Ballmer: Microsoft muss mehr 'coole' Produkte bieten

Microsoft Während Apple & Google eigentlich machen können, was sie wollen, und dennoch im Normalfall größtes Lob für ihre neuen Produkte erhalten, sieht es bei Microsoft anders aus. Der Softwarekonzern aus Redmond ist bei den meisten Menschen nicht gerade ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hätte da ein paar:
- fliegende Stühle
- Tshirts mit Schweißringen
- AudioCDs mit Affengekreische
- *bitte vervollständigen*
 
@DeeZiD: Raketen zum Mond mit automatischer Selbstzerstörung (Schöne große Explosion, das sieht immer "cool" aus :))
 
@DeeZiD: Ich will ein neues saucooles MS Bob!
 
Wieso Cool, was soll denn der mist... macht lieber nützliches und brauchbares. Und das dann noch anwenderfreundlich! Dann bin ich zufrieden!
 
@Drnk3n: Nun, es gilt allgemein als "cool": dass Apple's Produkte benutzerfreundlich und zuverlässig sind...im Prinzip also eine Definitionssache...
 
Genau, fangt mal mit coolen Ultimate-Extras an und macht dann bei anderen Produkten weiter.
 
@Islander: darauf kannste lange warten...
 
@Islander: stimmt (+)
 
"macht coole Sachen" z.b. die Windows Songs im Youtube, genau die könnt ihr mal bei Windows 7 integrieren.. hehe
 
Ich finde das beste oder Coolste was microsoft gemacht hat ist die XBOX.
 
@Mem0rex: mag sein, jedoch ist das nicht DER Gewinnbringer für Microsoft
 
"Der Softwarekonzern aus Redmond ist bei den meisten Menschen nicht gerade hoch angesehen.
" Ist das der gleiche Konzern der eine Quasi Monopol stellung auf dem Betriebssystem Markt hat? o0
 
@Law90: "Microsoft-Chef Steve Ballmer weiß dies besser als jeder andere." Wird der regelmäßig von Kritikern zusammengeschlagen oder woher weiß der das besser als jeder andere? :)
 
@thejuj: Was meinst du, wieso der sonst so komisch auf der Bühne rumhopsen würde xD
 
MS sollte ins erotikgeschäft einsteigen. das wär cool
 
@hjo: was in dem Fall eher eine Dienstleistung wär
 
@hjo: oh lieber nicht hehe, hab keine Lust dann Steve Ballmar und Co. dort auch noch zu sehen.
 
@hjo: Steve Ballmer nackt? Sind dir seine riesigen Schweißflecken im Achselbereich, wenn er wieder mal herumhüpft, nicht erotisch genug? ^^
 
@hjo: Wenn sich die Dame gerade auszieht gibts 'nen Bluescreen und du kannst nach Hause gehen ...
 
@misthaufen: lol
 
wie wärs denn dann mal damit, was richtig cooles, nämlich den zune, endlich mal nach europa zu bringen? wenn der geschickt am markt platziert wird und gescheit beworben, kann er es locker mit den iPod classic und Nano dingern aufnehmen...
 
wollen Sie einen richtigen WOW Effekt?!? Unser erotisierendes Windows 7, haut Sie sozusagen aus dem Bett!!!!! Lg Alex
 
jetzt hat es der Ballmer verstanden!
 
coole wäre auch das nächste BS Mic OS zu nennen 8)
 
@Law90: warum denn nicht gleich Mickey Maus OS? Achso könnte auch Probleme geben :)
 
@ zivilist : genau - mickey mouse hat zwar große Ohren, aber nicht lange Nase wie MS-Chiefs. Mickey macht nämlich keine leeren Versprechungen..
 
@Law90: ich wär für "Windows ULTRA", als nachfolger "Windows ULTRA 2", dann "Windows ULTRA X". oder lieber so lustige linux beinamen wie "Windows 7 - Formater".
 
@Law90: Wieso nicht Windows OS X codename 'Schmusekatze'
 
oder halt in jedem Produkt mehr Easter Eggs.
Oder sind diverse Features bei Vista bereits als Easter Eggs abgetan? :)
 
So gut versteckt und so nutzlos wie manche Funktionen in MS-Software sind ist die Frage berechtigt... :-)
 
"Der Softwarekonzern aus Redmond ist bei den meisten Menschen nicht gerade hoch angesehen." Vielleicht sollten die Damen u. Herren Verantwortlichen bei Microsoft einmal darüber nachdenken, warum dies so ist, bevor sie "coole" Produkte entwickeln. Sie bräuchten ja nur Zeitweise die Blogs diverser Mitarbeiter durchlesen, wie es ja auch in der News steht. Dann eventuell, noch ein klein wenig die Geschäftspraxis überdenken, und schwups, dürfte auch das Ansehen wieder steigen.
 
@misthaufen: es würde schon völlig reichen, wenn MS die Wünsche der Kunden auch anhören/lesen würde.
 
@misthaufen: oder über den tellerrand zu google gucken wie die es machen :-)
 
@OSlin: Du meinst, einfach alle Produkte als Beta titulieren, so dass man sich nicht um Bugs scheren muss. Den Beta-Status kann man dann einfach ewig behalten und wenn man keine Lust mehr hat, dann wird das Produkt einfach eingestellt, wie z.B. Googles Browser Sync. Super, dann kann MS noch mehr beim Kunden testen als jetzt. Na herzlichen Dank.
 
@ timurlenk: du tust gerade so als sei microsoft schon über seine betaphasen hinaus ! google bringt wenigstens immer was neues, da ist für jeden was dabei.
 
"massives Versagen der Marketing-Abteilung"? Die fahren doch eine 300 Millionen US-Dollar Image Kampane und das reicht immer noch nicht? Was stellen die für Marketing Leute ein? Wieviel gibt Google und Apple dafür aus?
 
@zivilist: wenn sie dir die 300 mille für werbung geben würden wärst du auch nicht instantan ein marketing profi.
 
Also ich habe schon auf anhieb 2 meiner Meinung nach "coole Produkte": Windows Live Mail (das Desktop-Programm) dann Windows Live Skydrive (ich vertraue MS mehr als sonen andern ollen Hostern)...
zu dem ist der Messenger immer noch super... wenn auch etwas vollgestopft..
 
Also ich habe schon auf anhieb 2 meiner Meinung nach "coole Produkte": Windows Live Mail (das Desktop-Programm) dann Windows Live Skydrive (ich vertraue MS mehr als sonen andern ollen Hostern)...
zu dem ist der Messenger immer noch super... wenn auch etwas vollgestopft..
 
Da bin ich mal gespannt. Das WWTelescope war meiner Meinung nach ein Schuß in den Ofen. Leider verschwinden auch viele Sachen bei MS-Produkten, die einmal gut waren (z. B. Scanfunktion in Word).
 
Schon mal ein guter Ansatz vom lieben Steve Ballmer! So super mega schlecht wie in eine gewisse breite Masse macht, ist der Konzern und seine Produkte nun auch nicht.

Die Xbox und Xbox360 waren gute bzw sind gute Errungenschaften, genauso wie Windows Ultimate 64bit. Wie gesagt ich bin super zufrieden mit dem Betriebssystem.

Es war auch eine super Idee dieses in meheren Versionen anzubieten.

Weiterhin war es "damals" eine super Idee DOS eine grafische Oberfläsche zu geben z.B. Windows 3.11 und ich denke mal das eine oder andere nützliche und gute Programm wird noch den Weg aus Redmond zu uns finden.
 
@Siva:
Damals bei 3.11 hatten sie die Entwicklung aber schon um Jahre verpennt und es war keineswegs eine "super Idee". Da gab es schon vorher andere Computer mit 32-bit Betriebssystem und echtem Multitasking für den normalen Anwender und dies nicht erst 1995.
 
Wer bei Produkten aus der IT auf coolness schaut der findet auch einen Hometrainer mit Motor cool. Mehr Schein als Sein ist ja heute die Richtung in die alle streben.
 
He das finde ich ja Klasse. Vielleicht gibt es dann Microsoft Blue Eis. Oder Microsoft Softeis. Wichtig, man sagt nicht zum Verkäufer, dass man eine Kugel Eis haben möchte sondern: " Guten Tag, ein Windowsupdate Erdbeer bitte" :-)
 
@Pegasushunter: Grundgütiger Oo
 
@Pegasushunter: Das ist dann eher Micro Softeis :-)
 
Coole Sachen bedeutet auch, dass man sie EINFACH benutzen kann und nicht so, dass man Stunden vorher na Anleitung lesen muss. Das wird MS eher schwer fallen.
 
"Coole" Programme wären z.B. mal ein echtes komplett neu geschriebenes MS Windows ... und das am liebsten in der "Lite"-Variante - wo wirklich NUR das, was wirklich gebraucht wird drin enthalten ist. Kein Texteditor, keine Hintergrundscreens, kein WMP, kein Windows Mail, kein IE, .... DAS wäre mal was :)
 
@voodoopuppe: Ne benutzerdefinierte Installation würde schon reichen.
 
@voodoopuppe: kein texteditor??????
 
@voodoopuppe: 'n cooles neues Windows wäre wirklich geil! man stelle sich vor, die machten es wie Apple: UNIX-Unterbau, eine von Grund auf durchdachte(!) GUI (ein Bruch mit der alten GUI, ähnlich dem Unterschied zwischen Programm-Manager in Windows 3.x zum Start-Button in Windows 95 bis heute) und WINE als "Classic"-Umgebung. ... aber sowas wird nie von MS kommen - OpenSource ist ja Teufelszeug ...
 
@schumischumi: Wofür braucht man den doch? Wer will kann sich OpenOffice oder alternativ MS Office installieren ...
 
@voodoopuppe: hab eher an sowas wie notepad (++) gedacht. dass so sachen wie word oda ooo optional sind is klar
 
So ein Unfug - der schlechte Ruf Microsofts hat weder was mit Coolness, noch mit Marketing zu tun. Redmond müsste nur mal EIN ausgereiftes, durchdachtes und fehlerfreies Produkt auf den Markt bringen - das könnte helfen.
 
@Forentroll: Da gebe ich Dir 100 % Recht! Bisher war das ja eher nicht so. Am ehesten punktet MS da mit der Server-OS-Sparte. Aber selbst da gibt es bessere Alternativen.
 
@Forentroll: Oder sie könnten n Apple-Logo als Windows-Startbild nehmen und dafür das 10fache des aktuellen Preises verlangen. Die Hälfte davon geben sie dann als Lizenzgebühren ab und über den Rest freuen Sie sich. Die Kundschaft würde applaudieren und sich vor Freude in die Hose wichsen das sie jetzt n 1000 Euro OS benutzen darf.
Oder sie könnten ne großangelegte Werbekampagne starten die einige Jahre läuft und Windows als Lifestyle-Marke etabliert. Mmh, wer weiss, vieleicht machen sie das ja schon.
Aber da Microsoft ja total verblödet sind wirds ihnen gehen wie immer, sie werden ein kleiner Nischenkonzern bleiben der sich gerade so über Wasser hält weil er strategisch so ziemlich alles falsch macht.
 
@ishc: Das war im Grunde genommen alles direkt auf den Punkt gebracht :)
 
"Das war im Grunde genommen alles direkt auf den Punkt gebracht :) "

Eigentlich nicht - das war ein Haufen sinnfreier und unverständlicher Schwachsinn.
 
Tja, Vistas 3D-Desktop (...) hätte cool werden können. Aber leider, leider hat die restliche Optik total versagt.
 
m$ steht sich selbst im weg wenn man den folgenden satz mal liest: "Ballmer versicherte aber, dass er nicht "das Alte austauschen", sondern lediglich "Neues hinzufügen" will" genau das ist das problem das seit 20jahren vieles mitgeschleppt wird statt mal einen rundschlag zu machen
 
@balu2004: Ach ja, Schlaumeier, dann klär uns doch mal auf, welche Punkte seit 20 Jahren mitgeschleppt werden. Oder hast Du nur einen blöden Spruch gemacht und hast in Wirklichkeit keine Ahnung? Ich lass mich gerne überzeugen.
 
@timurlenk: ein paar Bespiele:

unnötig plazierte RPCs an allen Ecken und Enden - die Abscheulichkeit namens Registry, die das System nach und nach immer langsamer macht - das Fehlen von vernünftiger Trennung zwischen System und User - das Fehlen von ernsthafter Rechteverwaltung - der aufgeblasene monolithische Kernel, der eine klare Abgrenzung von Prozessen verhindert - die unzeitgemäße Implementierung von Netzwerkdiensten und die im Internetzeitalter grundfalsche Systemarchitektur, die Windows zu einem Paradies für Malwareautoren machen, und, und, und... Soll ich weitermachen, oder möchtest du dich selbst informieren?
 
@Forentroll: (+)
 
@Forentroll: Du bist so ein Dummplapperer. Was sind denn deiner Meinung nach konkret die Nachteile des Windows-Kernels verglichen zu MacOS oder Linux ?
Was genau ist an der Implementierung von Netwerkdiensten so absolut bei untragbar bei Windows? Was hat sich dabei von NT zu XP zu Vista geändert und welche dieser Änderungen war eigentlich nur Kosmetik?
Du laberst irgendwas was du mal irgendwo - im schlimmsten Fall hier oder bei ComputerBild oder PCWelt aufgeschnappt hast - ohne auch nur eines der Konzepte zu verstehen, die du hier kritisierst.
Windows hat sicherlich seine Vor- und Nachteile, genauso wie alle Betriebssysteme. Tatsache ist aber das Microsoft es geschafft hat, ein OS auf die Beine zu stellen das seine Marktführerschaft deswegen seit 20 Jahren behauptet, weil es eine größtmögliche Masse an Leuten und Unternehmen anspricht. Nicht mehr, nicht weniger. Ich bin überzeugt, gäbe es kein Windows würde Deinesgleichen eher zu ner Spielkonsole greifen denn zu nem Linux-PC.
 
@ishc: ( + )
 
Naja, wenn ich den guten alten Bill und Steve so sehe... da fallen mir viele Begriffe ein, aber cool? Wohl kaum - eher 'altbacken'. Apple stellt MS in der Werbung und auf Veranstaltungen auch ständig als uncool dar, was MS wohl am meisten ärgern dürfte *grins*.
 
Wie wäre es denn mal mit "Familylizenzen"? Heimnetz 5 Rechner - ein Preis!
 
@pepperboy: halt so wie bei apple? Sicherlich auch keine schlechte Idee. Hat Microsoft (was ich gelesen habe) bisher nur bei der Office Home and Student Edition.
 
Genau da sind es aber nur 3 Lizenzen. Was machen Großfamilien? Die müssen 2 mal Office und 5 mal Windows kaufen. Und das jetzt alle 3 Jahre. Da werde ich mich wohl oder über mit Linux vertraut machen müssen.
 
Den Zune nach Europa bringen...würde meinen Nano gleich verkaufen...das Gerät finde ich "cool"....aber wenn sie nicht wollen. Zudem müssen sie nicht "cool" werden, sondern mal ein bisschen bessere Programme in ihr OS einbauen...Paint.Net(gehört ja eigentlich schon MS....) gegen Paint...Notepad++(halt aufkaufen) gegen Notepad...so dass man nicht schon beim Programmstart denkt, "Muss gleich eine Alternative aus dem Web laden..."
 
@bluefisch200: Hmm... naja, wenn es auf die Weise nicht zu gross wird, dann ist das schon eine gute Idee. Aber mal ehrlich: wem gefällt die perfekt intuitive GUI von notepad.exe nicht? ^^ Ich schreibe meinen Code grundsätzlich in einer angepassten IDE mit code-completion oder mit notepad.exe. Ich habe unter Ubuntu recht lange suchen müssen, um ein Programm zu finden, welches an Notepad.exe herankommt in Sachen Geschwindigkeit und Einfachheit.
 
Vista hätte ein cooles Produkt sein können wenn man das richtig rüberbringt , so hat Microsoft das Feld eher den Nörglern überlassen die dem Produkt ein anderes Image verpasst haben.
 
cool, so so ... naja wenn vista wirklich gut geworden wäre, hätten sie doch schon ein RICHTIG cooles produkt ... und wenn windows 7 nicht auf vista beruhen würde, sondern neu auf dem MinWin kernel, das wäre sogar OBERCOOL ... nur leider ... leider leider ... nix dazu gelernt. ich habe weder was gegen gates noch gegen ballmer, aber wer die mail anno 2003 von bill gates an seine entwickler wegen des moviemakers http://winfuture.de/news,40376.html gelesen hat, dem wird klar wie weit diese herren doch von der realität entfernt sind, was mich ehrlich gesagt sehr sehr überrascht und auch traurig gemacht hat
 
Die "coolsten Produkte" haben sich ja größtenteils aus freier Software entwickelt. Frei denkende Menschen, die nicht an eine, nur dem Profit orientierte Denkweise, angeheftet sind.
Aber ich denke, da ist der Ballmer schon zu alt und zu reich, um das noch zu verstehn :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles