22-Zöller mit integriertem Media-Player/Bilderrahmen

Monitore & Displays Der Hardwarehersteller AOC hat mit seinem neuen 22-Zoll-Display 2230Fh einen neuen Monitor vorgestellt, der gleichzeitig auch ein vom PC unabhängiger Media-Player und Digitaler Bilderrahmen ist. AOC legt sogar eine Fernbedienung bei, mit der die ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
der Preis ist aufjedenfall gut. wenn die Qualität stimmt eine Praktische sache :)
 
schick siehts auch noch aus :) würde auch ins wohnzimmer passen
 
@KuMar: The Powers of Photoshop *g*
 
@KuMar: So wie es aussieht hat der glänzendes Displayoberfläche,als nicht gegenüber von einem Fenster aufstellen.Hat nix mit der Qualität zu tun.Es ist ein schönes Display.
 
Da fehlen leider die Angaben zur Helligkeit und zur Reaktionszeit. Somit ist der Artikel leider irgendwie sinnlos, außer natürlich, diese Spielerei mit dem elektronischen Bilderrahmen ist für jemanden ein absolutes Kaufkriterium...
 
@Der_Heimwerkerkönig: "[..]und 2 Millisekunden Reaktionszeit."
 
Tatsächlich, habe ich das doch glatt überlesen, Schande über mich. Wenn du jetzt auch noch die Helligkeit in dem Artikel findest, bin ich wunschlos glücklich.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Ich bin untröstlich, aber leider finden auch meine winfuture-geschulten Augen nirgends eine solche Angabe... :-(. Dürfte ich dir stattdessen den Preis anbieten?
 
@Der_Heimwerkerkönig: Bei dem Preis liegste wohl bei den üblichen 300cd oder niedriger.
 
Kann man sich auch selber mit vollwertigem PC bauen.
Hinten wird per VESA Mount eine Asus Eeebox angeschraubt und man hat einen vollwertigen PC hinter dem Monitor.
 
geil sieht das Gerät ja aus...würde sich sicher gut neben meinem samsung syncmaster 931bw machen :)
 
naja....an sich ist der monitor ganz toll aber die auflösung ist bisschen mager.
 
@starchildx: dann zeig mir mal einen 22" der mehr oder weniger auflösung bietet...
 
es gibt laptopbildschirme die um einiges kleiner sind aber dafür eine viel höhere auflösung haben, man sollte sich daran ein beispiel nehmen.
benq hat doch grad nen 21iger mit full hd.....
 
viel zu teuer

kauf die nen 22zöller und ne medibox die sogar noch mehr kann
schliese die an den tft ohne das ding hintendranzubabben
und beides iss billiger und besser und du hast 2 teile und 2x garantie :-)
und ich persönlich hasse diese runden füsse :-)
 
Fände ich gut, wenn es mit LED-Hintergrundbeleuchtung käme.
Beim Auflösungswert, sollte er mehr bringen! Würde erst einen Kauf in Erwägung ziehen, bei einer Auflösung von 1920x1200.
 
@haxy: Die native Auflösung eines 22 Zöllers ist was? RICHTIG: 1680x1050.

Wenn du 1920x1200 fahren willst wirste dir schon nen 24 Zöller kaufen müssen....

Erst lesen, dann denken, dann posten :D
 
@xcsvxangelx: Na, Du bist mir vielleicht ein Schlaumeier:-)
 
es gibt keine 22" mit einer grösseren auflösung als 1680x1050
denn kauft euch nen 24" die haben auch ne grössere auflösung!
 
Ihr seit solche Schlaumeier ! Natürlich gibt es 22" Panels die mehr als 1680x1050 schaffen

http://www.prad.de/new/monitore/test/2008/test-lenovo-l220x.html
 
@Andymos: Na, sowas! Genau den wollte ich auch gerade als Gegenbeispiel angeben. :-D
 
@Andymos: Zitat: , da er der bislang erste und einzige seiner Art ist.
______________-
Nun vielleicht solltest du einmal den ganzen Artikel unter dem Link lesen den du gepostet hast. Er ist der EINZIGE 22" Monitor mit der Auflösung. Für den Preis von fast 400 Euro kannste dir auch ganz bequem nen 24" Zoll Monitor mit denselben wenn nicht besseren Eigenschaften holen, was dort auch empfohlen wird. 400 Euro würde ich nicht für nen Monitor bezahlen der grade mal ein GUT in der Bewertung bekommt.
 
@Andymos: Hmm... bei Laptops sind hohe Auflösungen (15" mit 1400x1050, 18" mit 1920x1200) schon gang und gäbe... wieso nur nicht bei Monitoren? Bei Röhren gibt es das ja schon lange (18" mit 1600x1200@75Hz oder 2048x1536@60Hz habe ich zuhause), nur leider gibt es praktisch keine guten und erschwinglichen Röhren mehr zu kaufen. Noch deprimierender finde ich die Entwicklung hin zu widescreen... das sieht erstens scheisse aus und zweitens verschwendet man so viel mehr Platz auf dem Pult, als wenn man normal in 4:3 bauen würde.
 
@xcsvxangelx: 1: Ein einziger Monitor dieser Art reicht bereits aus, Deine Aussage zu widerlegen. 2: Deine Ansprüche scheinen recht gering zu sein, sonst würdest Du nicht derartige Größen und Preise miteinander kombinieren und von "gut" reden. Aber das tut hier nichts zur Sache ,-)
 
@xcsvxangelx: Das Stimmt so nicht, es gibt sogar noch einen Zweiten. Hier mal alle im Vergleich: http://tinyurl.com/68jrsq

Für dich würde jedoch sprechen das der Eizo ein 22,2" Panel einsetzt.

LG
 
als 20,000 sind 20:1 und wer hat eigentlich diese glänzende drumherum damals angefangen zu verbauen. mich ärgert heut noch an meinem samsung der glänzende rahmen wenn licht drauffällt... das ding auch wenn monitor gänzt und das wirkt störend
 
@hjo: Kann deine Aussage stimmen? (20,000 sind 20:1):-))
Bei mir sind das 20.000:1.
20:1 würde man nicht erkennen!
 
Für denselben Preis bekommst Du einen 24' Monitor und einen preiswerten DVD- Player mit den erforderlichen Kartenslots und VGA- Ausgang. Was dem AOC fehlt (genauso, wie meiner Kombination) ist ein Eingang zum Fernsehen, wie ein Tuner, oder ein Scart- Anschluß. So wird weiterhin ein Zusatzgerät benötigt, und das Gerät ist z.B. für Hotels ungeeignet.
 
Püh. Da hol ich mir lieber den Samsung 240T, vielleicht sogar die HD-Version. Wer braucht bitte nen digitalen Bilderrahmen in 22 Zoll? Möchte nicht wissen wie viel Strom bei dieser "Hammeranwendung" draufgeht. Der läuft dabei bestimmt volle Pulle und das 12-24 Stunden pro Tag. Lachhaft.
 
@DennisMoore: Ich habe hier den Samsung 245B mit achso matter Oberfläche Full HD mit 1920x1200 auch kein Problem bei meinem 24''(Für HDTV nutze ich mein 46'' LCD TV).Ob die Bilder bei dem da oben so toll rüberkommen wenn alles spiegelt (sieht so aus als hätte der da oben ein glänzendes Display) und in Zeiten des massiven Energiesparens ist das wohl nix mehr für otto normalo Verdiener.
 
@null.dschecker: Klar kommen die gut rüber. Aber nur solange kein helles Licht aufs Display fällt :D. Ich find sowas muß man auch haben wenn man es als Bilderrahmen verwenden will/soll. Da kommts ja auf leuchtende und satte Farben an und das kriegt man mit Spiegeldisplays einfach besser hin.
 
@WF Redaktion: Wäre nett wenn ihr oder jemand anders in Erfahrung bringen könntet ob das Ding auch Code ausführen kann, sodass es möglich wäre dafür zu pr ogrammieren.
 
4-in1 Kartenleser: Welche Formate (und bis zu welchen Kapazitäten) werden denn da unterstützt ?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles