Verdi zeigt Deutsche Telekom wegen Abhöraffäre an

Recht, Politik & EU Die Vertreter der Gewerkschaft Verdi im Aufsichtsrat der Deutschen Telekom haben eine Strafanzeige gegen den Konzern eingereicht. Im Zuge des Abhörskandals seien laut Klageschrift Fernmeldegeheimnis und Datenschutz verletzt worden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
als ob den großen was passieren wird. hoffen kann mans jedenfaklls. von diesem zumwinkel hört man auch nichts mehr. seine 10mille hat der jedenfalls.
 
zumwinkel hat mehr als 10 millionen :) ... aber ist das nich aufgabe der staatsanwaltschaft die telekom anzuzeigen in diesem fall ??? wenn die situatuion der aussage von verdi vertreter schröder entspricht, wieso beschwert sich kein anderes vorstandsmitglied???
 
@KuMar: Es ist Aufgabe der Staatsanwaltschaft Straftäter anzuKLAGEN. Anzeigen (= die Staatsanwaltschaft offiziell über eine vermeintliche Straftat informieren) kann prinzipiell jeder: aber da die Staatsanwaltschaft ja spätestens aus den Nachrichten von der mutmaßlichen Straftat erfahren hat, ist die Anzeige nur noch ein publikumswirksamer (!) formeller Akt. Der Aufsichtsrat besteht übrigens aus Arbeitnehmer- und Arbeitgeber- (bzw. Aktionärs-)vertretern, und die Chefs haben ja weniger Interesse an einer Aufklärung, denk' ich mal.
 
Ausserdem ist auch die bestehende frage im welchem Auftrag wurde spioniert. Mal ganz ehrlich denke Ich es war der Staat. Da die Telekom staatlich war und auch noch aus vielen Beamten besteht liegt das nur nahe. Ausserdem ist die BKA und Schäuble doch ganz wild auf unsere Daten und schäuen ja auch nicht die Verfassung zu ändern und Bundestrojaner zu programmieren.
Wenn das alles mal komplet auffliegen würde dann müssten auch einige Beamte zurrücktreten. Bekommen die eigentlich auch Abfindung???
 
sagen wir es so, es ist doch allgemein eine schweinerei das sowas passiert und am ende wird auch nicht so viel unternommen, das alle ihr fett wegbekommen....
außerdem ist es schon so lange bekannt das die telekom so einen mist macht und bis jetzt bin ich mir immer noch nicht sicher ob se damit wirklich schon aufgehört haben... -.-
 
@murmeltier89: wenn die wollen können die sofort jeden Anschluss abhören, denn das ist genau so leicht wie die Prüfung der Service-Techniker (online) der Leitungsqualität. Da sitzt keiner mehr und klöppelt irgend ein Gerät zwischen irgend was.
 
@murmeltier89: Das war Dir schon lange bekannt, dass die Telekom sowas macht? Gib mal Deine Adresse rüber, das gibt eine Anzeige wegen Strafvereitelung.
 
@skyscraper: wie lange geht das schon durch die medien?? in dieser richtung war das gemeint, also erst denken und dann schreiben. so ne dummen sprüchen kann ich nicht leiden, die am ende total sinnfrei sind. sry aber es ist die realität... :-(
 
wieso zeigt man einen konzern an. versteh ich nicht. sind die täter nicht bekannt? ist jeder im konzern dann quasi schuldig oder steht unter generralverdacht
 
warum werden ricke und zumwinkel nicht in den knast gesteckt ?, abhören und bespitzeln und gegen jede art von datenschutz zu verstoßen ist wohl keine straftat mehr ? - in schäuble's stasi2 imperium ? diese typen gehören nicht angezeigt, sondern in den steinbruch !
 
@ErichMielke: Und ich frage mich ernsthaft, ob das alles aufgedeckt worden wäre, wenn sich Zumwinkel nicht für einen Post-Mindestlohn eingesetzt hätte. Ich kann mich einfach des Eindrucks nicht erwehren, dass hier eine unbequeme Person kaltgestellt wurde. Damit will ich aber jetzt keineswegs die Abhöraffäre kleinreden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!