IBM: Neuer Power7-Prozessor für 2-Teraflops-Server

Server Der IT-Konzern IBM wird in Kürze einen neuen Prozessor mit acht Kernen vorstellen. Dieser basiert auf der Power7-Architektur. Die Cores sind dabei jeweils im Dual-Chip-Design angeordnet und zusammengeschlossen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mit winserver 2003 wird das wohl nix :) Der unterstüzt meines wissen nicht so viele Kerne.
 
@Geisterfahrer: Windows Server 2003 in der DataCenter Edition unterstützt bis zu 64 Kerne. Und wenn der Power7 2010 raus kommt, dann sollte man doch nicht gerade ein gut 7 Jahre altes OS nehmen.. davon ab, dass Windows eh nicht auf dem Power laufen würde... 'n Linux-Kernel von 2001 konnte auch weniger als der von heute...
 
@Geisterfahrer: PowerPC != x86
 
@ LeChuck TiKu: Oh den power pc hatte ich glatt überlesen.
 
@ LeChuck:Aaaaaaaaaaaarrrrrrrrrrrggggggggggg Du käpfst wie eine kuh!!!
 
@Geisterfahrer: Ich schaudere, ich schaudere!
 
@ Hamlet:Du kämpfst wie ein dummer Bauer
 
@Geisterfahrer: Ich hatte mal einen Hund, der war klüger als du.
 
@Geisterfahrer: Windows unterscheidet seit XP/2k3 CPUs von Cores...
 
@Geisterfahrer: An deiner Stelle würde ich zur Landratte werden!
 
@LeChuck: Ähja, Windows Server 2008 Datacenter Edition = 32 x86 / 64 x64 / 64 IA64. Linux 2.4 (geboren 2001) = 32. Linux 2.6 (geboren 2003) = 255.
 
@TiKu: IBM Power != PowerPC
 
@root_tux_linux: Weißt schon dass das mit den Kernen / Prozessoren keine technische Beschränkung, sondern einen Lizenztechnische ist, ne? MS könnte also ohne weiteres die Beschränkung wegnehmen wenn es denn erforderlich wäre, oder nach der DataCenter Edition noch eine andere Edition stellen, die dann 128 und mehr Kerne unterstützt.
 
@ DennisMoore: Tun sie aber nicht bätsch. Linux ist besser :p Aber mal im ernst. Wieso kann Linux 255Cores bzw CPU's nutzen und MS nicht? Zahlt die Linux gemeinde da Lizenzgebühren? Oder die Distributoren?
 
@DennisMoore: Da stellt sich mir die Frage. Warum heben sie diese nicht auf? Wie war das mit dem SGI Patch? Linux und 1024 Kerne/CPU's! Die Meldung erschien 2004. :)
 
@Geisterfahrer&ThreeM: Die Grenze existiert (Übrigens nicht nur bei den Kernen, sondern auch beim RAM), weil MS unterschiedliche Server-Editionen vertreibt, wo jede Höherwertige etwas mehr kann als die Niederwertigere. Die Reihenfolge ist: Standard->Enterprise->DataCenter->Supercomputing. Jede Version kann etwas mehr RAM verwalten und akzeptiert mehr CPU-Sockel (Kerne sind glaub ich nicht limitiert. Nur Sockel.).
 
@DennisMoore: Ahh ok, nun ists verständlich. Dachte MS müsste für die Nutzung irgendwelche abgaben abführen.
 
@ThreeM: Nein, nur du. =)
 
Wettstreit gegen Sparc?!?!? Bis jetzt steht es 1:0 für Sun. Der heutige T2 hat eine bessere Performance als der PPC 6. (T2= 2*1.42 GHz) (PPC 6= 4*4.7 GHZ)
 
4GHz X 8 CPU´s = 32 Gigahertz?
Wow, das übertrifft alles!!!
 
@Phoenix0870: ich glaub kaum das man das so hochrechnen kann haha und womit willst das vergleichen andere architektur usw
 
@Phoenix0870: Bei solchen "Hochrechnungen" lieber mal die Mathematik vergessen. Übrigens sind das nicht 8 CPUs sondern 8 Kerne in EINER CPU.
 
@Phoenix0870: Du hast acht Ford Mustang mit je 400PS - hast du dann einen Ford Mustang mit 3.200PS? Nein, siehste....
 
@Phoenix0870: Du kannst das nicht einfach Mal rechnen. Abgesehen davon, dass das mit den 8 CPUs nicht stimmt wäre das etwa so: 8 mal 4GHz-CPUs bedeutet nicht 32GHz, sondern, dass wenn du z.B. ein Programm hast, das die 4 GHz voll ausnutzt du mit 8 Kernen 8 mal das selbe Programm arbeiten lassen könntest ohne, dass die anderen Programm-Instanzen Einbußen hätten, weil sie ihren Kern für sich zur Verfügung haben. Nur, wenn das Programm für Berechnungen mehrere kerne unterstützt kann die Arbeit aufgeteilt werden und das ganze Zeitlich weniger Zeit in Anspruch nehmen... Die Schnelligkeit an sich ist nicht besser sondern die Masse an Daten, die parallel berechnet werden ist größer. Danke für die Aufmerksamkeit bei diesem kleinen Crah-Kurs :P
 
@Screenzocker13: Nein, aber diese acht Mustangs können eine Leistung von 3200 Ps bereitstellen :)
 
@DevilWearsPrada: Je nach Anwendungsfall kann man durchaus (fast) Mal rechnen. z.B. beim 3D-Rendering mit Backburnern :D
 
werden die CPUs 2010 immer noch in 45nm hergestellt?
 
@pool: Ich denke Hellsehen kann man selbst 2008 noch nicht :D
 
@BiG-BennY: das nicht aber vorausplanen und entwickeln wie es auch andere Firmen machen ist vollkommen normal. Bestes Beispiel (was hier den Leute in Gedanken sein sollte) ist Microsoft, dass auch schon Planung/erste Entwicklung für Windows 8 macht.
@pool: vermutlich schon, jedoch kann dies sich vermutlich kurzfristig ändern. Die Grobplanung steht scheinbar schon.
 
Hier zeigt sich mal wieder folgendes: Kiddies diskutieren über Dinge, von denen sie keine Ahnung haben.
 
"Der Prozessor wird auch als Dual-Modul bereitgestellt, in dem sich dann 16 Kerne befinden. Diese sollen beispielsweise in Servern von zwei Höheneinheiten verbaut werden, in denen vier solcher Module eine Leistung von über zwei Teraflops bereitstellen und 128 Gigabyte Arbeitsspeicher unterstützen. " ... Also für 4x16 Kerne nur 128 Gigabyte Arbeitsspeicher??? Ist das nicht n bißchen dünne? Wär nur ein halbes Gigabyte pro Kern. Oder unterstützt etwa jedes Dual-Modul 128 Gigabyte?
 
@DennisMoore: 128 : (4*16) = 2gb pro kern bei mir . . .
 
@Contor: Sorry, war noch zu früh zum Formel richtig zusammenstellen. Hab wohl (4x16) : 128 gerechnet :D
 
"Die Prozessoren sind vor allem für den High End- und Mainframe-Markt bestimmt.".....heißt das, dass die prozis auch mit Vista und Co. laufen werden???? Bzw. ist es dann Konkurrent zu Intel und AMD?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles