TrueCrypt 6.0 - Freie Verschlüsselungs-Software

Sicherheit & Antivirus TrueCrypt ist ein kostenloses Programm zur Verschlüsselung von Dateien, Partitionen oder USB- Sticks. Das Programm bindet Containerdateien in das System ein, oder verschlüsselt ganze Festplattenbereiche und agiert mittels unter- schiedlicher ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
kann mir jemand erklären, wir das funktionieren soll ? also ich habe dieses programm noch nie benutzt, aber wenn ich jetzt z.b. meine externe festplatte anschließe und dann mit diesem programm verschlüssele, dann muss ich wenn ich im arbeitsplatz auf die externe zugreifen möchte dann ein passwort eingeben ? oder wie läuft das ab ? wie ist das, wenn ich die externe auf einen anderen rechner anschließe, wo garkein turecrypt drauf ist ? würde mich freuen, wenn mir das einer erklären würde und vorallem wie nutzt man das sinnvoll :D mfg
 
@ayteee: ich würde für sowas eher das Forum nutzen.

Also Truecrypt kann ganze Partitionen verschlüsseln oder auch eine Datei erzeugen (Container). Du musst über TrueCrypt diesen Container bzw die Partion auswählen und das Passwort eingeben, dann wird ein Laufwerk erstellt was die Daten enthält das verhält sich wie ein normales Laufwerk nach dem einbinden.

Jetzt gibt es seit Version 5 auch die Verschlüsslung der kompletten Festplatte inkl. Betriebsystem. Da musst du bevor Windwos starten kann das Passwort angeben.

Beim verschlüsseln von Partitionen müssen diese leer sein da sie vorher vformatiert wird, erst in ein exestierendes verschlüsseltes Laufwerk kannst du Daten kopieren. Du merkst sogesagt im betreib nicht das es eine verschlüsslung gibt.
 
@ayteee: Ich verwende auf meinem USB-Stick noch eine ältere Version von Truecrypt. Dort ist es so, dass eine Datei/Container erstellt wird in welchen du deine Dateien speicherst. Über eine abgespeckte/portable Version von Truecrypt lässt sich der Container dann auf jedem beliebigen PC mounten. Das ganze Einrichten geht über einen Assistenten in dem Programm. Wenn du etwas genauer wissen willst poste entweder hier oder besser im Forum, da lesen mehr Leute deinen Post welche dieser interessiert und du bekommst in der Regel ausführlichere Antworten. Gruß smite

Edit: Nero war schneller^^
 
@ayteee: das klingt alles wirklich sehr interessant ! ich hab das programm gerade runtergeladen, und probiere das jetzt mal aus...aber wie war das nochmal, ich muss erst formatieren um nen crypt draufpacken zu können ?
 
@ayteee: Um einen Container zu erstellen muss du afaik NICHTS formatieren. Wenn du die ganze HDD verschlüsseln willst weiß ich es nicht genau. Damit habe ich mich noch nicht näher beschäftigt.
Gruß smite
 
@ayteee: Hat diese Seite kein Forum? o_O
 
@ayteee: Guckst Du hier: http://www.truecrypt.org/docs/
 
@ayteee: Mach einfach alles Schritt für Schritt nach der Anleitung, die dir das Programm gibt. Dann kann eigentlich nichts schief gehen.
 
ja,format C,nein scherz,konnt ich mir grad nicht verkneifen.

Die Formatierung macht das tool selber ,damit die Verschlüsselung nachher funktioniert.
 
Ich arbeite seit einigen Jahren damit, Vers. 4.3. Funktioniert prima.
 
@Absolon: Dann könntest du ja langsam ein Upgrade in Erwägung ziehen. Funktioniert problemlos und beschleunigt den Kram ein wenig :)
 
@Absolon: siehe changelog: Endlich werden mehrere Kerne unterstützt und die Geschwindigkeit wächst auch liniear mit der Kernanzahl :)
 
@Absolon: Wieso sich mit so einer uralt Version rumschlagen? Version 5.1 hat schon nen EXTREMEN geschwindigkeitszuwach gebracht und mit nem dual oder quadcore gibts eh keinen Weg an der 6er vorbei...
 
YEAH, Multicore-Unterstützung :)
 
Schön das es weitergeht. Aber ich bin schon gespannt wann die ersten wieder jaulen weil sie Laufwerk c verschlüsselt haben und nichtmehr rankommen, Version 6.0 sollte nicht bei Daten benutzt werden für die es kein Backup gibt, wartet auf die 6.1, war bei der 5er genauso.
 
@Maik1000: blödsinn ... nur weil in einigen fällen ein nicht unerhebliches problem bei der 5.0 bestand muss dies doch mit 6.0 noch lange nicht sein ...
 
@Maik1000: Ich kann dich berühigen, bei mir funktionierts auch noch mit Version 6.0. Und im Notfall einfach die RescueDisk verwenden.
 
Vor allem bei empfindlichen Daten sollte man schon auf die ersten Bugfixes warten ...
 
@Maik1000: solche softeware sollte generell nicht ohne backup verwendet werden - egal ob version 6, 5.1 oder 789. aber ich kann die trösetn. full disc encryption läuft ach mit der 6er als update über die 5.1er ohne probleme. ____ @kscr13: und was ist, wenn 6.0 auf dem level von 5.1a liegt? dann kommt nichts mehr nach. wie lange willst du dann warten? bis zur 7.0? wer empfindliche daten hat, hat auch ein image.
 
@winfutre: welche wichtigsten änderungen gabs denn gegenüber version 5.1? einfach den hinweiß auf den changelog zu bringen ist sehr schwach von euch ...
 
@krusty: die Frage ist: was willst du denn noch hören? Im Changelog stehen wichtige und weniger wichtige Änderungen drin (liegt ja immer im Auge des Betrachters was wichtig ist und was nicht). Das der Newstext alt ist, ist hier keine Seltenheit.
 
@krusty: Die wohl wichtigste Änderung ist der Support von mehreren CPUs. TrueCrypt nutzt bei mir jetzt alle 4 Kerne meines Quadcores und ist auch dementsprechend schneller (vorher 85Mbyte/s AES, jetzt über 350Mbyte/s AES)
 
@zatarc: das bestätigt auch der Test auf computerbase: http://www.computerbase.de/news/software/sicherheit/2008/juli/truecrypt_60_benchmark/
 
@krusty: "This version introduces parallelized encryption and decryption on multi-core processors (or multi-processor systems). Increase in encryption/decryption speed is directly proportional to the number of cores and/or processors. For example, on a quad-core processor, encryption and decryption is four times faster than on a single-core processor with equivalent specifications [view benchmark results].
This version also introduces the ability to create and run an encrypted hidden operating system whose existence is impossible to prove (provided that certain guidelines are followed), the ability to encrypt an entire system drive even if it contains extended partitions, a new volume format that increases reliability, performance and expandability, and more."
 
Kann ich die einfach früber ballern über die 5,1?
 
@mcbit: bei mir gabs keine probleme
 
Gibt leider noch kein deutsches Sprachpaket, oder?
 
@mcbit: Guckt mal öfter hier rein: http://truecrypt.bytekiste.de ! Dort gibt's eine alternative dt. Sprachdatei (an der 6er wird gearbeitet), da die auf TrueCrypt.org nie fertig zu werden scheint (war bei der 5er Version jedenfalls so).
 
@bytebude: Genau bei dem sagt er mir, ist inkompatibel.
@~quelle~: Danke
 
@ ~quelle~: Das ist bestimmt die absolut perfekte und hammergeile Übersetzung, wenn ich mir denn den dazugehörigen Blog anschaue und die tollen Einträge, dann bestätigt das meine Vermutung. __> "Einige Fehler wurden in dieser Version beseidigt." ... letztes Wort ist astreines deutsch, also viel Spass mit der Übersetzung. ROFL
 
@upLinK|noW: Hey Kollege, hast du schon mal in die Übersetzung rein geguckt, sprich die Sprachdatei mal in den Installationsordner kopiert, oder ist das nur dummes Rumgemeckere? Du solltest dir abgewöhnen über Sachen zu sprechen (und Vermutungen zu äußern), die du nicht kennst!
Ich habe hier nur eine Alternative aufgezeigt, die ich selber benutze, da die dt. Sprachdatei zu 5.1a nie vollständig war und ich konnte dort auch noch keine Fehler entdecken. Wenn du sie nicht benutzen willst, dann lass es oder bastle eine bessere!
Mann, mann, mann! Ich ROFL hier auch gleich mit über soviel unsinniges Geschwätz.
 
@mcbit: einfach in der datei Language.de.xml die 3te zeile,

localization prog-version="5.1a"
auf
localization prog-version="6.0"

ändern dann geht das
 
Ist das Programm, von den Funktionen her, mit PGP Desktop zu vergleichen ?
 
Na das nenn ich mal WOW effekt, die leistung hat sich schonwieder fast verdoppelt.

Super Programm
 
Kann mir mal einer sagen was das heißt?
Muss ich dann bei jedem Start die CD einlegen, damit ich booten kann oder wie muss ich das verstehen?

Removed features:
Encrypted system partitions/drives can no longer be permanently decrypted using the TrueCrypt Boot Loader (however, it is still possible using the TrueCrypt Rescue Disk). (Windows Vista/XP/2008/2003)

Note: This was done in order to reduce the memory requirements for the TrueCrypt Boot Loader, which was necessary to enable the implementation of support for hidden operating systems.

Edit: jetzt hab ichs verstanden :P, lesen und denken hilft
 
Och menno. Da hab ich fast nen Herzinfarkt gekriegt als ich las das jetzt Version 6.0 da ist, und dann stelle ich fest dass es immer noch keine Authentifizierung durch externe Tokens gibt. Das macht die Sache für mich immer noch untauglich. Na,wenigstens ist dieser Punkt einer der letzten auf der ToDo-Liste der Entwickler.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter