachhinein wiederlegen.

@mala fide ich finde der Vergleich mit Raubkopien und z.B echtem Klauen wie ein Auto ist nicht tragbar.

Wenn man es genau nimmt tut es keinem weh wenn man einen Musiktitel oder software runterlädt.

Und jemand der runterlädt hätte sich die Software eh nicht gekauft, den ansonsten, wenn derjenige soviel Geld gehabt hätte, hätte er sich die Software gleich gekauft.
Und das ist das Problem das viele nicht verstehen.

Wenn jemand Musik-Alben zu teuer sind dann lädt er sie runter.
Wenn es ein Internet geben würde wo es keine illegalen Quellen mehr geben würde dann bedeutet dies nicht das sich die Person plötzlich alles nur noch legal kauft. Sondern dann bedeutet es meistens das die Person vielleicht darauf verzichtet und nur noch Radio hört.

Aus Software bezogen steigt man halt einfach auf Open Source um

So sehe ich das ganze
 
@andi1983: Sieht man sich auch wieder Mal. Also dein vorheriges Kommentar ist Müll! Beim jetztigen Kommentar gehören Mal einige Änderungen gemacht. Du behauptest, wenn jemand sich die Software illegal aus dem Internet downloaden würde, dann hätte er sich ja eh nie die Software gekauft weil es zu teuer wäre. Bei einem ähnlichen Thema hast du aber eine andere Aussage gemacht. Aber OK, ich nehme Mal jetzt das Kommentar von dir her. Nur weil jemand gleich etwas illegal aus dem Internet downloadet dann heißt das nicht gleich das er/sie das nicht leisten könnte! Vielleicht möchte er/sie Mal die Software testen ob es sich lohnt überhaupt von einen alten Produkt auf ein neues umzusteigen. Und wenn du schon die Open Source Produkte ansprichst sind ja die meisten besser als die Kauf-Produkte. Bevor ich aber mir aber eine illegale Software aus dem Internet hole und dabei mich strafbar mache, dann schau ich Mal in die Open Source Produkt-Reihe an ob hier etwas passendes für mich zur Auswahl gibt. So sehe ich hier die Sache.
 
@Adobe stimmt so sieht man sich wieder.

Und erstmal muss ich sagen sind wir uns mal einer Meinung.
Das sehe ich genauso das die meisten Open Source Produkte besser sind als die Orginale.

Z.B nutze ich nur noch Open Office. Klar in Betrieben kann man es nicht so gut gebrauchen wegen den ganzen Netzwerk-Fähigkeiten.
Da kann man einfach nicht auf das gute Microsoft Office verzichten.

Dein Argument mit dem Testen ist auch richtig. Nur vom rechtlichen her ist es ja auch nicht erlaubt. Meistens gibt es ja dazu Demo Versionen.
Auch unser gemeinsames Thema Vista bietet ja eine Probierfunktion :-)

Naja mit dem illegalen ist es halt so oder so. Und wird auch immer ein Thema bleiben. Es gibt halt ehrliche Menschen die kaufen sich einfach alles und müssen halt so auf vieles verzichten.

Und es gibt halt das ganze Gegenteil die sich nichts mehr kaufen und nur noch laden. Es sich aber vielleicht auch leisten können.

Der letzte Kommentar mit Microsoft und den Chinesen war eine wahre Aussage ! Also das ist kein Müll.

Und das andere würde ich auch nicht als Müll bezeichnen.

Den so würde ich es machen. Wenn es nichts mehr zu laden gäbe würde ich auch nichts kaufen sondern lieber verzichten bzw was suchen das kostenlos ist.

Mein Geld bleibt schön auf dem Konto damit es Zinsen bring :-)
 
@andi1983: Eins muss ich dir aber auch gestehen, dass das letzte Kommentar von dir ehrlich gesagt gut geschrieben und begründet ist. Daher ist dieses Kommentar von dir kein Müll! Aber ich freue mich, das wir beide auf einer Meinung sind und uns sicher noch später den öfteren uns gegenseitig anschreiben werden. Ach, bevor ich es noch vergesse, sorry für die damaligen blöden Kommentare von mir.
 
@Adobe naja wird ja noch mit uns zwei :-)
 
@andi1983: Jup, so sehe ich das auch :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles