Wegen Drogen: Fallout 3 in Australien auf dem Index

PC-Spiele Das Action-Game "Fallout 3" ist von den australischen Behörden auf den Index gesetzt worden. Hintergrund ist der Gebrauch von Drogen in dem Spiel. Der Titel darf damit in dem Land nicht verkauft werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Oh Man, wie schlimm. In der Realität werden täglich zahlreiche harte Drogen genommen und die regen sich über ein Spiel auf. Sollen sich lieber um die Junkies kümmern.
 
@haschhasch: ich würde auch Filme und Spiele verbieten, in denen geraucht oder getrunktn wird. Dann dürfen die nur noch Tierfilme zeigen. krrrchh
 
das Drogenproblem wäre gelöst, die Welt ist wieder sicher
 
@schrittmacher: stimme dir voll zu. besser hätte ich es auch nicht sagen können.
 
@schrittmacher: welches problem?
 
@McNoise: ich weiß nicht, frag doch die Behörden
 
@schrittmacher: ++ für den Kommentar! Würde sagen jetzt widmen wir uns dem Weltfrieden und verbieten Nachrichten über Krieg!
 
@schrittmacher: Na vielleicht hilfts ja und die Ebay Manager in Autstralien kffen nicht mehr so übles Zeug, dass sie auf so merkwürdige Ideen wie Paypal-Zwang kommen :-)))
 
oh mann aber hier sieht man ein gutes Beispiel dafür, dass die nicht nur bei uns ein an der Klatsche haben. Wie kann an denn 15 als maximale altersfreigabe haben? wenn es das hier geben würd dann gäbs hier nur noch Sachen wie teletubbies zu kaufen xD
 
@schweini: das verstehe ich auch nicht, da weerden die erwachsenen total bevormundet... wenn das auch bei filmen so ist, dann dürfte es ja auch keine pr0nz geben... ,-)
 
Totschweigen hilft immer weiß man doch
 
@DonBonzo: Totschweigen nicht, aber Du willst doch nicht im Ernst behaupten das sie so ein Spiel ernsthaft mit der Drogenproblematik befasst.
 
@Swissboy: und du willst doch nicht im Ernst behaupten das solch eine Entscheidung ernsthaft was zur Lösung von Drogenproblemen beiträgt.
 
da bin ich ja mal gespannt wie hier in de dann ausschauen wird wenn das game hier erscheint
 
Mich würde mal ne Statistik interessieren wieviel Junkies abhängig geworden sind weil sie ihrem Lieblingsspiel nacheifern wollten. Warscheinlich nicht all zu viele...
 
lächerlich, nichts anderes. sowas albernes. was is denn wenn n film in die kinos kommt wo leute kiffen und dann sagen dass sie sich besser füheln? index? hahaha ^^
 
eine aussie-cut-version hätte es doch auch getan... *rollzeyez*
 
Ihr übertreibt alle mal wieder maßlos. Ihr denkt eben nicht objektiv, sondern rein subjektiv.
 
Es war ja sonnenklar... kaum wird mal was verboten, dann geht das allgemeine Ningeln los. Als hätte man jemandem den Lolli weggenommen. Was ist bloß los? Warum fangt ihr an, zu schimpfen, weil so ein Spiel verboten wird? Echt bemerkenswert: Einige hier sehnen sich wohl geradezu nach Blut, Sexszenen, Drogen, Gewalt und Stumpfsinn. Und wehe, jemand greift da ein. Aaaaah, meine schöne Freiheit! Ich will mir aber so einen Schrott reinziehen, da werde ich mit Sicherheit ein besserer Mensch! Mann, Leute... ich bin schon gespannt, was es hier so für Antworten gibt, ich ahne schon, was so alles für Zeugs kommt. Es ist ja meine Entscheidung, ich bin alt genug, wenn man es verbietet, wird die Welt auch nicht besser, ohne das alles isses langweilig und blabla... Mal gucken, wer es schafft, solchen Quark mal zu hinterfragen.
 
@castelgandolfo: Stumpfsinn hin oder her da mag jeder seine eigene Meinung habe denke ich.
Was ich nur immer wieder für mich selber sagen kann ist ein Spiel bleibt ein Spiel!
Ich denke so sollte es jeder sehen.
Denn egal um was es in einem Spiel gehen mag wer das Spiel nicht als solches ansieht der sollte garnicht Spielen dürfen!Nicht Tetris nicht Moorhuhn nicht COD nicht Fallout 3 usw. usw..
Das denke ich sollte endlich mal in die Köpfe der Menschen gehn.
Das eine Art von gewissen Spielen erst ab einer Altersbeschränkung verkauft werden darf finde ich vollkommen ok.
Meiner Meinung nach sollten sogar mehr Spiele erst ab 18 verkauft werden dürfen.
Aber dann sollte jeder selber entscheiden können ob es für ihn passend ist oder nicht.
Wer Spiel und Realität nicht auseinander halten kann dem sollte wie gesagt das Spielen ganz verboten werden.
MfG
 
@castelgandolfo: Boah! Hammer-Kommentar! Das dickste PLUS seit langem von dir!!!
 
@castelgandolfo: Eigentlich beantwortest du dein Kommentar schon selber! Ich bin alt genug + meine Entscheidung! Warum gibt es Waffen zu kaufen wenn ich jemanden damit erschiessen kann? Warum gibt es Autos wenn ich jemanden damit umfahren kann? Für alles gibt es eine Lizenz, also auch für Spiele, nur ist es dort die Altersbeschränkung! Das das nicht oft kontrolliert wird ist klar - es steht auch nicht jedesmal ein Polizist da, wenn ich ins Auto steige ohne Fürherschein und er mich kontrolliert ob ich überhaupt einen FS habe.
 
@Carpo: Ja, natürlich hast du recht. Trotzdem stehst du nach wie vor in der Verantwortung, was du dir reinziehst. Und welche Inhalte und Szenen du befürwortest, weil du ein Spiel kaufst oder nicht. Die Nachfrage macht das Angebot... @ratho: Für dich das Gleiche. Und hör mal auf, Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Es gibt einen zarten Unterschied zwischen einem kleinen Golf und einer AK-47. Was hält dich denn davon ab, dass du dich mit Sachen beschäftigst, die das Leben befürworten? Die sich mit Toleranz und Verständnis beschäftigen, mit schönen und konstruktiven Dingen?
 
@castelgandolfo: Für mich sind Computerspiele reine Unterhaltung. Was muss daran, wie Du es schreibst, 'schön und konstruktiv' sein? Was ist an einem Jojo oder einem Fußball schön und konstruktiv? Wenn Du mehr 'Toleranz und Verständnis' suchst, (entschuldige die Übertreibung) musst Du wohl oder übel zu den Zeugen Jehovas gehen. Aber such bitte nicht danach in Computerspielen.
 
@schultz: Warum muss Unterhaltung aus Sex, Drugs und Rock'n'Roll bestehen, um auch mal ein wenig zu übertreiben?
 
@castelgandolfo: Ich erzähle Dir bestimmt nichts Neues, aber es geht meiner Empfindung in Computerspielen häufig darum virtuell Grenzen zu überschreiten, die man im echten Leben nicht überschreiten darf bzw. kann. Ist doch reizvoll in Need for Speed mit einem Ferrari und 360 Sachen über einen dicht befahrenen Highway zu rasen. Im echten Leben unglaublich gefährlich, kostspielig und für die meisten Menschen schlicht unmöglich. Unterhaltung muss und kann doch nicht immer politisch korrekt sein. Stell Dir doch mal vor, was für Filme dann in der Videothek Deines Vertrauens übrig blieben. Willst Du alles verbannen und zensieren was irgendwie Schattenseiten der Gesellschaft zeigt?
 
@castelgandolfo: Also ich stehe für mich in der Verantwortung das ist richtig und nicht für andere wenn das Game zb. ab 18 abgegeben wird!
Soll ich mir noch Gedanken machen über volljährige Menschen?Ok man sollte das Alter auf 21 setzen um als Volljähriger zu gelten. Aber da ich ca. 10 Jahre in der Pflege gearbeitet habe hab ich genug Ahnung was Verantwortung heißt!
Da kannste mir mit deiner pseudo Verantwortung nicht kommen!
Wenn Du was für die Menschheit tun willst dann mach es aber bitte was sinnvolles und nicht einen Gedanken wegen Computerspielen verschwenden.
Denn es sind Spiele und nichts anderes.
MfG
 
@castelgandolfo: Was heisst hier Äpfel mit Birnen? Ob ich dich mit einem Golf überfahr oder mit der Ak47 abknalle kommt doch aufs gleiche raus!
 
JEDESMAL wenn ich eine Schildkröte sehe oder einen Pilz muss ich aufs erste draufspringen und das zweite schlucken - dabei ziehe ich mir vorher einen roten Installateuranzug an und fühle mich gut dabei!
 
@ratho: Und wie heißt das, was du dir vorher eingeschmissen hast? Oder ist das bei dir immer so 'ne Art Flashback? :-}=
Ich lass das mittlerweile mit dem Installateuranzug (früher habe ich mir noch die Werkzeugkiste geholt um das Zeug zu pulverisieren) und stürze mich gleich drauf...
 
@ratho: Nun tut doch bloß nicht so, als hätten PacMan (Pillen fressen + elektronsiche Musik hören) und Loveparade (Pillen fressen + elektronsiche Musik hören) irgendwas miteinander zu tun.
 
Diese News habe ich genau vor einer Woche hier als "News" eingesendet, da ich sie schon vor einer Woche auf einem anderen Portal gelesen hatte, und mir dachte das es mal interessant sein würde. Zitat der News von dem anderen Portal: "Die Verwendung von Morphium als Schmerzmittel. Das darf nur in Medien mit einer Freigabe ab 18 Jahren auftauchen – dummerweise können in Australien Videospiele nur maximal eine Ab-15-Kennzeichnung erhalten.

Grob gesagt es gibt keine höhere Altersfreigabe als ab 15 bei Videospielen in Australien. Und leider passt Morphium als Schmerzmittel dort nicht rein. PS: Morphium btw Morphin wurde von einem Deutschen erfunden.

Zu der Diskusion um Inhalte in Videospielen....nun ja wie schon oben genannt sollten nur die jenigen wirklich Spielen die es klar als Unterhaltung ansehen und nicht mit der Realität in Verbindung setzen. Und ich bin ebenso der Meinung das es darum geht grenzen virtuell überschreiten zu können ohne das jemand zu Schaden kommt. Ich finde das auch nicht der rede Wert. Also ich kann spielen und unterscheiden..sollte wohl eine der einfachsten Übungen sein.Zu dem Punkt...Schießerein...Rasserein...Alkohol und Drogenmissbrauch...sowie Verbrechen usw usw usw usw gab es schon lange lange vor den Videospielen. Und wenn damals im Wilden Westen ein kleiner Junge in der Zeitung gelesen hat das wieder eine Bande eine Postkutsche ausgeraubt hat, dann hat er sich wohl auf gedacht das er das später in die Realität umsetzen wird in bezug auf seiner Person. Von daher ...für die Katz.
 
Wegen Doofen: Zensur nimmt zu, Weltweit!
 
Stehen die Vorgänger dort auch auf den Index? Würde mich nicht wundern...
 
Is ja lustig :D

Naja,was will man erwarten ?

Die Aussis leben halt auf der Südhalbkugel..

Mit´m Kopp nach UNTEN !!!

ROFL
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles