Filesharing: Bushido klagt erfolgreich gegen Rentner

Filesharing Der Berliner Rapper Bushido, der sich selbst gern als wenig gesetzestreu inszeniert, hat erfolgreich drei Rentner wegen Urheberrechtsverletzungen verklagt. Diese sollen seine Musik aus Filesharing-Plattformen geladen haben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wenn man so schlechte Musik macht, würde ich auch jeden Cent einklagen wollen
 
@Kalimann: Haha
 
@Kalimann: [+] !!! :D
 
@Kalimann: (+) :)
 
@Kalimann: der hats auch nötig^^
 
@Kalimann:
alle finden dieter bohlen zum kotzen aber mit kotze ist der reich geworden
und sone schlechte musik kann ja auch Bushido nicht machen :-)
 
@schniepel: Man mag ja nun von Dieter Bohlen halten was man möchte, der Mann versteht aber etwas von dem was er tut. Deutscher Hip Hop allgemein ist nichts weiter als Niveaulos. Das zusammenreimen von vulgären Wörter und Sinnfreien Texten ist für mich nicht die Auffassung von Musik, oder wenn, Musik der untersten Schublade. Man kann dies auch nicht ansatzweise mit Amerikanischen hip Hop / rap vergleichen. In den USA ist das Kultur, da ergeben die texte einen Sinn, meistens die Geschichte eine Schicksals, wo extreme Wörter verdeutlichen sollen wie schlimm die Situation ist. Deutscher Hip Hop ist lediglich das prahlen seines vulgären Vokabulars. Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel.
 
@Kalimann: das was du meinst, ist "gangsta"-rap... nicht hip-hop... sonst haste recht...
 
@Kalimann: Doppel +
 
@Kalimann: klar bei der 'aggro' ist das sicher so ... es gibt auch raper die das nicht so machen siehe zb "mopz wanted"
ich höre auch die tracks von bushido ... aba nur instrumental :P
weil sein gelaber kanna sich mal ... und so neh? ^^
 
@Kalimann: (+) ! Musik würde ich das nicht unbedingt nennen. Artikulation, die: 1. Ein dem Rapper unbekanntes Wort (vermutlich aufgrund der vielen Buchstaben) 2. Verzweifelter Versuch eines Rappers , durch Laute wie "Yo, yo", "Ey" oder "Alta" eine Konversation anzufangen. Wenn die angesprochene Person nicht reagiert, wendet der Rapper Schläge an.
 
@Kalimann: sehr schön^^ kriegst ein +
 
@Kalimann: Also ich finde das mal sehr Niveaulos und vor allem Tolleranzlos, was du hier vom Stapel lässt...nur weil dir eine Musikrichtung nicht zusagt, heißt das noch lange nicht, dass sie untere Schulblade ist...das gleiche könnte man vom jeweiligen persönlichen Standpunkt aus, von anderen Musikrichtungen sagen, dies ist aber mehr als intollerant. Des weiteren gehört Bushido wenn überhaupt in die Richtung Rap oder vielmehr Gangster Rap...wobei gerade er sicher eines der schlechtesten Bsp für Rap ist...insofern würde ich nicht versuchen Bushido mit RAP gleichzusetzen, sondern eher mit untalentiertem, geldgeilem Möchtegerngehabe...
 
Den ersten Satz im letzen Absatz sollte man vielleicht nochmal überarbeiten... Aber nur vielleicht...
 
@Narf!: vielleicht wäre das besser so :-)
 
@Narf!: Erst kürzlich sah ich so einen Satz gesehen.
 
@Narf!: Ich sah gestern bei aldi gesehen Tüte deutsch was kostete 5 geld gekostet
 
@Narf!: deusches schiprache schweriges schiprache!
 
lächerlich..... das urteil als auch bushido als auch seine musik inkl. seinem verhalten, einfach nur lächerlich.
 
@nize: Uraltes Sprichwort: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Wer sein WLAN nicht sichert ist selber Schuld. Und das Bushidos Label seine Musik nicht verschenken will ist einzusehen.
 
@.omega.: Komisch ist nur, dass sich die Gerichte da scheinbar nicht auf eine Linie einigen können.
 
Ich würde das was Bullshito "kreiert" nicht als Musik betrachten
 
Hip Hop ist keine Musik, Hip Hop ist eine Krankheit die ausgerottet gehört.
 
@Maniac-X: Beruhig dich, Emo :)
 
@Maniac-X: da merkt man, dass du von hip-hop echt keine ahnung hast...
 
@ klein-m: Muss man doch auch nicht. Das Gejaule kann doch eh keiner vertragen.
 
@Guderian: naja... das spektrum des lyrisch-audiomäßigen hip-hops ist doch schon ein wenig vielseitiger als mancher denkt...aber metal ist zum beispiel auch nicht gerade philosophischer... ,-)... als bushido nicht so fame war, hat er definitiv besser mucke gemacht... was bushido eigentlich noch so kann (was mir persönlich auch bisher am besten gefallen hat), merkt man in dem lkied "stupid white man"... aber ihr wisst ja: "its all about the show"... :)
 
@klein-m: Metal kann sehr philosophisch sein... man muss nur die richtigen Bands kennen, wenn man sowas hören will :)
 
Hoffentlich bleibt dabei kein Negativ-Image an ihm haften, denn "Rentner hören Bushido" klingt nicht sonderlich cool.
 
also das ist alles, nur bestimmt keine musik, die bushido macht. die rentner haben sich wenn dann nur des schlechten geschmacks schuldig gemacht, gegen bushido musik sollte ein schutzproxy installiert sein, aber sonst auch nicht viel. naja, soviel zum thema "recht und gesetz", jetzt troll mit jura abschluss legt es anders aus.
 
@LoD14: Du kannst ja deinen eigenen Wurm schreiben, der sich selbst verbreitet und die Virenschutzsignaturen ändert^^
Achtung, ein Bushido-Rap/Schadsoftware wurde auf ihrem Computer entdeckt! :)
 
Das heißt ja Ganger-Rapper - warum? - Weil der Gangster jetzt schon Rentner "beklaut". Erst auf das System aund den Staat scheißen und dann heulend vors Gericht rennen. So ein ...!
 
Oh man, die Spasten sollen erstmal Beweisen, dass deren Programme korrekt arbeiten!
 
@xirot: meine Meinung!
 
@xirot: Bin Spast... was soll ich beweisen?`Könnt ihr Ghettofressen euch nicht mal andere Ausdrucksweisen zulegen? "Ey bist behindert oder was..." bla bla bla
 
Wie kommt der Musiker dazu einen von 1000000 zu verklagen? Weiß da einer mehr?
 
@gizzle: Interesante Frage. Jemanden konkret wegen Filesharing anzuklagen, ist ehr ungewöhnlich.
 
Tja Rapper und Hip Hopper sind sowieso die Letzten .
 
@overdriverdh21: Hätte mich auch gewundert, wenn von dir mal was Passendes kommt. Alle mit "over" oder "21" im Nick sind entweder Schwuchteln oder Stiere...
 
@Narf!: Nein wir wollen keine Rechtsradikale , Schläger , Mörder , Frauenfeindliche "Musiker" haben . Da zählt auch nicht das 10 von 1000 Musiker dieser verkorksten Szene gute Musik machen die Richtung definiert sich durch die/seine Masse .
 
@Narf!: Aha?!^^ Da verallgemeinert doch wieder einer etwas......... :)
 
@overdriverdh21: Ich stimme dir zu
 
@Narf!: OMG! Homophober gehts wohl kaum, geh bitte sterben, Danke!
 
@overdriverdh21: als die Hip Hop Szene noch überschaubar war und nicht von Posern und Plattenlabels ausgelutscht wurde, hättest du dir mit der Aussage echt was auf die Fresse verdient. Dass du dich scheinbar nicht in der wahren Szene auskennst und eben nur die o.g. Poser und den Müll der o.g. Labels kennst, soll dir verziehen werden. Was ist schlimmer als (reeller) Rap? Musik mit 90% Refrain und 10% sinnfreiem Text... Egal welche "Richtung"...
 
@Hirschgoulasch69: Nach deiner Aussage waren die also auch schon damals Aggressiv was ist den jetzt an den heutigen Verhältnissen anders ?
 
@overdriverdh21: nicht von denen. Ausserdem ist es nicht aggressiv, wenn man einen dummen Spruch mit einer Klatsche beantwortet. Manche brauchen das. Wenn ein Hip Hop (nicht nur Rapper), der schon vor 1995 lange aktiv war, sich so eine scheissarrogante Bemerkung anhören muss, obwohl er sich für Meinungsfreiheit und gegen Volksverdummung einsetzt, darf er auch mal eine Klatsche verteilen. Leuten, die dummüberdenkammscherende Pauschalurteile plappern, noch lange mit Argumenten zu kommen, kostet nur unnötig Energie. Eine Klatsche geht schneller und verbraucht weniger Kalorien.
 
@ Hirschgoulasch69: Klatsch.Klatsch.Klatsch. So genug Kalorien an dir verbraten :-p
 
@Hirschgoulasch69: "Auch mal Klatsche verteilen dürfen"? Willkommen im deutschen Rechtsstaat, mein Freund.
 
@overdriverdh21: Meine Extremmeinung dazu, arrogant, ungehemmt und besserwisserisch: Rap und HipHop zählt für mich nicht zu dem dazu, was ich als Musik bezeichnen würde. Dieser Dreck ist keine Musik, sondern Elektronikspielerei, und die ist nichtmal gut, sondern nur schablonenhaft. Beherrscht da eigentlich noch jemand ein richtiges Instrument anstatt einen Computer? Und falls ja, warum spielt er nicht darauf? Gute, rein elektronische Musik? Gab's das mal? Ja, ich meine schon. Ist aber lange her (bin ja auch schon ein alter Sack, Bj. '69), z.B. Popol Vuh, Jean-Michel Jarre, Kraftwerk, Vangelis, um nur ein paar zu nennen. Ansonsten bevorzuge ich Musik, bei der Menschen noch richtige Instrumente spielen können. Insofern hat mich die News-Überschrift zunächst überrascht ("Was, Rentner hören Rap?"). Die Rentner hätten ihr kabelloses Netzwerk schützen sollen. Und die Downloader, die sich tatsächlich freiwillig Rap heruntergeladen haben, ob nun illegal oder nicht, bestrafen sich eigentlich selbst schon genug, obwohl ihnen das wohl nicht klar ist. Richtig gute Verstärker haben übrigens einen Schutzschalter, der automtisch abschaltet, wenn jemand versucht, so einen Mist abzuspielen. Und bei WF gibt's das Minus, um meinen Post abzustrafen. So, Ihr könnt mir jetzt die Fresse hauen, aber das mußte raus. Grüße
 
@departure: ganz deiner Meinung! Ein Instrument spielen zu lernen erfordert einiges an Disziplin und Ehrgeiz. Dasselbe gilt für die lyrics. Wer dies nicht aufbringen kann, aber dennoch Musik machen will greift zum PC und erstellt ein paar Soundloops und und stellt sein Schimpfworthonorar zur Schau. Das nennt man dann Gangsta-Rap.
Bäh!
 
@schultz: Rechtsstaat? Daß ich nicht lache: http://tinyurl.com/4fzjhn und natürlich http://tinyurl.com/4x6qg4
 
@departure & toshimitsu: Für dich ist also Rap = Gangsta-Rap? Und Rap und Hip Hop sind "beides Musik"? LOL Nixwisser - "Die ursprünglichen, integralen Bestandteile (die sogenannten vier Elemente) der Hip-Hop-Kultur sind Rap (MCing), DJing, B-Boying und Writing." Alles klar? Und "So propagierte die Zulu Nation und ihr Gründer Afrika Bambaataa ihre Philosophie von „Peace, Unity, Love And Having Fun“. Ihr gegenüber entwickelte sich Ende der 80er Jahre an der Westküste der Gangsta Rap als eine Form des Rap, an der Kritiker bemängeln, dass sie im Widerspruch zur eigentlichen Hip-Hop-Kultur stehe. Er zeichnete sich durch funklastige Beats und eine sehr explizite Sprache aus." Alles noch klarer? Wer keine Ahnung von Hip Hop hat, soll keinen Kommentar und schon keine Meinung dazu abgeben. Danke. Ich gebe auch keine Kommentare und Meinungen zu Kulturen und Subkulturen ab, von denen ich keine Ahnung habe. Das verbietet mein Verstand.
 
@Hirschgoulasch69: ... vor allen Dingen dann, wenn er an den Falschen gerät ... :)
 
Ein echtes Armutszeugnis für das Landgericht Düsseldorf ... das sagt doch bereits der gesunde Menschenverstand, dass Rentner keine Musik von dem Affen Bushido runterladen. Und niemand, wirklich NIEMAND ist verpflichtet, sein WLAN zu verschlüsseln.
 
@der_da: armes Deutschland. Dafür haben wir ja bald den Überwachungsstaat, da kann man dann anhand der gespeicherten Daten nachsehen wer tatsächlich gesaugt hat!
 
@mobby83: Das ist absolut off-Topic und gehört hier nicht her. Von daher minus (-)
 
@der_da: vorallem kann man das net von den rentern verlangen. Ich würde z.b. seine "musik" wenn man das so nennen kann nicht mal kostenfrei haben wollen
 
@der_da: Gesetzlich gibt es keine verschlüsselungspflicht für W-LAN. Allerdings ist es bei den meisten Internet providern Vertragsbedingung. Sprich, wenn du nicht verschlüsselst, kann dies fristlose Kündigung bedeuten. (Mal angenommen es würde kontrolliert)
 
@der_da: Das ist eben falsch. Es gibt Gesetze, dass du wenigstens versuchen musst, dein WLAN abzusichern und wenn es nur mit WEP ist. Das war schon mehrfach zu lesen. Traurig ist aber, dass hier ganz offensichtlich wurde, dass die Rentner den Spacken nicht mal kannten und auch nicht wussten, was Filesharing überhaupt ist (vermutlich können sie wie meine Oma nicht mal englisch). Hier muss eine einheitliche Rechtssprechung her. Aber so ist das in diesem Land. Kinderschänder kommen frei (siehe Bild gestern) und Renter zahlen Strafe für Sachen, die sie nicht gemacht haben. Armes Land ...
 
@der_da: Wer es ganz genau wissen möchte - hier der Beschluss des Oberlandesgericht Düsseldorf: http://miur.de/dok/1520.html (Im PDF Dokument steht es ausführlich). "Der Antragsgegner hat für die unter Nutzung seines Anschlusses begangenen Urheberrechtsverletzungen
nach den Regeln der Störerhaftung einzustehen. [...]"
 
@der_da:
"...die Urheberrechtsverletzungen von seinem Computer aus begangen
worden sind oder ob Dritte unter Ausnutzung seines ungesicherten WLAN-Netzes auf seinen Internetzugang
zugegriffen haben, ist ohne Bedeutung. Ohne den vom Antragsgegner geschaffenen Internetzugang hätte
weder die eine noch die andere Möglichkeit bestanden. Die Schaffung des Internetzugangs war folglich für
die Rechtsverletzung in jedem Fall kausal..."

rofl .... bedeutet das im umkehrschluss dass wenn ich mein auto nicht absperre und jemand es klaut ... einen uebern haufen faehrt und abhaut ... ich schuld bin weill ich die kiste offen gelassen hab? ... rofl
 
@Seventies: Du lachst, aber leider ist das vollkommen richtig! mfG Ex!Li
 
@Seventies: Ja... genau das bedeutet es... oh mann...
 
@der_da: Stell ein Schild mit einer Beleidigung in den Vorgarten des Richters und zeig ihn an, mal gucken ob er dann immer noch so denkt!
 
Äusserst peinliche Aktion von Bushido! Macht einen auf dicke Ghetto Gangster und verklagt Filesharer.
 
@MoeD: verklagt rentner...
 
achja, bleibt zu erwähnen das Bushido selber fleißig am Beats klauen is :D
 
@gizzle: die hat er wahrscheinlich durch filesharing über ungeschützte APs von rentnern bekommen :-)
 
Ein mehrfach verurteilter Straftäter der einen auf Rächer der Enterbten (Musiker) macht, das nenne ich Ironie. Bushido ist ein typisches Beispiel dafür, dass man Leuten mit starken Migrationshintergrund die Staatsbürgerschaft erst ab 21 unter strengen Voraussetzungen verleihen sollte.
 
Sorry, aber an Stelle der Rentner würde ich denjenigen verklagen der mir den Anschluss eingerichtet hat und nicht gesichert oder aber den der die Anleitung geschrieben hat (in diesem Falle wahrscheinlich die Telekom...1und1 z.B. verkauft das zeug schon verschlüsselt...), denn die Rentner kaufen hier wahrscheinlich etwas von dem sie wenig wissen und gehen strikt nach Anleitung...und da stand nirgends das man es absichern und verschlüsseln muss wahrscheinlich...mal abgesehen davon das ich es peinlich finde das Bushido welcher grauenhaften Lärm erzeugt (Als Lärm (von frühneuhochdeutsch: larman = Geschrei: auch Krach) werden Geräusche (Schalle) bezeichnet, die durch ihre Lautstärke und Struktur für den Menschen und die Umwelt gesundheitsschädigend oder störend bzw. belastend wirken.) rentner verklagen muss die sein Zeug wahrscheinlich net geschenkt nehmen würden...nur weil er sonst scheinbar net genug verdient
 
@fireblade310: Du gehörst allerdings auch bestraft, alleine für dein "Wahrscheinlich", null Durchblick, aber Wahrscheinlich, super!
Alle Endgeräte sind vorverschlüsselt, auch die der Telecom.
Es sei den man hat ein "neues" (schon mal benutztes Endgerät bekommen, dann kann es durchaus sein, dass dieses nicht verschlüsselt ist, aber das ist dann bei allen Anbietern/Herstellern die Gefahr.
 
@fireblade310: Hats Mittagessen net geschmeckt? Ich hab noch keinen Telekom Router gesehen der vorverschlüsselt war und genausowenig sind z.B. Netgear router und damit die haupt consumer Router vorverschlüsselt! Und JA...wahrscheinlich, denn ich kann ja net von unbewiesenen Tatsachen ausgehen!
 
@fireblade310: Da muss ich moremax recht geben. Das WLAN aller mir bekannten Provider-Geräte sind mittlerweile verschlüsselt. Dein Wissensstand hängt diesbezüglich mindestens drei bis vier Jahre hinterher.
 
@wurzel123: Da ist leider definitiv nichts von Anfang an verschlüsselt. Habe vor kurzem selbst einen Netgear vom Provider bekommen. WLAN per default eingeschaltet und keine Verschlüsselung eingerichtet. Vielleicht machen es einige, aber längst nicht alle.
 
@fireblade310: Ich habe Jahre lang im Hardware Support gearbeitet, ALLE T-Com Wlan Router sind vorverschlüsselt, wenn durch den User die Verschlüsselung geändert wurde, ist sogar die Werkseitige wieder da, wenn man einen Hard Reset macht!!! Also laber nicht so einen Müll, vieleicht ist das bei Netgear oder anderen nicht so, aber du hast ja die T-com in deinen Beitrag mit eingebracht, dann wundere nicht rum, wenn es nicht stimmt und du scheinbar keinen Plan hast!
Was glaubst du, wofür der Aufkleber mit dem WEB Key notwendig ist, weil es ein unnützer Vorschlag für ein Passwort sein soll, Nullpe!
 
@moremax: du bist das beste beispiel dafür, das bei der Telekom die eine Hand nicht weiß, was die andere macht. Wenn du schon schreibst, du hast jahrelang bei der Telekom gearbeitet und in der Zeit alle Router vorverschlüsselt waren, da dreht sich mir der Magen vor mangelnder Kompetenz um. Also müsste ja mindestens einer der 3-4 Router die ich in den letzten Jahren von der Telekom bekommen habe vorverschlüsselt gewesen sein. Nicht einer war es. Hab die Router noch alle hier, von irgendwelchen Keys auf der Rückseite ist nichts zu sehen. Gratuliere. Schuss ins Bein, aber offensichtlich arbeitest du ja nicht mehr bei der Telekom. Mein Nachbar hat übrigens auch gerade einen neuen Anbieter samt neuen Roter und von Verschlüsselung ist da auch nichts zu sehen. Zum Thema: Arme Rentner, scheinen bei der Telekom zu sein und von moremax im Support beraten worden zu sein.
 
@sTr: Alleine dein Wortlaut, ist ausreichend dich selbst zu disqualifizieren und aufzuzeigen in welcher Liga du spielst! Von daher nehme ich es mir bestimmt nicht zu Herzen, du kannst halt nicht anders. Für jeden anderen hier ein Tipp, eifach das Handbuch runterladen und selber nachschauen, da steht es nicht nur schwarz auf weiß. Der Erste verschlüsselte Router war die 300IP die seit über 2 Jahren nun nicht mehr hergestellt wird und nur noch die Restbestände bis letztes Jahr ausverkauft wurden, Austauschgeräte sind noch auf Lager, aber werden nicht mehr angeboten. Auf der Rückseite dieses Routers ist ein Aufkleber auf dem zum einen die MAC Adresse steht, zum anderen die Seriennummer und DER WEB Key, das ist auch bei den Speedportserien so und zwar alle samt!
Congstar und ähnliche Produkte sind keine Endgeräte der Telekom, nun kannst dich wieder in deinen Stuhl setzen und unqualifizierte Kollegen anrufen, weil du keine Wlan Verbindung eingerichtet bekommst, da erklärt dir dann derjenige schon wo du hingucken musst :-)
Aber das ist halt Service, also auch für Typen wie dich, gerne gemacht!
 
Sehr komisch. 1. Rentner hören "Rap" oder "Hip Hop"? Sehr unglaubwürdig. 2. Das OLG Frankfurt hat quasi einen Präzedenzfall geschaffen. Warum entscheidet ein anderes Gericht nun anders? Würde ich persönlich anfechten. 3. Bushido stellt sich als wenig gesetzestreu dar, aber heult rum, wenn er Opfer ist? So ein Weichei. ^^ Das könnte sein Image ankratzen.
 
Kann mir nicht vorstellen das dieses Urteil vom LG lange bestand hat, insbesondere da ein OLG bereits anders entschieden hat. Die sollen in Revision gehen, kann doch nicht sein das Bullshito damit auch noch durchkommt.
 
Schon lächerlich, dass Renter, welche keine Ahnung von Technik haben, verklagt werden, wenn sie rein vom Verständnis her noch garnicht wissen, dass ein WLAN unsicher sein kann. Die Klage sollte weitergereicht werden an die Musikindustrie, weil die ihre Musik nicht gut genug vor dem Kopieren geschützt haben.
 
@stixx: damit die ehrlichen kunden bestraft werden? (ironie) DRM FOR LIFE!!(/ironie). Obwohl ich auch nicht glaube dass rentner unehrlich sind. die nehmen bestimmt eher aus dem radio oder dem "musikantenstadl" auf :D
 
Bushido? Die machen Musik?
So ein Shit die Produzieren nennen die wohl Musik
 
Mann ist das armselig! Normalerweise müsste solcher Scheiß die Karriere dieses Muttisöhnchens beenden. Was treibt einen dazu sowas aufzuziehen (und das bei dem Image das er sich selbst gibt)? Dummheit oder nur unheimlich schlechte Manager?
 
Bushidos neuer weg um Geld zu verdienen :D
Wenn schon keiner seiner Musik hört, wieso nicht über klagen gehen :D?
 
wäre knuffig wenn sich die rentner zu einer "gang" zusammenschließen und "bullshito" bei einem "driveby" mit ner tonne 9mm vollpumpen würden. das wäre dann sozusagen die abrechnung im original "ghetto-style" - the real hip-hop......!
 
Oah Leute, nicht Bushido hat die verklagt, sondern Sony BMG, bei den Bushido mit seinem label unter Vertrag steht.
 
@okkupant: Hierfür ein dickes +!!!
Der Erste der es wirklich kapiert!!! Jeder redet hier doch nur dem Vorredner nach! Auch wenn ich selbst kein Bushido höre da ich Geschmack habe :)....hat dennoch nicht Bushido die "Rentner" verklagt sondern die Zuständigen der Plattenfirma! KEIN MUSIKER VERKLAGT FILESHARER SONDERN DIE PLATTENFIRMEN BZW PRODUZENTEN!!!
 
@okkupant: Echt, der Sack steht bei Sony BMG unter Vertrag?? Na dann ist ja alles klar. Erst klaut Bushido bei Dimmu Borgir, dann klaut Sony BMG bei PointDev, evtl. war's auf der Zeitschiene auch andersrum: egal. Dann klaut jemand bei Bullshido, oder Sony BMG. Das passt, da ja ein paar Lizenzkosten und Kosten wegen Urheberrechtsverletzung ins Haus stehen sollten wir mal schauen, das der Schaden klein bleibt. Evtl können wir auch Gewinn draus schlagen.
Wer von Sony BMG noch CD's kauft, gehört sowieso an die Wand gestellt. Leider sind bei denen auch Judas Priest, musst ich mir dann aus Überzeugung leider andersweitig besorgen. Und sollte ich mal wieder in Berlin sein, und Bullshido läuft mir übern Weg, zahl' ich das Schmerzensgeld auch gern und mit 'nem Grinsen auf den Lippen.

So das musste raus.
 
@root_tux_linux: Jepp, eine klemmende Shift-Taste ist auch echt nicht lustig.
 
Wer ist eigentlich Bushido?
 
@Anno 1974: ich weiß es auch nicht genau aber böse zungen behaupten es ist der der den deutschen hiphop in den dreck gezogen hat und zum deutschen "50 cent hiphop" gemacht hat..
ach ja früher war noch alles besser richtiger rap kein bushido die ganzen anderen berline trottel waren so untergrund das man sie nicht whrnehmen musste...
 
Das Problem an der ganzen Sache ist eigentlich nicht Bushido, sondern wie man offene WLAN-Zugänge rechtlich (Störer usw.) bewertet. Erkennt ein Gericht an, dass die Urheberrechtsverletzung von irgendeinem über das offene WLAN erfolgt ist (Erfahrungsgemäß ist der Täter dann nicht zu fassen), verläuft die Sache im Sande und jeder clevere Downloader "versteckt" sich hinter einem offenen WLAN. Wird aber vom Gericht der Betreiber des offenen WLAN (in diesem Fall das Ehepaar) haftbar gemacht, wird es in Zukunft auch viele "Unbeteiligte" treffen.
 
Hui, das ist ja voll korrekt, Alter, von Herrn Buschido. Der tanzt bestimmt auch für die coolen GEZ-Clips demnächst.
 
@mäxpower: +++ Grins! Der war gut! Aber wir müssen vorsichtig sein, sonst steht Herr B. womöglich demnächst noch bei uns vor der Tür:
"Äey Alta hasse mische anjemacht auffe Winnefjutsche Seite!?" Huuaaah
 
Wer Bushido hört, is schon gestraft genug. Wer´s dann auch noch runterläd gehört eingesperrt!
 
wie asozial ist das denn von buschido.. der soll froh sein, das dem seine mukke überhaupt einer hört.. dieser lappen!! thssss.
 
Interessant ist, dass Bushido selbst schon mal Ärger wegen Urheberrechtsverletzungen hatte. Er hatte einfach die Melodie einer satanistischen Dark-Metal-Band geklaut und in seinem Song "Mittelfingah" ohne Erlaubnis benutzt. Der sollte sich also erst mal an der eigenen Nase fassen, bevor er sogar Leute verklagt, die nicht mal seine Musik hören! http://tinyurl.com/6ddwzx
 
Man Bushido is doch blöd oder?! Der von was singt der denn?! Vllcht von Gewalt Kriminaltität... und klagt die Leute an, die sich das sogar noch anhören.
Hats wahrscheinlich nötig. Extrem lächerlich,die ganze Sache mit der Musik usw.
Gibt wichtigeres!
 
So ein Steinharter Rapper der arme Rentner verklagt! Wirklich ein harter Knocher dieser Bushido!
 
Man was seid ihr für eigentlich für Deppen!!! Wie alt seid ihr? Schlechte Musik hin oder her, es bleibt nunmal Geschmackssache... subjektiv eben! Wärt ihr Künstler und würdet den Massen geistiges Eigentum bereitstellen, würdet ihr GENAUSO reagieren! Macht nicht auf "nette" Leute weil Bushido Rentner verklagt! Gesetz ist Gesetz! Auch alte Menschen dürfen nichts Verbotenes tun! Spaten! Versucht bitte mal weiterzudenken als ihr springen könnt!
Nachtrag: LERNT UM HIMMELS WILLEN DEUTSCH! EURE BEITRÄGE LESEN SICH WIE THAILÄNDISCHE BEDIENUNGSANLEITUNGEN!
 
@stan.sax: Na klar, jeder hat sich an Gesetze zu halten! Aber ich persönlich halte ihn für sehr unglaubwürdig, wenn er auf der einen Seite in seinen Liedern Gewalt und damit gesetzverweigernde Handlungen verherrlicht und auf der anderen Seite selber den Schutz des Gesetzes sucht. Davon mal ab: Seine weiße Weste ist mit Blut verschmiert und dann es ist doch wirklich ein Armutszeugnis, wenn Leute für ein Vergehen belangt werden, dass sie nicht mal begangen haben und er auch noch sein Recht zugesprochen bekommt.
 
@Blauer Pfeil: Soweit stimme ich dir zu. Mein Beitrag zielt hauptsächlich auf die schon vorhandenen Beiträge der User! Was man hier manchmal liest ist nicht gerade feierlich. Da fragt man sich doch echt was solche Kiddies den ganzen Tag machen...
Wenn ich mir z.B. Wetters Beitrag durchlese wird mir schonwieder schlecht!!!
 
@stan.sax: Stimmt, es sind Ferien^^
 
@stan.sax: OK stan.sax schicke dir morgen, von meinem Anwalt, ein Schreiben. Habe deine IP und du hast gegen das Urheberrecht verstoßen. Merkt ihr eigentlich noch was. Es genügt heute einfach sich eine IP auszudenken und irgendeinem Depp diese in einem Anwaltsschreiben mit zuteilen. Das schlimme daran ist das man seine Unschuld beweisen muss. Weil die einfach sagen, wir haben deine IP und wir haben ein (gefälschtes) Foto davon. Aber das interessiert keinen, da das von Gesetzgeber alles so in Ordnung ist.
 
@stan.sax:
So wie ich das sehe haben die Rentner selber nichts runtergeladen , sondern nutzen ein ungesichert WLAN .
Meines Wissens gibt es aber noch kein Gesetz das das betreiben eines ungesicherten WLAN verbietet , sollte ich mich irren bitte korregieren .
Für mich hat die Klage einen faden Beigeschmack
 
@stan.sax: Aha was hat jetzt ein Spaten damit zu tuen ? Hast wohl Ferien . Achja Typisch Hip hopper/Rapper halt , versuchen mit Gegenständen in einem Satz diesem einem Sinn zu geben "Nachts ist es kälter als draußen" .
 
@Bloodrayne: Trauriger Weise geht es hier um eins -und das ist weit aus kostbarer als die Würde eines jeden Menschen- nämlich: Geld. Mit Geld gehört dir die Welt, mit Geld erhälst du Macht. Geld veranlasst Leute über Leichen zu gehen. Bei Geld hört der Spaß auf, so heißt es so schön.
 
@ overdriverdh21 "Nachts ist es kälter als draußen" musste nun wieder kommen wa ? :)
 
Die News ist irreführend.
Wie man auch aus dem Link den ragnar86 gepostet hat geht es hier erstmal nur um die Prozesskostenbeihilfe die die Rentner beantragt haben . In der Sache ist noch nichts entschieden .
Auch wenn hier das OLG von mangelhaften Erfolgsaussichten der Verteidigung ausgeht und deshalb keine Prozesskostenbeihilfe gewährt heisst das nicht das das Urteil in der Sache ansicht nicht anders lautet.
 
Mir tun die Renter etwas leid, weil ich ja "weiß" das die meisten von ihnen jemanden blind Vertrauen müssen, der Ihnen auch das DSL/Wlan einrichtet. Das nun ihr Vertrauent zu sowas führt, ist sicherlich sehr beschämend und peinlich, aber dafür können Renter auch nicht wirklich was für... - nunja, bitter sone Sache.
 
Im zweiten Satz ist ein Fehler, es handelt sich lediglich um Tondateien! Btw, das ist doch doppelt schwachsinnig. Ich will kein Pauschalurteil über Rentner fällen, aber ich kann mir gut vorstellen, dass diese Leute vor der Verhandlung recht wenig über Filesharing wussten. Außerdem gibt es in DE genug Leute, die glauben, dass ihr WLAN an der Häuserwand aufhören würde, da soll man etwas mehr öffentliche Aufklärung betreiben, anstatt irgendwelche unschuldige Leute (wer kann hier behauptet, diesen Leuten sei etwas anzulasten?) zu verklagen, weil ein bisschen zu wenig Ahnung von Technik haben?
 
1) Rentner hören so einen Dreck wie Bushido nicht und warum nicht, weil die Rentner den Typen und sein Genuschel überhaupt nicht verstehen. 2) Ich gehe ganz davon aus, das der Nuschler aus Berlin, den keine haben möchte, den ganzen Dreck von sich, selbst auf den Rechnern von den Rentnern geladen hat, um seine schmutzige Musik die keiner haben will zu finanzieren.
Aber das traurige an der ganze Sache ist doch, wie sich das Gericht in dieser Sache verhält und bereits gesprochene Urteile einfach übergeht.
Wieso soll ich mich an Gesetze halten wenn es nicht einmal mehr der Staat an sich tut.
 
LG Frankenthal, Beschluss vom 21.05.2008, Az. 6 O 156/08 (n. rkr.) - Keine Abmahnungen mehr durch [... entfernt nach informellem Hinweis ...] ? Erleichterung - Abmahnunwesen eingeschränkt! - Die wohl erste ausdrückliche Entscheidung eines Instanzgerichts zur Nichtverwertbarkeit der Provider-Auskünften über filesharer im Zivilverfahren ist ein derber Rückschlag für die Musikindustrie. Zugleich ist diese eine Bestätigung des Bundesbeauftragten für Datenschutz Schaar. Das Gericht hat unter Berücksichtigung der Gesetzesmaterialien und der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts (BVerfG) ´Vorratsdatenspeicherung´ entschieden, dass die Einsicht in die Ermittlungsakte zu einem Grundrechtsverstoß geführt habe. Durch diesen sei auch im Zivilverfahren eine Verwertung der entsprechenden Auskunft unzulässig.
Bestands- oder Verkehrsdaten
Ob eine Verletzung von Datenschutzrechten auch nach der genannten Entscheidung des BVerfG (Beschluss vom 11.03.08, Az. 1 BvR 256/08 - ´Vorratsdatenspeicherung´) vorlag, sei davon abhängig, ob es um Bestands- oder Verkehrdaten gehe. Nach Lesart der Antragsteller - und auch der Musikindustrie - seien die IP-Adressen Bestandsdaten und daher von dem Urteil gar nicht betroffen.
Dem ist das Gericht nun ausdrücklich entgegen getreten, indem es die Gesetzmaterialien, das Urteil des BVerfG und die Stellungnahme des Bundesbeauftragten für Datenschutz heranzog.
Ergebnis: Auskünfte über IP-Adressen unterliegen dem Datenschutz.
Rechtsfolge: Verwertungsverbot
Eine Auskunft hätte demnach zulässig nur erfolgen dürfen, wenn es um die Verfolgung einer schweren Straftat gegangen wäre. Das sah das Gericht als nicht gegeben an. M. E. ist diese Entscheidung zutreffend, den auch der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat schon in einer Entscheidung über die Auskunftspflichten bei filsharing bzw. Musiktauschbörsen eine Pflicht zur Mitteilung solcher IP-Adressen verneint. Wenn aber die Mitgliedstaaten - darum ging es in der Entscheidung des EuGH vom 29.01.2008, Rechtssache C-275/06 - nicht verpflichtet sind solche Verfolgungen und Auskünfte rechtlich zu regeln, kann es auch wohl kaum um die Verfolgung schwerer Straftaten gehen. Die Entscheidung des LG Frankenthal überzeugt also auch in diesem Punkt.
Soviel dazu, kann das Urteil nicht ganz nachvollziehen, würde sich lohnen in Berufung zu gehen.
 
@ThomasMaier: Hätte der Rentner das Wlan nicht selbst eingerichtet sondern von einem Profi wie mir oder einem von euch, dann hätte ihm das vielleicht ca. 20-40 Euro gekostet...vom Internet sollte man die Finger lassen wenn man keinen Schimmer von den nötigen Sicherheitseinstellungen hat und folglich einen Profi aufsuchen.
 
ich würde eine gegenklage einreichen: die musik war so schlecht, dass die katze verstarb ...
 
@RisingSun: lol?
 
Er soll doch froh sein, dass auch ein paar Rentner seine Musik mögen. Allerdings finde ich das doch ziemlich komisch. Ich meine, Rentner und Filesharing? Rentner und Bushido-Musik? da passt ja garnix zusammen.
 
@KL-F: "Er soll doch froh sein, dass auch ein paar Rentner seine Musik mögen." - Schon gelesen? Die Renter haben die Musik nicht gehört, da sie zum Tatzeitpunkt den Computer gar nicht anhatten! Nirgendwo steht, dass denen die Musik gefallen hat.
 
@KL-F: Ja das behaupten die Täter. Das heißt ja aber nicht, dass sie es nicht gemacht haben. Und wenn sie es doch waren, muss es ihnen ja irgendwo gefallen haben.
 
@KL-F: Zitat-Beitrag: "Ein Ehepaar argumentierte beispielsweise, dass sie zum fraglichen Zeitpunkt ihren Computer nicht in Betrieb hatten >>und dieses auch belegen können - Edit: Hier fehlt ja die Hälft von meinem Beitrag! Hö? Boar, egal, ich habe keinen Bock, das alles zu wiederholen. Im Grunde ist es mir auch egal, ob die den gehört haben oder nicht, aber die alte Generation wird mit Sicherheit sich nicht freiwillig solch unmoralische Musik antun - aber ja, Ausnahmen bestätigen die Regel. Ist mir aber egal, es geht mir bei dieser Sache eher ums Prinzip.
 
Hmmm einige unserer gedulteten Gäste schlagen Renter halb tot in der U-Bahn, die anderen verklagen sie weil sie angeblich schlechte Mp3´s saugen .
Irgendwas stimmt bei uns nicht.......
Trauen sich diese Burschen nur an alte, hilf bzw. ahnungslose Geschöpfe ran?
 
@sidomaus: kein respekt mehr vor dem alter... echt traurig...
 
Sony BMG.... Nicht Wannebe Bushido... Sony BMG! Einer der 4 grossen Musikindustriellen
 
Alle Quellen, die ich bisher gefunden habe, sprechen von 1 Renter und einem Ehepaar, nicht von 3 Rentnern...
 
ich kann beide seiten gut verstehen !

ich könnte mir zwar nicht vorstellen das rentner so ein mist von bushido hören würde geschweige denn herunterladen würden.
es gilt den verstoss der urheberrechtsverletzung zu bestrafen, wenn sie aber nicht gesaugt hätten, haben sie auch keine urheberrechtsverletzung begangen !!!
aber es ist verantwortungslos einen wlan router ungesichert zulassen, so müssten sie anders bestraft werden !
mittäterschaft, oder so, weil sie es durch ungesicherte netzwerk erst möglich gemacht haben !
 
@Homeboy23do: Jetzt bring mal einem Rentner bei seinen WLAN Router zu sichern. Der wird sich bei 1&1 so ein Komplettpaket geholt haben und froh gewesen sein das der ganze Schmarrn läuft. Allerdings wird schon seit einiger Zeit kein solches Pakt mehr ohne die nötigen Sicherheitseinstellungen mehr verkauft.....
 
@allium sativum: Hoffe Du bist kein Arbeitsloser Rechtsanwalt der nebenher Internet-Anschlüsse verkauf und einrichtet.... :-)
 
@ThomasMaier: Der Blaue Pfeil mag auch dich! :D Gebrauche ihn weise und du wirst die ewige Erkenntnis einer übersichtlichen Diskussion erlangen!
 
@ThomasMaier: Na, da hast du aber ne schlechte Vorstellung von mir...ich könnte Gott weiß wer sein ^^.
 
Da gewinnt der Name Gangsta Rap gleich ne neue Bedeutung. Musikindustriegangsta, oder was?! Bushido ist ja fast so cool wie der geile Typ aus dem GEZ Spot...
Was für ein geldgeiler Heuchler! Widerlich...
 
boah ey der kinderzimmer poper..was suchtn der hier?!
 
Ich denke kaum das Bushido klagt sondern eher sein Label Sony BMG.
 
Bei einer spontanen Umfage unter RentnerInnen hielten die Senioren "Bushido" für eine fernöstliche kleingezüchtete Gartenzierpflanze. oO
 
@Fusselbär: Ich hatte letzte Woche erst meine Tastatur gereinigt, nun hat sie wieder Kaffeeflecken :)
 
Halllooo!
Ist das normal hier bei WF das man voll Zensiert wird und der Kommentar nicht wiedergegeben wird?
Toll WF!
ZENSUR LEBT!
 
@screamon: stimmt. http://tinyurl.com/5wjmnf
 
NO REMORZE!!!Falls die jemand überhaupt kennt :)
Das ist für mich gute "Hip Hop" Musik. Wenn ich diesen widerlichen Begriff schon mal in den Mund nehme.
MfG
 
@Carp: ach die gute alte Zeit = frühe 90er. Jams für 5 DM Eintritt. Konzerte für 16 - 20 DM. Nicht so ne Abzocke wie heute.
 
Lächerliche Witzfigur. Seine "Musik" ist Körperverletzung, da müsste man ihn glatt für verklagen. Niemand würde sich sowas freiwillig runterladen... nicht mal wenns Geld dafür geben würde. Möchtegern-Gangsta.
 
sein nächster "track" handelt bestimmt von ungesicherten W-lan points :)

"Ey yo ich f*cke deine mutta du hattest einen scheiss routaaa..."
 
Ganz schön arm wenn man es nötig hat Rentner zu verklagen. Den lten Leuten wurde jetzt auch noch schön das Leben durch die Geldstrafen versaut. Da hätte das Gericht ruhig mal zugunsten der Rentner entscheiden können.
 
eine schande das sich dieser typ rapper nennt. alles nur fassade bei dem, privat ist er der spießer hoch zehn. in den usa würden sie so einen verbrügeln.....
 
@highlands: Was bitte verstehst du unter Spiesser? Verprügeln schreibt man mit p nicht mit b :)
 
Ich finde das das alles von Ihm nicht gut für unsere Kids ist. Und ich kann mir nicht vorstellen das Rentner dazu Tanzen. Nur mit Drogen vieleicht!!!
 
Tolles system wenn se bezahlen müssen obwohl sie es nicht geladen haben. da hätte bushido auch mal suverän sein können und die klage zurückweisen. Nein er muss Renter ausnehmen. Was für ein Schwachmat
 
@iceboy2k: na wenn er 14jährige türken aus dem ghetto verklagt wird er nicht viel kohle machen....
 
wer zieht sich denn diese scheisse :)
 
@GiveMeW33dTroLLs: GiveY0oAnuzorN1cknam3!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles