Intel mit Rekordumsatz & 25 Prozent mehr Gewinn

Wirtschaft & Firmen Intel konnte seinen Gewinn im zweiten Quartal des Geschäftsjahres dank guter Absatzzahlen bei Notebook-Chips um ein Viertel steigern. Damit übertraf der weltgrößte Halbleiterhersteller die Erwartungen der Börse. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn der Gewinn um 25% aber der Umsatz nur um 9% gestiegen ist, bedeutet dies dann nicht, dass Intel die Gewinnspanne deutlich erhöht hat?
 
@killphil: Ja. Fragt sich nur wie. Wahrscheinlich Personalkosten eingespart.
 
@killphil: Sry letzten Absatz überlesen -.-
 
@killphil: Hihi. Den hab ich auch überlesen. Das mit den Personalkosten war geraten. Darum hab ich auch "Wahrscheinlich" geschrieben.
 
Das hat sich Intel absolut verdient. Sie haben gute Arbeit bei den Core2-Prozessoren geleistet und auch die Centrino- und Centrino2-Plattformen sind 1A. Jetzt werden die Früchte eingefahren. Hoffentlich machen sie was draus und stecken ordentlich Geld in Forschung und Entwicklung. Die Mitarbeiter sollten natürlich auch von dem Ergebnis profitieren.
 
@DennisMoore: nich ganz gelesen was? Die haben Personal entlassen, natürlich haben die den Gewinn auch gesteigert...
@ woot: die frage is nur wann....
 
@Masso: Sie haben kein Personal entlassen sonder Rationalisiert.(zumindest laut artikel) Das ist ein Unterschied!!! Zum Rationalisieren gehört auch die Marktentwicklung zu beobachten und wenn "härtere Zeiten" bevorstehen schon im Vorfeld nur noch sehr wenige bzw die nötigsten einzustellen. somit muss man auch weniger bzw keine leute mehr entlassen. macht BMW schon seit jahren erfolgreich.
 
@Masso: Ja und? Es werden täglich 10000e Leute entlassen, eingestellt und wieder entlassen. Intel streicht auch ab und zu mal Stellen. Aber mit der Zeit schaffen sie auch wieder welche.
 
@DennisMoore: Jetzt werden die Früchte eingefahren. Nachdem sie dafür gesorgt haben das AMD das Geld für Forschung und Entwicklung fehlt.
 
@Carandur: Chipherstellung is koa Kinderjausen
 
@Carandur: Dafür hat AMD schon selbst gesorgt. Mit Produkten die gegen Intel unterlegen waren und den daraus resultierenden Schleuderpreisen. Intel muß sich wahrlich keine Mühe geben um AMD klein zu halten. Das schaffen die auch ganz alleine.
 
AMD wird bald zurückschlagen!!! ich weiss es einfack. kk
 
@woot: Sehe ich auch so.
 
@woot: Dein Wort in Gottes Gehörgang :)

Glaube nicht, das der 45nm Phenom so der Brüller wird.
Ich hoffe nur das damit regulär Taktfrequenzen von bis zu 3,5Ghz möglich sind.
Die gute Übertaktbarkeit, wei von den INTEL Prozessoren bekannt, wird es bei AMD vermutlich erst Mitte bis Ende 2009 geben, also nicht bei den ersten 45nm Phenoms.
Da diese noch nicht alle herstellungstechnischen Tricks einsetzen. Außer H K Dielektrikum wurde nichts angekündigt, Metal Gate Transistoren sollen später kommen.

http://tinyurl.com/6lxcdu

 
@woot: Ich hoffe das AMD nicht kaputt gehen wird so wie es momentan steht! Weit weg von "zurückschlagen" wenn du mich fragst!
 
@Oluja: AMD wird wahrscheinlich überleben. Notfalls würde Intel auch helfen, um Auflagen von wegen Monopol zu umgehen. Aber sie werden sich von ziemlich weit hinten wieder an die Spitze rankämpfen müssen. Ob das gelingt liegt IMHO an der Konkurrenzfähigkeit des Phenom-Nachfolgers oder der 2nd Generation der Phenoms. Mit den aktuellen Prozessoren wird das aber erstmal nix.
 
Schaun wir mal, wie sich das weiter entwickelt. Der Markt für Recheneinheiten in Mobiltelefonen, Notebooks und Fahrzeugen wird ja zunehmend größer. Mich würde mal interessieren, wie Intel derzeit gegenüber Motorola und IBM dasteht.
 
@tommy_gun: Intel hat Atom für etwas größere Geräte und wenns ganz klein werden soll, dann haben sie auch noch die XScale-Prozessoren. Sind ziemlich gut aufgestellt bei kleinen Recheneinheiten.
 
@tommy_gun: in deinem Vergleich würde mich dann auch noch Atmel interessieren wie auch Samsung die kleinere CPUs herstellen! Auch AMD ist bei kleinen CPUs mit von der Partie.
 
@tommy_gun: nur eben nicht unbedingt als X86 oder X64.
 
@mobby83: Danke für die Ergänzung :) - Hauptsache nicht wieder so ein Null-Aussage Vergleich zwischen AMD und Intel der nur auf Desktop- und vielleicht sogar Notebook-CPUs abzielt, denn diese sagen nichts über das Gesamtvolumen der Unternehmen aus und noch viel weniger über die Marktanteile... der Überblick über alle Marktdurchdringungen in jeder Sparte würde mich wirklich mal interessieren, damit man mal sieht, wer jetzt wirklich den Hut auf hat unter den Großen. Gut Atmel kannte ich noch gar nicht :) und Samsung hab ich einfach vergessen - hoppla. Kennt jemand einen passenden Branchenvergleich der aktuell ist?
 
Die brauchen ja auch das Geld damit sie die Strafen der EU, des Staates New York und in div. asiatischen Ländern auch bezahlen können - neben den zivilrechtlichen Forderungen die dann auch sehr wahrscheinlich kommen.
 
@Schnubbie: kommt in die Risikokalkulation mit rein und wird intern nicht als Gewinn gewertet... damit interessiert's keinen, der Kunde bezahlt's schließlich :)
 
@tommy_gun: Das ist ja das Schlimme - ich hoffe ja das Intel richtig zu spüren bekommt, so das der Kunde als Gewinner rausgeht und eine Vielzahl an guten Produkten zur Auswahl hat.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links