AMD meldet Sonderbelastung von 948 Mio. US-Dollar

Wirtschaft & Firmen Der Chip-Hersteller AMD scheint nicht aus der Krise zu kommen. Nachdem bekannt wurde, dass DreamWorks künftig auf Intel-Prozessoren setzt, wurde nun bekannt, dass eine Sonderbelastung von 948 Millionen US-Dollar auf AMD zukommt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Derb, dachte das Amd/ati jetzt kräftig Gewinn machen mit den neuen Karten die ja mehr als gut sind ^^. War wohl nichts, aber wird noch werden o.O
 
@Smoke-2-Joints: Tja, man sollte eben nicht nur Umsatzzahlen feiern sondern sich auch immer fragen ob damit Gewinn erzielt werden kann. Wenn du ne 4870 für 300 Dollar herstellst und für 299 Dollar verkaufst, machst du halt immer 1 Dollar Verlust. Je mehr du verkaufst, je mehr Verlust. Das gilt natürlich umgekehrt auch für Gewinn :). Jetzt kannst du dir ja selber zusammenreimen woher die "Abstrafung" kommt. Erst dauerde Preissekungen bei den X2, dann wurde der Phenom auch billig verkauft und ATi machts halt genauso mit den 4000'ern
 
@DennisMoore: Die Produktionskosten fallen nach einer gewissen Zeit. Da man beim Anlauf immer mit Schwierigkeiten zu kämpfen hat. Neue Linie, neue Fertigungsprozesse, usw. Wenn das alles optimiert läuft ohne Ausschuss/Wartung/Stillstand etc, sinken die Kosten automatisch.
 
Och Leute, von betriebswirtschaftlichen Dingen scheint ihr wohl nicht so viel Ahnung zu haben. Das 4000er-Geschäft ist erst gerade angelaufen und das spiegelt sich sowieso erst in der Bilanz im nächsten Geschäftsjahr wieder. Des Weiteren ist hier von Sonderbelastungen die Rede, die nichts mit dem täglichen Geschäft zu tun haben. Daher ist das klassischer Äpfel-Birnen-Vergleich. Dass die Aktien steigen oder fallen, hat eh nur einen psychologischen Wert. Eine positive Nachricht läßt diese auch wieder steigen.
 
@DennisMoore: Die HD4000er Karten sind nicht teuer :) Das PCB ist das gleiche wie bei der HD3000 Serie, also sehr effiziente verwertung und keine neuen Enticklungskosten. Der Chip ist durch 55nm klein und günstig, die Yields liegen bei ca. 90% (hab da was gehört^^) und durch 256 statt 512Bit is das PCB an sich auch günstig. Dann noch der geringe Stromverbrauch = weniger Spannungswandler.
Da musst du dir bei NVs GT200 in 65nm, mit 512Bit, bis zu 240W (sehr teures PCB) und einer Yield von ca. 50% bedeutend mehr sorgen machen. Und die GTX260 wird fast zu HD4870 Preisen verkauft. Wer macht da weniger Gewinn?
 
@Stratus-fan: Das Problem bei nVidia ist die haben eine Yieldrate von > 30%.
 
@Stratus-fan: Ach, und die Entwicklung des 4000'er Chips hat dann auch nix gekostet? tztzt. @Guderian: Die 4000'er war nur als Beispiel gedacht. Hätte auch 3000'er oder Klopapier oder Dosensuppe schreiben können. Geht ja darum das man nicht nur Umsätze sondern auch Gewinne sehen muß.
 
ist mir sowieso nen rätsel. die fahren doch seit jahren verluste ein? das einzige mal wo sie nahezu raus warn aus der verlustzone war als sie den wirklich starken AthlonXP rausgebracht haben und intel nur die fehlkonstruktion P4 dagegen halten konnte. Davor und danach gabs bei AMD doch immer nur verluste woher kommt also das ganze geld :)?
 
@paris: Sie waren auch mit dem Athlon64 und Opteron in den schwarzen Zahlen.
 
Nun kriegt AMD die Quittung für die äußerst fragwürdige Preispolitik. Dauernde Preissenkungen führen halt nicht zu mehr Gewinn, es sei denn die Verkäufe würden überproportional zunehmen. Das haben sie aber nicht. Folglich macht AMD/ATi Verluste. Man sollte wirklich mal nachforschen wer diese Misere zu verantworten hat und den dann wirklich mal zur Verantwortung ziehen statt ihn mit einigen Millionen abzufinden.
 
@DennisMoore: Tja hättest du den Artikel auch nur ansatzweise verstanden, oder auch nur bis zum dritten Wort der Überschrift gelesen, wäre dir aufgefallen, dass du komplett das Thema verfahlt hast. Sonderbelastungen haben nun wirklich nichts mit Absatzpreisen oder dem operativen Ergebnis zu tun...
 
@dondan: Und würdest du nicht nur von zwölf bis Mittag denken, würde dir auffallen, dass die "Abstrafung" von AMD weit weniger stark ausgefallen wäre wenn sie ordentliche Gewinne machen würden mit denen sie diese Sonderbelastungen abfedern können. Aber stattdessen verschleudern sie ihre Hardware und machen zu wenig Profit. Wenn man auch nur eine Kleinigkeit gegen die Sonderbelastungen rechnen könnte, dann würde kein Börsianer aufmucken.
 
1. die aktie war die gesamte woche über nicht über 3,5 ....
2. sie fiel am gestrigen freitag um 2,4% auf 4,84
3.der "realverlust" im 2. quartal beträgt ca. 300mio .. (ok, weitaus mehr als angenommen..aber immerhin konnte amd den verlust um ca. 58 mio reduzieren)..
4. die sonderbelastung ist "logisch"...880 mio gehn auf den kauf von ATI zurück
5. der AMD kurs is zur zeit wie ALLE kurse heftigen schwankungen ausgeliefert...
die US-Börse ist die letzten wochen/Monate ja nicht gerade "krisenfest"...
6. mal verkünden,dass sich die Radeon HD4800 vorzüglich verkauft und die nächsten monate oderntliche gewinne reinspült (kann winfutuer auch mal positiv über amd berichten??? .- NEIN.-..)
 
@obiwankenobi: Setzen 6! Du hast eine realistische und neutrale Bewertung der Situation abgegeben, was bist du denn für ein Freak?!? (Ich nehme einfach mal an, dass dir Ironie auch ein Begriff ist und schreibe das hier nur für "die Anderen")
 
@obiwankenobi: aber worauf er glaube ich, wirklich hinaus will, ist das winfuture, das behaupte ich mal so... aehnlich wie toms hardware gegen vista, seinen eigenen feldzug gegen ati fuehrt, soweit ich das persoenlich feststelle, sind nahezu alle ati news uebermaessig ins negative verfasst.. aber ist halt nur meine meinung...
 
STÄNDIG __-is sobald hier von amd geschrieben wird,immer wieder "krise".."Talfahrt"..lalala blah blah zu lesen
__-seit der ATI übernahme..wurd kaum ein gutes haar an AMD gelassen...seeeeehr objektiv, winfuture...weiter so.. :-)
 
@obiwankenobi: NEWS: Ich war heute einer der glücklichen, der sich eine MSI HD4850 bestellt hat :)
 
@Hamlet: Ich hab schon eine und die habe ich mit einem Accelero S1 rev.2 Ausgestattet. Die geht ab wie Sau. AA immer so hoch wie es nur geht.
 
@Hamlet und Knuprecht:
groovy ! :.D weiter so :-D *freu*
 
axo...mal als zusatzinfo ..schau sich mal JMD die INTEL-AKTIE an !!!.__-die is auch kräftig in den Keller gefahren (diesen monat schon von 19 auf ca 14!!!) !!!..-komischerweise wird darüber auf winfuture NIE etwas berichtet...
 
@obiwankenobi: Das ist halt WinFuture, hier gibt es keinen objektiven Journalismus. Ordentlich recherschiert wird ja auch nicht, sie schreiben News von anderen quellen (Webseiten) um, und freuen sich dann über zahllose Hits ...
 
Klick mal auf das Logo, dann siehst Du, dass dort in Wirklichkeit "How to write bullshit for forty" äh... ich meine natürlich futureBILD steht :) Hier werden die Leute ausgebildet, die es schaffen, in Zukunft 2-Zeilen-BILD-"Artikel" mit Rechtschreibfehlern zu füllen. Gogogo, futureBILD, Ihr seid immer noch die Elite (und könnt keine Relativsätze, aber macht ja nichts... it's a qualification, not a spelling mistake...)
 
@Hamlet:
für sone bemerkung war jetz aber ma n plus fällig :-D
du wärst der geborene titanic schreiberling :-D

hab beim lesen gegrinst :-D..das heisst scho was 8-D
 
AMD gibt es schon seit 1969 und das allein steht schon dafür, dass sie eine gute Marktpolitik haben.
Mfg aus der Hauptstadt.
 
@MMc: Oh mein Gott endlich ein Mensch mit Wissen und Durchblick. Ich danke Dir dafür! Plus! :)
 
@MMc:
booooah wat geht..?...schon dat zweite plus n einem thread :-D...ich muss gut gelaunt sein :-D

gut machste das :-D
wir sollten ne "Make Change. AMD can" PArtei -gründen ^^ (oder sowas in der art)
 
Da schreibt einer tatsächlich, dass die Phenom X4 die gleiche Leistung bringen!! Hallo aufwachen!! Die Quad Cores von Intel sind deutlich schneller und verbrauchen weniger Strom dank 45 nm Technik
 
@Hakan: Aber wozu braucht man zur Zeit schon Quadcore Cpu's?
 
@Hakan: Hallo aufwachen, die Intel haben keinen Speichercontroller an Board, zieht man den Speichercontroller bei den AMD Prozzis ab, dann haben sie ungefähr den selben Verbrauch und das obwohl AMD noch bei 65nm ist. Würden also jetzt die 45nm Modelle der Phenoms kommen, hätte Intel einen höheren Stromverbrauch.
Und die Intel CPUs ziehen auch erst so richtig davon bei den 800 - 1000€ Modellen, ansonsten nehmen sich die AMD und Intel nicht viel. Aber macht ja nichts.
 
@Hakan: Wenn wir es nativ ausdrücken wollen dann sehen wir:" 45nm, Nahalem, 2,5Ghz, 130 Watt" und "65nm Phenom 2,5Ghz 125W. Erstens ist die TDP angabe bei Intel ein Mittel wert aus Idle und last und bei AMD der max. Verbrauch. Und wenn der Phenom 45nm erreicht verbraucht er unter 100Watt. Also Leute nur das jetzt sehen ist etwas kurzfristig.
War da nicht was mit Intel und EU? Wenn die erst mal zur Kasse gebeten werden dann wird die Welt für AMD auch ein bisschen besser aussehen. Obwohl die sieht jetzt schon wegen der guten HD48xx Grafikkarten so aus.
 
@Hakan: Tja schreibe ich das halt, ist aber leider nun mal so dass ein Q9300(welcher in meinem PC läuft) nicht schneller als ein Phenom X4 9850 ist...wenn nicht, beweise es mir...
 
@Knuprecht & Schnubbie:

^^ :-D ihr werdet mir immer symphatischer...mal zwei drei vier leute hier...die sich fakten reinziehen :-D ...very nice :-D
 
Hallo, winfuture ist meine Startseite wenn ich ins Inet gehe und verfolge täglich die Kommentare über AMD und INTEL, was hier so geschrieben wird, dazu kann ich nur eines sagen: Habe seid über 10 Jahren nur AMD Systeme und hatte bisher überhaupt keinerlei Probleme, was das Preisleistungsverhältnis angeht über diese lange Zeit, kann ich nur sagen, Intel kann sich da zu Teil warm anziehen. Seid es AMD schlecht geht, wird zum größten Teil nur abgelästert, wie schlecht dessen Produkte sind, aber wenn man einige Jahre zurück geht und bei Intel schaut, auch die hatten solch ähnliche Probleme mit einer CPU und Intel ließ die Endkunden auch dann kräftig bezahlen, was man von AMD Heute nicht sagen kann. Selbst wenn es "kein AMD mehr geben sollte" INTEL werde ich mir NIE kaufen.
 
@ONLY_AMD: mir kommt immer wieder nur ein schmunzeln auf, wenn ich die negativen und einzigsten news über amd hier veröffentlicht werden =)
Lass sie einfach reden, aber falls amd wieder so richtig punkten kann, wird es hier kleinlaut bekannt gegeben...
 
@ONLY_AMD: Dinge kommen und gehen...und kommen wieder
 
Ich denke jetzt ist ein sehr guter Zeitpunkt erreicht AMD Aktien zu kaufen.
 
@unbound.gene:
rüchdüüüüüüch ....aber -. auch intelk aktien sind sehr günstig :-D
fast nur noch 10 eur das stück ...ein schnäppchen...ein schelm wer von beiden kauft (amd natürlcih doppelt soviele wie intel)....

__.da wären 2.000 eur schomma gut angelegt :-D
 
einfachste lösung gegen solche news: AMD und ATi Produkte kaufen !!!
 
@m.schmidler: Würd ich tun wenn sie wenigstens genauso schnell wären wie die nVidia-Karten und ordentliche Treiber hätten. Haben sie aber nicht. Schade.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte