ECS: Weitere Details zum ersten "Business-Netbook"

Notebook Mit dem Eee PC von ASUS wurde die neue Produktkategorie der so genannten "Netbooks" begründet. Eigentlich sollen die sehr kompakten Notebooks nur die für grundlegende Aufgaben nötige Leistung und Funktionalität bieten, doch dies ändert sich ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ah ja...man richtet sich primär an Firmenkunden. Genau die sind ja dafür bekannt, abgespeckte Einsteigergeräte zu kaufen, z.B. Dienstwagen.
 
@Melonenliebhaber: "... mit entsprechender Ausstattung ..." steht da, dann wird auch Verarbeitung und Design stimmen. Und als "Immer dabei - Rechenknecht" optimal, seit die Posten der Kofferträger wegrationalisiert wurden :-))
 
och ne nicht noch ein Anbieter der dieses Linpus Lite benutzt. Ich hab das Aspire One von Acer da ist das auch drauf und wirklich begeistert bin ich davon nicht das gaz ist sehr unflexibel gestaltet und lässt sich wenn man sich nicht mit Linux auskennt so gut wie gar nicht anpassen. Bisher bin ich als eigentlicher Windows User daran verzweifelt den Full Desktop Mode von Gnome oder KDE einzureichen
 
Die Anzahl der Features nimmt wirklich ständig zu. Bleibt nur zu hoffen dass es irgendwann auch mal gut ist. Man möchte ja doch noch die ein oder andere Stunde Akkulaufzeit behalten. Bis jetzt sind aber doch eher Sinnvolle Features hinzugekommen.
 
Business-Netbook und XP-Home? Hä? :-)
 
Das könnte Probleme geben... die Tastatur auf dem Bild ist die _exakt_ gleiche Tastatur wie im EEE 701.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen