Apachefriends XAMPP 1.6.7 - Eigener Web-Server

Entwicklung So Mancher wird schon die Erfahrung gemacht haben: Ein Apache-Webserver installiert und konfiguriert sich nicht so leicht - auch nicht unter Windows. Noch schwieriger wird es, wenn weitere Pakete wie MySQL, PHP oder Perl dazukommen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich nutze Xampp nun schon seit 6 Jahren und kann es einfach nur weiterempfehlen. Runterladen, installieren, fertig! Man muss in den meisten Fällen nichts nachkonfigurieren. Für Webentwickler ein absolutes Pflichtpaket! Den einzigen Nachteil spürt man nur dann, wenn man einen Hoster hat, der seine Software nicht aktualisiert und auf dem Server eine uralte Version von PHP/MySQL läuft, aber man lokal unter neueren Versionen entwickelt. Da gibts schonmal Probleme. Allerdings sollte man dann sowieso den Hoster wechseln, wenn der nichtmal Updates einspielen kann. :)
 
Achja, die neueste Xampp-Version ist übrigens 1.6.7 und nicht 1.6.6a und sie enthält auch "nur" PHP 4 in Version 4.4.8, denn 4.4.9 gibt es noch gar nicht! (mit C&P wäre das nicht pasiert...)
 
@mapthemop: Achja, man kann hier seine eigenen Kommentare auch editieren bzw. ergänzen!  :-)
 
@mapthemop: Die nicht geänderte Versionsnummer geht in jedem Fall auf meine Kappe, sorry. Bei der PHP Versionsnummer habe ich mich aber doch gerade etwas gewundert, ich habe nämlich die Liste vorhin via Copy&Paste von der offiziellen Website kopiert. Nur steht da wirklich PHP 4.4.8 und hier stand 4.4.9. Sehr seltsam... ;) Anyway, besten Dank für den Hinweis! :)
 
@swissboy: Aber der Kommentar passt inhaltlich nicht zu seinem ersten. Von daher ist das doch schon okay einen neuen zu verfassen ^^.
 
Nutze XAMPP nun auch schon seit Jahren und bin sehr zufrieden mit dem Paket. Es ist zwar ne Menge Kram drin, dass man selten bis garnicht braucht, aber ansich ist das Paket gut geschnürt und auch gut konfiguriert. Das Problem mit dem Syncronität mit dem Provider hab ich auch schon am lebenden Objekt erleben müssen. Das war bei weitem nicht lustig, aber auf Sourceforge kann man sich alle Pakete runterladen, die XAMPP veröffentlicht hat, darunter ist dann bestimmt auch eine Version, die kompatibel mit der Konfig der Providers ist und somit ein direktes Aufspielen der Scripte kein Problem darstellen sollte. Ansich vermisst man bei dem Paket wirklich nichts. Alle Apache-Mods, die benötigt werden, sind enthalten, auch wenn deaktiviert, man kann sie aber in der httpd.conf einfach aktivieren und es läuft. Schönes Paket was ich auch jederzeit gern weiterempfehle. Es gibt eine Menge andere Projekte, die ebenfalls solche Pakete anbieten und besitmmt auch gut funktionieren. Habe mich damals für XAMPP entschieden und es bis heute nicht bereut. Allerdings ist mittlerweile der Wermutstropfen entstanden, da ich gern den IIS und Apache parallel laufen lassen würde, was aber nur funktioniert, wenn man die einzelnen Komponenten manuell installiert. Vielleicht gibts da auch mal ne Lösung für.
 
Ich habe Xampp auf einem USB-Stick und hab noch ein Wiki dazugepackt, so dass ich überall meinen Webserver und mein Wiki starten kann. Auch der Zugriff anderer Leute ist dann problemlos möglich, nur eine lokale Firewall kann unter Umständen etwas Probleme bereiten. So kann man schnell in Schulungen Informationen zur Verfügung stellen, Arbeiten von Leuten koordinieren und Ergebnisse sammeln. Sehr praktisch. Desweiteren finden sich noch einige andere Anwendungen auf dem Stick wie IM, Skype, Firefox, Gimp, OpenOffice (wer kann schon mit fremdsprachlichen Anwendungen umgehen) und einiges mehr. Mit Xampp zusammen einfach perfekt. Xampp läuft vom USB-Szick leider ein bisschen langsam, aber für kleine, lokale Gruppen ist das ausreichend.
 
@timurlenk: shr interessant eine für Entwicklung entworfene Plattform auf solche Art zu nutzen. Gut, wenn du es so nutzen kannst. Schöne idee, gefällt mir. Aber wie startest du Apache und MySQL? Die wollen doch als Dienst installiert sein. Erst Dienste installieren und hinterher wieder rausschmeissen? naja, ob das so effektiv ist?
 
@Hawk18x: Nicht ganz richtig: Unter Win erlaubt es das Paket, die Server (MySQL und Apache) als normales Programm zu starten. Du KANNST es als Dienst installieren, musst es aber nicht.
 
@remmi: Richtig, man muss nur einmal ein mitgeliefertes Script aufrufen, welches die ini-Datei auf dem Stick (!) an den Rechner anpasst (z.B. Laufwerksbuchstabe) und kann dann einfach XAMPP ohne Installation von irgendetwas nutzen. Dienste könnte man auf andererleute Rechner ja meistens auch nicht installieren.
 
Bin ich farbenblind, oder ist diese News in einem Augenqäl-Grün verfasst?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen