Vista: Microsoft bietet gratis Support für kleine Firmen

Windows Vista Microsoft will das Image von Windows Vista gerade im Bereich der kleinen Unternehmen kräftig aufbessern. Die Redmonder wollen dieser Kunden- gruppe daher die Möglichkeit geben, bei einem Umstieg innerhalb der nächsten drei Monate kostenlosen Support ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nicht schlecht der Support für kleine Firmen, jedoch bleibt der Umstieg auf Vista meiner Meinung nach ein Problem, weil die von der Firma verwendete eigene Software, (Verwaltung, Datenerfassung, ...) dann eventuell nicht läuft.

Das Problem gab es bereits mit XP.
 
@Vista_vs._XP: Jop bei uns wird nicht mal davon geträumt auf Vista umzusteigen :)
 
@Vista_vs._XP:
Ja, bei uns läuft z.B. ein Datenbankprogramm nicht richtig auf XP. Dafür aber komischerweise reibungslos auf Win2000.
 
Microsofts Support hat extrem nachgelassen. Früher hatte man zwei Anfragen (eine Anfrage dauerte, bis das Problem gelöst war) pro gekauftem MS-Produkt. Heute hat man zwar auch zwei Anfragen, aber hat man eine Anfrage gestellt, muß das nächste Problem, bei dem man sich bei MS Hilfe holen will, innerhalb von 90 (?) Tagen auftreten. Danach verfällt der Support. Ich bin deswegen stinkesauer auf MS und werde mir in Zukunft nur noch SB-Versionen kaufen. Auch alle Übermittlungen an MS zur "Verbesserung des Systems" habe ich deaktiviert. Wenn MS mir so kommt, gibt es von mir auch keine Unterstützung mehr.
 
@Michael41a:
Gute Einstellung, es heißt ja: Wie es in den Wald schallt, so schallt es auch wieder heraus.
 
so werden sie das fette monster auch nicht los, beziehungsweise kenne ich keine der schon mal den support benötigt hätte, da spezielle probleme seitens des internets viel schneller gelöst werden.
 
@OSlin: Übers Internet lassen sich aber meist nur Probleme lösen, die andere vor einem schon hatten. Bei spezifischen Problemen hilft ggf. nur der Support.
 
@dodnet: wenn die Probleme so "spezifisch" sind, dann sind sie wohl abhängig von der Hardware-Konfig. Ich habe bisher noch kein Problem gehabt, dass nicht über Webseiten/Foren oder KB gelöst werden konnte (oder ich habe zumindest gelernt, dass es (noch) keine Lösung dafür gibt...)
 
@ mf2105 : yeep , genauso sieht es aus. probleme wie vista (ohne sp1) sie mit zip datein hat (werden angezeigt, können aber nicht ausgepackt werden) da kann dir auch kein support helfen, den mit dem sp1 funktioniert das auspacken aber dafür die sündteure firmensoftware nicht obwohl es ein zertifizierter microsoftpartner ist.
 
@OSlin, dodnet, mf2105: Stimme euch da zu! Viele nutzen doch heute schon google oder setzen wenn sie einen Bluescreen haben direkt neu auf (wenn es bei jedem Neustart vorkommt). Das I-Net ist in, wie es dodnet schon sagte, in den Fällen hilfreich, die bereits bekannt sind!
Ich hatte auch mal last (ist glaub ein wenig off-topic aber naja) mit ner Installation von XP MCE 05, auf einem Rechner lief sie auf dem anderen nicht.
@Topic: Die Idee an sich finde ich nicht schlecht! Wobei es Pros und Contras zu der Sache gibt!

 
Das sieht mir eher nach Schuldgefühlen aus?
 
Tjo wenn ich mich mal so im mittelständischen Kundenkreis umschaue dann sind die Leute froh wenn ein PC so lang wie möglich läuft, Geld für Neuanschaffungen ist so gut wie nicht vorhanden und dann glaubt MS allen Ernstes, dass sich da wer mit kostenlosem Support ködern lässt? Liebe MSler schenkt den Betrieben die neue Hardware dann kaufen sie auch das Vista :P
 
@Antimon: fettes Plus an Antimon, bin zwar auch Vistauser aber so ganz ohne ist es nicht (Ressourcenmäßig). Und in der Tat, was die mittelständischen Unternehmen an Hardware haben ist...fast schon, nein, sowas sollte man nicht schreiben....ähhh ja wie Maggi und Fleischwurst...das geht gar nicht!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen