Google-Chef: Yahoo muss unabhängig bleiben

Wirtschaft & Firmen Der Suchmaschinenbetreiber Google hat sich klar für eine Unabhängigkeit des Konkurrenten Yahoo ausgesprochen. Diese sei eine wichtige Voraussetzung für gesunde Konkurrenz auf dem Markt für Suche und Online-Werbung. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da regiert die nackte Angst vor Microsoft. Wer sagt denn dass Google unabhängig ist?
 
Das ist die PR Antwort für "haha".
 
Eric Schmidt ist in dieser Sache natürlich völlig unvoreingenommen.    Wer die Ironie in meinem Kommentar findet darf sie behalten.
 
@swissboy: Danke! Bisschen Ironie aufs Wochenende kann man immer brauchen.
 
@swissboy: in der sache hat er aber trotzdem recht. wie groß will microsoft werden? davon profitiert keiner, ausser natürlich microsoft-aktionäre.
 
@swissboy: Ja, was da Unvoreingenommenheit angeht, können sich Eric Schmidt und Du die Hand geben (auch wenn die Gründe Eurer Unvoreingenommenheit ganz verschieden sind :-))). Darfst die eventuell gefundene Ironie natürlich auch behalten :-).
 
@moribund: Wenn swissboy sie nicht will, darf ich sie haben?
 
@Zebrahead: aber natürlich! Ist doch genug für alle da :-)
 
microsoft will doch sowieso nur an die datensammlung von yahoo die derzeit an einsamer spitze liegt, weit vor dem zweit plazierten. :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check