Rambus verklagt Nvidia nach langen Verhandlungen

Wirtschaft & Firmen Der Chip-Designer Rambus wirft dem GPU-Produzenten Nvidia die Verletzung von insgesamt 17 Patenten vor. Gestern reichte das Unternehmen deshalb Klage bei einem Bundesgericht in Kalifornien ein. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Oh oh, erst die Chippleite und jetzt so was.. Wenns so weiter geht is Nvida bald pleite xD
 
Oh man diese Patent Sachen nehmen einfach überhand. Bald verbringen Firmen mehr Zeit damit zu suchen wer welche Rechte besitzt, als mit der Entwicklung von Technologien...
 
@Antiheld: Wenn eine Firma wie Rambus davon lebt Technologien zu entwickeln und jemand anderes nutzt einfach deren Forschungs- und Entwicklungsergebnisse (um Geld zu sparen, würde ja Geld kosten was eigenes zu entwickeln) dann bin ich sehr für Patente.
 
@Antiheld: Also bei sinnlosen Allerweltspatenten gebe ich dir ja recht. Diesen Fall finde ich aber recht amüsant - zuerst versuchen "die Großen" das StartUp Rambus mit PATENTklagen vom Markt zu drängen - und nun schlägt "der Kleine" zurück! Die Großen wollten nicht, dass Rambus aktiv produziert - sie haben ihr Ziel erreicht - jetzt haben sie sich halt aufs KnowHow beschränkt... Eigentor für "die Großen". Statt mit Klagen ein innovatives Unternehmen aus dem Markt zu drängen, hätte man lieber Kooperationen anstreben sollen. Man erntet, was man sät...
 
@ Schnubbie: Da gebe ich Dir Recht. Wer etwas wichtiges entwickelt, sollte auch davon Profitieren. aber überlege Dir mal: Alleine 17 Patente bei der RAM Verwaltung verletzt..... Auch wenn diese Verwaltung komplex ist, so ist es doch ein Witz, dass man da so viele Patente verletzen kann. Also: Schutz ja! Aber bitte nicht übertreiben...
 
@Antiheld: Was heißt übertreiben? Rambus entwickelt für die Industrie solche RAM Technologien, damit diese sich die Entwicklung sparen können. Rambus hat die Patentente und Lizenzrechte an den Technologien und die anderen Hersteller können es sich lizensieren. Nvidia hatte anscheinend ja interesse daran und hat die Technologie von Rambus genutzt. Also sollen sie dafür bezahlen, für das was sie nutzen / genutzt haben. Ansonsten soll nvidia halt selber entwickeln. Ganz einfach, das hat nichts mit übertreiben zu tun. Oder fändest du es in Ordnung wenn du Zeit und Geld in etwas investierst und einfach ein milliardenschweres Unternehmen deine Erfindungen nimmt, noch nicht mal danke sagt und sie damit Geld scheffeln und du siehst keinen müden Cent dafür?
 
@Antiheld: Naja wenn man bedenkt das Firmen wie MONSANTO (Gen MAis, Gen Soja,...) probieren Patente auf Schweinegene und Pflanzen durchzustzen muss ich dir leider zustimmen. Aber in diesem Fall find ichs schon berechtigt gegen nVidia zu klagen wenn sie die Patente verletzen.
 
@Tyndal: stimme dir zu... wird viel zu oft gegeneinander gearbeitet...
 
@Tyndal: Intel wollte mit Rambus den RDRAM als Nachfolger des SDRAM als Speicherstandard durchsetzen (Hatte selber einen P4 Computer mit RDRAM). Die etablierten Speicherhersteller haben dies in Zusammenarbeit mit AMD zu Fall gebracht.
 
ach nö ich hoffe nicht dass das jetz wieder losgeht dass wir hier jeden tag mehrere "verklage-news" haben -__-
 
@MurdocNicalls: Das hoffen wir wohl alle, denn das würde bedeuten, daß jeden tagg mehrere Unternehmen gegen die Patentrechte anderer verstoßen und das wär echt übel. Wenn so was nicht streng verfolgt wird, entwickelt doch keiner mehr was .....
 
@Plyfix: Das war doch eben hoffentlich Ironie...?!
 
vor einiger zeit war ati/amd dran, jetzt hat nvidia die schwierigkeiten.
 
@Mephizto: mit AMD/ATI gehts ja auch wieder bergauf. Hab ich auch vorher schon gesagt, gut Ding will Weile haben.
 
woher wissen eigentlich firmen, dass gegen ihre patente verstoßen werden? die beschuldigten firmen werden das ja wohl nicht auf ihre internetpräsenz stellen... kaufen die immer sämtlich produkte die es beinhalten könnten und untersuchen die diese?
 
@klein-m: Würd mich auch mal interessieren. Reverse Engineering der Chips oder Rams wäre ne möglichkeit. Das ist aber schweine teuer.
 
@Schnubbie: Ja, auch die Römer haben gute Arbeit geleistet, haben trotzdem kein Patent auf Straßen angemeldet!
 
Es stellt sich nur die Frage ob man Rambus tatsächlich noch als Chipdesigner - Unternehmen oder als Anwaltskanzlei mit integrierten Dauerklienten bezeichnen will!

Solche IT Zecken sind einfach ekelerregend!

Man stelle sich vor irgendein Hersteller habe das Differenzial patentiert, um wie viel Teurer würden dann Autos anderer Hersteller durch Patentabgaben werden?

Ja, diese sch… Patente, ich werde mir den tragbaren Photonen-Emitter patentieren lassen, somit kann ich dann jeden Taschenlampen Hersteller auf Schadensersatz klagen und brauch kein einziges reelles Produkt erschaffen.

Gruß
Manuel
 
@Don Vito: Ahja, scheinbar hat Rambus ja gute Arbeit gemacht und was geleistet, ansonsten würde es ja nvidia nicht einfach einsetzen...
 
@Don Vito: Nee nee, so einfach geht das dann doch nicht! Du kannst dir keinen Photonen Emitter patentieren lassen da es die Technologie schon gibt. Das Patentrecht hat klare Regeln, auch dein Differential-Vergleich hinkt ganz zu schweigen von dem mit den Strassen der Römer, denn ein Patent darf nicht einfach so auf bestehende Technologien aufbauen. Du musst schon was völlig neues mit eigener Technologie entwickeln um es patentieren lassen zu können.
Stell dir vor du entwickelst wirklich was ganz neues und ein anderer (möglicherweise mit mehr Kapital als du) klaut dir die Idee, bringt es auf den Markt und macht nen riesen Reibach damit. Würdest du dann auch auf das Patentrecht schimpfen?
 
sorry, zu weit oben, @ Schnubbie: Ja, auch die Römer haben gute Arbeit geleistet, haben trotzdem kein Patent auf Straßen angemeldet!
 
@Don Vito: Der Vergleich mit den Straßen..... oh man, kein Kommentar. Die Firma Rambus lebt davon das sie Technologie entwickeln und an Firmen die Lizenzen verkaufen. Und um ihre Entwicklungen zu schützen vor Parasiten wie nvidia haben sie darauf Patente. Man stelle sich vor, auch die Mitarbeitet von Rambus die jeden Tag zur Arbeit gehen wollen und müssen Geld verdienen.
 
Wie bald werden sich Bäcker, die das selbe Mehl benutzen verklagen?
 
@haxy: welche patentnummer hat den "mehl"?
 
@haxy und köein-m : Mehl wurde meines Wissens von den Frühmenschen mit Beginn des Ackerbaus erfunden - leider viel, viel früher, als sie Patente erfunden haben. Sonst würden sie sich bestimmt streiten - die Bäcker.
@RAMBUS : Ich glaube nicht, das es unmöglich gewesen ist sich mit NVIDIA zu einigen - Wahrscheinlich waren die Finanziellen Forderungen dermaßen absurd, das den Kaliforniern die Galle hochgeschossen ist.
RAMBUS haben sich immer mehr mit findigen Patentanwälten hervorgetan, als mit durchsetzungsfähigen Technologien.
 
@ Genghis99: Wie Dein Nick hier erahnen lässt: Genmanipuliertes Mehl:)
 
NV wurde, wenn man sich die letzten Jahre so anschaut, extrem überheblich anderen Firmen gegenüber und scheren sich nicht darum was andere Firmen wollen. Selber Schuld sage ich dazu nur. Die riesen Chip-Pleite und jetzt evtl auch noch die Klage und die garantiert sehr hohen Lizenzgebühren machen NVidia zwar nicht arm, aber in die Knie zwingen kann man so ein Unternehmen damit trotzdem. Alles in allem könnte es momentan nicht besser für AMD/ATI laufen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links