Nutzung persönlicher Daten im Internet oft unklar

Datenschutz Rund 85 Prozent aller Unternehmen und Behörden in Deutschland, die personenbezogene Daten ihrer Website-Besucher abfragen, verzichten auf jegliche Information dahingehend, was mit diesen Daten geschieht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
was soll denn da unklar sein, auf einigen Webseiten werden Datensätze
gesammelt und für viel Geld verkauft. Aber nicht bei allen.

Dann ist da noch die Sache mit dem Speichern von Usernames und Kennwörtern. Speziell bei IE sollte man Vorsicht walten lassen.

Ist sonst ein leichtes Spiel für Trojaner und co.
 
@Vista_vs._XP: Trojaner arbeiten vom Browser unabhängig wenn sie mal auf dem System drauf sind.
 
@swissboy: Durch den IE gelangen sie aber auf das System.
 
Also das ist nun wirklich keine neue Erkenntnis mehr !!
 
@NIKODEMUS:
Richtig, deshalb surfe ich grundsätzlich mit "Firefox". Woher soll man denn Wissen, was der "IE" im Hintergrund überträgt.
 
@Vista_vs._XP: Die in der News beschriebenene Problematik hat überhaupt nichts mit dem verwendeten Browser zu tun.
 
dann machenwirs halt wie die industire das sind unsere daten, beweise brauchen wir nicht also zahlt uns gefälligst aus ich will 2 Millionen :) ^^
 
@zaska0: Auf jeden! Ein Hoch auf den Glasmenschen!
 
@zaska0: mach du es erstmal wie der duden und denke über satzzeichen nach!
 
@stan.sax: Dann solltest du das aber auch machen, bevor du andere deswegen kritisierst.
Naja, aber wer überall seine Daten angibt, soll auch nicht heulen, wenn er mit Werbung überflutet wird.
 
@DasFragezeichen: heul doch!
 
@stan.sax : Rutsch mir den Buckel runter. Kleinkarriertes *ZENSIERT*. =)
 
@zaska0: so mag ich das ^^
 
@zaska0: Ja, lasst die Nutzer, also Ämter, Behörden und Firmen die unsere persönlichen Daten nutzen wollen, gefälligst Lizenzgebühren zahlen und natürlich auch das Raubkopieren persönlicher Bürgerdaten, z.B in die USA, verfolgen und hart bestrafen. Bei den Raubkopieren, welche unsere persönlichen Bürgeraten unlizenziert in die USA raubkopieren, dürften Ämter und Behörden in Führung liegen. Auch untereinander raubkopieren Ämter und Behörden oft unlizenzierte Raubkopien unserer persönlichen Daten, ohne zuvor Lizenzen für jede einzelne Kopie beim Bürger erworben zu haben und Nutzungbeschränkungen zu beachten. Man kann durchaus annehmen, das die Mehrheit der persönlichen Bürgerdaten bei Ämtern und Behörden unlizenzierte Raubkopien sind, für welche niemals beim Bürger Lizenzgebühren entrichtet wurden. Bei Razzias in Ämtern und Behörden würde aufgedeckt werden, das viele Milliarden Euros von Ämtern und Behörden als Schadensersatz für solche Raubkopien fällig wären.
 
@stan.sax: Dein Kurzzeitgedächtnis scheint nicht das Beste zu sein. Erst schreibst du "mach du es erstmal wie der duden und denke über satzzeichen nach!", worauf ich dich auf eine genauso grobe Rechtschreibung hinweise, was du wiederum mit den Worten "heul doch!" quittierst. Fällt dir da was auf? Manche Leute sind heutzutage auch nicht mehr in der Lage, sich für etwas zu entscheiden und dann auch bei dieser Entscheidung zu bleiben.
 
@ Fusselbär : das rockt mal richtig =) *zu geil geschrieben =))*
 
Die meisten Leute die ich kenne machen absichtlich falsche Angaben im Internet, wenn sie nicht gerade etwas bestellen was seinen Zielort erreichen muss. 0815-Webseiten-Betreiber geht es einen feuchten Kehricht an wo ich wohne, welche Tel-Nr ich habe usw.
 
@Devcon3:
Bingo - So ist es!
 
@Devcon3:
Das schlimme ist ja, dass jeder Vorgang, jede Suchanfrage, jede E-Mail, einfach alles in einem Protokoll mitgeloggt wird.
OK, manchmal ist es auch gut, z.B. Um Terrorismus und co frühzeitig zu erkennen.
 
@Vista_vs.XP: Hast du etwa Angst vor dem pösen Terrorismus? Ich ahbe eher Angst vor der totalen Überwachung und Menschen aus Glas. Ich finde das mitlesen von EMails bedenklich, egal, ob es um private Liebschaften, Firmengeheimnisse oder Verabredungen zu staatsfeindlichen Akten geht. Aber wer nichts zu verheimlichen hat... hat eben nichts zu verstecken. Meine Mails, mein Traffic und meine Telefonate gehören mir, mir allein. Schäuble darf nichts damit machen, er darf sie strengenommen nichteinmal hören oder sehen. Achja: meine Einstellung zum Leben und zu Attentaten, denen ich zum Opfer fallen könnte: Na und, dann ist's eben vorbei. (Ich weiß nicht jeder denkt so, aber jeder sollte sich darüber Gedanken machen, ob das, was uns als Terrorismusabwehr zugetragen wird auch wirklich dazu und ich meine NUR dazu verwendet wird.) So Genug OT =-= =-= =-= =-= =-= =-= Ich gebe bei Websiten, die es absolut nichts angeht doch keine Daten an, wenn ich nicht weiß, was damit geschieht. Bin ich denn deppert? - - > N e i n , bevor wieder etwas blödsinniges geantwortet wird, mach ich das lieber selbst :-P Gruß, kein Kuß, Schluß es (EDITH hat einen Rechtschreibfehler korrigiert!)
 
@esvn: In der Tat sind zur Zeit die übelsten Gefährder im politischen Personal zu suchen, das rotzfrech gegen seinen Souverän putscht, im Sinne von Coup d'état, wofür es kein passendes deutsches Wort gibt. Gefährder, die eigentlich als politisches Personal dem Souverän zu dienen haben, aber stattdessen persönliche Bürgerdaten munter raubkopieren und missbrauchen und vor allem das Internet als Angriffvektor für ihre rotzfrechen Terrorpläne auf ihren Souverän direkt aus den Parlamenten heraus missbrauchen.
 
Die Sorglosigkeit vieler Leute bezüglich persönlicher Daten ist schlimm. Da wird mit Kreditkarte überall eingekauft, egal um welche Firma es sich handelt und wo diese ihren Sitz hat. Letztendlich gibt es für mich nur wenige vertrauenswürdige Unternehmen wo ich einkaufe, so z.B. Amazon. Aber auch hier würde ich nie mit Karte bezahlen sondern erledige alles per Zahlschein. Altmodisch, vielleicht.Auch unpraktisch. Aber sicher, und darauf kommts letztendlich an.
 
und genau deswegen kaufe ich meiner Mutter keinen Computer :)
 
@schneidr: Lösung: http://www.mywot.com/de und natürlich Firefox als Webbrowser.

Oder Opera, aber da gibts noch kein WOT Plugin.
 
Opera hat eine eigene Lösung für sowas
 
Installiert euch WOT (Web of Trust) als Add-On für Firefox und IE.
Dann wird euch immer angezeigt, ob die Seite vertrauenswürdig ist, oder nicht

http://www.mywot.com/de
 
Cookies sind ein weit größeres Problem.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte