Samsung will mit neuen 128-GB-SSDs Preise drücken

Speicher Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung hat mit der Massenproduktion von Solid State Drives (SSDs) begonnen, die beim Speicherplatz eine neue Stufe erreichen. Dabei verspricht das Unternehmen "deutlich attraktivere Preise". mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hört sich ja gut an! Mal abwarten wie die Preise werden
128 gig würden mir für meine Systemplatte zuhause sogar reichen :)
 
@Heimchen:
Jo, schauen wir mal
 
@Heimchen: Hehe bau dir damit mal ein RAID0 :) Zugriffszeiten sind dann super und die Geschwindigkeit quasi der Wahnsinn ^^
 
@gonzohuerth: Warum sollten die Zugriffszeiten im Raid0 besser sein?
 
@DaHobbit: RAID0 ist vergleichbar mit dual-channel RAM - gleichzeitiges schreiben & lesen von mehreren platten
 
@Heimchen: "deutlich attraktivere Preise", das nenne ich mal geredet und nichts gesagt.
 
@cgugg: Richtig! Die Lese- und Schreibraten werden besser, die Zugriffszeiten i.d.R. aber schlechter.
Und um die ZUgriffszeiten ging´s hier.
 
Langsam wird die Sache interessant, wenn der angegebene Stromverbrauch stimmt und die Preise passen spiel ich mit dem Gedanken mir eine zu holen. Haben die eigentlich einen Sata anschluss?
 
@florianr.:
Müssten sie ja eigentlich, neuere PCs oder insbesondere neue Laptops haben ja kein IDE mehr.
 
@florianr.: Ich warte noch ab. Die SSDs sind noch lange nicht ausgereift. Außerdem ist die MLC-Architektur nicht gerade die ideale Technik. Hier liefert Samsung einen Schnellschuß. Die Platten besitzen den SATA II Anschluß.
 
@Discovery:
Ich habe da auch so meine Bedenken bei 3,5" Festplatten ab 1 TB.
Es ist zwar eine gute Lösung, dass die Daten immer enger geschrieben werden. Als ich den Artikel von Hitachi mit den 4 TB auf einer 3,5"-Platte geselen habe, frage ich mich, ob die dann nicht noch anfälliger für Störungen oder Beschädigungen sind.
 
@Vista: Ich möchte hier keine Behauptung aufstellen, aber ich glaube auch, daß herkömmliche Festplatten mit 4 Terabyte und größer, störanfälliger werden. Ob so eine hohe Dichte gut geht, ist fraglich.
 
@Discovery:
Drum eben, deshalb würde ich mir lieber ein RAID-System von insgesamt 4 TB hinstellen.
 
@Vista: Ein RAID-System ist wahrscheinlich sicherer. He, du brauchst aber viel Platz. Du wirst doch nicht über 1000 Filme aus dem Internet gemaust haben? :) - Vielleicht gibt es auch bald SSDs mit 1 und mehr Terabytes. Die sind dann störunanfälliger als HDDs.
 
@Discovery:
Du hast Recht. RAID-Systeme nehmen Platz ein.
Filme aus dem Internet? Ich ziehe keine, ich lasse von Kumpelz ziehen. :-)
Schauen wir mal.
 
ich hoffe doch das die polizei das liest
 
meine Kumpelz ziehen auch Filme
 
Eure Kumpelz sind wohl Menschen mit einem Pelz? Ich habe Kumpels.
 
Ich hoffe ja das die Preise bald mal auf max 1eur pro GiB kommen... dann werden die SSD durchaus interssant. (ich persönlich würde die SSD' gerne für NAS Systeme einsetzen - leise und Stromsparend)
 
@mobby83: USB Sticks sind schon in wesentlich schöneren Preisregionen als SSD'.
 
@mobby83: Und vor allem schön bunt, woll? Alles ganz wichtig.
 
@mobby83: Wenn Du der Meinung bist, dass ein USB-Stick das gleiche ist, wie eine SSD, dann empfehle ich Dir dringend Dich noch mal etwas zu informieren. Dennoch ist der Trend zu erkennen und zumindest die Systemplatten werden wohl in Zukunft eher SSD sein.
 
@JoePhi: USB Stick und SSD ist nicht das Gleich - ich spielte eher auf die Flashpreise an
 
Gerade ein Systemlaufwerk würde ja sehr davon profitieren, Medien und so kann man ja weiterhin auf normalen Platten lagern. Ich bin so gespannt auf meine erste SSD, wird echt Zeit, dass die günstiger werden.
 
Wird echt ein Quantensprung!
 
@haxy: Quantensprünge gibt's öfters. Ist nur eine Frage der Zeit. :-)
 
@Helmhold: Gibt es bei Quanten-Sprüngen eigentlich noch Zeit? Oder ist das alles relativ?
 
von SLC auf MLC.. irgendwie ein Rückschritt.
 
Aber dadurch kann ein geringerer Preis erreicht werden. Meiner Meinung nach sind die SSDs zu langsam, 120/90 sollten es schon sein.
 
die ssd könnte für mich als silent fan eine wirklich attraktive alternative werden. natürlich werden sie auch in den kommenden jahren den herkömmlichen festplatten mit ihren enormen datenmengen von mitlerweile einem terrabyte nicht das wasser abgraben könne, wohl aber für den durchschnittsanwender mit office und co. ///////////////////////momentan setzt man sich performancemäßig als pc-nutzer, der einen nahezu geräuschfreien pc haben will natürliche grenzen. raid bietet nahezu jedes board mitlerweile, aber 2 festplatten = 2 der lautesten komponenten im pc. da greift man oft zu schnellen und leisen sigle hdd die für alles herhalten soll. billigen speicherplatz , leise und viel geschwindigkeit.... meist muss man kompromisse eingehen. aber so ein ssd-gespann im raid auf performance getrimmt könnte natürlich schon echt nett werden. man stelle sich ein nettes raid 5 mit ssds vor (gute preise vorausgesetzt), hat sehr viel speed, minimale zugriffszeiten und lauter wirds auch nicht. im controller nebenan schlummert eine 750gb harddisk die ab und zu mal ein paar storage daten , meist multimedia aufnimmt....... schöne aussichten. ich wäre übrigens dafür dass man nicht sofort diesen gigabyte wahn verfolgt sondern erstmal günstig 8-32gb ssds unters volk schmeisst, denn ich könnte mir vorstellen dass ein großteil der potentiellen käufer zunächst mal an einem reinen system-drive interessiert ist, und da dürfte mit 8-32gb sowohl unter linux als auch windows genug platz für das os und ein paar programme sein wenn man nicht grade vista nutzt.
 
@Frankenheimer: 16GiB würden mir schon reichen fürs Sys. Aber 8? das wird zu schnell zu eng beim derz. Datenaufkommen
 
@Frankenheimer: Ich hab mal XP auf einer 4GB CF-Karte versucht. Kannst vergessen. Ich hatte nicht mal die Updates und Office drauf, da hat er schon gemeckert. Immerhin belegt der Papierkorb und die Systemauslagerungsdatei auch was ... eine alte 2,5" Platte mit 20GB hat jetzt noch 6GB frei, nachdem ich notwendige Programme installiert habe.
 
@kscr13: Du machst was falsch :-) Ich habe Windows XP, Office, Firefox und alles was dazugehört auf der 4GB SSD meines EEE-PCs installiert. Warcraft 3 und GTA3 hatten auch noch Platz. Trackmania Nations wollte aber nichtmehr recht passen, nachdem ich alles andere installiert hatte xD
 
Samsung will mit neuen 128-GB-SSDs Preise drücken...

Naja wers brauch.
Aber 4 Euro für eine Gb is ok !?
Huch, die überlegenheit der spiecher chips sind nicht zu unterschätzen, aber in erster line eh nur was für profis... ^^
Also hat das doch noch zeit :)

Für mich sind SSD platten so oder so nur in grössen von 16gb bis max 64gb intresssand. (vista, treiber, usw)
Wenn sie ihre überlegenheit auch gut aus spielen können :)
Massenspeicher werden vorerst wohl rund bleiben.

 
@ohooo: Hast du ne HDD von Colani? Meine Festplatten sind eckig. :P
 
Nja, warten wir ab was Mtron an SSDs liefert auf SLC Basis, die sind zwar noch extrem teuer, aber wenn die Entwicklungskosten mal halbwegs eingespielt sind, sollte der Preis langsam nach unten gehen.
 
Die sollten sich lieber mal beeilen mit der Preissenkung...der Platz auf meinem NAS wird langsam knapp...500GB sind eben doch zu wenig.
Es wäre doch ne feine Sache, wenn man eines Tages 1TB oder mehr in so ein Gehäuse hängt und man seine Daten im ganzen Haus fast ohne Stromkosten jederzeit zur Verfügung hätte. Ich werde aber wohl noch eine Wile warten müssen, da es meine benötigte Größenordnung als SSD noch nicht gibt und mir die Teile momentan noch zu teuer sind. Aber der Trend ist gut!
 
@tommy1977: Es gibt DualNAS mit effizientem Energiesparmodus. Meine haben 3Watt im IDLE gefressen, bei Gebrauch leider mit RAID1 über 30Watt. Sind mittlerweile 2TB möglich ...
 
@tommy1977: Das ist mir bekannt...und es gibt auch NAS mit noch mehr Platten. Ich hab zwar keine Ahnung, was meine jetzige Single-Platten-NAS (IcyBox) verbraucht, hab das Teil aber so eingestellt, dass es in den Ruhemodus geht, sobald kein Zugriff mehr da ist. Das ist natürlich immer nervig, wenn die Platte beim Start eines Rechners erst hochfahren und sich am Netz anmelden muß...dauert eben ein bißchen. Eine SSD-NAS könnte man dann ohne große Stromkosten dauerhaft laufen lassen oder die Teile sind sofort betriebsbereit, da sie ja keine mechanischen Bauteile haben...weiß ich aber nicht genau. Ich sehe jedenfalls nur Vorteile darin, sobald heute übliche Speichergrößen zu vernüftigen Preisen erreicht werden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte