Microsoft Live Mesh jetzt mit Peer-to-Peer-Funktionen

File-Sharing Microsoft arbeitet derzeit an seiner eigenen Plattform zur Synchronisation von Daten zwischen diversen Endgeräten über das Internet. Mit diesem so genannten "Live Mesh" will man sicherstellen, dass die Anwender ihre Daten künftig immer bei sich ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
klingt irgendwie nach torrent tracker und so :D
 
@gimpfenlord: und was ist mit *lufthol* Daaaaateeeeeenschuuuuuutz?! Kän Guru muss sofort ein Tool gegen die Datenkracke Microsoft programmieren! Meine Daten kriegen sie nicht!
 
Feine sache für die es brauchen :)
 
@justpictures.net.tc: *lol* MS hat meines Wissens nach strengere Datenschutzrichtlinien als Google, noch dazu gehorchen die von Microsoft gewissen Richtlinien. Also ich persönlich vertraue dem ganzen schon.
 
@m.schmidler: Google hat auch Datenschutzrichtlinien, und trotzdem schreien sie alle Datenkracke, Dantenkacker. Ich kann auch schreiben, dass ich Dich mag, aber stimmen muss das nicht.
 
Verstehe ich es so richtig: Anstatt, dass alle Daten gesammelt auf den MS-Servern liegen werden sie auf den PCs der anderen LiveMesh-User gespeichert?
Super, dann muss ich auf meinen Geräten Speicherplatz für andere freigeben, was zumindest zu einer niedrigeren Onlinegeschwingigkeit führt, wenn andere Daten herunter- oder hochladen, oder gar zu höheren Onlinekosten (Überschreitung bei Volumstarif etc.)___
Desweiteren wird die Downloadgeschwindigkeit bei P2P geringer sein, als von den Servern.
Und last, but not least, die Sicherheit (wie einfach kann man die Daten entschlüsseln, wie hoch ist die Ausfallssicherheit)
 
@Agnag: Ich glaube, das funktioniert anders, ähnlich FolderShare: die Clients tauschen Daten untereinander aus und speichern die Daten nicht zentral auf einem Server zwischen. Das heisst, Daten werden nur gesynct, wenn auch wirklich die Geräte an sind. Dabei werden (zumindest bei FolderShare) Daten entweder über den Microsoft-Server zwischen PCs, die über das Internet "getrennt" sind, verschoben oder, bei PCs die im selben LAN sind, die Daten direkt über das LAN kopiert. Clients heisst hier wirklich nur eigene Machinen, nicht Machinen Dritter. Ist schon ne coole Sache, benutze FolderShare schon ziemlich lange.
 
@maltic: Kannst Du mir das mal näher erklären? Ich habe FolderShare installiert, aber über das LAN läuft das nicht. Die Daten werden nur über das Internet synchronisiert. (Tolle Sache, übrigens)
 
sicher das man dafür eine einladung braucht war eben auf der seite und konnte mich einfach mit mein live id einloggen
 
@sameersg: Ganz sicher, einloggen ja, runterladen nein, Waitinglist joinen, ja ...

Wenn jemand eine Einladung übrig hat, würde ich mich übrigens sehr freuen ... rudolf (at) toad (dot) de ...
 
@sameersg: also nach waitng list sieht es nicht aus die software habe ich auch geladen kann die nicht aber installier muss glaube windows auf englisch haben
hier screnshot http://tinyurl.com/64yz4h
 
@sameersg: Hm - interessant. Dann solltest du ja auch Invites übrigen haben :) Wie gesagt - ich freue mich. Ich bekomme diesen Screen übrigens nicht, ich kann nur die Waiting-List "Joinen".
 
ne ich finde da keine option um jemanden ne invite zu senden, glaube es liegt daran das ich eine us live account habe mach doch einfach einen viellicht geht es dann :)
 
@sameersg: Stimmt geht - besten Dank! Dann bezieht sich das oben nur auf nicht-US-Accounts :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!